Mundschutz

Beiträge zum Thema Mundschutz

Ratgeber

Corona
Ein Herz für andere

Hiermit möchte ich nochmals meinen Dank an Jessica Diekmann aus Duisburg zur Geltung bringen! Ich hatte keine Chance einen Mundschutz für mich und meine Frau zu bekommen, hatte immer wieder  Berichte gelesen die empfahlen in der momentanen Situation einen Mundschutz zu tragen, aber was ich auch versuchte es waren keine zu bekommen. Natürlich konnte man im Netz welche zu Wahnsinnspreisen erhalten was aber für mich nicht in Frage kam. Also setzte ich einen Kommentar unter so einen Bericht das...

  • Rees
  • 06.04.20
Ratgeber

Der neueste Corona-Trend...
Mundschutz auf Straße

Wir haben uns ja bereits daran gewöhnt: Auf den Fußwegen kleben nicht nur Massen von ausgelutschten Kaugummis, auch Zigarettenkippen und anderer Unrat ziert unsere Straßen. Selbst einige prall gefüllte Laubsäcke aus dem letzten Jahr liegen noch immer in den Straßenecken und verrotten langsam vor sich hin. Doch nun gibt's auch noch einen neuen Unrat-Trend: Mundschutz und Einmalhandschuhe. Wie auch Stadtspiegel-Leserin Karin Pelzer in ihrer Umgebung und in den Büschen feststellen konnte und...

  • Essen-West
  • 04.04.20
Natur + Garten
Auch viele Gladbecker greifen auf Einweghandschuhe zurück, um sich - zum Beispiel beim Einkauf im Supermarkt oder am Geldautomaten - gegen eine Infektion mit Corona zu schützen.

Umweltschutz in Corona-Zeiten
Warum denn auch Abfalleimer nutzen?

Ein Kommentar Corona beherrscht das Leben in Gladbeck. Aber scheinbar haben sich die meisten Gladbecker mit den Einschränkungen arrangiert. Zwar ist die Zahl der Menschen, die einen Mundschutz tragen, noch recht überschaubar, doch immer mehr Bürger streifen sich im Bedarfsfall Einweg-Handschuhe über, um sich so gegen eine Infektion zu schützen. Dies geschieht natürlich vorrangig beim Einkauf im Supermarkt und auch dann, wenn die Geldautomaten der Geldinstitute genutzt werden. Doch damit...

  • Gladbeck
  • 03.04.20
Vereine + Ehrenamt
Produktion und Vertrieb Hand in Hand: Über Beate Simonis (l.) in der Traditionsbäckerei Stricker sind die Gesichtsmasken bestell- und abholbar.
3 Bilder

Kitas, Ärzte, Senioren, Kinder: Andrea Cabeza näht Gesichtsmasken
„Stelle mich der Herausforderung“

Von Stefan Reimet. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie brachte Andrea Cabeza aus Hemmerde auf die hilfreiche Idee, Gesichtsmasken zu nähen. Kaum vom Dienst auf einer Hospizstation zurück setzt sich die Mutter an die Nähmaschine. Mehr als 500 Stück in drei Wochen fanden rasch Absatz. Viele Hemmerder Senioren nehmen die Gesichtsmasken dankbar an. Über die Facebook-Gruppe ihres Wohnortes machte sie auf den selbstgenähten Schutz aufmerksam. „Dann nahm das seinen Lauf.“ Beate Simonis,...

  • Unna
  • 02.04.20
Blaulicht
Die Mitarbeiter im Rettungsdienst und Brandschutz der Feuerwehr Dorsten sind ab sofort aufgrund eigener Verfahrensanweisungen angewiesen, während den Einsatzfahrten und auch an Einsatzstellen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
2 Bilder

Corona Dorsten
Feuerwehr- und Rettungsdienstmitarbeiter nur noch mit Mund-Nasen-Schutz

Die Mitarbeiter im Rettungsdienst und Brandschutz der Feuerwehr Dorsten sind ab sofort aufgrund eigener Verfahrensanweisungen angewiesen, während der Einsatzfahrten und auch an Einsatzstellen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. „Dieses wird manchen Bürger verständlicherweise irritieren. Wir möchten auch niemanden verunsichern, der Mund-Nasen-Schutz soll aber zum zusätzlichen Schutz aller dienen“, erklärt Feuerwehr Pressesprecher Dirk Heppner auf Nachfrage. Und weiter: „Wir möchten uns...

  • Dorsten
  • 02.04.20
Ratgeber
Selbst genähte Masken dürfen nicht als „Schutz“ bezeichnet werden.

Corona Dorsten
Selbst genähte Masken dürfen nicht als „Schutz“ bezeichnet werden

Zur Mitteilung über die Fertigung von selbst genähten Mund-Nase-Masken eine Ergänzung: Der Fernsehsender n-tv hat berichtet, dass Abmahnanwälte sich offenbar die Bezeichnung „Mund-Nase-Schutz“ (MNS) vorgenommen haben: Der Begriff „Schutz“ sei demnach eine Widmung, die Medizinprodukten vorbehalten sei, also Masken, die klinisch bewertet wurden und eine CE-Kennzeichnung tragen. Das ist bei selbstgenähten Stoffmasken natürlich nicht so. Die Bezeichnung als „Schutz“ begründe Verstöße gegen die...

  • Dorsten
  • 01.04.20
  •  1
Ratgeber
2 Bilder

CORONAVIRUS
Mundschutz-Pflicht Ja oder Nein???

Da es für mich gestern an der Zeit war, einen Einkauf zutätigen, wollte ich frisches Gemüse und Obst auf unseren Wochenmarkt in Wattenscheid einkaufen. Als ich dort ankam, traf mich der Schlag! Ich kann es verstehen das die Menschen bei dem schönen Wetter an die Luft wollen, und die Händler froh sind ihre Ware los zuwerden.Aber ich kam mir wie im falschen Film vor! Gruppen standen zusammen, ganz vereinzelt sowie auch ich trugen eine Maske und Handschuhe / Risikopatienten/ Vorsorge.??? Es...

  • Wattenscheid
  • 01.04.20
  •  4
  •  1
LK-Gemeinschaft

Coronavirus
Sehr vernünftig oder doch nicht sinnvoll?

„In einer Woche soll das Tragen eines Mund-und-Nasen-Schutzes in Jenaer Verkaufsstellen, dem öffentlichen Nahverkehr und Gebäuden mit Publikumsverkehr verpflichtend werden“, teilte die Stadt mit. Sollte das flächendeckend für Deutschland eingeführt werden? Wie seht Ihr das?

  • Essen-Ruhr
  • 31.03.20
  •  9
  •  1
Politik
Auf dem Weg in eine Sackgasse?

Coronastrategie ist fragwürdig
Atemschutzmaskenpflicht und Wiederankurbeln des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens !!!

Die aktuellen Coronazahlen, 30.März 2020: Deutschland: 63.929 Infizierte, 560 Tote, 9211 Genesene Weltweit: 755.591 Infizierte, 36.211 Tote, 158.527 Genesene Sowohl in Deutschland als auch weltweit ist das Coronavirus weiter auf dem Vormarsch. Und die Staaten erlassen Restriktionen nie gekannten Ausmaßes und erklären das Retten von Leben zur obersten Priorität, der sich alles andere unterzuordnen hat. Dabei werden die Unkenrufe eines gewaltigen wirtschaftlichen Niedergangs immer lauter, der...

  • Rheinberg
  • 30.03.20
  •  19
  •  3
Ratgeber
Etliche Bürgerinnen und Bürger haben der Stadt Dorsten das Angebot gemacht, Mund-Nase-Schutz-Tücher zu nähen.

Engagement gegen Corona
Bürgermeister Stockhoff ermuntert Ehrenamtliche, Mund-Nase-Schutz-Tücher (MNS) zu nähen

Etliche Bürgerinnen und Bürger haben der Stadt Dorsten das Angebot gemacht, Mund-Nase-Schutz-Tücher zu nähen. Im Kampf gegen die zu schnelle Ausbreitung des Corona-Virus können diese „MNS“-Tücher gute Dienste leisten. Bürgermeister Tobias Stockhoff ermuntert darum alle in Handarbeit talentierten Mitmenschen ausdrücklich, die Nähmaschinen glühen zu lassen. Für die Verwendung gibt es mehrere Möglichkeiten. Da mittlerweile nicht nur „Profis“ in Gesundheitsberufen und Rettungsdienste diese...

  • Dorsten
  • 30.03.20
Wirtschaft
Die Firma Swing Moden in Schermbeck funktioniert sein Musteratelier um: Wo sonst Modellkleider entstehen, näht die Schneiderei nun wiederverwendbare Schutzmasken, um sie der Gemeinde Schermbeck am Niederrhein zu spenden.

Corona Schermbeck
Swing Moden näht Mundschutz für Schermbecker

Die Firma Swing Moden in Schermbeck funktioniert sein Musteratelier um: Wo sonst Modellkleider entstehen, näht die Schneiderei nun wiederverwendbare Schutzmasken, um sie der Gemeinde Schermbeck am Niederrhein zu spenden. „Wir wissen nicht, wie unsere Welt in den nächsten Wochen aussehen wird. Aber wir wissen eines: Wir brauchen Zusammenhalt, Gemeinschaft, Menschlichkeit. Darum sind wir verpflichtet zu helfen, wo wir können“, schreibt das Unternehmen auf dem Beipackzettel der Masken. Der...

  • Dorsten
  • 30.03.20
LK-Gemeinschaft
Mundschutz nähen: Mitstreiter gesucht!Foto: privat

Aufruf an alle, die nähen können
Mundschutz nähen

Die SPD Rheinkamp hat eine Aktion zum Nähen von Mundschutz auf die Beine gestellt und ist nun auf der Suche nach Mitstreitern. "Viele von uns können nähen und viele von uns benötigen Hilfe in der jetzigen Situation: wir schützen uns und andere, wenn wir Mundschutz selbst nähen und verteilen", betont Anja Reutlinger, Vorsitzende der SPD Rheinkamp. Dieser Mundschutz habe nicht die Qualifikation des medizinischen Schutzes, er helfe jedoch, die Verteilung des Virus zu hemmen. Mundschutz an...

  • Moers
  • 30.03.20
  •  2
  •  1
Reisen + Entdecken
5 Bilder

Coronavirus
Mundschutz

Einmal-Mundschutz Heute ist wieder Basteltag. Die nächsten Masken für die Woche. Was wird benötigt?  Küchenrolle ( 1 Blatt je Mundschutz), 2 Gummiringe, ein Bürohefter zum Klammern, Falten ca. 1,5 cm ( je innen / aussen) an beiden Seiten - Ende 2 cm umlegen, Gummiring einlegen, Klammer setzen - fertig.

  • Herne
  • 29.03.20
  •  28
  •  4
Ratgeber

Hamsterkäufe wegen Corona
Apotheker Rolf Jägers über Desinfektionsmittel und Lieferengpässe

Hamsterkäufe gibt es nicht nur in Supermärkten. In Zeiten des Coronavirus erleben auch Apotheken großen Zulauf. Desinfektionsmittel, Mundschutz und alles, was das Immunsystem stärkt, sind bei den Kunden nachgefragt, weiß der Hattinger Apotheker Rolf Jägers (57), der mittlerweile in einer Apotheke in Bochum-Wattenscheid angestellt ist. Von Vera Demuth Bis Anfang der Woche, bevor das Kontaktverbot erlassen wurde, war der Andrang besonders groß. "Jeder will Desinfektionsmittel und Mundschutz...

  • Hattingen
  • 27.03.20
Vereine + Ehrenamt
Egal, ob bunt, schrill oder schlicht, nur waschbar sollten die Schutzmasken sein.
2 Bilder

Welle der Hilfsbereitschaft
Wer näht Masken fürs Palliativnetz Witten?

Das Palliativnetz Witten sucht Menschen, die nähen können und bereit sind, Mund- und Nasenschutzmasken anzufertigen. Der Bedarf ist riesig, und ohne Schutz wird die Versorgung zusammenbrechen. Vorstandsmitglied des Vereins und Palliativmediziner Dr. Matthias Thöns macht auf die Wichtigkeit von geeigneten Schutzmaßnahmen im Kampf gegen den Virus aufmerksam: "Corona ist für die allermeisten Menschen kein Problem, die meisten werden nicht einmal krank. Selbst die Mehrheit mit Beschwerden gehört...

  • Witten
  • 24.03.20
Ratgeber
Anleitung Atemschutz
7 Bilder

Do it your Self
Corona Mund Nasen Schutz selber herstellen

Da es keine Atemschutzmasken, im Handel mehr gibt, wurde von der Stadt Essen eine Anleitung für den Eigenbau herausgegeben. Wer etwas nähen kann sollte sich hier einbringen. Alten und Pflegeheime nehmen die Masken gerne an. Natürlich kann man die eine oder andere auch selber nutzen oder im Bekanntenkreis weiter geben. So kann man von zu Hause etwas sinnvolles für sich und die Allgemeinheit tun. #WirBleibenzuHause

  • Essen-Süd
  • 22.03.20
Blaulicht

Polizei fahndet nach Einbrechern
Trinkgeld und Tresor aus Tierarztpraxis gestohlen

Unbekannte suchten eine Tierarztpraxis in Vluyn heim und stahlen Trinkgeld aus einer Spardose sowie einen Tresor mit Betäubungsmitteln. Desinfektionsmittel und Mundschutz entwendeten die Täter nicht.Die Täter drangen in der Zeit von Mittwoch, 18. März, 20 Uhr, bis Donnerstag, 19. März, 7.50 Uhr, gewaltsam in die Praxis an der Niederrheinallee in Neukirchen-Vluyn ein und durchwühlten die Räume. Im gleichen Zeitraum waren Unbekannte in eine Werkstatt an der Glogauer Straße eingebrochen. Ob hier...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 20.03.20
Blaulicht
Die Polizei hat nun die Täterbeschreibungen rausgegeben. Am Samstag kam zu einem bewaffneten Überfall in einer Hagener Aldi-Filiale.

Täterbeschreibung veröffentlicht
Bewaffneter Raubüberfall auf Aldi-Filiale: Polizei Hagen sucht Zeugen

Am Samstag, 7. März gegen 20.30 Uhr, die Aldi-Filiale an der Schwerter Straße überfallen. Ein unbekannter Mann hatte die Kassiererin unter Vorhalten einer Schusswaffe gezwungen, ihm Bargeld auszuhändigen. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die den Discounter bereits vor Eintreffen der Beamten verlassen haben. Sie werden gebeten, sich unter der Tel. 02331-986 2066 zu melden. Der bisherige Stand der Ermittlungen hat ergeben, dass der Täter zwischen 20-25 Jahre alt ist. Das Alter wurde...

  • Hagen
  • 12.03.20
Blaulicht
Die Polizei sucht einen Dieb, der einen Supermarkt in Herne überfallen hat.

Mitarbeiter mit Schusswaffe bedroht
Mann mit Mundschutz überfällt Supermarkt in Herne

Ein unbekannter Mann hat am Freitag, 6. März, einen Supermarkt an der Cranger Straße 26 in Herne überfallen. Der Mann trug einen Mundschutz.   Nach bisherigem Ermittlungsstand der Polizei bedrohte der Mann die Mitarbeiter mit einer nicht näher beschriebenen Schusswaffe und forderte die Kasseneinnahmen. Mit seiner Beute flüchtete er anschließend in unbekannte Richtung. Der Mann wird auf circa 26 bis 30 Jahre geschätzt, ist etwa 175 bis 180 Zentimeter groß, hat eine schlanke Figur und kurze...

  • Herne
  • 09.03.20
Ratgeber
Der Coronavirus steht vor den Toren des EN-Kreis.
3 Bilder

WAP beantwortet zehn Fragen zum Coronavirus
Was die Bürger aus dem Südkreis jetzt wissen müssen und wo sie sich informieren können

20 bestätigte Coronavirus-Fälle bis Freitag in NRW, 400 Menschen in Quarantäne, Hamsterkäufe, Mangel bei Mundschutzen und Desinfektionsmitteln - der Coronavirus ist in Deutschland angekommen. Die WAP beantwortet mit Hilfe der Kreisverwaltung und der Helios Klinik Schwelm zehn Fragen zum Virus, den Risiken und den Vorbereitungen im EN-Kreis. von Nina Sikora 1. Wie groß ist das Risiko, dass der Coronavirus auch in den EN-Kreis gelangt?"Mit diesem Infektionsimport sowie mit Infektionsketten,...

  • wap
  • 28.02.20
Ratgeber
Das Willibrord-Spital in Emmerich ist auf den Fall der Fälle in Sachen Coronavirus vorbereitet.
2 Bilder

Keine Schutzmasken mehr, Kantine schließt für Besucher
Coronavirus: Emmericher Krankenhaus ist vorbereitet

Das Corona-Virus breitet sich jetzt auch in Nordrhein Westfalen aus. Emmerich hat bisher keinen Verdachtsfall, doch auch hier ist das Virus mittlerweile in aller Munde. Das zeigen nicht zuletzt die sozialen Foren. Gesundheitsminster Karl Josef Laumann sagte einen Pressetermin in Emmerich am Freitag kurzfristig ab.  So gibt es in den hiesigen Apotheken keinen Mundschutz mehr. Aufgrund der aktuellen Situation hat die Kantine bei Oleon für Gäste ab sofort geschlossen. Man sieht dieses Vorgehen...

  • Emmerich am Rhein
  • 28.02.20
Ratgeber
Im Kreis Wesel schützen sich die Menschen vor dem Corona Virus, in einigen Apotheken sind Mundschutze schon knapp.

Corona-Virus: Alle haben Angst
Mundschutz: Ausverkauft!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am 30. Januar festgestellt, dass es sich beim aktuellen Ausbruch durch ein neuartiges Coronavirus in China um eine „Gesundheitliche Notlage mit internationaler Tragweite" (PHEIC) handelt. Aufgrund der stetig steigenden Zahl mit dem Coronavirus infizierter Personen, steigt die Angst auch in Deutschland. Das Virus ist inzwischen bei zehn Menschen in Deutschland nachgewiesen und in China erhöhte sich die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem...

  • Moers
  • 04.02.20
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.