Perspektive

Beiträge zum Thema Perspektive

Politik
Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt auf der Bühne der Stadthalle. Landscheidt gibt sich für dieses Jahr optimistisch.

Stadthalle, Landesgartenschau und Aufruf zur Wahl von demokratischen Parteien
500 Gäste beim Neujahrsempfang in der Stadthalle

Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt hat nun zum traditionellen Neujahrsempfang circa 500 geladene Gäste in der frisch renovierten Stadthalle empfangen. Landscheidt erklärte, dass die Stadthalle im Laufe des letzten Jahres aufwendig saniert wurde. Neben Brandschutz und neuer LED Technik wurde die Halle auch energetisch saniert und würde so pro Jahr etwa 30.000 Euro pro Jahr an Unterhaltskosten sparen. „Diese Investition kommt Ihnen als Steuerzahler direkt zu Gute“, so...

  • Kamp-Lintfort
  • 14.01.20
Politik
Von links: Heiko Zimmermann, Integrationsfachkraft im jobcenter Duisburg; Kerstin Golenia, Projektleiterin Fink Teppichboden GmbH; Martina Fink, Geschäftsführerin Fink Teppichboden GmbH.

Alleinerziehende Mutter findet durch jobcenter neue Perspektive
"Sich mal was zutrauen"

„Heute ist die Probezeit vorbei, mein Vertrag wurde entfristet, und ich bin jetzt Projektleiterin!“ Kerstin Golenia strahlt über das ganze Gesicht. Die alleinerziehende Mutter eines 13-jährigen Sohnes hat bei Teppichboden Fink eine neue berufliche Perspektive gefunden. Die gelernte IT-Systemkauffrau stand wie viele Alleinerziehende vor der Herausforderung Kinderbetreuung und Berufstätigkeit unter einen Hut zu bringen. „Den Anschluss habe ich aber nie ganz verloren, da ich immer einer...

  • Duisburg
  • 01.09.19
LK-Gemeinschaft
Der Blick nach oben, auch bekannt als Froschperspektive.

der andere Blickwinkel: Froschperspektive
Foto der Woche: Das beste Foto aus der Froschperspektive

Ständig bewegen wir uns vor, zurück, nach links und rechts. Es fällt uns leicht, mit ein paar Schritten den Standort und den Blickwinkel zu ändern. In dieser Woche blicken wir mal nach oben. Und zwar aus der sogenannten Froschperspektive. Von unten betrachtet sieht die Welt nämlich ganz anders aus. Verlassen wir also die Augenhöhe und blicken nach oben, um uns von alltäglichen Objekten faszinieren zu lassen. Dabei ist es egal, wie groß euer Fotomotiv ist – Hauptsache, ihr gebt ihm mit der...

  • Herne
  • 27.08.19
  •  40
  •  10
Natur + Garten
Tobias Mengels beim Füttern der Tiere. Im Hintergrund zu sehen sind Günter Holzum (stellv. Geschäftsführer Jobcenter Kreis Wesel), Ralf Berensmeier (Kreisdirektor des Kreises Wesel), Stefanie Albert (Bereichsleiterin Jobcenter Kreis Wesel), Chefin Astrid Gerdes sowie Damian Janik (stellv. Geschäftsführer Agentur für Arbeit Wesel).

Der "Einstieg zum Aufstieg"
Geändertes Teilhabechancengesetz gibt Langzeitarbeitslosen neue Perspektiven

Kaum jemand hat es auf dem Arbeitsmarkt so schwer wie sie: Langzeitarbeitslose. Um genau diese Menschen zu unterstützen und wieder an den Arbeitsmarkt heranzuführen, wurde im geänderten Teilhabechancengesetz eine neue Förderung für eben solche verankert. Viele profitieren bereits von der Förderung - einer von ihnen ist Tobias Mengels, der auf dem Gamerschlagshof eine neue Beschäftigung gefunden hat. Seit dem 03. Juni ist Mengels nun schon auf dem "Arche- und Lernbauernhof" in Xanten...

  • Xanten
  • 18.07.19
WirtschaftAnzeige
2 Bilder

Technische Berufe mit Zukunft
Umschulungen in der Bfz-Essen starten wieder

Das Interesse an technischen Berufen ist auf dem Arbeitsmarkt nach wie vor ungebrochen. Durch neue Entwicklungen, insbesondere im Bereich Konstruktion und Automatisierung, entstehen bei den Unternehmen die unterschiedlichsten Beschäftigungsmöglichkeiten. Der Bildungsträger Bfz-Essen bietet aktuell zahlreiche Umschulungs- und Fortbildungsangebote in diesem Bereich an. Das Thema Konstruktion und Automatisierung ist im Rahmen der neuesten Entwicklungen der Industrie 4.0 nicht wegzudenken. Viele...

  • Essen
  • 11.07.19
Ratgeber

Info-Veranstaltung am 3. Mai in der Altendorfer Perspektive
Tipps rund um die Pflege

Ein Pflegefall tritt meist plötzlich und unerwartet ein. Für die Angehörigen ist dies eine schwierige Situation, da sie schnell reagieren und kurzfristig Hilfe arrangieren müssen. Am Freitag, 3. Mai, geht es in den Räumlichkeiten der „Perspektive“ rund um das Thema Pflegebedürftigkeit. Geschulte Mitarbeiter des ASB werden ausführlich über die aktuellen Versorgungsstrukturen informieren. Was tun, wenn ein Angehöriger – kurzfristig oder absehbar – pflegebedürftig wird? An wen wende ich mich...

  • Essen-West
  • 26.04.19
Überregionales
Ein ungewohntes Bild auf der Forellstraße.

Neue Perspektive

Nun ist sie weg! Ein Blick, der so bis vor kurzem nicht möglich war, bot sich dem Fotografen Stefan Kuhn; und wir geben ihn natürlich gerne an unsere Leserinnen und Leser weiter. Die eine Hälfte der Autobahnbrücke über der Forellstraße wurde am Sonntag, 30. September, abgerissen. Über die andere Hälfte wird nun erst einmal der Verkehr geleitet.

  • Herne
  • 06.10.18
Natur + Garten
4 Bilder

Kleines Paradies

Einen Garten neu entdeckt, direkt hinter dem Haus. Es ist als hätte ich nichts von seiner Existenz gewußt, nichts von seiner Behaglichkeit Zwei Bänke auf Steinen umgeben von Sträuchern Ein kleines Kätzchen streift umher in ihrem persönlichen "Wohnzimmer" Markiert ihre Ansprüche allein mit dem Kinn, von einem Grundbuch weiß sie nichts Ihr Grundbuch ist das kleine Bäumchen an dem sie mehrmals täglich ihre Krallen wetzt. Fühle mich in meine Kindheit zurück versetzt, wenn ich der...

  • Wesel
  • 28.09.18
  •  9
  •  10
Kultur
Nach den Sommerferien starten in der Frintroper Burg am Kiekenberg neue Malkurse für Kinder.

Neue Malkurse für kreative Kids in Frintrop

Plain-air-Malerei heißt der Fachbegriff für kreatives Zeichnen in der freien Natur. Das möchte die Frintroper Künstlerin Daliah Sölkner nun in zwei neuen Kindermalkursen anbieten. Nach den Sommerferien starten jeweils dienstags Angebote für kreative Kids (vier bis sieben Jahre und acht bis 15 Jahre) in der Ateliergalerie "Fort Kiekenberg" am Kiekenberg 8a. Gemeinsam mit den Kursteilnehmern geht es regelmäßig hinaus in die Natur. "Mit Skizzenblock und Stiften ins Hexbachtal, beispielsweise",...

  • Essen-Borbeck
  • 25.08.18
  •  1
Ratgeber
Die Lebensmittelbranche bietet zahlreiche interessante Berufe.

Lebensmittelbranche bietet lukrative Perspektiven

Last-Minute-Lehrstellen zu besetzen: Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres sind in Herne noch 323 offene Ausbildungsplätze bei der Arbeitsagentur gemeldet. Darauf hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten hingewiesen. Sie appelliert dabei an Schulabgänger, sich auch in der Lebensmittelbranche umzugucken. „Die Ernährungswirtschaft bietet vom Industriekaufmann bis zur Getränke-Laborantin ein breites Spektrum, viele Perspektiven und im späteren Job auch einen überdurchschnittlichen...

  • Herne
  • 19.08.18
Überregionales
Willkommenslotsin Alisha Kress.

Integration geflüchteter Menschen - Neue Willkommenslotsin der IHK mit Erfolg gestartet

Alisha Kress bringt geflüchtete Menschen mit Unternehmen am Niederrhein zusammen und unterstützt Betriebe bei der Integration von Flüchtlingen. Zurzeit betreut die neue Willkommenslotsin der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve rund 20 Unternehmen, die bereits einen Mitarbeiter mit Fluchthintergrund beschäftigen oder dies vorhaben. Zwölf Flüchtlinge wurden bereits in Arbeit, Ausbildung, Einstiegsqualifizierungen oder Praktika vermittelt. Nach den ersten drei...

  • Wesel
  • 09.08.18
Überregionales
Seine Notdurft verrichtet der 33-Jährige oftmals im Gebüsch. Archiv- Foto: Klaus Lippe

33-Jähriger lebt seit über zwei Jahren im Auto

Angefangen hatte alles mit einem Streit, der Mitte November 2015 zwischen seinem Vater und Bruder in der elterlichen Wohnung in Bergkamen eskalierte. Nach einer wilden Messerstecherei mussten alle ins Krankenhaus. Und nach der Krankenhaus-Entlassung, flog Marco S. zuhause raus (wir berichteten). Heute, fast zweieinhalb Jahre später, lebt der mittlerweile 33-Jährige immer noch in seinem Ford. Er übernachtet auf Parkplätzen, mal in Bergkamen, mal in Kamen. Immer so lange, bis er irgendwann den...

  • Kamen
  • 28.03.18
  •  1
Politik

Vorstellung des Projekts "Perspektive Heimat - Rückkehr in Würde"

Bündnis 90/Die Grünen beantragen, in der nächsten Sitzung des Sozialausschusses über das Projekt „Perspektive Heimat – Rückkehr in Würde“ zu berichten. Begründung: Das Projekt „Rückkehr in Würde“ ist Teil des Programms „Perspektive Heimat“ des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Es möchte Menschen qualifizieren, die u. a. aufgrund von abgelehnten Asylanträgen nicht dauerhaft in Deutschland bleiben dürfen und wahrscheinlich mit einer Abschiebung ins...

  • Wesel
  • 15.03.18
  •  1
Natur + Garten

Der Gervinuspark aus anderer Perspektive

Der Gervinuspark, der größte Park in Frohnhausen. Hier haben die Kinder im Sommer viel Spaß, wenn sie bei schönem Wetter auf dem Spielplatz mit der Wasser-Pumpe spielen. Aber es ist auch ein Ort, an dem am Volkstrauertag am Ehrenmal eine Gedenkveranstaltung stattfindet. Ein Ort also für alle in Frohnhausen mit vielen verschiedenen Möglichkeiten für über das ganze Jahr hinweg, der gerade wieder verschönert wird. Die 2. Bauphase am Eingangsbereich Grevel-/Gervinusstraße läuft.

  • Essen-West
  • 19.02.18
Politik
Pressebericht Nr. 606

Agenda 2011-2012 gibt der Zukunft Perspektiven

Agenda 2011-2012 steht für politische Bildung, soziale Sicherheit, Menschenwürde, Menschenrechte und Abbau der Staatsschulden. Seit Mai 2010 werden präzise und komplexe Antworten auf die Aufgaben und Probleme der Schuldenkrise gegeben. Hagen, 11.12.2017. Im Mai 2010 hat die Initiative Agenda 2011-2012 der Öffentlichkeit im Internet ein Reformprogram zur Diskussion angeboren, das mit einem aktuellen Finanzrahmen von 275 Milliarden für ausgeglichene Haushalt und Rückführung der Staatsschulden...

  • Hagen
  • 11.12.17
Überregionales
Julian Pflichtenhöfer (2.v.l.) übergab das erste Infopaket an Schülerinnen und Schüler der Werner-von-Siemens-Gesamtschule.

Praxistag Perspektive Technik: Broschüren ab sofort erhältlich

Ob fliegende Gummibärchen, explodierende Chips-Dosen oderDrohnen, die durch Klassenräume schweben: Im Rahmen des diesjährigen Praxistages Perspektive Technik, der am Freitag, 24. November 2017, stattfindet, warten 58 Workshops zu Themen aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zum Mitmachen und Ausprobieren auf die Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Unna. Julian Pflichtenhöfer, Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung Kreis Unna(WFG), der den Tag...

  • Unna
  • 23.09.17
Ratgeber
3 Bilder

Bodenspiegelfotografie - Licht- und Perspektivwechsel

"Bodenspiegelfotografie" war vor knapp einem Jahr schon mal mein Thema. Zum Vergleich auch noch eine "normale" Aufnahme (dieselbe Pflanze wie im zweiten Bild). Es lebe der kleine Unterschied ... Auch wenn ich sonst vielleicht ein wenig zur Perfektion neige: An diesen Bildern ließe sich sicherlich noch einiges verbessern, vom Spiegel angefangen über die Auswahl der Objekte bis hin zum Lichteinfall. Doch das überlasse ich gerne anderen. Viel Erfolg dabei, und vielleicht sehe ich dann ja mal ein...

  • Hattingen
  • 10.05.17
  •  2
  •  2
Überregionales
Auf der BOB sorgen SchülerScouts traditionell für eine noch bessere Orientierung. Auch in diesem Jahr werden engagierte Schüler gesucht.

Werde SchülerScout auf der BOB!

Das ScoutTeam trägt seit Jahren maßgeblich zum Erfolg der BOB bei. Schüler „lotsen auf Augenhöhe“ die Besucher zum richtigen Stand und machen Mut, wo es nötig scheint. Um zum Team der diesjährigen SchülerScouts der BOB am 10. Mai 201 zu gehören, braucht es engagierte Leute! Jugendlich zwischen 14 und 18 Jahren Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren, die in Langenfeld und Monheim am Rhein zur Schule gehen, können mitmachen. Voraussetzungen dafür sind Zuverlässigkeit, Offenheit...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 24.03.17
Überregionales
Dr. Iris Escher (2.v.l.) ist neue Vorsitzende des Fördervereins. Helmut Gravert (l.), Geschäftsführerin Anica Althoff und Dr. Michael Dannebom hießen die neue Vorsitzende im Vorstand willkommen.

Förderverein Perspektive Technik wählt neue Vorsitzende

Dr. Iris Escher ist neue Vorsitzende des Fördervereins für das zdi-Netzwerk Perspektive Technik, das von der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) koordiniert wird. Im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung wurde sie einstimmig zur Nachfolgerin von Dr. Stefan Klatt gewählt, der den Kreis Unna verlässt, um die Leitung der Berliner Niederlassung der Bayer AG zu übernehmen. Im Anschluss an die Wahl der neuen Vorsitzenden ließen die zwölf Versammlungsteilnehmer das vergangenen Jahr Revue...

  • Unna
  • 06.03.17
Politik
Meeting in der „Perspektive“ (v.l.): Frank Müller (SPD-Ratsherr und Vorsitzender des Essener Ausschusses für Arbeit ), Dirk Heidenblut (SPD-Bundestagsabgeordneter und Gesundheitsexperte), Anke Grunden (Geschäftsführerin „Perspektive“), Anette Kramme (Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales), Ulrike Geffert (Geschäftsführerin „Essener Kontakte“) und Katharina Hoppen (Leiterin des Zentrums für Joborientierung). Foto: Kirstein

Staatssekretärin Kramme in der Essener "Perspektive"

Die Parlamentarische Staatssekretärin des Ministeriums für Arbeit und Soziales, Anette Kramme, besuchte den Altendorfer Verein "Die Perspektive e.V.". Vor Ort machte sie sich ein Bild von dessen Arbeit und beriet sich mit Essener Experten für Gesundheit, Arbeit und Soziales über die Erfolge der Perspektive – und zeigte sich begeistert. Der gemeinnützige Verein „Die Perspektive“ bietet ein breites Spektrum der Unterstützung bei Erziehungsschwierigkeiten, betreutem Wohnen und besonders auch...

  • Essen-Ruhr
  • 02.03.17
Politik
Ratsherr Dirk Kalweit, sozialpolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion zur Forderung nach einem `Sozialen-Arbeitsmarkt`: "Tagesstrukturen und Lebens- und Beschäftigungsperspektiven mit öffentlichen Mitteln zu finanzieren macht mehr Sinn als nur die Arbeitslosigkeit zu verwalten."

CDU-Fraktion zur Kinderarmut in Essen

Eltern mit Hilfe eines „Sozialen Arbeitsmarktes“ wieder in Beschäftigung bringen Aus Sicht der CDU-Ratsfraktion sind die jüngst veröffentlichten Zahlen des Statistischen Landesamtes alarmierend. In Essen sind rund ein Drittel der Kinder und Jugendlichen unter 15 Jahren auf staatliche Unterstützung angewiesen. Hierzu erklärt Dirk Kalweit, stellvertretender Vorsitzender und sozialpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Der Anteil bedürftiger Kinder in Essen ist in den letzten Jahren...

  • Essen-Ruhr
  • 05.12.16
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.