Saufgelage

Beiträge zum Thema Saufgelage

Überregionales

Wo sind die Sitzbänke am Gladbecker Marktplatz geblieben?

Der Nordrand des Marktplatzes in Gladbeck-Mitte sieht irgendwie kahl aus. Das liegt nicht nur daran, dass die dort stehenden Bäume schon einen großen Teil ihres Laubes verloren haben. Vielmehr ist es so, dass die dort bis vor einigen Monaten stehenden Sitzbänke verschwunden sind. Vorbei sind also die Zeiten, als die Bänke von Passanten genutzt wurden, um eine kleine Pause einzulegen. Auch Sonnenanbeter wurden auf den Bänken gesehen, ebenso wie Mütter, die ihren spielenden Nachwuchs auf dem...

  • Gladbeck
  • 26.10.18
  •  5
  •  1
Politik
Diesen Asselner Kiosk am Hellweg, Ecke Schlotweg, sowie zwei weitere in Wickede hatten die Brackeler Bezirksvertreter wegen des nächtlichen Alkoholverkaufs an Randalierer ins Visier genommen, wollten die nächtlichen Öffnungszeiten eingeschränkt wissen. Daraus wird nun wohl nichts.
  2 Bilder

Rechtsdezernent Steitz: Keine längere Kiosk-Schließung in Asseln und Wickede möglich

Eine Hoffnung weniger, die sommerlichen Saufgelage in Asseln und darüber hinaus im Stadtbezirk Brackel eindämmen zu können. Dortmunds Ordnungs- und Rechtsdezernent Wilhelm Steitz sieht unter anderem nach Kontrollen der Mitarbeiter der Ordnungspartnerschaft in den vergangenen Monaten aufgrund der derzeitigen Sach- und Rechtslage keine Möglichkeit, wie von der Bezirksvertretung (BV) Brackel im September 2012 beantragt, die Verkaufszeiten von drei Trinkhallen in Asseln und Wickede...

  • Dortmund-Ost
  • 22.01.13
Politik
Diesen Asselner Kiosk am Hellweg, Ecke Schlotweg, sowie zwei weitere in Wickede haben die Bezirksvertreter wegen des nächtlichen Alkoholverkaufs an Randalierer ins Visier genommen, wollen die Öffnungszeiten bis 22 Uhr einschränken.

BV Brackel will es Randalierern „ungemütlich machen“ // Kiosk-Öffnung nur bis 22 Uhr und verstärkte Jugendschutzkontrollen beantragt

Durch die Einschränkung der Ladenöffnungszeiten von drei Trinkhallen am Hellweg in Asseln und Wickede möglichst bis 22 Uhr und durch verstärkte Jugendschutzkontrollen will es die Bezirksvertretung (BV) Brackel jungen Störern und Randalierern in den Hellweg-Orten „ungemütlich machen“, so die Worte des Brackeler Bezirksbürgermeisters Karl-Heinz Czierpka (SPD). Einstimmig wurden entsprechende Anträge auf den Weg gebracht. Ruhestörung, Vandalismus, Nötigung - regelmäßig am Wochenende sorgen...

  • Dortmund-Ost
  • 18.09.12
Politik
Anfang Juli waren die Saufgelage Jugendlicher am Asselner Hellweg an der Lutherkirche eskaliert.

CDU in der BV Brackel fordert "Vorgehen gegen Treffpunkte von Jugendlichen"

Vor dem Hintergrund der jüngsten wilden Partys Jugendlicher und junger Erwachsener im Stadtbezirk Brackel, speziell in Asseln, und den deshalb erforderlichen massiven Polizeieinsätzen hat die CDU in der Bezirksvertretung (BV) Brackel gefordert, dass Polizei und Ordnungsbehörden bereits im Vorfeld Maßnahmen ergreifen müssten, um eine Eskalation der Lage zu vermeiden. Die Ordnungsbehörden sollten sich auch im Bezirk Brackel „klar exponieren“, sagte Unions-Fraktionssprecher Jendrik Suck. Aber...

  • Dortmund-Ost
  • 21.08.12
Politik
Anfang Juli traf es - wie in den Vorjahren - das Umfeld der Lutherkirche (siehe Foto) hart, zuletzt
nun meist das Schulareal am Grüningsweg.              Einsatz in Asseln. Für die Dortmunder Polizei freitags und samstags schon fast an der Regel. Und die Anwohner reagieren mit Angst und Wut, fühlen sich hilflos angesichts der Saufgelage der Jugendlichen mit entsprechenden Folgen. Beim Bürgertreffen auf Einladung von Pfarrer Ulf Schlüter machten sie klar: „Es muss was passieren!“
  7 Bilder

Kampf gegen Asselns „Partymeile“: Anwohner wehren sich gegen trinkende Jugendliche

Das Problem ist nicht neu: Alkoholisierte Jugendliche veranstalten in Asseln seit Jahren lärmende Saufgelage. Teilweise hat sich das Geschehen von der Lutherkirche zum Schulzentrum am Grüningsweg verlagert. Jetzt wollen sich die Anwohner koordinieren und konkrete Lösungsvorschläge erarbeiten. Zum Betroffenengespräch im Büchereigebäude an der Donnerstraße kamen etwa 50 Anwohner, wie Pfarrer Ulf Schlüter von der evangelischen Gemeinde, der eingeladen hatte, berichtet. „Wir haben unsere...

  • Dortmund-Ost
  • 27.07.12
  •  1
Überregionales
"Hundetüten-Spender" mit herausgezogenen Tüten davor.
  7 Bilder

Muss DAS sein?

Unterwegs durch die Gevelsberger Innenstadt am Fronleichnamstag 2012. Da müssen am Vorabend wieder einige Freiluft-Partys stattgefunden haben. Am Ennepebogen waren die Hundetüten aus den Spendern gezogen und an der Stadtbücherei waren wohl einige nicht mehr in der Lage das Leergut und Plastikbecher (gebraucht, aber auch neue in Verpackung) mit zu nehmen. Von anderen Hinterlassenschaften an anderen Tagen ganz zu schweigen (u. a. auch Einwegspritzen mit Nadeln, Flaschen etc.) ... Ein...

  • Gevelsberg
  • 07.06.12
Politik
Hinterlassenschaften von nächtlichen Saufgelagen

Alkohol- und Drogenkonsum bei Jugendlichen nehmen zu

Pünktlich zu Beginn der Sommerferien verändert sich das Stadtbild: Auf Spielplätzen und in den den Wartehäuschen der Bahn- und Bushaltestellen finden über Nacht wieder Saufgelage statt. Hier treffen sich Jugendliche zum kollektiven Komasaufen. Billiger Schnaps wird mit Cola verdünnt, Bier mit Gin oder Eierlikör mit Limonade. Einige betrinken sich derart, dass sie sich übergeben müssen. „Die ersten, die das Ergebnis der Saufgelage der vergangenen Nacht wahrnehmen, sind am frühen Morgen die...

  • Düsseldorf
  • 02.08.11
Politik
Daumen runter (v.li.): Elke Muzyczka, Ingrid Heinen, Bettina und Kiara Hartmann, Esther-Susanne Krenz und Sylvia Sakowski stehen am Bahnhof Marl-Mitte und finden diesen schlicht unzumutbar.

Angst-Orte

Es gibt immer zwei Seiten einer Medaille - und so gibt es auch zwei Gesichter von Marl. Das hässliche und das schöne Antlitz. Bei vielen Menschen wächst allerdings das Gefühl, dass tendenziell zunehmend die unansehnlichen Ecken in der Chemiestadt die Überhand gewinnen. Denn die Beschwerden der Bürger über Vandalismus, verdreckte Schmuddelecken und öffentliche Saufgelage werden immer vehementer. An zahlreichen Örtlichkeiten in der Stadt überkommt viele Menschen ein Gefühl der Unsicherheit, des...

  • Marl
  • 17.08.10
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.