Bauhaus

Beiträge zum Thema Bauhaus

Vereine + Ehrenamt
12 Bilder

Ein WasteWalk mit Schülern des Gymnasium an der Wolfskuhle.
Wölfe in Essen- Freisenbruch unterwegs.

Mit Fug und Recht konnte man gestern sagen, in Freisenbruch sind die Wölfe los. Die Schüler des Gymnasiums an der Wolfskuhle mit Ihrem Lehrer Tristan Becker und mit der Unterstützung durch WasteWalk e.V. sammelten Flugmüll im Umfeld der Schule. Schon nach kurzer Zeit waren die beiden Partnersäcke der EBE randvoll. Und so resümiert Tristan Becker: "Es macht viel Freude, mit so motivierten jungen Menschen was auf die Beine zu stellen. Wir werden in Zukunft noch so manche nachhaltige Aktion...

  • Essen
  • 01.12.19
  •  3
  •  2
Kultur
Reimund Sluyterman, Vorsitzender des PAN e.V. und Kuratorin Christiane van Haaren präsentieren den neuen PAN Kalender für das Jahr 2020.

Der neue PAN-Kalender für 2020 ist im Museum erhältlich
Verschiedenste Epochen

Wer sich für die verschiedenen Epochen der Kunstgeschichte interessiert, für den ist der neue PAN Kalender ein absolutes Muss. Bauhaus, Pop Art, Jugendstil - all das beherbergt der in der 21. Auflage erschienene Kalender, der noch bis 22. Dezember im Museum käuflich zu erwerben ist. Jahr für Jahr bringt das Museum einen künstlerischen Kalender heraus, der mit zwölf Blättern aus dem Fundus des umfangreichen PAN Plakat-Archivs bestückt aus. Und das ist gerade mal eben um 600 bis 700 weitere...

  • Emmerich am Rhein
  • 28.11.19
Ratgeber
Am  Mittwoch 20. November um 18 Uhr wird über die Restaurierung des Hohenhofs berichtet.
Der Vortrag findet im Hohenhof, Stirnband 10, in Hagen statt, ist kostenlos und gibt Einblicke in die Reparatur- und Pflegemaßnahmen sowie einen Ausblick auf zukünftige bauliche Vorhaben.

100 Jahre Bauhaus
Der Patient Hohenhof: Vortrag über Pflege- und Reparaturmaßnahmen an einem Baudenkmal

Nach umfassenden Restaurierungsmaßnahmen in den 70er und 80er Jahren und einer anschließenden Phase der bedarfsorientierten baulichen Unterhaltung erfährt der Hohenhof derzeit eine intensive Zuwendung. Über die Jahre hatte sich eine Reihe von kleinen und mittleren Schäden eingestellt, die das Erscheinungsbild des Hohenhofs zum Teil empfindlich störte. Ein Team von Restauratoren und restauratorischen Fachbetrieben arbeitet seit 2018 unter der Leitung des Architekturbüros Spital-Frenking +...

  • Hagen
  • 19.11.19
Kultur

Vortrag zur Design-Geschichte
Architekt und Ausstellungsmacher Dr. Thomas Schriefers kommt nach Wesel - Donnerstag 7.11.19

Der bekannte Ausstellungsmacher, Mitgestalter der Ausstellungsreihe "WORK IN PROGRESS: 100 Jahre Bauhaus" und Berater der Designsammlung der Bergischen Universität Wuppertal - Dr. Thomas Schriefers aus Köln - kommt für einen Vortrag nach Wesel. Die Zeit des Aufbaus: Architektur, Kunst und Design der Nachkriegszeit ist hier sein Thema. Der Vortrag findet statt am 7.11.2019 ab 19.00 Uhr im Ausstellungsbereich des Städtischen Museums Wesel, Centrum, Ritterstr. 12-14 in 46483 Wesel. Eine Anmeldung...

  • Wesel
  • 31.10.19
  •  1
Kultur
Das Thema Bauhaus haben die Kreativen im Hagener Kunst- und Atelierhaus eindrucksvoll umgesetzt und präsentieren ihre Arbeiten ab Sonntag dem interessierten Publikum.

Bürgermeister eröffnet Ausstellung
Bauhaus neu interpretiert: Am Sonntag startet eine neue Ausstellung im Atelierhaus

100 Jahre, nachdem in Weimar das Bauhaus gegründet wurde, befassten sich die Künstler aus dem Kunst- und Atelierhaus mit den Ideen dieser Kunstströmung. Am 3. November sind die Kunstwerke im Kunst- und Atelierhaus im Kunstquartier, Hochstraße 76, zu sehen. Oberbürgermeister Erik O. Schulz eröffnet die Ausstellung um 12 Uhr, die Atelierhaus-Künstlerin Meike Hansen stimmt musikalisch in das Thema ein und die Künstler stehen von 11 bis 17 Uhr für Fragen und kreative Gespräche zur Verfügung....

  • Hagen
  • 31.10.19
  •  1
LK-Gemeinschaft
WAS IST DAS??? BAUHAUS???
4 Bilder

am Straßenrand Kurioses Kunst Schönes Verrücktes alles Mögliche Verschiedenes...
BAUHAUS ? Am Straßenrand?

RUHRGEBIET ESSENKohlenpott und doch auch K U N S T (!) HEIMAT ...und, von der Kunst, auch am Straßenrand, im Alltag... SCHÖNES, vielleicht sogar KUNST ...(!?) zu entdecken und sich daran erfreuen...! ...bei einem Streifzug kürzlich durch Essens´ Straßen entdeckt... BAUHAUS ???!!! auf/an Stromkästen in Essen??? :-))) Mir gefällt es ! SPONTAN/Zwischendurch! 2019@AAT

  • Essen
  • 20.10.19
  •  14
  •  2
Vereine + Ehrenamt
12 Bilder

...ganz groß!
Kleine Helden...

Kleine Helden... ganz groß! Am letzten Samstag waren wir von WasteWalk e.V. in Essen Überruhr mit dem Familienzentrum Bulkersteig unterwegs. In Begleitung unseres Oberbürgermeisters Thomas Kufen. Mehr als 70 fleißige Hände machten sich auf, den Stadtteil ein wenig sauberer zu machen. Auch die Überruhrer Bürgerschaft mit dem Vorsitzenden Sven Kottenberg wie auch die AWO international mit Hülya Bal Coscun waren begeistert mit dabei. Zum Abschluss gab es eine besondere Belohnung. Das Eiscafé...

  • Essen
  • 14.10.19
Vereine + Ehrenamt
Die vier Müllketiere D’Artagnan (Lukas Kwiatkowski), Athos (Stefan Schwarz), Porthos (Carl Hermann Theiß) und Aramis (Thomas Frischmuth).
12 Bilder

Schmutzfinkus treibt sein Unwesen.
Es zogen aus gen Kray vier Müllketiere.

Die vier Müllketiere D’Artagnan (Lukas Kwiatkowski), Athos (Stefan Schwarz), Porthos (Carl Hermann Theiß) und Aramis (Thomas Frischmuth) versuchen alles, um ihr Königreich Kray vor Müll zu bewahren. Dies wird jedoch immer schwieriger. Da ihr größter Feind, der böse Zauberer Schmutzfinkus, immer gedankenloser und ohne Rücksicht auf die Umwelt Zigarettenkippen und Unrat allerorten fallen lässt. Doch an ein Aufgeben ist für die WasteWalker nicht zu denken. Trotz widriger Wetterumstände waren die...

  • Essen
  • 04.10.19
  •  1
Kultur
2 Bilder

Jour fixe über Johannes Ittens Farbkreis
BAUHAUS Abend beim Niederrheinischen Kunstverein e.V.

WESEL. Jour fixe beim Niederrheinischen Kunstverein am Dienstag, 01.10.2019 im Haus Eich, Klever-Tor-Platz 4, 46483 Wesel, um 19 Uhr. Der Niederrheinische Kunstverein widmet sich beim nächsten Jour fixe der Itten-Farblehre. Johannes Itten (1888-1967) war ein Schweizer Maler, Kunsttheoretiker, Kunstpädagoge und Lehrmeister am Bauhaus in Weimar. Itten zählt zu der Zürcher Schule der Konkreten, entwickelte eine Farbenlehre und gilt als Begründer der Farbtypenlehre. Itten entwickelte während...

  • Wesel
  • 30.09.19
Vereine + Ehrenamt
Ein starkes Team.
9 Bilder

Mit BAUHAUS und EBE haben wir starke Partner an der Seite.
WasteWalk - wenn es sauber werden muss.

WasteWalk - wenn es sauber werden muss.  Mit dem BAUHAUS und der EBE haben wir starke Partner an der Seite. Am gestrigen Samstag (14.09.2019) haben wir uns vom BAUHAUS aus in Frillendorf das erste Mal aufgemacht um das Umfeld sauberer zu machen. Und das ist uns gelungen. Langemarckstrasse, Manderscheidtstrasse und dann am Bahndamm zurück. Etwas über 2 Kilometer in circa 1 1/2 Stunden. So haben wir mit 10 Personen dann 5 volle Müllsäcke an Kleinmüll und etwas Schrott zusammengetragen. "Ich...

  • Essen
  • 15.09.19
Vereine + Ehrenamt

Machen ist wie wollen, nur krasser.
Bauhaus WasteWalk Frillendorf

💚🤩Kommenden Samstag! Das Bauhaus unterstützt uns nicht nur tatkräftig mit wichtigem Material bei den WasteWalks. Die machen auch mit. Einmal im Quartal werden wir im Stadtteil um das Bauhaus herum unsere Umwelt etwas sauberer machen. Und mit Eurer Unterstützung werden wir uns noch mehr für Frillendorf und unsere Stadt Essen engagieren. Und im Anschluss setzen wir uns noch gemütlich auf einen Tee oder Kaffee zum Schwätzchen zusammen. Mach mit! Machen ist wie wollen. Nur...

  • Essen
  • 12.09.19
Kultur
Stellten das „Briefwechsel-Buch“ vor (v.l.): Prof. Reinhold Happel, Dr. Cornelia Bauer, Dr. Birgit Schulte, Rainer Kurth, Oberbürgermeister Erik O. Schulz, Prof. Ortwin Peithmann, Margarita Kaufmann und Wolfgang Röspel. [spreizung]#?[/spreizung]Foto: Eckhoff

Konsersationen von Gropius und Osthaus
Hagen präsentiert Briefwechsel-Buch

Würde man eine Liste mit den zehn weltweit wichtigsten Baukünstlern des 20. Jahrhunderts aufstellen, stünde Walter Gropius sicherlich ganz weit oben. Ein wesentlicher Grundstein zu seiner einzigartigen Karriere wurde 1908 gelegt, als der „abgebrochene Architekturstudent“ zufällig in Spanien auf den schwerreichen Hagener Kunstsammler Karl Ernst Osthaus traf. Osthaus hat in den darauffolgenden Jahren den noch recht jungen Gropius außerordentlich stark gefördert. Von Michael Eckhoff  Nach...

  • Hagen
  • 11.09.19
Kultur
Hanna als lebendes Kunstwerk der Hildegardis-Schule.
23 Bilder

Kunstprojekt am Kunstquartier - Emil meets Bauhaus
Hagener Schüler erinnern an Emil Schumacher

Das Emil Schumacher Museum feiert sein zehnjähriges Jubiläum. Der Bau im Kunstquartier neben dem Osthaus Museum ist in der Volmestadt nicht umumstritten und sorgte wegen seiner vielen Baumängel oft für negative Schlagzeilen. Nichtsdestotrotz ist es ein Aushängeschild der Stadt zu Ehren ihres großen Sohnes Emil Schumacher. Die Sammlung der Werke ist dem Sohn des Künstlers, dem Kunsthistoriker Dr. Ulrich Schumacher, zu verdanken, der 2001 die Emil Schumacher Stiftung gründete. Die Stiftung hat...

  • Hagen
  • 06.09.19
Reisen + Entdecken

Vielfältiges Programm
"Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur": Tag des offenen Denkmals am Sonntag

"Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur" lautet das Motto zum diesjährigen Tag des offenen Denkmals der Deutschen Stiftung Denkmalschutz am Sonntag, 8. September. Die Abteilung Denkmalschutz und Stadtarchäologie der Stadt Hagen hat dazu ein spannendes Programm rund um Baudenkmäler aus der Zeit des frühen 20. Jahrhunderts entwickelt, das zugleich Bezug auf das 100-jährige Bauhausjubiläum nimmt. Dazu bieten Privateigentümer und Initiatoren aus öffentlichen Einrichtungen ein eigenes Programm...

  • Hagen
  • 06.09.19
Kultur
Unter der Leitung von Scott Lawton spielt das Philharmonische Orchester Hagen Filmmusik.

Von "Metropolis" bis "Interstellar"
Bauhaus und Blockbuster: Außergewöhnliches Konzert des Philharmonischen Orchesters

Die Reihe der Sinfoniekonzerte des Philharmonischen Orchesters Hagen startet am Dienstag, 10. September, um 19.30 Uhr in der Stadthalle Hagen mit einem außergewöhnlichen Programm. Das in diesem Jahr anlässlich seines 100-jährigen Bestehens gefeierte „Bauhaus“ steht für Struktur, Funktionalität und eine klare Formensprache. Diese Prinzipien haben sich auch auf die Ästhetik von Filmen übertragen: Der bildende Künstler Wassily Kandinsky, der an der Bauhaus-Schule lehrte, hörte in Dessau Modest...

  • Hagen
  • 06.09.19
Kultur
Folkwang ist ein Bestandteil der Tour „Essener Aufbrüche - Die 1920er“.

Traditionen
Rückblicke aufs Bauhaus: Im September führen zwei Touren durch die Essener Architektur

Zwei Samstage, zwei Bauhaustouren – das bietet die EMG – Essen Marketing GmbH am 14. und 21. September. Unter dem Titel „Essener Aufbrüche - Die 1920er“ geht es an dem ersten Termin auf eine literarische Thementour zurück in die Zeit, als die Stadt Essen in den Bereichen Architektur, Kultur und Technik aufblühte. Die Teilnehmer fahren in den rund drei Stunden unter anderem die Margarethenhöhe mit den Standorten der Künstlersiedlung, das Museum Folkwang sowie die Essener Innenstadt an. Dort...

  • Essen-Süd
  • 28.08.19
  •  1
  •  1
Kultur
Der Hajek Brunnen ist nicht nur bei Kindern beliebt.

Kunst am Wochenende
Zwei Führungen zu Mülheimer Exponaten

Am Sonntag, 1. September lädt das Kunstmuseum Temporär um 12 Uhr zu einer Führung durch die Ausstellung "Wie viel Bauhaus ist in Mülheim?" in die Schloßstraße 28-30 ein. Wie lebt es sich heute mit Bauhaus? Anlässlich des diesjährigen Bauhaus-Jubiläums präsentiert das Kunstmuseum Temporär über 50 Bauhausobjekte aus privaten Mülheimer Haushalten. Darunter sind Kultobjekte wie die Wagenfeld-Tischleuchte oder der Wassily-Sessel B 3 von Marcel Breuer. Fotografien von Walter Schernstein zeigen sie...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.08.19
Vereine + Ehrenamt
Die Freibierfreunde Freisenbruch - eine tolle Truppe.
16 Bilder

15 volle Müllsäcke, 3 Teppiche, 3 Kanister Sondermüll und diverser Sperrmüll
Steele - Freibierfreunde - Jusos - WasteWalk

Der gestrige Sonntag stand für mich ganz im Zeichen von WasteWalk. WasteWalk im Doppelpack. Ab 10:00 Uhr den Wagen packen und um 11:00 Uhr am Steeler S-Bahnhof sein. Da ging es unter der Federführung von Alexander Teng zum zweiten Mal in Steele zum WasteWalk. Alexander, engagierte Steeler Bürger und die Jusos werden diesen WasteWalk für Steele zur festen Institution werden lassen. Besonders gefreut hat mich hier, dass sich der Bundestagsabgeordnete Dirk Heidenblut erneut die Zeit genommen...

  • Essen-Steele
  • 29.07.19
  •  3
  •  3
Kultur
Der Dessauer Experte Harald Wetzel erläuterte den zahlreichen Besuchern der Ausstellungseröffnung im Museum Abtsküche die Exponate.

Ausstellungseröffnung in Heiligenhaus
Bauhaus-Design wurde im Bergischen gegossen

Mit der Gründung der Kunstschule "Bauhaus" vor 100 Jahren durch Walter Gropius in Weimar begann die Klassische Moderne in der Kunst und Architektur. Das brachte ein neues Design für Türdrücker mit sich, die auch im Niederbergischen hergestellt wurden. Zunächst wurden die Beschläge bei der Berliner Bronzegießerei Loevy hergestellt, wie der Dessauer Experte Harald Wetzel den zahlreichen Besuchern der Ausstellungseröffnung im Museum Abtsküche erklärte. Mit dem ab 1926 einsetzenden Bauboom...

  • Heiligenhaus
  • 22.07.19
Kultur
17 Bilder

Ausstellungseröffnung im Museum Kurhaus Kleve
Als der Kaffeetisch zur Galerie wurde 14.07. bis 29.09.2019

Familie und Kunst, gehört das zusammen? Wenn das Museum Kurhaus Kleve deutsche Keramik um 1930 aus der Sammlung von Werner Steinecke aus Anlass des 100.Bauhaus-Jubiläums zeigt, kann man diese Frage nur mit ja beantworten. Kindheitserinnerungen werden wach, wenn ich durch die Ausstellung wandere und an mein "Teeservice" aus Keramik denke, das man als Teenie zu meiner Zeit einfach besitzen musste oder die Vasen in meinem Elternhaus, ganz im Bauhausstil. Die Stücke sind so vielfältig, dass jeder...

  • Kleve
  • 14.07.19
  •  2
Kultur
An dem Foto-Projekt in der Hagenring-Galerie waren nicht nur Peter Klein (l.) und Siegfried Rubbert (beide vom Hagenring) beteiligt, sondern auch zahlreiche VHS-Fotokurs-Teilnehmer.

Bahausjahr
„Die Baukunst der frühen Moderne in Hagen“: Hagenring nimmt zum hundertjährigen Bauhaus-Jubiläum die Baukunst ins Visier

Auch beim Künstlerbund Hagenring steht 2019 das große Jubiläum „100 Jahre Bauhaus“ auf der Tagesordnung. Der Hagenring hat den runden Geburtstag zum Anlass genommen, in enger Zusammenarbeit mit dem Hagener Stadtheimatpfleger Michael Eckhoff die heimische Baukunst in den Blick zu nehmen. Zum einen haben sich die dem Hagenring angehörenden Fotografen Peter Klein und Siegfried Rubbert zusammen mit ambitionierten VHS-Fotokurs-Teilnehmern des Themas angenommen. Die Fotoausstellung vom 7. bis 28....

  • Hagen
  • 05.07.19
Kultur
Museumsleiterin Gudrun Schwarzer-Jourgens präsentiert zwei Schülerarbeiten.
4 Bilder

Ausstellung zum 100. Geburtstag der Ideenschule
Bauhaus-Luft schnuppern im Hattinger Stadtmuseum

Was vor 100 Jahren von Walter Gropius als Experiment ins Leben gerufen wurde, revolutionierte weltweit das Verständnis von Architektur, Kunst und Design. Mit der Ausstellung „Laboratorium Bauhaus“, die am Freitag,  28. Juni, um 19 Uhr mit einer Vernissage eröffnet wird und bis zum 8. September zu sehen ist, begibt sich das Hattinger Stadtmuseum am Marktplatz in Blankenstein auf die Suche nach dem avantgardistischen Geist der Bildungsstätte mit seinen künstlerischen Ansätzen, die den Grundstein...

  • Hattingen
  • 27.06.19
  •  1
  •  1
Vereine + Ehrenamt
7 Bilder

Und dabei noch Heiterkeit.
Sommer, Sonne, Sauberkeit...

Frillendorf erstrahlt in neuem Glanz. Nun ja, nicht so ganz. Und doch sind es jetzt drei volle Müllsäcke weniger in den Bereichen Huckarder Strasse und Frillendorfer Platz. Erstaunlich, was sich so alles findet. Angefangen bei der „üblichen“ Trinkflasche über Autoreifen bis hin zum Teppich. Doch unverzagt haben wir für diese Schmutzfinken den Umweltschaden beseitigt. Mit dem schönen Ergebnis, dass viel Müll und andere Umweltsünden weniger auf unseren Spielplätzen und Gehwegen und in den Parks...

  • Essen
  • 15.06.19
Kultur
Leben in der Stadt von morgen.

Hagener Impulse
"Leben in der Stadt von morgen": Dokumentarfilm zeigt Berliner Hansaviertel

Auf der Berliner Interbau 1957 wurde der ideelle Grundstein zum West-Berliner Hansaviertel gelegt. Mit dem Neubaugebiet sollte nicht allein Wohnraum geschaffen, sondern auch die Idee einer durchgrünten Stadt realisiert werden. 64 der weltweit bekanntesten Architekten der Klassischen Moderne – unter ihnen Walter Gropius, Le Corbusier, Oskar Niemeyer, Alvar Aalto oder Jan van den Broek – waren an dem Projekt beteiligt. Der Dokumentarfilm "Leben in der Stadt von morgen" entstand zum 50....

  • Hagen
  • 14.06.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.