Friday for Future

Beiträge zum Thema Friday for Future

Politik

Globaler Klimastreik am Freitag
„Rheinberg summt!“ unterstützt #AlleFürsKlima

Die Initiative „Rheinberg summt!“ setzt sich für eine lebendige Stadt ein, in der auch Insekten ihren  Platz finden. Der Klimawandel beeinflusst schon jetzt und zunehmend in der Zukunft die Lebensbedingungen für Mensch, Tier und Pflanzenwelt in Rheinberg: lang anhaltende Hitzeperioden schon im Frühjahr, ausgeprägte Dürreperioden, veränderte Vegetationszeiten werden normal. Die Veränderungen erfolgen dabei so rasch, dass sich Pflanzen und Tiere nicht anpassen können, viele Arten werden...

  • Rheinberg
  • 20.09.19
Blaulicht

Nordwest Zeitung: Fridays for future - NWZ-Schmusekurs zu Behörden - Klimawandel zweitrangig - Schule schwänzen ist das Problem

In ihrem Beitrag "in 11 Schritten zum Meinungsmonopol", LINK: https://taz.de/!483858/ hat die bekannte deutsche Tageszeitung "taz" sehr gut beschrieben, was man von der regionalen Nordwest- Zeitung erwarten kann. Schmusekurs zu den Behörden, nicht anecken, damit die Leser es sich vor ihrem Kamin kuschelig machen können. "Fridays for future", wo es in der konservativen CDU-Hochburg Cloppenburg (63%) inzwischen auch "parents for future" gibt und das Statement von Frau Merkel, dass die...

  • 19.09.19
Politik

fridays for future - Demonstrationen
Kein Ausschluss von Fahnen, Flugblättern u.a. von Organisationen bei öffentlichen Demonstrationen - selbstverständlich ist Volksverhetzung durch Faschisten verboten (§130 Strafgesetzbuch)

Leider versuchen einige Organisatoren bzw. Anmelder von Demonstrationen,  ihnen nicht genehme Organsationen und auch Parteien von ihren Protesten auszuschließen oder ihre Fahnen, Flugblätter u.ä. zu verbieten wie z.B. beim Jugendverband Rebell. So war es auch auf einigen Demonstrationen der friday for future - Bewegung wie z.B. in Bochum und Dortmund. Dieser Ausschluss ist jedoch rechtswidrig  und im Übrigen undemokratisch. Ausgeschlossen werden können nur - und das mit vollem Recht - ...

  • Bochum
  • 19.09.19
Politik
3 Bilder

20 Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Kreis
Liberale Schüler im Kreis Unna gegründet

Rund 20  Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Kreis Unna haben sich am heutigen Samstag in Lünen getroffen und gemeinsam den Kreisverband Unna der Liberalen Schüler gegründet. Das politische Engagement der Jugend wächst und das liegt nicht allein an der Fridays for future Bewegung. Immer mehr junge Menschen interessieren sich nicht nur für Politik, sondern wollen auch aktiv etwas verändern.  So auch die rund 20 jungen Menschen, die sich in der Geschäftsstelle der FDP Lünen getroffen...

  • Lünen
  • 15.06.19
  •  1
Politik

Der 14. Juni wird zum Friday for Future
Demonstration nun auch in Herne

Das Kinder- und Jugendparlament lädt Schüler sowie Interessierte jeden Alters zur Fridays-for-Future-Demonstration ein. Die erste Demonstration dieser Art in Herne beginnt am Freitag, 14. Juni, um 14 Uhr auf dem Europaplatz. Immer wieder protestieren junge Menschen weltweit gegen den Klimawandel und wollen Konzerne dazu bringen, umweltschonender zu arbeiten und Regierungen dazu anhalten, Klimaabkommen einzuhalten. Deswegen organisiert das Kinder- und Jugendparlament eine Kundgebung in der...

  • Herne
  • 03.06.19
Natur + Garten
Hunderte Schülerinnen und Schüler protestierten auf dem Marktplatz.
23 Bilder

"Fridays For Future"-Demo in Xanten
Schülerinnen und Schüler aus der Domstadt protestieren für das Klima

Kaum ein Thema sorgte in den vergangenen Monaten für solch mediale Diskussionen wie die "Fridays For Future"-Bewegung. Am Freitag gingen nun auch hunderte Xantener Schüler auf die Straße um sich für das Klima einzusetzen. "Wir sind die erste Generation, die die Auswirkungen der Klimakrise selbst erleben wird, und zugleich die letzte, die deren schlimme Auswirkungen noch abwenden kann". Mit diesen Worten riefen die Organisatoren der "Fridays For Future" im Voraus junge Menschen dazu auf, an...

  • Xanten
  • 27.05.19
Politik

Kein Beschluss ohne Benennung der möglichen Auswirkungen auf das Klima
FDP Lünen fordert: Sämtliche Beschlussvorlagen um mögliche Auswirkungen auf das Klima ergänzen!

Nicht zuletzt die Friday-for-future-Demonstrationen der Schülerinnen und Schüler und der Umstand, dass mit Essen bereits die dritte Stadt in Deutschland (nach Konstanz und Kiel) den Klimanotstand ausgerufen hat, haben uns allen eindringlich die Notwendigkeit des Klimaschutzes vor Augen geführt. Auch in Lünen haben wir die Folgen des Klimawandels, beispielsweise durch extreme Trockenperioden oder sich häufende Starkregenereignisse, schon deutlich zu spüren bekommen. Wir haben nur diese eine Welt...

  • Lünen
  • 25.05.19
Politik
Hatten die zweite "Fridays for Future"-Kundgebung in Gladbeck organisiert: Ylva Schmidt, Kevin Pantel, Tim Rienaß, Selina Kayali und die Lehrerin Eva Wanneck (von links nach rechts).
8 Bilder

„Wir schwänzen nicht, wir kämpfen!“
Zweite Gladbecker Schüler-Demo für den Klimaschutz

Gladbeck. „Wir schwänzen nicht, wir kämpfen!“ oder „Wozu Bildung, wenn es keine Zukunft gibt?“ Mit diesen selbstgemalten Plakaten zogen rund 80 Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank-Realschule vom Jovyplatz aus durch die Gladbecker Innenstadt bis vor das neue Rathaus. Hier gab es eine kleine Kundgebung mit dem Aufruf: „Stoppt die Erderwärmung! Fahrt nicht jeden Sonntag mit Eurem Diesel zum Bäcker nebenan!“ Und weiter: „Der Kaffee schmeckt auch aus einem Alubecher, Plastiktüten...

  • Gladbeck
  • 24.05.19
  •  4
  •  1
Politik
10 Bilder

"Friday for Future": Rund 400 Schüler demonstrierten in der Hagener Innenstadt
Appell an die Politik für ein besseres Weltklima

Oberbürgermeister Erik O. Schulz hat sich mit drei Vertreterinnen der Hagener Initiative der Klimaschutz-Bewegung „Fridays for Future“ getroffen. Hintergrund für das Gespräch des Oberbürgermeisters mit Janne Rosenbaum, Klementina Knust und Julia Rethwisch ist der im April mit großer Mehrheit formulierte Auftrag des Rates der Stadt, einen direkten Austausch zwischen den jungen Klimaaktivisten sowie Politik und Verwaltung zu organisieren. Beim Zusammentreffen mit Oberbürgermeister Schulz...

  • Hagen
  • 24.05.19
Ratgeber

Straßenbahn erwartet Einschränkungen im Busverkehr
„Fridays for Future“- Demonstration in Hagen

Die Hagener Straßenbahn AG (HST) rechnet am Freitag, 24. Mai, mit erheblichen Einschränkungen im Busverkehr. Grund dafür ist die von 12 Uhr bis 14 Uhr geplante Demonstration der Klimaschutz-Bewegung „Fridays for future“. Im Verlauf der Demonstration ist es möglich, dass die HST-Linien SB71, 510, 512, 516, 518, 519, 520, 527, 541 und die Linie 84 der MVG über den Innenstadtring umgeleitet werden. Das bedeutet, dass die Haltestellen Rathaus an der Volme und Dahlenkampstraße nicht angefahren...

  • Hagen
  • 22.05.19
Politik
Auch ein Erdball wurde mit Kreide gemalt.

Fridray for Future: Gesamtschüler sammeln Unterschriften zur Teilnahme an Demo
Klimawandel beschäftigt Geschwister-Scholl-Gesamtschule Brackel

Am Wochenende (30./31.3.) bemalten Schüler*innen aus den Jahrgängen 6 bis 11 der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Brackel den Schulhof ihrer Schule mit Kreide, um auf den voranschreitenden Klimawandel aufmerksam zu machen. Mit Sprüchen, Bildern und Zitaten der Namensgebern ihrer Schule möchten sie zum Nachdenken und Handeln anregen. Inspiriert durch die "Fridays for Future"-Bewegung schlossen sich vor drei Wochen engagierten Schüler*innen der Geschwister-Scholl-Gesamtschule zusammen. Sie...

  • Dortmund-Ost
  • 01.04.19
Politik

Kommentar zum Thema Friday for Future
Doppelfehler Becker

Geht es peinlicher und bigotter? Jutta Becker von der Hertener Partei "Wir in Herten" hat die beiden 13-jährigen (!) Schülerinnen aus Herten, die zu den Initiatoren der "Fridays for Future"-Demo in Recklinghausen am vergangenen Freitag gehörten bei der Schulbehörde angeschwärzt, damit diese mit ganzer Härte durchgreift und das "Anstiften zum Schulschwänzen" bestraft. Gerade Politiker wie Jutta Becker sind es, die unseren Schülern jeden erdenklichen Grund geben, auf die Straße zu gehen - zu...

  • Herten
  • 24.03.19
  •  2
  •  1
Kultur
Für eine Intensivprobenphase waren alle Musiker drei Tage in der Jugendherberge Biggesee , um dem Programm den letzten Schliff zu geben.

Buntes Musikprogramm
Schüler laden zu "SteinKonzerten" in die Aula ein

Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium präsentiert am Mittwoch, 20. März, und Donnerstag, 21. März, zwei Konzerte in der Aula. Die sogenannten "SteinKonzerte" beginnen jeweils um 18 Uhr (Einlass 17.45 Uhr). Der Eintritt ist frei. Die Musik-Arbeitsgemeinschaften des FSG (Streichorchester stringendo, das Nachwuchsorchester Stringendino, die Bigband Windaction und die Nachwuchsbläser Brasstones), zwei Chöre (Chor-AG 5-8 und Schüler-Eltern-Lehrer-Chor) sowie Bands und zwei Musikkurse der...

  • Lünen
  • 19.03.19
  •  1
Politik

"Fridays for Future" auch in Essen - Ein Kommentar.
Unpolitisch? Wohl kaum!

Damit hätte Greta Thunberg, die junge Klimaschutzaktivistin aus Schweden, wohl nicht im Traum gerechnet: Ihrem wöchentlichen Streik "Fridays for Future" schlossen sich in der letzten Woche Kinder und Jugendliche in mehr als 100 Ländern an. Ihre Forderung an die Politiker: Mehr Einsatz für den Klimaschutz. Auch in Essen zog eine Schülergruppe durch die Stadt. Nun müssten eigentlich alle Politiker die engagierten Kinder und Jugendlichen unterstützen und das Gespräch mit ihnen suchen....

  • Essen-West
  • 18.03.19
  •  3
  •  1
Politik
Freitag protestierten in Lünen junge Menschen für den Klimaschutz.
4 Bilder

Fridays for Future
Schüler sind laut für Klimaschutz

Klimaschutz ist wichtig, auch bei Regen - das zeigten am Freitag viele junge Menschen in der Innenstadt. Lünen war am Mittag nur eine Stadt von vielen, in über hundert Ländern setzten junge Menschen im Rahmen von "Fridays for Future" am Freitag ein Zeichen für den Klimaschutz. Greta Thunberg hatte in Schweden den Anfang gemacht, seitdem verbreitet sich die Botschaft der Fünfzehnjährigen auf der ganzen Welt. Ruth Kirschbaum, Schülersprecherin am Gymnasium Altlünen, und Lidia Mauerhöfer aus...

  • Lünen
  • 15.03.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt
V.r.: Lukas Mielczarek, Jacques Tilly und Hans-Jürgen Tüllmann vor dem Wagen von Greta Thunberg.

Greta Thunberg Wagen für "Friday for future"

Das Comitee Düsseldorfer Karneval hat den von Jacques Tilly entworfenen Wagen von Greta Thunberg der Initiative „Friday for Future“ für den 15. März für ihre Kundgebung zur Verfügung gestellt. Am Samstag kam CC GF Hans-Jürgen Tüllmann und Jacques Tilly mit dem Initiator Lucas Mielczarek in der Wagenbauhalle des CC zusammen und präparierten die Skulptur für den Transport in die Innenstadt. Das CC freut sich riesig, diese Initiative zu unterstützen. Es liegen schon weitere Anfragen vor, den...

  • Düsseldorf
  • 11.03.19
  •  1
  •  1
Politik
Mit diesem Plakat wird für die bundesweite Veranstaltung im März aufgerufen.

Diskussion zur Schülerintiative
"Fridays for Future": Politisches Engagement oder Schule schwänzen?

Die Freitagsdemonstrationen während der Unterrichtszeit, mit denen Schüler sich für den Klimaschutz einsetzen, sind ein Thema, das die Jugend aktuell bewegt. Dabei kritisieren die Jugendlichen unter dem Motto „Fridays for Future“, dass zu wenig gegen den Klimawandel unternommen wird. Ist es politisches Engagement oder einfach nur Schule schwänzen? Die Meinungen darüber gehen auseinander. Veranstaltung in BoGi's Café Im Vorfeld der für Freitag (15. März) angekündigten bundesweiten...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.02.19
Politik
Klimakiller Nummer 1 ist die Braunkohle und ihre Verstromung. Geringe Effektivität und ein hoher Schadstoffausstoß sind die Folgen dieser schon lange nicht mehr zeitgemäßen Art der Energieerzeugung

Klimaschutz hier und jetzt
Fridays for Future in Witten

Mehrere Schüler*innen sind dabei, diese internationale Klimaschutzbewegung der Jugend auch in Witten zu aktivieren. Sie rufen dazu auf, sich am 1.2. um 10.00 Uhr zum ersten „FFF“ auf dem Rathausplatz zu treffen und deshalb nicht am Schulunterricht teilzunehmen. Nach einer Kundgebung dort ist dann ab ca. 11.00 eine Demonstration zum Hauptbahnhof geplant, wo die Demonstration endet. Die Veranstalter*innen erwarten über 100 Schüler*innen. Grüne untersützen aus naheliegenden Gründen wegen der...

  • Witten
  • 30.01.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.