Käfer

Beiträge zum Thema Käfer

Ratgeber
6 Bilder

Der Hirschkäfer stirbt aus

Schon lange habe ich keinen Hirschkäfer gesehen. Das letzte Hirschkäfer-Weibchen sah ich 2015 und das letzte Hirschkäfer-Männchen vor 20 Jahren. Am letzten Sonntag fand ich dann ein Männchen, doch es regte sich nicht, er war tot. Früher war nicht alles besser, für den Hirschkäfer schon. Oft habe ich ihn in den 50/60er Jahren sehr oft gesehen. Der Hirschkäfer wird in der Roten Liste als „stark gefährdet“ eigestuft. Doch was nützt das, wenn der Lebensraum des Käfers immer mehr zerstört wird?...

  • Bedburg-Hau
  • 23.07.19
  •  1
  •  1
Natur + Garten
4 Bilder

Getreidehähnchen

Getreidehähnchen (Oulema melanopus) auch Rothalsige Getreidehähnchen und Grashähnchen genannt. Der Käfer wird bis zu 4,5 mm groß. Er fliegt von April bis Juni, die zweite Generation im Juli/August. Die Deckflügel können unterschiedlich gefärbt sein, grün blaugün, metallblau. Die Weibchen legen bis zu 200 Eier mit Vorliebe auf Getreideblättern ab. Die Larven nagen an den Zellschichten der Blätter und dadurch entstehen streifenförmige Muster. Bilder: Garten, 14./15. Juli 2019

  • Bedburg-Hau
  • 21.07.19
  •  1
  •  1
Natur + Garten
7 Bilder

Der kleine Atomarius

Der Bruchus atomarius ist ein kleiner Käfer der nur 2 – 3 mm groß wird. Einen offiziellen deutschen Namen hat er nicht, doch er wird auch Wickensamenkäfer genannt. Er gehört zu den Samenkäfern. Die Weibchen legen ihre Eier in noch reifende Samenkapseln (Schoten) und die Larven bohren sich dann in die Samen, wovon sie sich ernähren. Die Käfer findet man von Mai bis Juli. Verwechselbar ist er mit dem Ackerbohnenkäfer (Bruchus rufimanus). Wobei die Flügelzeichnung etwas ander aussieht  und er...

  • Bedburg-Hau
  • 03.07.19
  •  2
  •  2
Natur + Garten
Die Aussaatflächen sehen noch nicht nach viel aus, aber hier entsteht eine Blütenpracht für Krabbeltiere.

Blühstreifen für Insekten: Bislang nur positives Feedback der Bürger
Nicht nur bei Karl dem Käfer gefragt

Vor dem Hintergrund des vieldiskutierten Insektensterbens hat der Verein "Ennepe.Zukunft.Ruhr" im letzten Jahr jeden Interessierten dazu aufgerufen Flächen zur Umsetzung von Blühstreifen einzureichen. Durch privates und städtisches Engagement sowie die Kooperation mit dem Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen konnten so insgesamt 25.500 Quadratmeter für die Aussaat von Wildblumen aktiviert werden. Besonders die Flächen vom Landesbetrieb NRW mit 4.500 Quadratmetern liegen an...

  • Ennepetal
  • 14.06.19
Natur + Garten
6 Bilder

Der Glänzende Blütenprachtkäfer (Anthaxia nitidula)

Der Glänzende Blütenprachtkäfer auch Zierlicher Prachtkäfer, gehört zur Familie der Prachtkäfer. Der Käfer wird nur max. 8 mm groß. Auf den Bildern ein Männchen. Das Weibchen hat einen roten Kopf, roten Halsschild und die Flügeldecken sind bläulich gefärbt. Der Käfer ist hauptsächlich in Süd- und Mitteleuropa verbreitet, hier eher seltener. Er ernährt sich von Blütenpollen, hautsächlich Rosen (Wildrosen), so wie auf den Bildern. Ein weiterer seltene Käfer der gerne auf Rosen sitzt ist der...

  • Bedburg-Hau
  • 11.06.19
  •  2
  •  2
Natur + Garten
5 Bilder

Rotköpfiger Feuerkäfer (Pyrochroa serraticornis)

Der Rotköpfige Feuerkäfer ist ein Käfer aus der Familie der Feuerkäfer, nicht zu verwechseln mit Feuerwanzen. Der Rotköpfige wird bis zu 14 mm groß, der etwas größere Bruder ist der Scharlachrote Feuerkäfer (Pyrochroa coccinea) 18 mm, mit schwarzem Kopf, der ein ausgezeichneter Borkenkäferkiller ist. Dazu: hier klicken Der Rotköpfige fliegt von Mai bis Juni und er ist deutlich seltener als der Scharlachrote. Die Feuerkäfer sind Nützlinge. Die Larven ernähren sich räuberisch von anderen...

  • Bedburg-Hau
  • 07.06.19
  •  4
  •  1
Natur + Garten
8 Bilder

Scheckhorn-Distelbock (Agapanthia villosoviridescens)

Der Scheckhorn-Distelbock, auch Nesselbock oder Linienhalsiger Halmbock genannt ist ein Käfer aus der Familie der Bockkäfer. Er wird bis zu 23 mm groß mit Fühlern doppelt so lang. Er kommt in Mittel- und Südeuropa vor, im Süden  NRW´s häufiger, im Norden weniger. Die Käfer leben auf Brennnesseln und Disteln. Die Larven überwintern an ihren Wirtspflanzen und verpuppen sich dort im Frühling.  Der Käfer schlüpft im Mai. Bilder: Im Garten 4. Juni 2019

  • Bedburg-Hau
  • 04.06.19
  •  5
  •  3
Natur + Garten
Das Nashornkäfer-Männchen fand sich auf der Kellertreppe unseres Lesers Werner Schneider.
2 Bilder

Leser findet seltenes Insekt auf der Kellertreppe
Gladbeck: Nashornkäfer zu Besuch

Einen ungewöhnlichen Gast fand unser Leser Werner Scheider am Montag (3. Juni) auf seiner außenliegenden Kellertreppe: An seinem "Horn" leicht zu erkennen, saß dort ein lebender Nashornkäfer. Das gesetzlich geschützte Tierchen machte mit seinen drei Zentimetern Gesamtlänge einen bulligen Eindruck, und tatsächlich sind männliche Nashornkäfer ruppige Kämpfer: Mit ihren Hörnern tragen sie Gefechte um ihre Weibchen aus. Für den Menschen sind die unverkennbaren Insekten aber völlig...

  • Gladbeck
  • 03.06.19
Natur + Garten

Zirpkäfer (Criocerinae) im Februar

Heute fand ich den Zirpkäfer, genauer das Rothalsige Getreidehähnchen (Oulema melanopus). Der kleine, nur 4 mm große Käfer flog auf die Hauswand zu und setzte sich dort nieder zum sonnen. Kaum zu glauben, denn die Flugzeit dieses Käfers erstreckt sich von April bis Juni. Mir gelang leider nur dieses eine Bild; er fühlte sich gestört – Sorry.

  • Bedburg-Hau
  • 16.02.19
Natur + Garten
4 Bilder

Balkenschröter

Käfer auf der Roten Liste Bürgerreporter Herbert Schröder entdeckte vor 5 Wochen diesen für Ihn bis dato unbekannten Käfer in einem seiner bevorzugten Urlaubsregion Mecklenburg-Vorpommern. Nach mehreren Recherchen konnten wir jetzt gemeinsam diesem schönen Tier eine Zuordnung geben. Balkenschröter (Dorcus parallelipipedus) gehört zu den 30 sehr gefährdeten Käferarten die bereits auf der Roten Liste eingestuft sind. Er wird ca. 3 cm groß, ernährt sich von Baumsäften und benötigt...

  • Herne
  • 30.10.18
  •  3
  •  4
Natur + Garten
Am Sonntag kann man auch den Käfergarten in Augenschein nehmen.

Am 2. September ist Tag der offenen NABU-Naturarena

Wesel. Der NABU und der Naturgarten e.V. laden ganz herzlich ein zum Tag der offenen Tür, am kommenden Sonntag, 2. September, in die Naturarena in Wesel-Bislich (Ecke Bislicher Straße/Auf dem Mars). Von 11 bis 17 Uhr sind alle Besucher herzlich willkommen. Das Schwerpunktthema des Tages wird die tierfreundliche Gestaltung unserer Gärten sein. Dazu hat sich der Naturgarten e.V. beispielhafte Demonstrationen erarbeitet. Praxisnah zeigen die Naturfreunde welch naturnahe Kleinode man mit wenig...

  • Wesel
  • 28.08.18
Natur + Garten
3 Bilder

Rosenkäfer

Lebensraum Europa Zeigt sich häufig stundenlang an warmen Tagen in den Mittagstunden an Blüten wie zum Beispiel Rosen, Holunder, Goldrute (stolzer Heinrich).

  • Herne
  • 01.08.18
  •  3
  •  8
Natur + Garten
6 Bilder

Käfer plage oder?

In der "Hagebutten" Blüte auch auch an einem Busch und dessen Blättern, na denn!

  • Castrop-Rauxel
  • 01.08.18
  •  3
  •  2
Natur + Garten
7 Bilder

Hallo! Wer bin ich und wie heiße ich? Ist gelöst!

Wer kann mir bei der Bestimmung dieses Insektes helfen. Ich habe es noch nie gesehen. Ist es ein Käferß Und wenn ja welcher? Wer kann es beantworten. Würde mich über Kommentare freuen. Danke für die Hilfe. Es ist die asiatische Mariennkäfer-Larve. Danke für die HIlfe.

  • Düsseldorf
  • 21.07.18
  •  6
  •  2
Natur + Garten
Die Junikäfer haben uns besucht am 13.6.2018 !
9 Bilder

Die Junikäfer haben uns besucht - Steckbrief !

Die Junikäfer haben uns besucht am 13.6.2018 - Steckbrief ! Name: Junikäfer Auffallend ist die dichte Behaarung am Halsschild sowie an den Ansätzen der Flügeldecken. Weitere Namen: Gerippter Brachkäfer, Sommerkäfer Lateinischer Name: Amphimallon solstitiale Klasse: Insekten Größe: 13 - 18mm Gewicht: ? Alter: als Imago 4 - 6 Wochen Aussehen: gelb-brauner Chitinpanzer Geschlechtsdimorphismus: schwach ausgeprägt Ernährungstyp: Pflanzenfresser (herbivor) Nahrung: Blätter,...

  • Düsseldorf
  • 14.06.18
  •  4
  •  8
Natur + Garten
3 Bilder

Kartoffelkäfers Flugversuche

Hallo, heute Nachmittag fand ich im Garten im Wildpflanzenbeet ein Kartoffelkäfer-Weibchen, ständig bemüht, den höchsten Punkt im Beet zu erreichen, um von dort in die Umgebung zu starten, wobei sie zahlreiche Pflanzen besuchte. Oben angekommen, breitete sie ihre Flügel aus (interessant ist die Faltung der Hinterflügel wenn sie ausgebreitet werden. Sie befinden sich unter den Deckflügeln.) und versuchte, abzufliegen, was ihr aber jedesmal nur schlecht gelang, sie fiel eigentlich immer nur...

  • Arnsberg
  • 03.06.18
  •  1
Natur + Garten
Alles bedeckt mit feinstem Gespinst. Die Maschen sind fein und eng gewoben. Wer war das?

Feines Gespinst auf Hecke: Was für ein Tier ist hier am Werk?

Es ist kein Geheimnis, dass ich mich in der Pflanzen- und Tierwelt nicht zurechtfinde. Gestern auf dem Rückweg von der Kita bot sich dem Kind und mir aber ein seltsames Bild. Am Straßenrand fand ich eine niedrige Zierhecke vollständig bedeckt von feinstem Gespinst. Ich meine, das müssen schon drei Quadratmeter gewesen sein, die unter dem feinen weißen Tuch lagen. Beim genaueren Hinsehen schienen mir die Fäden nicht unbedingt von Spinnen zu stammen, so feinmaschig ist das Netz gewebt.  Frage...

  • Herne
  • 03.05.18
  •  9
  •  4
LK-Gemeinschaft

Die Magnolie wird nicht wie andere Pflanzen durch Bienen bestäubt,

sondern durch Käfer, als da wären Käfer 1100 Limousine (1949 – 1953), Käfer 1100 Cabriolet Hebmüller (1949 – 1953), Käfer 1100 Cabriolet Karmann (1949 – 1953), Käfer 1200 Limousine (1954 – 1973), Käfer 1200 Cabriolet (1954 – 1965), Käfer 1300 Limousine (1965-1967), Käfer 1300 Cabriolet (1965 – 1966), Käfer 1500 Limousine (1966 – 1967), Käfer 1500 Cabriolet (1966 – 1970), Käfer 1500 Limousine (1967 – 1970), Käfer 1300 Limousine (1967-1973), Käfer 1302 Cabriolet (1970 – 1972), Käfer 1302...

  • Essen-Kettwig
  • 08.04.18
  •  3
  •  6
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.