Kläranlage

Beiträge zum Thema Kläranlage

Natur + Garten
Ein Bild aus dem Jahr 1998 vom Bau der Kamener Faulbehälter, auf denen die Ei-Form bestens zu sehen ist: ein Ei steht bereits, das zweite wird noch gebaut. Foto: Jochen Durchleuchter/Lippeverband
2 Bilder

Kamen: Die versteckten "Ostereier" des Lippeverbandes

Wo die größten "Ostereier" in Kamen stehen, mag man auf den ersten Blick gar nicht erkennen. Es sind die zwei Faulbehälter der Kläranlage Kamen-Körnebach des Lippeverbandes. Zwar erscheinen sie pyramidenförmig – unter der Schale sind sie jedoch in Ei-Form gebaut. Warum wurden die Faultürme überhaupt wie überdimensionierte Eier gebaut? - Der Lippeverband erklärt: "Die beiden Kamener „Ostereier“ haben jeweils ein Volumen von 3000 Kubikmetern und stammen beide aus dem Jahr 1998. Sie sind 22...

  • Kamen
  • 11.04.17
  •  1
Politik
3 Bilder

Landtagskandidatin Charlotte Quik besucht mit einer CDU-Abordnung die Kläranlage in Schermbeck

Im Rahmen der Themenwoche „Infrastruktur“ von CDU-Landtagskandidatin Charlotte Quik stand eine Besichtigung der Kläranlage des Lippeverbandes auf dem Programm. Quik und eine CDU-Abordnung aus Schermbeck erhielten viele Informationen zu den zahlreichen Arbeitsschritten der Abwasserreinigung vor Ort, bei denen teilweise hoch komplexe chemische Vorgänge eingesetzt werden, um so das Abwasser des gesamten Gemeindegebietes zu reinigen. Aufgrund der Gemeindeentwicklung wurden eine bauliche...

  • Hamminkeln
  • 29.03.17
Politik
Jusos beim EGLV: Nils Beyer (Vorsitzender, 2.v.l.); Uli Paetzel (Chef des EGLV's, 3.v.l.); Thorsten Frehmann (Standortleiter Bottrop, 3.v.r.); Michael Gerdes (MdB; 2.v.r.)

SPD-Jugend sieht Emschergenossenschaft als große Chance für's Revier

Die Jusos-Bottrop besuchten im Rahmen ihrer Ausbildungsinitiative die Kläranlage Bottrop der Emschergenossenschaft, begleitet wurden sie von dem Bundestagsabgeordneten Michael Gerdes. Hierbei erhielten sie durch den Vorstandsvorsitzenden der Emschergenossenschaft, Dr.Uli Paetzel, einen Einblick in das Unternehmen. In einer anschließenden Diskussionsrunde wurde unter anderem der Emscher-Umbau diskutiert, welcher eine naturnahe Umgestaltung des Flusses vorsieht. Mit der Neustrukturierung des...

  • Bottrop
  • 20.03.17
Ratgeber
Die Inbetriebnahme der BHKW mit Dr. Uli Paetzel (Chef der Emschergenossenschaft), Ullrich Sierau (Ratsvorsitzender der EG), NRW-Umweltminister Johannes Remmel, Bottrops Bürgermeister Klaus Strehl und Dr. Emanuel Grün, Technik-Vorstand der Emschergenossenschaft (v.li.). Foto: EGLV
2 Bilder

Kläranlage Bottrop: Mit eigener Kraft

Vom Klärwerk zum Kraftwerk: Die Kläranlage Bottrop soll nach ihrem Umbau allen benötigten Strom selbst herstellen. Auf dem Kläranlagen-Standort der Emschergenossenschaft in Bottrop werden heute bereits 70 bis 80 Prozent der von der Anlage benötigten Energie selbst erzeugt. Die Betreiber gehen nun mit dem Projekt „Vom Klärwerk zum Kraftwerk“ einen Schritt weiter. Mit Hilfe eines innovativen Konzeptes soll die Kläranlage in Zukunft komplett energieautark betrieben werden. Die Kläranlage...

  • Bottrop
  • 24.02.17
Überregionales
Für das neue Pumpwerk werden mit einer Ramme Spundwandbohlen in die Erde getrieben, um die knapp zehn Meter tiefe Baugrube zu sichern. Das Pumpwerk selbst wird acht Meter unter der Erdoberfläche liegen.

Baubeginn für Anschluss der Kläranlage Witten-Herbede an Bochum-Ölbachtal

Abwasser fließt künftig in einer Druckrohrleitung unter der Ruhr hindurch in die Nachbarstadt Der Ruhrverband hat im Dezember 2016 auf der KläranlageHerbede mit den Bauarbeiten an einem neuen Pumpwerk begonnen. Es soll nach der Außerbetriebnahme der Kläranlage Herbede das dort ankommende Abwasser mit einem Förderstrom von 150 Litern pro Sekunde über eine ebenfalls noch zu bauende Druckrohrleitung zur Kläranlage Bochum-Ölbachtal pumpen. Im ersten Arbeitsschritt wird für das Pumpwerk eine...

  • Witten
  • 19.12.16
Natur + Garten
Erste Messungen ergaben, dass der Sauerstoffgehalt im Wasser unter 1 Prozent lag. Dadurch mussten die Fische sterben. Foto: Archiv

Fische mussten sterben: Zulauf zur Kläranlage verstopft

Am Dienstagmorgen (30.08.2016) gegen 9.15 Uhr haben Spaziergänger in der Seseke, im Mündungsbereich des Mühlbachs, tote Fische entdeckt. Erste Messungen ergaben, dass der Sauerstoffgehalt im Wasser unter 1 Prozent lag. Dadurch mussten die Fische sterben. Als Ursache konnte im weiteren Verlauf ein verstopfter Zulauf zu einer Kläranlage ermittelt werden. Im Bereich Am Kordelbach läuft das Abwasser aus Unna überirdisch in die Kläranlage. Durch die Verstopfung gelangte es aber in den Mühlbach,...

  • Kamen
  • 30.08.16
Natur + Garten
Projektleiter Christian Schwarz steht auf einem der beiden Faultürme und zeigt auf die beiden im Bau befindlichen Nachklärbecken.
3 Bilder

Schermbecks Kläranlage wird kernsaniert

Von Andreas Rentel Schermbeck. Die Kläranlage an der Alten Poststraße arbeitet weitgehend geräuschlos und Thomas Frieling als deren Betriebsleiter dort meist allein. Aber derzeit ist auf dem Gelände viel Betrieb. Die Baustelle brummt: Bis zu 20 Bauarbeiter und Handwerker sind fleißig, zwei große Kräne im Einsatz, Bagger rumpeln geschäftig. Seit April ist der Lippeverband als Betreiber der Schermbecker Kläranlage damit beschäftigt, diese umfassend zu sanieren und auszubauen. Bis zum Jahr...

  • Schermbeck
  • 27.07.16
  •  1
Politik
3 Bilder

LIPPEVERBAND MODERNISIERT KLÄRANLAGE MARL-WEST BIS 2021 FÜR 6,6 MIO. EURO

Auf der Kläranlage Marl-West, die mit einer Kapazität von 64.000 Einwohnerwerten den größten Teil des Marler Abwassers reinigt, stehen umfangreiche Erneuerungs- und Modernisierungsarbeiten an. Der Lippeverband will bis 2021 insgesamt 6,6 Mio. Euro in die Kläranlage investieren. Die Kläranlage an der Otto-Haarmann-Straße in Marl wurde 1964 gebaut und 1993 erweitert. Seitdem sind etliche Anlagenkomponenten in die Jahre gekommen. So sind die drei „Förderschnecken“, die das Abwasser aus dem...

  • Marl
  • 08.07.16
  •  1
Überregionales
Das gesamte Girls´ Day 2016-Team des Lippeverbandes auf der Kläranlage Dorsten.
3 Bilder

Girls´ Day auf der Kläranlage Dorsten

Essen/Dorsten. Ausbildungsberufe im Umweltschutz stehen für den Lippeverband beim diesjährigen Girls´ Day im Mittelpunkt. Auf der Kläranlage Dorsten informieren unter anderem Ingenieurin Ulla Hülser und Ausbildungsbeauftragte Inge Meinzer-Kahrweg 28 neugierige Mädchen über Möglichkeiten ihrer beruflichen Zukunft. Vielleicht sind einige von ihnen künftige „Flussmanagerinnen“? Beim bundesweit durchgeführten Mädchen-Zukunftstag beteiligen sich Emschergenossenschaft und Lippeverband übrigens...

  • Dorsten
  • 29.04.16
  •  1
Überregionales
Seit knapp vier Jahren ist Dr. Günther Leiter der Kläranlage in der Welheimer Mark in Bottrop.
3 Bilder

Arbeiten an der Emscher: Damit alles läuft

Jedes Jahr feiern die Vereinten Nationen den Weltwassertag. In diesem Jahr lautet das Motto „Wasser und Arbeitsplätze“ – von beidem hat die Emschergenossenschaft reichlich zu bieten. Dr. Lars Günther, Aleksander Preuß und Walter Sauer sind nur drei der Mitarbeiter der Emschergenossenschaft, die in Bottrop tätig sind. Ihre Arbeitsbereiche sind jedoch jeder auf seine Art höchst spannend! Dr. Lars Günther arbeitet seit 2008 bei der Emschergenossenschaft. Angefangen hat er in Essen im...

  • Bottrop
  • 05.04.16
Überregionales
Licht aus heißt es bei der „Earth Hour“ am Samstag. Und nicht nur für eine Stunde, sondern das ganze Wochenende über bleiben an der Kläarnalage in Scharnhorst die Licht aus.
2 Bilder

Flussmanager machen in Dortmund "Earth Weekend"

Aus der „Earth Hour“ machen sie gleich ein ganzes Wochenende: Emschergenossenschaft und Lippeverband schalten bereits ab Freitag die markanten Außenbeleuchtungen zahlreicher Betriebsanlagen als Zeichen für den weltweiten Umweltschutztag aus. Darunter auch die Faulbehälter der Kläranlagen in Deusen und in Scharnhorst. Und die Bauwerke bleiben diesmal nicht nur eine Stunde lang dunkel. Emschergenossenschaft und der Lippeverband setzen im Rahmen der „Earth Hour“ am Samstag, 19. März, ein Zeichen...

  • Dortmund-City
  • 16.03.16
  •  1
Natur + Garten
Kommt es zu Hochwasser und das Becken füllt sich, fließt bisher das verdünnte Mischwasser am Becken vorbei und wird ohne Vorbehandlung in den Galgenbach „abgeschlagen“. Das neue Überlaufbecken soll das verhindern.

Am Regenüberlaufbecken „Dorsten-Galgenbach“ wird wieder gebaut

Anfang 2015 hatte der Lippeverband mit der Erneuerung des Regenüberlaufbeckens „Dorsten-Galgenbach“ begonnen, doch im Juli standen die Arbeiten wieder still. Von der Insolvenz der Baufirma BETAM, die vor allem durch den Stillstand auf Straßen- und Autobahnbaustellen überregional in die Schlagzeilen kam, war auch die Baustelle in Dorsten betroffen. Inzwischen ist eine neue Firma am Start; im Herbst soll alles fertig sein. Nach mehrmonatiger Unterbrechung der Bautätigkeit wurde im November ein...

  • Dorsten
  • 20.01.16
Überregionales
Am Donnerstag ist Welttoilettentag. Foto: Karl-Heinz Töpfer

Wer weiß das? - Am Donnerstag ist Welttoilettentag!

Am Donnerstag, 19. November, ist Welttoilettentag. Anlässlich dieses Jahrestages gibt der Lippeverband bekannt, wie viel Abwasser im Vorjahr in seinen Kläranlagen gereinigt wurde. In der Kläranlage Kamen-Körnebach des Lippeverbandes wurden im Wasserwirtschaftsjahr 2014 demnach 13.420.968 Kubikmeter Abwasser auf hohem technischem Niveau gereinigt. Hintergrund: Als Welttoilettentag wurde der 19. November erstmals 2001 von der Welttoilettenorganisation ausgerufen. Von den Vereinten Nationen...

  • Kamen
  • 17.11.15
Natur + Garten
Im ersten Schritt filtern zwei  Rechen die festen Bestandteile aus dem Abwasser. .
2 Bilder

Bakterien „rackern“ für die Sauberkeit

Kettwig/Werden. Hunderte Millionen kleine Helfer „knabbern“ täglich in den Belebungsbecken der Kettwiger Kläranlage an ihrem Futter. Und davon gibt es reichlich: Denn pro Sekunde fließen rund 450 Liter Abwasser in die Anlage des Ruhrverbandes. „Das ist der Minimumwert“, sagt Christian Lux vom Ruhrverband. Der Diplomingenieur ist Leiter des Regionalbereichs West und damit „Chef“ der Kettwiger Kläranlage an der Mendener Straße 20. „Bei Regen können wir bis zu rund 900 Liter Abwasser pro...

  • Essen-Kettwig
  • 21.08.15
Überregionales
Im Rahmen einer Ferienspaß-Aktion verfolgten die Kinder auf der Kläranlage Hespertal den Weg des Abwassers. Hier erfahren sie von Abwassermeister Rolf Gummersbach (zweiter von links), was im Nachklärbecken passiert.
5 Bilder

Hier landet das Dreckwasser: Zu Besuch in der Kläranlage Hespertal

Ob das Filterwasserspeicherbecken, das Regenüberlaufbecken oder aber das Nachklärbecken – in der Kläranlage Hespertal gab es nun für Velberter Kinder einiges zu sehen. Denn im Rahmen des „Ferienspaß für Kids“ der Stadt Velbert führte Rolf Gummersbach, Abwassermeister beim Ruhrverband, über die große Anlage, in der die häuslichen Abwässer des nördlichen Gebiets der Stadt Velbert behandelt werden. „Unsere Aufgabe ist es, das dreckige Wasser mit Hilfe von Micro-Organismen und Filtern wieder...

  • Velbert
  • 08.08.15
Kultur

Wir klären auf. Aus dunklen Kanälen frisch auf den Tisch.

Akademie 6 bis 99 besucht die Kläranlage in Reigern. Der Treffpunkt unserer „Akademie on tour“ am 6.Dezember 2014 um 10.30 Uhr ist: Ruhrverband Regionalbereich Nord Kläranlage Sundern Reigern 140 59846 Sundern / Reigern Mit einem herzlichen Willkommen zum Besuch der hoch modernen Kläranlage in Sundern-Reigern lädt der Ruhrverband die großen und kleinen Gäste der Akademie 6 – 99 am Samstag, den 06.12.2014 von 10.30 – 12.30 Uhr ein. Kläranlagen dienen der Reinigung von...

  • Arnsberg
  • 26.11.14
  •  3
  •  4
Natur + Garten
16 Bilder

KLÄRANLAGE BOTTROP

Mit 9 anderen Besuchern, konnte ich die Kläranlage in Bottrop-Welheim besuchen. Es ist schon sehr beeindruckend, mit was für einem Arbeitsaufwand unser Abwasser gereinigt wird. Zum Ende des Rundganges sind wir auf die 45 Meter hohen Faulbehälter gefahren, der Ausblick war wunderbar.

  • Bottrop
  • 21.07.14
  •  3
Ratgeber

Einbruch in eine Kläranlage - Werkzeug gestohlen!

Unbekannte Täter drangen in den umzäunten Bereich einer Kläranlage am Veenweg ein. Sie brachen in das Pumpenhaus ein, indem sie eine Scheibe einschlugen. Hier entwendeten die Unbekannten neben Arbeitsgeräten und Werkzeugen auch eine Tauchpumpe. Hinweise bitte an die Kripo Goch unter Telefon 02823/1080.

  • Goch
  • 23.04.14
Überregionales

Dreckskerle mit einem gewissen Hang zum "sauberen" Deal?

In der Zeit von Donnerstag um 15. 30 Uhr bis Freitag um 9.30 Uhr gelangten unbekannte Täter auf das Gelände der Kläranlage am Veenweg in Weeze. Sie schlugen eine Scheibe des Gebäudes ein und drangen so in einen Büroraum und einen Technikraum ein. Dort entwendeten sie verschiedene technische Geräte, unter anderem Tauchpumpen. Hinweise bitte an die Kripo Goch unter Telefon 02823/1080.

  • Goch
  • 05.11.13
Kultur
Lawrence Weiner: Catch as catch can
18 Bilder

Licht und Sprache im Dialog

Mit sich wie rhythmische Wellen entlang der Ränder der Klärbecken fortbewegenden Lichtringen aus LED-Bändern und dem CATCH AS CATCH CAN-Schriftzug auf dem Dach des Betriebspavillons aus den späten 50er-Jahren haben der deutsche Lichtkünstler Mischa Kuball und Lawrence Weiner eine zweiteilige Installation in der ehemaligen Kläranlage in Bottrop-Ebel realisiert. Lawrence Weiners Schriftzug, der an die Werbung oder Kinoreklame der 50er- und 60er-Jahre erinnert und so die Entstehungszeit des...

  • Bottrop
  • 28.09.13
  •  2
  •  4
Kultur
Die Illumination der Pixel-Röhre ist ein Highlight der ExtraSchicht in Kamen.
7 Bilder

Kamen legt ExtraSchicht ein

Am 6. Juli steht das Ruhrgebiet Kopf: Die Nacht der Industriekultur bietet an 50 Orten in 25 Städten Unterhaltung der ganz besonderen Art. Und in diesem Jahr ist auch endlich Kamen mit dabei! Die ExtraSchicht in der Sesekestadt läuft unter dem Titel "Über Wasser gehen". Und welcher Ort wäre besser dafür geeignet als die Kläranlage an der Lünener Straße. Kunst-Kultur-Natur-Industrie - alle dies bietet das Klärwerk. Und um dies zu den Besuchern der Nacht der Industriekultur zu verdeutlichen,...

  • Kamen
  • 19.06.13
Politik
3 Bilder

Inge Blask (MdL) zu Besuch in der Kläranlage Hemer

„Das sauberes Trinkwasser wichtig ist, haben die Hemeranerinnen und Hemeraner in den vergangen Wochen zu spüren bekommen. Daher war es mir wichtig einmal zu schauen, wie ein Klärwerk funktioniert, damit das Wasser so sauber wie möglich wieder der Natur zurückgegeben wird“, so die SPD-Landtagsabgeordnete Inge Blask, die am 03.05.2013 anlässlich der Infrastrukturwoche der NRW SPD die Kläranlage Hemer besuchte. Zusammen mit etwa 20 interessierten Bürgerinnen und Bürgern wurde Inge Blask von...

  • Hemer
  • 07.05.13
Überregionales
Polizeibeamte fanden die tote Annika Reuber.

Vermisste Studentin ist tot

Die seit dem 28. Juli vermisste Studentin Annika Reuber (25) ist tot. Polizeibeamte fanden den Leichnam der Studentin am 3. August, gegen 13 Uhr, im Bereich der Kläranlage in Bochum-Querenburg. In der Nähe entdeckten die Polizisten einen Abschiedsbrief der 25-Jährigen. Die junge Frau studierte an der Ruhr-Universität Bochum und wohnte in dem Studentenwohnheim an der Laerheidestraße 28 in Bochum. Annika Reuber telefonierte noch am 28. Juli mit ihren in Kleve lebenden Eltern und kündigte ihren...

  • Herne
  • 03.08.12
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.