Pläne

Beiträge zum Thema Pläne

Politik
Auch das Phlippusstift in Borbeck ist durch den Verkauf betroffen.

Stadt und Land sollen Überführung in öffentliche Hand prüfen
Linke fordert: KKE nicht an private Klinikgruppen verkaufen

Für DIE LINKE. Essen darf der von der Contilia beschlossene Verkauf der Katholischen Kliniken der KKG GmbH nicht zu einer Verschlechterung der Gesundheitsversorgung vor allem im Essener Norden und zu einer höheren Belastung der Beschäftigten führen. Gesundheitsversorgung ist Teil der Daseinsvorsorge, daher ist die Stadt Essen jetzt gefragt. „Deshalb ist es eine wichtige Frage, an wen die Contilia die Kliniken im Essener Norden verkauft“, so Gabriele Giesecke, Vorsitzende der Fraktion DIE...

  • Essen-Borbeck
  • 15.01.20
Politik
Der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion Dirk Kalweit zeigt sich enttäuscht über die Pläne der Contilia zum Verkauf der KKE GmbH.

CDU kritisiert Pläne und fordert Bedingungen an neuen Investor zu stellen
Enttäuschung über Contilia-Entscheidung

Die Entscheidung des Aufsichtsrates der Contilia GmbH zum Verkauf der Katholischen Kliniken Essen GmbH stößt bei der CDU-Fraktion Essen auf großes Unverständnis. Hierzu erklärt Dirk Kalweit, stellvertretender Vorsitzender und gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Die CDU-Fraktion ist sehr enttäuscht über die Entscheidung der Contilia GmbH, die Katholischen Kliniken Essen GmbH nach nicht einmal zwei Jahren wieder verkaufen zu wollen. Monatelang wurde gestritten, gerungen und...

  • Essen-Borbeck
  • 14.01.20
Sport
Staatssekretärin Andrea Milz machte die Inklusion selbst vor. Gemeinsam mit Mitgliedern der Selbsthilfegruppe Schlaganfall des TV Ratingen spielte sie eine Runde Ball. Der Spaß war ihr dabei ins Gesicht geschrieben.
6 Bilder

Landesaktionsplan verabschiedet
1,5 Millionen Euro Fördergelder für eine inklusive Sportlandschaft

Sport ist für alle - das ist das Motto des frisch vorgestellten Aktionsplanes der Nordrhein-westfälischen Landesregierung zum Thema inklusive Sportlandschaft. Staatssekretärin Andrea Milz, die sich selbst ehrenamtlich als Zumba-Trainerin engagiert,  stellte das Projekt in der Turnhalle des TV Ratingen persönlich vor und erklärte gleichzeitig, was sich konkret verbessern soll. Beim Betreten der Turnhalle am Ratinger Stadionring sticht eines sofort in die Augen. Ein Sportoutfit, bestehend aus...

  • Ratingen
  • 16.10.19
Natur + Garten

Kinder gestalten ihren eigenen Spielplatz mit
Bürgerbeteiligung mit Spielmobil-Halt

Am Dienstag, 1. Oktober, findet eine Bürgerbeteiligung für den Spielplatz Im Angerfeld in Utfort statt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben die Möglichkeit, mit kreativen Modellen, Skizzen oder einfach nur durch schriftliche Eingaben mitzuwirken. An diesem Tag sind auch ein Landschaftsarchitekt und eine Mitarbeiterin des Fachdienstes Grünflächen und Umwelt vor Ort. Die Aktion findet im Rahmen eines Spielmobil-Einsatzes von 15 bis 17.30 Uhr statt. Das Spielmobil des Kinder- und...

  • Moers
  • 28.09.19
Ratgeber
Die A1 soll ausgebaut werden. Archiv-Foto: Eberhard Kamm

Bürger können Einblick in die Pläne zum Ausbau der A1 nehmen
Autobahn soll verbreitert werden

Bürger*Innen können vom 16. September bis zum 15. Oktober die Pläne für den 6-streifigen Ausbau der A1 nördlich vom Kamener Kreuz bis zur Anschlussstelle Hamm-Bockum/Werne einsehen. Die Unterlagen liegen in den Rathäusern in Bergkamen und Kamen  aus. Denn aufgrund der hohen Verkehrsbelastung soll der 10,4 Kilometer lange Abschnitt der A1 von zwei auf drei Fahrstreifen je Richtungsfahrbahn ausgebaut werden. Jeder kann bei der Anhörungsbehörde, der Bezirksregierung Arnsberg, bei den Städten...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 12.09.19
Natur + Garten
Dieses Zukunftsbild soll bereits im Jahr 2022 Wirklichkeit sein: Der Ausschnitt zeigt den Siegerbeitrag für das Brückenbauwerk "Sprung über die Emscher".

Die aktuellen Pläne liegen jetzt im Rathaus aus
Einblicke ins "Emscherland 2020"

Die aktuellen Pläne zur Entwicklung des neuen Parks am Wasserkreuz Rhein-Herne-Kanal/Emscher, der innerhalb des Projektes Emscherland 2020 umgesetzt werden soll, liegen im Rathaus am Europaplatz aus. "Bürger können sich so frühzeitig über die Planungen informieren und sich bis einschließlich Freitag (30. August) äußern", teilt die Stadtverwaltung mit. Die Pläne sind auch auf der städtischen Internetseite zu finden. Seit 1992 plant und setzt die Emschergenossenschaft das...

  • Castrop-Rauxel
  • 04.08.19
Politik
Günter Schulz, stellvertretender Vorsitzender der CDU Neumühl (l.) und die Bezirksvertreter Roswitha Schulz und Andreas Ehmann wollen beim kommenden Stadtteilfest in Neumühl um Vorschläge für neue Straßennamen im Bereich des ehemaligen Barbara-Krankenhauses bitten.
Fotos: Reiner Terhorst
3 Bilder

Vorgeschlagene neue Straßennamen stießen auf wenig Gegenliebe – CDU will einen „Namens-Wettbewerb“
Neumühl-Quartier nimmt Gestalt an

Das neue Neumühl-Quartier auf dem Areal zwischen Garten-, Dörnberg-, Barbara- und Schröerstraße geht in eine richtungsweisende Planungs- und Entscheidungsphase. In nicht mehr allzu langer Zeit soll der erste Abschnitt mit einer Wohnbebauung entlang der Gartenstraße in Angriff genommen werden. Die Stadt, der Investor Jörg Richard Lemberg von der IPG aus Berlin und das Architekturbüro Hector3 aus Düsseldorf haben vieles in trockenen Tüchern, längst aber nicht alles. Wenn der Bereich rund um...

  • Duisburg
  • 24.05.19
  •  1
LK-Gemeinschaft

Lokalkompass-Erzählungen
Das Vorhaben

Er war schon viele Male hier gewesen, um sich vorzustellen, wie es sein würde, wenn der Moment gekommen war; wenn er sich entschieden haben würde, das Geplante zu vollenden. Er ließ den Blick schweifen. Das hier war ein guter Ort; einer, um Entschlüsse reifen zu lassen; und einer, von dem er jedes Mal ein ganzes Stück entschiedener zurückkehrte, um tags darauf einen neuen Anlauf zu nehmen. Und dann noch einen, und noch einen, bis er sich seiner Sache sicher war. Auch heute war er wieder...

  • Bochum
  • 09.04.19
  •  1
  •  1
Kultur
Die Stadtwerke Iserlohn präsentieren seit 2015 in unregelmäßigen Abständen ein Freiluft-Kinovergnügen. Foto: Wolfgang Schroeder

Zeitgemäße Investition oder zu risikoreich?
Ein Autokino für Bergkamen

Wann waren Sie zum letzten Mal im Autokino und erinnern Sie sich an den Film, der gespielt wurde? „Klar, das war 1984. Wir hatten Gutscheine von einem Tankwart fürs Schwelmer Autokino geschenkt bekommen“, weiß Petra Schelkmann aus Unna noch genau. „Es lief Footloose mit Kevin Bacon in der Hauptrolle.“ Knapp 20 Autokinos gibt es noch in Deutschland. Das nächste ist im rund 70 Kilometer entfernten Essener Norden anzusteuern. Und weil es lediglich nur noch zwei Autokinos in NRW gibt, laufen...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 06.04.19
  •  1
Politik
Der westliche Eingang des Rathauses und der Hochhaustrakt.

Einsparungen von rund 750.000 Euro
Rathaus-Sanierung: Pläne werden konkreter

Die Wirtschaftlichkeit werde permanent überprüft, Sparpotentiale gesucht, hatte Arnsbergs Bürgermeister Ralf Paul Bittner versprochen. „Die Rathaus-Sanierung wird von Steuergeldern, dem Geld der Bürgerinnen und Bürgern, finanziert, da müssen wir sorgsam mit umgehen“, versprach der erste Bürger Ende letzten Jahres. Jetzt wurde über neueste Ergebnisse informiert: Ein Workshop brachte konkrete Möglichkeiten der Kosteneinsparung. Zur Erinnerung: Die Kostenschätzungen für die Investitionen in das...

  • Arnsberg
  • 16.03.19
Politik
Freuen sich auf den Dialog mit den Bürgern: (v.l.) Bürgermeister Dr. Michael Heidinger, Baudezernent Dr. Thomas Palotz, Anja Graumann von DIN Fleg, Dezernentin Christa Jahnke-Horstmann, IFOK-Geschäftsführer Simon Oerding und DIN Fleg-Geschäftsführer Dominik Erbelding mit einer Aufnahme des Trabrennbahn-Areals.

"Lebensraum für morgen"
Start für die Planung des Trabrennbahn-Areals

Von Jana Perdighe Der Pachtvertrag des Niederrheinischen Trabrennvereins läuft Ende 2022 aus. Das Gelände gehört der Stadt Dinslaken. Diese möchte das Projekt zur Neuentwicklung mit ihrer Flächenentwicklungsgesellschaft DIN Fleg mbH gestalten. Der Startschuss für das größte innerstädtische Projekt ist gefallen. Bereits vor zwei Jahren haben sich die Stadt und der Niederrheinische Trabrennverein über einen Aufhebungsvertrag des Pachtverhältnisses verständigt. Ab Januar 2023 ist Schluss mit...

  • Dinslaken
  • 12.03.19
Politik
Die Kooperationspartner St. Vinzenz Hospital-Geschäftsführer Christoph Heller und Caritasdirektor Michael van Meerbeck (v.l.). Zu Gast in der ehemaligen Licht- und Lohnhalle Lohberg: Sabine Weiß, Andreas Westerfellhaus, Frau Middeke und Karl-Heinz Neubert.
2 Bilder

Pflege steht im Mittelpunkt
Pflegeschule auf dem ehemaligen Zechengelände nimmt Formen an

Von Jana Perdighe Schon im nächsten Jahr könnte in der ehemaligen Licht- und Lohnhalle Lohberg das Gemeinschaftsprojekt des St. Vinzenz Hospital und der Caritas starten. In seiner Rede am vergangen Mittwoch im Rohbau der Licht- und Lohnhalle begrüßte Caritasdirektor Michael van Meerbeck die anwesenden Gäste. Gekommen waren auch Sabine Weiß, einstige Bürgermeisterin Dinslakens und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerin, und Andreas Westerfellhaus,...

  • Dinslaken
  • 12.03.19
Politik
Die Planunterlagen zum sechs-streifigen Ausbau der A 44 vom AK Dortmund/Unna bis zur AS Unna-Ost werden jetzt ausgelegt. Archiv-Foto: Anja Jungvogel

Planunterlagen werden ausgelegt
Sechs-streifiger Ausbau der A 44 vom AK Dortmund/Unna bis zur AS Unna-Ost

Die Bezirksregierung Arnsberg führt auf Antrag von Straßen NRW  das Planfeststellungsverfahren für den sechsstreifigen Ausbau der A 44 vom Autobahnkreuz Dortmund/ Unna bis zur Anschlussstelle Unna-Ost durch. Anfang des Jahres hatte bereits ein Erörterungstermin stattgefunden. Aufgrund der dort erhobenen Einwände  wurden nun Planänderungen bei den Lärmschutzanlagen sowie bei der Flächeninanspruchnahme vorgenommen. Die geänderten Planunterlagen liegen im Rathaus in der Stadt Unna zur...

  • Kamen
  • 20.12.18
Politik
Sind begeistert von dem Entwurf: Die Verantwortlichen der Stadt und von Kolping.
2 Bilder

Pläne für Berufsförderungszentrum vorgestellt
Bildungs-Campus am Berliner Platz: Kolping will zentralisieren

Sieben Millionen Euro nimmt das Kolping Bildungswerk Paderborn in Arnsberg in die Hand, um die drei Standorte in der Regierungsstadt zusammen zu führen. Wobei Hauptgeschäftsführer Wolfgang Gelhard etwas einschränkte: „Die Fachrichtung Hauswirtschaft und Küche werden im Arnsberger Kolpinghaus verbleiben.“ Erstens, weil dieses Gebäude eine der schönsten Immobilien ist, die sie kenne, wie Regina Schafmeister (Stiftung Kolping-Forum) feststellte. Zweitens, weil die Integration einer Lehrküche...

  • Arnsberg
  • 11.12.18
Überregionales
Der Brief des Bischofs ist seit Tagen im Schaukasten von St. Antonius Abbas ausgehängt. In Schönebeck sieht man darin ein kleines Zeichen der Hoffnung, dass doch noch Wege gefunden werden, die Kirche am Kiek Ut über weitere Jahre zu erhalten.

Bischof sendet positives Signal

Pfarrer Wolfgang Haberla und die Gemeinderatsmitglieder Dr. Herbert Fendrich und Ralf Oyen haben Post bekommen. Dr. Franz-Josef Overbeck, Bischof von Essen, hat mit seinem Schreiben auf das Votum der Pfarrei reagiert. Overbeck bescheinigt in seinen zweiseitigen Ausführungen der Pfarrei eine "solide Konzeption". Die Perspektivplanung hinsichtlich der Umsetzung des Votums zeige an, dass sich in der Pfarrei in Zukunft das kirchliche Leben als Netzwerk unterschiedlich profilierter Orte...

  • Essen-Borbeck
  • 10.05.18
Überregionales

In der Innenstadt tut sich Einiges

Im Rahmen des Städtebaufördertages informierte Patrick Weber vom Planungsamt über die Maßnahmen, wie die Velberter Innenstadt nach vorne gebracht wird. Dafür wurden die Schaufenster der Hertie-Ruine geputzt und mit Plakaten versehen, die zeigen, was alles geplant ist. Das ehemalige Kaufhaus wird im nächsten Jahr abgerissen, um einer neuen Bebauung mit Einzelhandelsflächen und Wohnungen Platz zu machen. Noch in diesem Jahr werden der Platz am Offers und die Stadtgalerie fertig.

  • Velbert
  • 08.05.18
Sport
Mit der Vorstellung der Pläne verlässt die Erweiterung des DINamare das Vorentwurfsstadium.

Vorentwurf für DINamare-Erweiterung vorgestellt: Dinbad traf sich mit Vertretern der schwimmsporttreibenden Vereine

Die neue Dinslakener Bäderlandschaft nimmt in den Planungen Gestalt an. Nachdem die Dinslakener Bäder GmbH in der letzten Woche dem Freibadverein den Entwurf für das sanierte Freibad Hiesfeld vorgestellt hat, informierte sie nun auf Einladung des Schwimmclubs Dinslaken deren Mitglieder und die der Schwimmabteilung des TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld über die geplante Erweiterung des DINamare. Der Vorentwurfsplan sieht Anbauten an das jetzige DINamare an drei Seiten vor. Die Halle mit dem neuen...

  • Dinslaken
  • 03.05.18
Natur + Garten
Diplom-Ingenieur Architekt Siegfried Peterburs, Technischer Dezernent der Stadt Heiligenhaus, erläutert anhand des Bebauungsplanes, wie der ursprüngliche Charakter an der Friedhofsallee wieder hergestellt werden soll.

Kein Kahlschlag an der Friedhofsallee in Heiligenhaus

Das Ziel: Ursprünglicher Charakter soll wieder hergestellt werden "Die Friedhofsallee in Heiligenhaus hat ihren einstigen Charme leider verloren", sagt Diplom-Ingenieur und Architekt Siegfried Peterburs, Technischer Dezernent der Stadt Heiligenhaus."Spätestens durch Sturm ,Ela' ist es an dieser Stelle zu erheblichen Schäden im Baumbestand gekommen." So musste ein Teil der Linden aus Sicherheitsgründen bereits gefällt werden. "Die anderen Bäume sehen mitgenommen aus, mussten stark...

  • Velbert
  • 25.04.18
Politik
Im Bereich des Bebauungsplans Langenberger Straße / Heimstättenweg ist die Entwicklung von Wohnbauflächen auf einer derzeit brach liegenden städtischen Fläche geplant.
5 Bilder

Stadt Velbert möchte Planänderungen - Öffentlichkeit wird beteiligt

Die Stadt Velbert lädt alle Bürger ein, sich an verschiedenen Bebauungsplanverfahren zu Planungen in Velbert-Mitte zu beteiligen. Am Dienstag, 20. März, findet dazu um 17 Uhr im Saal Velbert des Rathauses, Thomasstraße 1, eine öffentliche Informationsveranstaltung statt.Konkret geht es um die Aufstellung der Bebauungspläne Gemeindezentrum Kostenberg (Nr. 625.01, 1. Änderung), Nördlicher Flandersbacher Weg (Nr. 639.02 ), Knickmeyerstraße (Nr. 664, 1. Änderung (Günther-Weisenborn-Straße /...

  • Velbert
  • 15.03.18
Überregionales
An der Ulmenstraße in Derendorf, an der Grenze zu Unterrath, plant Rewe einen riesigen Supermarkt und die Stadt will an der Ecke ein Hallenbad bauen. Die Flächen vom „toom“-Markt, der daneben liegenden Waschstraße und einer Tankstelle dahinter werden einbezogen. Foto: Budde

Schwimbad statt Waschstraße: „Unterrather Tor“ und Großprojekt sorgen für Diskussionen

Rewe will seinen Supermarkt an der Ulmenstraße mit dem Baumarkt „toom“ und der Tankstelle zu einem riesigen Einkaufszentrum verschmelzen. Auch ein Hallenbad ist dort geplant. Es tut sich was an der Grenze von Derendorf und Unterrath, genauer gesagt rund um die Kreuzung Ulmen-/Kalkumer Straße, An der Piwipp und Thewissenweg. Zwischen Nordfriedhof und Mercedeswerk in Derendorf muss eines der größten Gewerbeflächen im Norden der Stadt umgestaltet werden. Der Großmarkt ist überdimensioniert....

  • Düsseldorf
  • 15.02.18
  •  1
Politik
So soll die "Gesamtschule Seilersee" aussehen.

Rat hat entschieden: Zweite Gesamtschule wird am Seilersee gebaut

Es ist entschieden: Der Rat der Stadt Iserlohn hat in seiner Sitzung am Dienstag, 4. April, den Bebauungsplan für die Gesamtschule am Standort Seilersee beschlossen, ebenso hat er die Verwaltung beauftragt, die in einer Verkehrsuntersuchung erarbeiteten Ergebnisse bei den weiteren Planungen zugrunde zu legen. Im nicht öffentlichen Teil der Sitzung hat der Rat zudem beschlossen, den Auftrag zur Errichtung der Gesamtschule Seilersee einschließlich der 3-fach Schulsporthalle am Standort Seilersee...

  • Iserlohn
  • 06.04.17
Überregionales
Stellten die aktuellen Pläne für den Neubau des Helios Klinikum Niederberg vor: Stefan Bauer (links), Mitarbeiter der Bau-und Projektsteuerung der Kliniken, und Klinikgeschäftsführer Dr. Niklas Cruse.
2 Bilder

Helios Klinikum Niederberg: Neubaupläne vorgestellt

Bis 2021 soll das neue Helios Klinikum Niederberg fertig gestellt sein. Über 100 Millionen Euro sollen dafür investiert werden. Die aktuelle Vorentwurfsplanung für den Neubau stellte Klinikgeschäftsführer Dr. Niklas Cruse nun gemeinsam mit Stefan Bauer, Mitarbeiter der Bau-und Projektsteuerung der Kliniken, vor. "Dies ist ein erster Entwurf. Wir arbeiten weiterhin an den Plänen, sie sind in ständiger Überarbeitung, deshalb gibt es auch noch keine endgültige Version“, so Cruse. Bis jetzt...

  • Velbert
  • 16.02.17
Politik
Das sind die Vorstellungen der Planergruppe Oberhausen zur Platzgestaltung rund um das neue Neumarkt-Objekt von Investor Schoofs.
2 Bilder

Planer stellten Platzgestaltung für den Neumarkt vor

Nachdem die Verwaltung bereits im Jahre 2014 die erste grobe Linie für die Neugestaltung des Neumarktes festgelegt hat, stellte jetzt die beauftragte Planergruppe Oberhausen ihren Entwurf vor. Abgestimmt mit den Markthändlern, der Feuerwehr und den Entsorgungsbetrieben flossen einige Veränderungen in die Entwurfsplanung ein. Wenn alles glatt läuft könnte man im Januar 2018 mit der Umgestaltung beginnen. So zumindest sieht es die grobe Zeitplanung vor, denn erst nach den Hochbauarbeiten des...

  • Emmerich am Rhein
  • 13.01.17
Politik

Grünes Licht für neuen Westerfilder Marktplatz: „Wirklich tolle Arbeit“

Der Neugestaltung des Westerfilder Marktplatzes steht nichts mehr im Wege. Die Bezirksvertretung Mengede erteilte der Umwandlung in ein „Wohnzimmer“ samt Teppich und Couch ebenso grundlegend wie einmütig ihre Zustimmung – allerdings nicht ohne Anmerkungen. Im September hatte das Amt für Stadterneuerung die Pläne für eine „gute Stube“ inmitten von Westerfilde vorgestellt und war bereits damals auf viel Gegenliebe gestoßen. Ein steinerner Boden samt Ornamenten als Teppich, Sitz- und...

  • Dortmund-West
  • 15.12.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.