Dortmund-City - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Symbolbild

Untersuchungshaftbefehl gegen 25-Jährigen erlassen
Nachbar steht im Tatverdacht, sich in Wickede an zwei Kindern vergangen zu haben

Der Haftrichter erließ heute (17.5.) einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Tatverdächtigen, nachdem die Dortmunder Polizei gestern (16.5.) einen 25-jährigen Mann - nach Bekanntwerden der Tat - festgenommen hatte. Er steht im Verdacht, sich an zwei Kindern vergangen zu haben. Der polizeilich nicht bekannte 25-Jährige hatte vorgestern (15.5.) in Dortmund-Wickede zwei fünf bzw. sechs Jahre alte Kinder an einem Spielplatz angesprochen und sie unter einem Vorwand von dort weggelockt. Der Mann...

  • Dortmund-Ost
  • 17.05.19

Verkehrsbehinderungen in der Anschlussstelle Dortmund-Süd
Bombenentschärfung auf der A45

Am Montag, 20. Mai wird die Autobahnniederlassung Hamm in der Anschlussstelle Dortmund-Süd zwischen 14 und 17 Uhr zwei Verbindungen sperren. Gesperrt wird die Verbindung von der A45 aus Frankfurt kommend auf die B54 nach Dortmund sowie die A45 in Fahrtrichtung Süden ebenfalls auf die B54 nach Dortmund. Umleitungen werden eingerichtet. In den drei Stunden muss eine Bombe entschärft werden.

  • Dortmund-City
  • 17.05.19
Symbolbild

Nach Brand mit zwei Toten in der Gartenstadt
Gesuchte Stefania G. in Viersen festgenommen

Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Dortmund haben heute Nachmittag (16.5.) mitgeteilt, dass die nach einem Brand mit zwei Toten zur Festnahme ausgeschriebene 35-jährige Beschuldigte gestern (15.5.) im Kreis Viersen festgenommen wurde. Stefania G. mache von ihrem Schweigerecht Gebrauch und werde anwaltlich vertreten. Am 9. Januar 2019 war es in einem Einfamilien-Reihenhaus in der Arnold-Böcklin-Straße in der nördlichen Gartenstadt zu einem Brand gekommen. Die beiden Hausbewohner, 84 und...

  • Dortmund-Ost
  • 16.05.19
Ohne Gewerbeanmeldung wurde der "Schrottplatz" im Evinger Süden betrieben - zahlreiche Umweltdelikte inklusive.
2 Bilder

Erhebliche Umweltverstöße auf Schrottplatz ohne Gewerbeanmeldung im Süden Evings
Altöl und andere Betriebsflüssigkeiten sickerten ungefiltert ins Erdreich

Auf einem Betriebsgelände nördlich des Naturkundemuseums sind am gestrigen Donnerstag (9.5.) durch Mitarbeiter der Stadt und der Dortmunder Polizei erhebliche Umweltverstöße festgestellt worden. Auf den ersten Blick sieht das Gelände im Süden Evings aus wie ein handelsüblicher Schrottplatz. Ist es jedoch nicht. Über hundert unsachgemäß gelagerte Autowracks - zum Teil übereinander gestapelt - fanden die Ermittler bei einer richterlich angeordneten Durchsuchung auf dem Gelände eines...

  • Dortmund-Nord
  • 10.05.19
Die Feuerwehrleute löschten erfolgreich den brennenden Müll hier an der Kuhstraße und einen brennenden EDG-LKW in der Nordstadt.

Zwei Feuer halten die Feuerwehrwache 1 im Einsatz
Müll brennt in der City

Gleich zwei Mal musste die Feuerwehr gestern ausrücken, um brennenden Müll zu löschen. Erst hatte sich Abfall in einem Müllwagen in der Nordstadt entzündet, dann brach ein Feuer in einem Müllhaufen am Bühneneingang des Theaters aus. Gegen 9:50 Uhr wurde die Feuerwehr informiert, dass aus einem EDG-LKW  Rauch aufstieg. Sofort entsandte die Leitstelle mehrere Einheiten der Feuerwache 1. Bei Eintreffen der ersten Kräfte in der Bachstraße drang dichter schwarzer Rauch aus dem 24 Tonnen LKW und...

  • Dortmund-City
  • 09.05.19
Cannabis fand die Polizei.
6 Bilder

Zeugen meldeten Ruhestörung und Marihuana-Geruch in der Heimbaustraße
Polizei stellt bei Wohnungsdurchsuchung u.a. Betäubungsmittel sicher // 24-jähriger Wohnungsinhaber vorläufig festgenommen

Die Polizei wurde in der Nacht zum heutigen Montag (29.4.) wegen einer Ruhestörung in der Heimbaustraße am Rande der Dortmunder Oststadt alarmiert. Zudem gaben die Melder an, dass es nach Marihuana riechen würde. Auf Klingeln der Polizeibeamten öffneten der Wohnungsinhaber und sein Besuch die Tür zunächst nicht, allerdings verhielten sie sich auch nicht gerade leise. Der beschriebene Betäubungsmittel-Geruch stach den Einsatzkräften allerdings sofort in die Nase. Nachdem die Polizisten...

  • Dortmund-Ost
  • 29.04.19
Komplett ausgebrannt ist der Sprinter nachts an der Burgholzstraße.

Polizei vermutet nachts Brandstiftung an der Burgholzstraße
Sprinter brannten aus

Zeugen sucht die Dortmunder Polizei, nachdem in der Nacht auf Montag, 29. April, an der Burgholzstraße Fahrzeuge in Brand gesetzt wurden. Eine Zeugin hatte den Feuerschein des brennenden Fahrzeugs bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Als Feuerwehr und Polizei um 0:30 Uhr eintrafen, Sprinter auf dem Innenhof eines Geländes der Stadt in Flammen. Das Feuer hatte bereits auf einen weiteren daneben geparkten Sprinter übergegriffen. Alle weiteren Fahrzeuge blieben unbeschädigt. 60.000 Euro...

  • Dortmund-City
  • 29.04.19

An der Haltestelle "Burgholz" in Eving vom Handy abgelenkt
16-Jähriger ist von Stadtbahn der Linie U42 erfasst und schwer verletzt worden

Ein 16-jähriger Jugendlicher ist am heutigen Montag (29.4.) von einer Stadtbahn auf der Derner Straße in Eving erfasst worden. Beim Zusammenstoß wurde er schwer verletzt. Nach ersten Zeugenaussagen ging der Jugendliche gegen 7.50 Uhr im Bereich der Stadtbahn-Haltestelle "Burgholz" im Evinger Südosten bei roter Fußgängerampel über die Straße auf die Gleisanlage. Eine herannahende Stadtbahn der Linie U42 erfasste den 16-Jährigen und schleuderte ihn mehrere Meter weiter auf den Boden. Ein...

  • Dortmund-Nord
  • 29.04.19
Den lebensgefährlichen Bereich des toten Winkels neben dem LKW markierten Polizisten bei einer Aktion zur  Unfallvermeidung für Schüler in der Nordstadt.
5 Bilder

Tödliche Gefahr für Radfahrer und Fußgänger
Polizei warnt vor Schule: Raus aus dem Toten Winkel

"Hier steht ihr im toten Winkel und werdet nicht vom Fahrer gesehen", erklärte die Polizei bei einer Aktion zur Unfallprävention Kindern anschaulich ander Oesterholz-Grundschule. Von sechs Menschen, die 2018 in Dortmund und Lünen im Straßenverkehr gestorben sind, waren vier mit dem Fahrrad unterwegs und einer zu Fuß. Drei  Radfahrer starben, weil sie von abbiegenden Fahrzeugführern im toten Winkel übersehen wurden. Um solche Unfälle in der Zukunft zu verhindern, setzt die Polizei auch bei...

  • Dortmund-City
  • 15.04.19
Weißes Pulver in einem Kuvert, adressiert an das Katharinen Hospital in Unna, sorgte für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Den Einsatzkräften sieht man die Erleichterung an, als einer der Gefahrenstoff-Spezialisten aus Dortmund (links im Foto) Entwarnung gibt.
4 Bilder

Mehrere Großeinsätze im Kreis Unna, Hamm und Dortmund (MIT UPDATES UND VIDEO)
Panik wegen weißem Pulver

+++UPDATE: In einem Geschäft in Dortmund-Marten wurde ein weiterer Umschlag mit einem weißen Pulver gefunden. 55 Einsatzkräfte nahem sich der Situation an. Diesmal stellte sich das Pulver als Vitamin C heraus.+++ +++UPDATE: Mehr zum Vorfall bei Ikea in Kamen lesen Sie HIER!+++ +++UPDATE: Viele erinnert das Geschehen an einen Vorfall im Jobcenter Unna vor zwei Jahren - Mehr dazu lesen Sie HIER!+++ Großeinsatz am vergangenem Montag am Katharinen Hospital Unna. Überall rund...

  • Unna
  • 09.04.19
  •  1
 Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte das geparkte Auto an der Deggingstraße bereits in voller Ausdehnung.

Kind erlitt beim Feuer an der Deggingstraße zum Glück nur leichte Verletzungen
Auto brannte komplett aus

Leichte Verletzungen erlitt ein 12-jähriges Mädchen, welches am Montagnachmittag in einem Auto saß, das plötzlich brannte. Die Mutter konnte ihr Kind zur Behandlung dem Rettungsteam übergeben, während 12 Feuerwehrleute das komplett berennende Fahrzeug an der Deggingstraße löschten. Auch aus weiter Entfernung war am Nachmittag die tiefschwarze Rauchsäule zu sehen. Schon bei der Anfahrt übermittelte die Leitstelle den alarmierten Kräften, dass es sich um ein mit Kraftstoff betriebenen...

  • Dortmund-City
  • 09.04.19
Nach drei Manipulationsfällen  an Geldautomaten in Dortmund hofft die Polizei auf mögliche Zeugen.

Achtung: Manipulation beim Geldabheben in zwei Filialen
Polizei warnt Bankkunden an Automaten

Um besondere Vorsicht bittet die Polizei aus aktuellem Anlass Bankkunden beim Geldabheben an Bankautomaten in Dortmund. Denn gleich drei Fälle von Manipulation wurden am Samstag (6. April) an Automaten unterschiedlicher Bankfilialen der Sparkasse gemeldet. Einmal kam es zu einem Vermögensschaden, in den zwei weiteren Fällen fiel die Manipulation und somit der Betrugsversuch den Kunden rechtzeitig auf. Ein Tatort war ein Bankautomat kurz vor 13 Uhr der Sparkasse an der Lindemannstraße,...

  • Dortmund-City
  • 08.04.19
Die Polizei sucht aktuell mit einem Lichtbild und Nutzerdaten nach einem Mann. Das Foto ist das nächste in diesem Artikel.

Polizei
Bankkarte gestohlen und bei "fickfreun.de" angemeldet: Verdächtiger meldet sich nach Fahndung

Die Polizei suchte mit einem Lichtbild und Nutzerdaten nach einem Mann. Er steht im Verdacht, einem 33-jährigen Dortmunder am 11. Dezember 2018 gegen 2.50 Uhr in einer Gaststätte am Schuhhof die Tasche gestohlen zu haben. In dieser befand sich auch dessen Geldbörse samt Debitkarte. In der Folge aktivierte jemand mit der Bankkarte über die Internetplattform "fickfreun.de" ein kostenpflichtiges Konto. Zudem wurde ein Foto als Profilbild genutzt. Update: Ein junger Mann aus dem Kreis...

  • Dortmund-City
  • 05.04.19

Vier Männer erbeuten u.a. Goldmünzen
Falsche Polizisten in der Aplerbecker Mark - Polizei sucht Zeugen

Bislang unbekannte Tatverdächtige haben sich am gestrigen Mittwochabend (27. März) in einem Wohngebiet in der Aplerbecker Mark fälschlicherweise als Polizisten ausgegeben und die Bewohner eines Einfamilienhauses bestohlen. Die Polizei sucht Zeugen. Ersten Ermittlungen zufolge kontaktierten die Tatverdächtigen die beiden Dortmunder bereits einige Tage vorher. Gegen 20.50 Uhr des gestrigen Abends standen sodann vier Männer vor der Haustür im Möhneweg. Offenbar trugen die Verdächtigen blaue...

  • Dortmund-Süd
  • 29.03.19

Spielhallen-Mitarbeiterin an der Schlägelstraße mit einem Elektroschocker bedroht
Nach Raub sucht Polizei maskierte Verdächtige

Zeugen sucht die Polizei: Heute Morgen bedrohten zwei maskierte Männer um 7:22 Uhr in einer  Spielhalle an der Schlägelstraße  eine 39-jährige Angestellte mit einem Elektroschocker und fordern Geld. Die Frau fesseln sie und sperren sie ein. Dann flüchten die Räuber, die schwarze Kaputzenpullis trugen, unerkannt mit ihrer Beute. Als es der Angestellten gelingt, sich zu befreien, fugt sie die Polizei. Obwohl sie stark unter dem Eindruck des Überfalls steht, beschreibt sie die Verdächtigen...

  • Dortmund-City
  • 22.03.19
Informieren Sie die Dortmunder Polizei unter der Rufnummer der Kriminalwache 0231 - 132 7441, wenn Sie Lisa sehen.

Jugendhilfeeinrichtung
+++Update++ Vermisste 18-jährige Mutter und Baby sind wieder da!

Die Suche der Polizei war erfolgreich - eine gesuchte 18-jährige Mutter und Baby sind wieder da.  Wie berichtet hatte die Dortmunder Polizei seit dem 20. März nach der 18-jährigen Lisa und ihrem mittlerweile vier Monate alten Sohn M. gefahndet. Beide konnten am Freitag (5. April) wohlbehalten in Herne angetroffen werden. Das Baby wurde anschließend in die Obhut des Jugendamtes gegeben. Mitarbeiter einer Jugendhilfeeinrichtung in Dortmund hatten die junge Frau als vermisst gemeldet. In der...

  • Dortmund-Süd
  • 22.03.19
Am Hauptbahnhof gilt von Freitagabend, 22. März, bis Sonntagmorgen, 24. März, ein Waffenverbot.

Am Wochenende 22./24. März kontrolliert die Bundespolizei
Waffen am Hauptbahnhof verboten

Erneut will die Bundespolizei am Wochenende vom 22. bis 24. März am Dortmunder Hauptbahnhof wie auch in Gelsenkirchen, Essen und Mülheim eine Verbotszone für Waffen einrichten. Das Tragen von Messern, Hieb-, Stich- und Stoßwaffen ist dann verboten und es wird verstärkte Kontrollen geben. Bei Verstößen kann ein Zwangsgeld von 100 Euro erhoben werden. Hintergrund ist, dass bei Kontrollen vermehrt Waffen und Messer gefunden worden sind. Oft wurden diese bei Straftaten mitgeführt, in Einzelfällen...

  • Dortmund-City
  • 17.03.19
Im Zuge der weiteren Ermittlungen hat das Opfer eingeräumt, den Tatverdächtigen (19) in Wirklichkeit gut zu kennen. Auch habe sich die Tat nicht in Form eines Überfalls ereignet.

Polizei
Vergewaltigung im Kreuzviertel: Tatverdächtiger ist ein Bekannter des 15-jährigen Opfers

Neue Erkenntnisse im Fall einer vermeintlich überfallartigen Vergewaltigung einer 15-Jährigen im Kreuzviertel: Wie die Polizei mitteilt, ist ein 19-jähriger Bekannter des Mädchens tatverdächtig. Außerdem soll sich die Tat anders abgespielt haben, als zunächst vom Opfer berichtet. Wie hier im Lokalkompass berichtet, hatte eine 15-jährige Dortmunderin zunächst gegenüber der Polizei angegeben, am 18. Dezember 2018 im Dortmunder Kreuzviertel von einem unbekannten Täter überfallen und...

  • Dortmund-Süd
  • 15.03.19
Rund um die Baustelle müssen Teile der Friedrich-Engels-, Bovermann-, Kulrich-, Overbecks-, Karl-Zahn. und Feldstraße rund um die Deggingstraße  heute evakuiert werden.

Heute Blindgänger an der Deggingstraße gefunden
Bombe: 800 Dortmunder müssen evakuiert werden

Auf der Baustelle im Bereich der Deggingstraße wurde heute ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg, eine britische 250-Kilogramm-Bombe, gefunden. Noch heute, so die Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Bezirksregierung Arnsberg, müsse der Kampfmittelfund entschärft werden. Aus Sicherheitsgründen muss deshalb das umliegende Gebiet in einem Radius von 300 Metern in der südlichen Innenstadt evakuiert werden. Von der Evakuierung sind rund  800 Anwohner, der Kindergarten Von der...

  • Dortmund-City
  • 07.03.19

Rettungsteam holt Tochter daheim auf die Welt
Geburt überrascht Eltern

Da staunte das Rettungsteam Michelle Agethen und Björn Ackermann nicht schlecht. Wie aus starken Bauchschmerzen ein kleines süßes Mädchen wurde. Am Freitagabend wurde der Rettungsdienst zu einer Frau mit starken Bauchschmerzen in die südliche Innenstadt gerufen. Nach der ersten Untersuchung gab die Dortmunderin an, dass die Schmerzen wie die Presswehen damals beim ersten Kind seien. Und kurze Zeit später war die kleine Tochter auch schon geboren. Der geschockte Vater durfte die Nabelschnur...

  • Dortmund-City
  • 04.03.19
22 Tote musste die Dortmunder Polizei 2018 bei Verkehrsunfällen verzeichnen. Tatorte waren meist die Autobahnen für die das Präsidium zuständig ist. Zu hohes Tempo, zu wenig Abstand und Ablenkung waren Ursachen. 24.577 Unfälle (+572) waren es insgesamt in Dortmund.
3 Bilder

Bilanz nach 24.577 Verkehrsunfällen 2018 in Dortmund: "Es mangelt an Respekt"
22 Unfalltote: Polizei in Sorge

Mehr Schwerverletzte, mehr Verunglückte sowie verletzte Fußgänger, Rad- und Motorradfahrer forderte der Verkehr 2018 in Dortmund. Anlass zur Sorge ist für Polizeipräsident Gregor Lange auch die von 21 auf 22 gestiegen Zahl der Menschen, die bei Unfällen ihr Leben verloren. "Hauptunfallursache sind unangepasste Geschwindigkeit, Ablenkung sowie verantwortungsloses Fahren an Baustellen und am Stauende", berichtet Lange und führt mangelnden Respekt und Verantwortungslosigkeit als Gründe an. ...

  • Dortmund-City
  • 27.02.19
Die Ermittlungen - auch zu der mutmaßlichen Komplizin des Mannes und zur Herkunft der gefundenen Räder - dauern an.

Stadtmitte
Fahrräder von Polizeibeamtinnen vor der Thier-Galerie gestohlen - Festnahme!

Es erinnert ein wenig an die Hollywood-Komödie "Hangover", in der Phil, Stu und Alan einen Polizeiwagen stehlen. Wenig Grund zum Lachen hat jedenfalls nun ein 34-jähriger Dortmunder. Der Mann steht im Verdacht den fahrbaren Untersatz zweier Beamtinnen gestohlen zu haben - genauer gesagt zwei Polizeifahrräder. Der mutmaßliche Fahrraddieb und seine Komplizin hatten sich wohl die falschen Fahrräder als Beute ausgesucht. Denn nachdem das Duo am Dienstag (26. Februar) die Fahrräder von zwei...

  • Dortmund-City
  • 27.02.19
Nachdem eine Dortmunderin am Montagabend versucht hatte, mit einem Rettungswagen davonzufahren, wurde die Frau erneut auffällig. Am Dortmunder Hauptbahnhof steckte sie einen Mülleimer an.

Hauptbahnhof
Erst wollte 34-Jährige einen Rettungswagen "kapern" - Zwei Tage später wird sie wieder festgenommen

Nachdem eine 34-Jährige vorgestern einen Rettungswagen "kapern" wollte - wurde die Frau nun zwei Tage später erneut am Hauptbahnhof festgenommen. Nachdem die Dortmunderin am Montagabend (25. Februar) versucht hatte, mit einem Rettungswagen davonzufahren, wurde die koreanische Staatsangehörige gestern Abend (26. Februar) erneut auffällig. Am Dortmunder Hauptbahnhof steckte sie einen Mülleimer an. Gegen 20.30 Uhr wurde die Bundespolizei über einen brennenden Mülleimer informiert, der...

  • Dortmund-Süd
  • 27.02.19
Gegen einen 32-Jährigen leitete die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen der exhibitionistischen Handlung ein.

Hauptbahnhof
Mann soll vor junger Mutter mit Kind an seinem erigierten Penis "gespielt" haben - Festnahme!

Einen mutmaßlichen Exhibitionisten konnten die Einsatzkräfte der Bundespolizei gestern Abend (26. Februar) im Dortmunder Hauptbahnhof festnehmen. Eine Zeugin hatte sich bei einer Streife der Bundespolizei gemeldet, welche den Bereich des Nordausgangs bestreifte. Dabei erklärte die 28-jährige Frau aus Witten, dass sie zusammen mit ihrem Kind durch den Personentunnel gegangen sei. Dort sei ihr ein Mann entgegengekommen, welcher mit der Hand in der Hose an seinem erigierten...

  • Dortmund-Süd
  • 27.02.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.