Beamte

Beiträge zum Thema Beamte

Politik
. . . Beamtenbesoldung NRW endlich in trockenen Tüchern . . .

Beamtenbesoldung im Land NRW

Einigung bei Beamtenbesoldung im Land NRW: Landesregierung, Gewerkschaften und Verbände haben sich in der letzten Woche auf die Übertragung des Tarifabschlusses 2015/2016 auf die Beamtenbesoldung geeinigt. Es ist schon erstaunlich, dass Frau Kraft ihren vor zwei Jahren begangenen Wortbruch gegenüber den Beamtinnen und Beamten von Land und Kommunen nicht wiederholt hat. Damit hat das konsequente Vorgehen der CDU-Landtagsfraktion gegen den rot-grünen Verfassungsverstoß bei der letzten...

  • Marl
  • 26.05.15
  • 6
  • 3
Politik

Herne: CDA Fordert 1:1 Tarifübernahme auch für Beamte

„ Wer glaubt, dass Beamte den Koffer voller Geld nach Hause tragen, der irrt gewaltig“, so der CDA Kreisvorsitzende Herne. CDA Chef Frank Heu fordert 1:1 Übernahme nach dem Tarifabschluss für Angestellte auch für Lehrer, Richter, Finanzbeamte und Polizisten. „ Wer glaubt, dass die Beamten den Koffer voller Geld nach Hause tragen, der irrt gewaltig“. Heu erinnert noch einmal daran, dass zwischen 2002 und 2012 die Abschlüsse nicht oder nur teilweise auf die Beamten übertrugen wurden. Somit ergab...

  • Herne
  • 03.04.15
  • 1
  • 1
Überregionales
Polizeihauptkommissar Frank Klossek moderierte das Verkehrsquiz im Pfarrheim an der Tangabucht.
4 Bilder

Spannendes Quizduell an der Tangabucht

‚‚Hier ist es nie langweilig - wir sind wie eine große Familie’’, erzählt Gertrud Ophey aus Dellwig. Gemeinsam mit 30 weiteren Senioren nahm sie jetzt an einem Verkehrsquiz teil. „Gequizt“ wurde im Pfarrheim der Kirchengemeinde St. Paulus. Als Quizmaster waren Beamte der Essener Polizei an die Tangabucht gekommen. Erst eimal durften sich die Teilnehmer bei Kaffee und Kuchen stärken, dann erklären Armin Eggert, Wilhelm Aufmhof und Frank Klossek das Procedere. „Das ist ja so ähnlich wie ‚bei ‚Wer...

  • Essen-Borbeck
  • 30.05.14
Überregionales

Mehr als 900 Beamte im Einsatz - Mobile Täter im Visier

Unter der Einsatzleitung der Düsseldorfer Polizei gehen seit der vergangenen Nacht zwölf Polizeibehörden im Regierungsbezirk (Düsseldorf - Mönchengladbach - Viersen - Wuppertal - Mettmann - Neuss - Essen - Oberhausen - Krefeld - Kleve - Duisburg und Wesel) gemeinsam gegen organisierte Metalldiebe vor. An dem Großeinsatz sind insgesamt mehr als 900 Beamtinnen und Beamte beteiligt. Auf den Bundesautobahnen, den Ausfallstraßen und an innerstädtischen Routen haben die Polizisten unterschiedliche...

  • Velbert
  • 21.05.14
Politik
2 Bilder

Rentenversicherung-Leistungsverbesserungsgesetz oder Leistungsverzögerungsgesetz?

Die Erziehungsleistung von Eltern von vor 1992 geborenen Kindern werden stärker als bisher in der Rentenberechnung anerkannt (sogenannte "Mütterrente"). Die anrechenbaren Kindererziehungszeiten werden um zwölf Monate auf dann insgesamt zwei Jahre erhöht. Karl Schiewerling (CDU/CSU) verlangte von der Opposition und den außerparlamentarischen Kritikern: "Hören Sie endlich mit dem Unfug auf, zu behaupten, die Mütterente werde nur aus Beiträgen der Rentenversicherung bezahlt." Er begründete dies...

  • Oberhausen
  • 05.04.14
Politik

Erneuter Griff in die Rentenkasse zu Lasten der Arbeitnehmer

Die zusätzlichen geplanten Leistungen an ältere Mütter, Frührentner und Invaliden in den Koalitionsverhandlungen werden derzeit auf jährlich 20 bis 30 Mrd€ geschätzt, mit steigender Tendenz. Ungerecht erscheint, wenn jüngere Mütter drei Erziehungsjahre bei der Rente angerechnet erhalten, ältere Frauen nur ein Jahr. Wer anfängt beim Rentensystem über Gerechtigkeit zu reden, muss gleichzeitig die Frage beantworten, warum die Wohltat allein zu Lasten der jungen Arbeitnehmer und Rentenversicherten...

  • Oberhausen
  • 06.11.13
  • 9
  • 2
Überregionales
Neue Polizisten für Oberhausen. Foto: Hadasch

Neue Polizisten

Pünktlich zum landesweiten Versetzungstermin hießen Oberhausens Polizeipräsidentin Kerstin Wittmeier und Oberbürgermeister Klaus Wehling 19 neue Polizistinnen und Polizisten im Oberhausener Polizeipräsidium willkommen. „Neun Beamte haben uns zum 1. September verlassen. Sie sind zu anderen Polizeibehörden versetzt worden", sagte Polizeipräsidentin Wittmeier. „Das Durchschnittsalter unserer Polizisten betragt aktuell 45,5 Jahre. In den kommenden fünf Jahren werden insgesamt 75 Beamte pensioniert....

  • Oberhausen
  • 04.09.13
LK-Gemeinschaft
Rund 1200 Polizisten aus ganz NRW zeigen am Samstag an verschiedenen Plätzen  in der Innenstadt und  am Hafen was sie können
2 Bilder

Ein Tag mit der Polizei

Zuschauer kann die Polizei bei ihrer alltäglichen Arbeit meist nicht gebrauchen - doch am Samstag ist alles anders. Dann zeigen Polizeibeamte, was sie können. Ganz im Zeichen der nordrhein-westfälischen Polizei steht die Innenstadt am Samstag, 13. Juli. Mit einem großen Fest für die ganze Familie unter dem Motto „Ein Tag mit uns – Action-Infos-Spaß“ will die Polizei in NRW die Bürger informieren und unterhalten. „Wir erwarten bis zu 100 000 Besucher, wenn die Polizei die ge­samte Bandbreite...

  • Dortmund-City
  • 11.07.13
Überregionales

Bei Kontrolle "Totschläger"

Polizisten überprüften im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes am Freitag, 17. Mai, gegen 21.15Uhr einen schwarzen BMW auf der Eppinghofer Straße wegen eines Parkverstoßes. Um seine Dokumente aus dem Wagen zu holen, öffnete der Fahrer (39) die Fahrertür. Dabei fiel den Beamten ein sogenannter "Totschläger" (Teleskopschlagstock) im Seitenfach auf. In seinem Kofferraum entdeckten die Polizisten einen gestohlenen Bohrhammer (Marke Hilti). Der Totschläger (gilt als verbotene Waffe nach dem...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.05.13
Politik
14 Bilder

Der 1. Mai 2013 in Gelsenkirchen

Mit einem vielfältigen Programm und klaren politischen Forderungen rief der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) auch an diesem 1. Mai, dem „Tag der Arbeit“ zur Teilnahme an seinem traditionellen Marsch auf. Das Programm am diesjährigen „Tag der Arbeit“ ist vielfältig. „Wir sind gut aufgestellt für diesen Tag“, bestätigt Josef Hülsdünker, Vorsitzender der DGB-Region Emscher-Lippe. Mit Franz-Josef Möllenberg konnte sogar ein prominenter Gastredner gewonnen werden. Möllenberg ist Vorsitzender der...

  • Gelsenkirchen
  • 02.05.13
  • 2
Überregionales

Stadtspiegel-Kolumne "Redaktion intern": Beamte bevorzugt?

Das Mendener Parkhaus verdient seinen Namen eigentlich nur noch in einer Hinsicht: Es wird viel vor dem Gebäude geparkt. Nämlich vor der ehemaligen Ausfahrt. Und das - so war mir in letzter Zeit aufgefallen - in zunehmendem Maße. Ich hatte mich deshalb auch schon gefragt, wann dies seitens der Stadtverwaltung unterbunden wird. Was ich aber nicht wusste: Die ursprünglichen Parker durften sogar dort stehen! Die vielen Nachahmer, die dachten, ein kostenloses Plätzchen für ihren fahrbaren Untersatz...

  • Menden (Sauerland)
  • 19.01.13
  • 2
Politik
Hartmut Ganzke (links) hörte sich die Sorgen und Nöte der Polizeigewerkschaftler an. Foto: privat

Personalnot und Überalterung bei der Polizei

Auf Initiative der Gewerkschaft der Polizei (GdP) kam es diese Woche zu einem offenen Meinungsaustausch zwischen dem Landtagsabgeordneten Hartmut Ganzke und Beschäftigten aus der Kreispolizeibehörde Unna. Bereits mehrfach hatte die GdP als größte Berufsvertretung im Land und im Kreis Unna darauf hingewiesen, dass sie die Personalnot und zunehmende Alterung bei der Polizei mit Sorge betrachtet. Hierüber wurde auch in der örtlichen Presse bereits berichtet und die Nachwuchsgewinnung und die...

  • Kamen
  • 07.11.12
Politik

Rentenstreit der Politiker zu Ihren Gunsten?

Wer am eigenen Leib (Geldbeutel) seine Entscheidung spürt, wird sozial verantwortlich handeln! Abgeordnete, bezahlt wie Beamte, sorgen sich um die Sicherung des Rentenniveaus, sparen sich selbst aus! Zwei Forderungen sind vordringlich: 1. Aufhebung der Beitragsbemessungsgrenze mit dem Ziel der Vergrößerung der Einzahler mit einer Obergrenze der möglichen jährlichen Renten Entgeltpunkte. 2. Die geforderte Absenkung des Rentenniveaus muss in dem Maße erfolgen, wie Beamte mit betroffen werden. Bei...

  • Oberhausen
  • 03.10.12
Ratgeber

Rektoren: ein Leben zwischen Ponyhof und Wunschkonzert?

Eine Meldung waberte pünktlich zum Schulbeginn durch die Medien: In Nordrhein-Westfalen fehlen 400 Rektoren für Grundschulen. Niemand der Grundschul-Lehrer mag den Job machen. Oder wie‘s aus dem Verband Bildung und Erziehung erklingt: Grundschul-Rektoren würden einfach zu schlecht bezahlt. Ein Rektor erhalte gerade einmal 300 bis 500 Euro netto mehr als ein normaler Lehrer. Interessant. Sie kennen die Redensarten „Das Leben ist kein Wunschkonzert“ und „Das Leben ist kein Ponyhof“? In...

  • Essen-West
  • 30.08.12
  • 11
Ratgeber

Berufsinfos: Arbeiten beim Zoll

Das Hauptzollamt Dortmund informiert am Samstag, 1. September, über Ausbildungsmöglichkeiten im mittleren und gehobenen Zolldienst zum Einstellungstermin 1. August 2013. Die Informationsveranstaltung findet von 10 bis 15 Uhr im Dienstgebäude des Hauptzollamtes, Hainallee 1 /Ecke Saarlandstraße, statt. Auch wenn die Grenzen in Europa durch die EU weggefallen sind, gibt es für den Zoll noch viel zu tun. Neben den klassischen Aufgaben wie die Erhebung von Zöllen und Verbrauchsteuern sowie...

  • Dortmund-City
  • 29.08.12
Kultur
Foto: Molatta

Hör ma: Tierische Gedankenspiele

Eine 85-köpfige Schafherde „grast“ - wenngleich nur als Kunstprojekt - ab heute auf dem Rathausvorplatz. Tut mir leid - aber man müsste schon Cristiano Ronaldo heißen, um eine solche Vorlage nicht einzulochen: Wenn die städtischen Beamten also nun aus dem Fenster schauen - dann können sie was? Genau: Schäfchen zählen! Um anschließend auch noch den Rest ihres Arbeitstages zu verdösen... Das sei fies, sagen Sie jetzt? Natürlich ist es das. Und gemein. Und vollkommen vorurteilsbehaftet. Natürlich!...

  • Bochum
  • 11.07.12
  • 1
Politik

Ist Iserlohn ein besonders gutes Sexpflaster?

Betrachtet man die 2011-Zahlen des Bereiches Schwarzarbeitsbekämpfung in der Iserlohner Stadtverwaltung, kann der Betrachter schnell auf die Idee kommen, dass Iserlohn beim Sexleben eine gute Zuwachsrate zu verbuchen hat. Denn im vergangenen Jahr wurden 92 Prostituierte (2010 = 75) von den sechs Mitarbeitern der Abteilung überprüft. In Iserlohn sind zurzeit acht bordellähnliche Betriebe und zwei Fälle von Wohnungsprostitution bekannt. Der Anstieg erklärt sich laut Verwaltungs-Mitarbeiter durch...

  • Iserlohn
  • 17.02.12
LK-Gemeinschaft
Demut hilft: Die Schwerkraft des Herrschens wirkt beim Straßenverkehrsamt auf ganz besondere Art und Weise

Abenteuerspielplatz der Nationen

Es gibt Orte, an denen können wir zivilisierten Couch-Potatoes noch echte Abenteuer erleben: Das Straßenverkehrsamt. Alle Nationen dieser Erde eint dort der Versuch, ein Vehikel mit Schildern zu versehen oder, wie in meinem Fall, abzumelden. Die ganze Nummer erinnert an eine tragische Oper: Im ersten Akt laufen die Protagonisten auf. Die Verzweifelten zuerst. Das sind jene, die mit Papieren, schmuddligen Schildern und ganz viel Hoffnung und Geduld in langer Reihe vor dem Check-In-Schalter...

  • Dorsten
  • 11.11.11
  • 1
Politik
Derzeit werden angestellte und verbeamtete Lehrer unterschiedlich bezahlt.

Streiklokal statt Klassenzimmer - Angestellte Lehrer fordern mehr Geld

Rund 600 Euro netto weniger, so die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), verdient ein angestellter Lehrer im Gegensatz zu seinem verbeamteten Kollegen. Weil gleiche Arbeit mit gleichem Lohn vergütet werden soll, hat die GEW erneut zum Warnstreik aufgerufen. Gefordert werden eine Erhöhung des Tabellenentgelts um einen Sockelbetrag in Höhe von 50 Euro und drei Prozent und eine Entgeltordnung zum Tarifvertrag der Länder. Bisher, bedauert GEW-Pressesprecherin Rita Theelke, stieß die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.02.11
  • 14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.