Forschung

Beiträge zum Thema Forschung

Überregionales
Rolf Weber besucht die Laborfüchse rund um Kolja Bruch (hinten links) in der OGS Alt-Wetter. ^Foto: Stadt Wetter

Laborfüchse erforschen die Umwelt

Jeden Dienstag heißt es für 15 Kinder der Offenen Ganztagsschule Alt-Wetter: Kittel an und ab ins Labor. Dort erwartet sie bereits der große Laborfuchs, um gemeinsam mit ihnen zum Thema Umwelt zu forschen, zu experimentieren und zu lernen. Momentan steht Strom auf dem Stundenplan. Statt grauer Theorie wird zunächst spielerisch an das Thema herangegangen. Alle Kinder werden zu Elektronen und laufen geordnet hintereinander durch den Raum. Mit ihrer Bewegung hin zum Pluspol bringen sie eine...

  • Wetter (Ruhr)
  • 15.11.17
Überregionales
Das Foto zeigt eine fränkische Reiterfibel als Zeuge der nachrömischen Besiedlung im Xantener Raum. Gefunden wurde sie bei Ausgrabungen am Dom St. Viktor in Xanten.

Neue Erkenntnisse zu den Merowingern

Xanten. Am Montag, 20. November, berichtet der Archäologe Frank Siegmund im LVR-RömerMuseum über die neusten Erkenntnisse in der Merowinger-Forschung. Als Erben der römischen Herrschaft prägten sie maßgeblich den Niederrhein im Frühmittelalter. Archäologische Funde, die am Dom St. Viktor in Xanten ausgegraben wurden, sind Zeugen ihrer Lebensweise. Seit deren Auffindung hat sich in der Wissenschaft viel getan. Siegmund beleuchtet den geschichtlichen Zeitabschnitt sowie die Deutung der...

  • Xanten
  • 15.11.17
Kultur
Spannendes aus der Wissenschaft präsentiert Joachim Hecker allen interessierten Kindern und Jugendlichen.

Eine Batterie als Rennauto: J. Hecker präsentiert Wissenschaft für Kinder und Jugendliche

Im Rahmen des Kinder- und Jugendliteratur-Festivals Südwestfalen lädt das Kultuzentrum Pelmke am kommenden Mittwoch, 18. Oktober, ab 15.30 Uhr zu einer besonderen Lesung ein. Der studierte Wissenschafts-Redakteur und in Hagen lebende Joachim Hecker ist seit vielen Jahren Autor der WDR-Sendereihe „Heckers Hexenküche – Experimente im Radio für Kinder“ und beweist allen neugierigen Kindern ab acht Jahren, Jugendlichen und neugierigen Erwachsenen, dass Phantasie und Wissenschaft keine...

  • Hagen
  • 13.10.17
Überregionales

NRW: Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen erforschen

Extremes Übergewicht, auch Adipositas genannt, ist eine ernsthafte Erkrankung. Forscher der vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) getragenen kinder- und jugendpsychiatrischen Klinik der Ruhr Universität Bochum in Hamm möchten in Zusammenarbeit mit Motivationsforschern der Ruhr-Uni die Gründe für die Entstehung von Übergewicht besser verstehen. Sie beschäftigen sich in einer Studie mit der Frage, welchen Einfluss bestimmte Temperaments- und Charaktereigenschaften, wie Impulskontrolle oder...

  • Schwerte
  • 11.10.17
Überregionales
Johanna Finkeldey mit dem Flyer, dem sie das Gesicht gab. Sie ist das Mädchen links mit der großen Brille. Foto: Pielorz
2 Bilder

Mal eben kurz die Welt retten...

Im Songtext von Tim Bendzko heißt es: Muss nur noch kurz die Welt retten – na ja, einfach ist das nicht, aber es geht genau DARUM, beim Forschen für den Klimaschutz in der WWF-Schülerakademie 2 Grad-Campus. Klimawandel bremsen, globale Erwärmung begrenzen, Treibhausgase reduzieren – wenn man nicht gerade amerikanischer Präsident ist, dann treibt einen das Thema echt um. Je jünger, umso mehr, denn schließlich will man noch ein paar Jahrzehnte auf diesem Planeten zu Gast sein. Eine, die aktiv...

  • Hattingen
  • 11.10.17
  •  2
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Kurt Kaufmann-Preis

Alzheimer Forschung Initiative e.V. schreibt Kurt Kaufmann-Preis zum Thema „Geschlechtsspezifische Unterschiede bei der Alzheimer-Krankheit“ aus

Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) bittet um Anträge für den Kurt Kaufmann-Preis 2018. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben. Er richtet sich gezielt an junge Wissenschaftler bis zu sechs Jahren nach der Promotion. Prämiert wird die Fortführung einer Forschungsarbeit, die sich mit dem Themenkomplex „Geschlechtsspezifische Unterschiede bei der Alzheimer-Krankheit“ beschäftigt. Einsendeschluss ist Montag, der 4. Dezember 2017. Die...

  • Düsseldorf
  • 05.10.17
Ratgeber
Alzheimer vorbeugen – Checkliste für ein gesundes Altern

Zum Welt-Alzheimer-Tag am 21. September: Alzheimer vorbeugen – Checkliste für ein gesundes Altern

Viele Menschen haben Angst, an Alzheimer zu erkranken. Weil die häufigste Form der Demenz bislang nicht heilbar ist, steigt das Interesse am Thema Alzheimer-Prävention stetig. Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) bietet anlässlich des Welt-Alzheimer-Tags am 21. September eine Checkliste für ein gesundes Altern an. Denn Alzheimer-Forscher haben nachgewiesen: Durch eine gesunde Lebensweise lässt sich das Alzheimer-Risiko zumindest senken. Ein Patentrezept für eine...

  • Düsseldorf
  • 07.09.17
Kultur

Stärkung der Forschungs-Hochburg Mülheim - Max-Planck-Institut freut sich auf den Spatenstich für umfangreiche Neubauten

Mülheim macht seinem guten Ruf als „Forschungsstadt“ weiterhin alle Ehre. Und hier nimmt das Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion an der Stiftstraße eine exponierte Position ein. Am kommenden Dienstag wird ein zusätzlicher Meilenstein zur Ausweitung der Spitzenforschung auf dem Gebiet der chemischen Energiekonversion gesetzt. Dann nehmen Oberbürgermeister Ulrich Scholten und der Geschäftsführende Direktor des Instituts, Prof. Robert Schlögl, den ersten Spatenstich für...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 31.08.17
Ratgeber

Pro Vaskulitis Kurznachrichten: Neues Medikament im Rohr

Krebspatienten fürchten diese Nachricht: Sie sind leider austherapiert! Denn sie bedeutet, dass die Ärzte nichts mehr für sie tun können. Wenig bekannt ist, dass auch Patienten, die an der Rheuma-Form Vaskulitis erkrankt sind, diese Nachricht erhalten können. Denn immer noch kommt es vor, dass die wenigen alten, chemischen Medikamente, aber auch die zwei bis heute zugelassenen biologischen Medikamente versagen. Da ist es eine gute Nachricht, dass ein neues Medikament in der klinischen...

  • Essen-Süd
  • 26.07.17
Natur + Garten
Fritz Körmann.

Wittener erforscht effiziente Entwicklung neuer Metalle

Niederländische Forschungsorganisation fördert Max-Planck-Physiker mit 800.000 Euro Die Niederländische Forschungsorganisation (NWO) unterstützt die Arbeit von Dr. Fritz Körmann, Physiker in der Abteilung „Computergestütztes Materialdesign“ am Max-Planck-Institut für Eisenforschung (MPIE) und an der Technischen Universität Delft, mit 800.000 Euro über fünf Jahre. Mit dieser Förderung wird der Wittener seine eigene Forschungsgruppe in den Niederlanden aufbauen. An neuen Metallen...

  • Witten
  • 25.07.17
Ratgeber
Vergesslichkeit ist nicht gleich Alzheimer

Vergesslichkeit ist nicht gleich Alzheimer

Im Alter nimmt die Gedächtnisleistung ab. Ältere Menschen brauchen mehr Zeit, um Neues zu lernen oder sich an Altes zu erinnern. Das ist ganz normal und Folge des natürlichen Alterungsprozesses. Trotzdem bereiten diese Entwicklungen Senioren oftmals große Sorgen. Viele haben Angst, an einer Alzheimer-Erkrankung zu leiden. Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) klärt über die Unterschiede zwischen der Alzheimer-Krankheit und altersbedingter Vergesslichkeit auf. Jeder hat...

  • Düsseldorf
  • 19.06.17
  •  1
Ratgeber
Foto aus dem Seniorenheim

Ist Alzheimer wirklich ansteckend? - Fünf Vorurteile über die Alzheimer-Krankheit

Die Aufklärung der Öffentlichkeit über die Alzheimer-Krankheit ist ein wichtiges Anliegen der Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI). Dabei wird immer wieder deutlich, wie viel Verunsicherung es im Zusammenhang mit der Alzheimer-Krankheit gibt. Deshalb stellen wir fünf Vorurteile richtig, die uns in unserer täglichen Arbeit begegnen. Die Alzheimer-Krankheit ist ansteckend. Es fehlt bislang jeder wissenschaftliche Nachweis, dass die Alzheimer-Krankheit beim Menschen ansteckend ist....

  • Düsseldorf
  • 18.05.17
Ratgeber

Gesundheit fokusiert: Krebs

Jährlich gibt es in Deutschland eine halbe Million Neuerkrankungen an Krebs. Auch vor Kindern und Jugendlichen macht der „bösartige Tumor“ nicht Halt: Knapp Zweitausend unter 15-Jährige sind von der Diagnose Krebs betroffen. Laut „Deutscher Krebshilfe“ werden es nicht weniger. Der internationale Krebszellenforscher und Vorsitzende der "Oncology Society of Japan" Prof. Dr. Motohiro Okoshi wird in seinem Vortrag über Krebserkrankungen umfassend aufklären und sich ausreichend Zeit für offene...

  • Oberhausen
  • 05.05.17
Vereine + Ehrenamt
Ortsschild Alzheimer

Stiftung Alzheimer Initiative freut sich über 3.000 Euro aus Sparkassenlotterie

Die Stiftung der Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) erhält 3.000 Euro aus dem PS-Zweckertrag der Stadtsparkasse Düsseldorf. Der Betrag wird im Rahmen der Tätigkeit der Stiftung Alzheimer Initiative gemeinnützige GmbH (SAI) verwendet. „Die wiederholte Unterstützung durch die Stadtsparkasse freut uns sehr“, sagt SAI-Geschäftsführer Christoph Sasse. „Die Zuwendung fließt in die Ausstattung von zwei Arbeitsplätzen mit Mobiliar und Medientechnik. So können wir Kosten reduzieren und mehr...

  • Düsseldorf
  • 04.05.17
Kultur
Bei Voruntersuchungen legten die LWL-Archäologen bereits im Jahr 2014 archäologische Suchschnitte im Neubaugebiet in Dorsten-Hardt an.
Foto: LWL/Schneider

Dorsten: Archäologen graben auf der Hardt

In Vorbereitung auf eine geplante Bebauung haben am Dienstag (18.4) Ausgrabungen in Dorsten-Hardt unter der Fachaufsicht der Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) begonnen. Auf dem Gelände des Neubaugebiets sind Siedlungsspuren quer durch alle Epochen bekannt, die weitere Untersuchungen notwendig machen. In dem Baugebiet haben die LWL-Archäologen bereits im Jahr 2014 Voruntersuchungen durchgeführt, da hier eine steinzeitliche Fundstelle bekannt war. Mit dem Bagger haben...

  • Dorsten
  • 18.04.17
Politik

Bund fördert das Fraunhofer IMS in Duisburg mit 25,5 Millionen Euro

„Gute Nachricht für die Forschung in Duisburg: Der Bund fördert mit dem Programm ‚Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland‘ das Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS in Duisburg mit 25,5 Millionen Euro“, erklären die SPD-Bundestagsabgeordneten Bärbel Bas und Mahmut Özdemir. Gestern hatte das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) den Startschuss für ein neues Investitionsprogramm für die Mikroelektronik-Forschung gegeben. Bärbel Bas betont:...

  • Duisburg
  • 07.04.17
Ratgeber
Initiator Dietrich Hüppe hat in den letzten 20 Jahren viel erlebt in der Lebermedizin. Nun zieht er sich zurück und feiert beim Lebertag seinen Abschied.

Fortschritte in der Lebermedizin

Die moderne Diagnostik, Therapie und Forschung der Hepatologie wird beim Lebertag am Mittwoch, 29. März, um 17.30 Uhr im Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1, vorgestellt. Kaum ein Forschungsgebiet hat in den vergangenen Jahren so viel positive Veränderungen erlebt wie die Lebermedizin (Hepatologie). Dass die Volkskrankheit Hepatitis C nicht nur behandelbar sondern sogar für die meisten Patienten heilbar wurde, war ein bahnbrechender Therapie-Erfolg, den es in der Medizin nur sehr selten...

  • Herne
  • 22.03.17
Vereine + Ehrenamt
Jun.-Prof. Dr. Alexander Büll

Düsseldorfer Forscher Jun.-Prof. Dr. Alexander Büll mit Erwin Niehaus-Preis der Alzheimer Forschung Initiative e.V. ausgezeichnet

Jun.-Prof. Dr. Alexander Büll (34) von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist am Freitagabend mit dem Erwin Niehaus-Preis der Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) geehrt worden. Das Preisgeld in Höhe von 40.000 Euro kommt seinem Grundlagenforschungsprojekt „Untersuchung von künstlichen Amyloid-Plaques“ zugute. „Es ist uns ein besonderes Anliegen, die Grundlagenforschung zu stärken. Nur so können neue Konzepte entwickelt werden, die in Zukunft hoffentlich die Behandlung der...

  • Düsseldorf
  • 03.03.17
Politik

Spannende Einblicke in die Welt der Biotechnologie: Das mobile BIOTechnikum macht Station in Iserlohn

Spannende Einblicke in die Welt der Biotechnologie: Das mobile BIOTechnikum macht Station in Iserlohn Am 6. und 7. März macht das mobile BIOTechnikum Station vor dem Märkischen Gymnasium an der Immermannstraße in Iserlohn. Das Mobil des Bundesministeriums für Bildung und Forschung veranschaulicht die wichtige Bedeutung der Biotechnologie im Leben der Menschen heutzutage: Wir alle nutzen alltäglich biotechnologische Produkte, wie etwa Waschmittel, Impfungen oder Insulin – oft ohne zu wissen,...

  • Iserlohn
  • 21.02.17
Ratgeber
Privatdozent Dr. Marco Düring

Deutsch-niederländisches Forscherduo will Diagnostik bei Alzheimer und vaskulärer Demenz verbessern

Die Alzheimer-Krankheit ist die häufigste Form der Demenz. Viele Menschen mit Alzheimer haben aber zusätzlich Veränderungen an den Hirngefäßen, die für eine vaskuläre, also gefäßbedingte, Demenz typisch sind. Bislang ist es schwierig, bei der Diagnosestellung den Anteil der Alzheimer-Krankheit und den der vaskulären Demenz an den Symptomen des Patienten zu bestimmen. Dies wäre allerdings für eine individuelle Therapie von großer Bedeutung. Privatdozent Dr. Marco Düring vom Institut für...

  • Düsseldorf
  • 13.02.17
Politik

Bund fördert Essener Forschungsprojekte

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMFB) gab jetzt bekannt, dass mehr als 2,6 Millionen Euro in unterschiedliche Essener Forschungsprojekte fließen. Das BMFB zeichnet viele Essener Projekte zum Klimaschutz sowie zur Nachhaltigkeitsforschung aus. Dies zeige, dass Essen zu Recht den Titel „Grüne Hauptstadt Europas 2017“ trage, so die Essener Bundestagsabgeordnete Jutta Eckenbach (CDU). Dabei werden unter anderem Projekte der Universität Duisburg-Essen gefördert. Aber auch das Amt...

  • Essen-Nord
  • 07.02.17
  •  1
Überregionales
Dr. Wolfgang Hoyer

Wirkstoff gegen die Alzheimer-Krankheit: Forscher aus Düsseldorf und Jülich ist neuen Substanzen auf der Spur

Neue Wirkstoffe gegen die Alzheimer-Krankheit werden dringend benötigt. Ein Ansatz kann sein, die Zusammenlagerung von Molekülen des Beta-Amyloid-Proteins zu unterbinden. Bei der Alzheimer-Krankheit verklumpt das Beta-Amyloid-Protein und bildet im Nervengewebe zunächst so genannte Oligomere und später Ablagerungen, so genannte Plaques. Beide wirken toxisch auf das Nervengewebe. Dr. Wolfgang Hoyer von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und dem Forschungszentrum Jülich (FZJ) möchte...

  • Düsseldorf
  • 06.02.17
Überregionales
Privatdozent Dr. Oliver Wirths

Sind Alzheimer-Plaques nur schädlich? Göttinger Wissenschaftler überprüft gängige Forschungsmeinung

Die Alzheimer-Krankheit ist unheilbar. Neue Wirkstoffe richten sich zumeist gegen Protein-Ablagerungen aus Beta-Amyloid. Diese „Alzheimer-Plaques“ gelten als ein untrügliches Zeichen der Alzheimer-Krankheit. Studienergebnisse der letzten Jahre zeigen jedoch, dass diese Wirkstoffe bislang keinen Erfolg bringen. Privatdozent Dr. Oliver Wirths von der Universitätsmedizin Göttingen hat eine mögliche Erklärung für das Scheitern gefunden. In seinem Grundlagenforschungsprojekt „Verfügen Beta-Amyloid...

  • Düsseldorf
  • 31.01.17
Überregionales
Vereinbarten künftig enger zusammenzuarbeiten: (v.l.)Anita Flacke, Maike Wemhöfer, Christian Häring, Angelika Burkholz, Sabine Fischer, Maren Lethaus, Natalie Tadros und Gudrun Isenbeck-Geue.

Netzwerk „Haus der kleinen Forscher“ am Märkischen Berufskolleg kooperiert mit „zdi-Netzwerk Perspektive Technik“

Das Märkische Berufskolleg und das bei der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) angesiedelte zdi-Netzwerk Perspektive Technik werden 2017 enger zusammenarbeiten. Dies vereinbarten beide Partner mit Vertreterinnen des Regionalen Bildungsbüros und der Stiftung „Haus der kleinen Forscher" aus Berlin bei einem Arbeitstreffen in den Räumen des Märkischen Berufskollegs. Gemeinsames Ziel der Kooperationspartner ist es, mehr Vorschulkinder im Kreis Unna für naturwissenschaftliche, mathematische...

  • Unna
  • 26.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.