Hochbunker

Beiträge zum Thema Hochbunker

Kultur
Geometrisch und glänzend: Der Eyecatcher auf der Pariser Straße 100 in Heerdt.
  13 Bilder

Wie aus dem Bunker ein "Schmetterling" wurde.
Ein glänzender Auftritt: Das Papillon in Düsseldorf-Heerdt

Wenn Wohnungen knapp sind, ist Kreativität gefragt. Dann können auch mal Bunker umfunktioniert werden - so geschehen in Düsseldorf. Entstanden ist ein außergewöhnliches Gebäude, das allerdings kaum als Beitrag zum gern zitierten bezahlbaren Wohnraum angesehen werden kann. Viele Heerdter erinnern sich noch an ihn, die älteren haben dort vielleicht die Luftangriffe des Zweiten Weltkriegs erlebt  - aber jetzt ist von dem Hochbunker auf der Pariser Straße nichts mehr zu sehen. Die Idee, aus...

  • Düsseldorf
  • 19.08.19
  •  29
  •  8
Kultur
Der Blumenhof in der Gruga 1960
  225 Bilder

Historisches Fotoalbum
Schon über 220 Fotos!

Es ist spannend, die vielen historischen Fotos zu betrachten, die von unseren BürgerReportern inzwischen hier im Lokalkompass eingestellt wurden. In vielen Schuhkartons schlummern bestimmt noch mehr historische Fotos aus Essen. Vielleicht ist der Lokalkompass eine gute Plattform, um diese wieder hervor zu holen?! Direkt an dieser Stelle können Sie als Bürger-Reporter Ihre historischen Fotos hochladen und sie uns allen zeigen. Viel Spaß dabei!

  • Essen-West
  • 04.09.18
  •  66
  •  20
Überregionales
  7 Bilder

Hochbunker

Spuren des 2. Weltkrieges 1940 wurde mit dem Bau der ersten Hochbunker in Herne begonnen. Hier ein Bunker von 1942 an der Schulstraße. Nach dem Krieg wurde er u.a. auch teilweise  als Möbellager von einem Herner Möbelhaus genutzt.

  • Herne
  • 19.07.18
  •  3
  •  9
Ratgeber
Der Hochbunker an der Tuchmacherstraße kommt unter den Hammer.

Hochbunker gefällig? - Immobilie in Hagen kommt unter den Hammer

Eine Maisonette-Wohnung im Olching bei München, eine ehemalige Mühle in Völklingen, das frühere Amtsgericht in Obermoschel sowie der Hochbunker an der Tuchmacherstraße in Hagen – das sind einige Highlights der diesjährigen Immobilien-Sommerauktion am Montag, 19. Juni, um 11 Uhr im Kölner „Hilton Colog-#+ne Hotel“. Veranstalter Westdeutsche Grundstücksauktionen AG (WDGA) präsentiert an diesem Tag 44 Immobilien aus sechs Bundesländern. Gemessen am geringen Mindestgebot von 69.000 Euro ist der...

  • Hagen
  • 12.06.17
Kultur
  12 Bilder

Ein Bunker wird zerlegt..... 2. Teil

Mit kleinen Schritten geht der Abbruch des Bunkers an der Reusratherstraße in Wersten weiter. Ein wahrlich stabiler Bursche, wenn man es so sagen darf. Doch der Unterschied zu den ersten Fotos ist schon zu sehen.

  • Düsseldorf
  • 20.04.17
  •  2
  •  5
Kultur
  15 Bilder

Ein Bunker wird zerlegt.

Unerbittlich schlägt der Hydraulikgreifer sein riesiges Maul in das Mauerwerk des Werstener Hochbunkers an der Reusrather Straße. Der als Nummer 17 gelistete Düsseldorfer Hochbunker wurde im Jahre 1942 gebaut zum Schutz der Werstener Bevölkerung und in besonderem Maße für die Bewohner der Stahlhaussiedlung. http://www.stahlhaussiedlung.de/ Der Bau weicht nun einem Neubau mit 39 Sozialwohnungen mit einer Tiefgarage. Vorbei die Zeit der Nutzzung als Getränkebunker. Ebenso wurden Mietverträge...

  • Düsseldorf
  • 18.04.17
  •  4
  •  5
Überregionales
Interesse an einer außergewöhnlichen Immobilie? Der ehemalige Zivilschutzbunker in Altendorf kommt bald unter den Hammer. Archiv-Foto: Gohl
  3 Bilder

79.000 Euro für einen Bunker

Für ein Mindestgebot von 79.000 Euro soll der ehemalige Zivilschutzbunker an der Körnerstraße / Ecke Oberdorfstraße in Altendorf verkauft werden. Am Montag, 12. Dezember, kommt er durch die Westdeutsche Grundstücksauktionen AG in Köln unter den Hammer. Bereits seit Jahren wird über den Verkauf der ungenutzten Immobilie in Altendorf spekuliert. Die weithin sichtbare Fassade des Bunkers ist im Jahr 2000 im Rahmen einer globalen Aktion mit dem Titel "Leben in einer Welt" von einer...

  • Essen-West
  • 24.11.16
  •  1
  •  3
Kultur
  23 Bilder

Hochbunker in Gelsenkirchen-Scholven

Die Salzgrotte in Gelsenkirchen-Scholven ist in einem Hochbunker untergebracht. Die andere Seite existiert noch und ich habe gebeten sie einmal sehen zu dürfen, da ich Geschichten schreibe und die Atmosphäre einmal kennen lernen wollte. Bis dahin wußte ich nicht einmal das es Hochbunker gibt. Der nette Besitzer führte uns herum und erklärte auch sehr gut. An den Wänden waren bis zu 4 Hochbetten angebracht und jede kleine Zelle war für eine Familie gedacht. Der Bunkerwart ließ die Leute ein und...

  • Gelsenkirchen
  • 11.02.16
  •  4
  •  6
Vereine + Ehrenamt

Brand im Hochbunker an der Ebertstraße

Feuerwehr Oberhausen Brand im Hochbunker Oberhausen. Am Samstagabend ist der Löschzug der Feuer- und Rettungswache 1 um 21.48 Uhr zu einem Feuer im Hochbunker auf der Ebertstraße Ecke Sedanstraße alarmiert worden. Ein Mieter des Hochbunkers hatte starken Brandgeruch im Treppenraum festgestellt. Es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass sich in den betroffenen Geschossen noch Personen aufhielten. Aus diesem Grund wurden zusätzlich der Löschzug der Feuerwache 2, der Direktionsdienst sowie...

  • Oberhausen
  • 15.11.15
  •  1
Politik

Hochbunker wird im Auge behalten

Der Hochbunker am Busbahnhof stand am Donnerstag (7. November) wieder auf der Tagesordnung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr. Anlass war diesmal der Antrag des Arbeitskreises Bürgerfreundliche Altstadt auf Abriss des Bunkers. Dessen Mitglied Meinolf Finke begründete den Antrag damit, dass schon seit Jahren ohne Ergebnis über eine mögliche Nutzung des Bunker diskutiert werde. Doch auch diesmal wurde keine Entscheidung gefällt. „Wir sind nicht gegen ein Weiterbildungs- und...

  • Castrop-Rauxel
  • 13.11.13
Politik
Foto: Archiv

CDU befürchtet Stillstand in Osterfeld

Die CDU hatte das Bunkerprojekt und das De Witt-Haus am Marktplatz auf die Tagesordnung der letzten Bezirksvertretung gebracht, weil sie Stillstand in der Osterfelder City befürchtet. Das Vorhaben am Marktplatz stocke, weil Bauhöhen überschritten und Abstandsflächen unterschritten worden seien, hieß es seitens der Verwaltung, der Hochbunker, wo ein Einkaufszentrum entstehen soll, sei inzwischen von Kai Brandenburg (Mercedes Kramer) anstatt vom ursprünglich vorgesehenen Investor gekauft worden....

  • Oberhausen
  • 25.01.13
Überregionales
Mit vielen Bildern versehen ist die neu erschienene Dokumentation über den Hochbrunker in Brauck.

Dokumentation über Hochbunker erschienen

Seit Juli 2011 erstrahlt der Hochbunker in der Uferstraße im Braucker Süden in neuem Glanz. Das im Rahmen der „Sozialen Stadt Gladbeck-Brauck“ geförderte Wandmalprojekt entstand unter Beteiligung der Brauckerinnen und Braucker. Nun ist eine Dokumentation erschienen, die das gelungene und mit dem Stadtbildpreis ausgezeichnete Projekt noch einmal würdigt. Mit vielen Bildern beschreibt die Broschüre den Hintergrund und die Entstehung des Wandbildes von den ersten Beteiligungen im Stadtteil,...

  • Gladbeck
  • 03.08.12
Politik
Vera Timmerberg (persönliche Referentin des Rektors der Folkwang Universität), Michael Townsend (Beigeordneter für Kultur, Bildung und Wissenschaft, Stadt Bochum), Svenja Schulze (Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung, Land NRW), Thomas Eiskirch (MDL NRW), Daniel Cross (SAE Bochum), Prof. Kurt Mehnert (Rektor der Folkwang Universität), Dieter Gorny (Geschäftsführer des european centre for creative economy ecce, v.li.) schauen sich im SAE Institute in Bochum ein Tonstudio an.

NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze besucht Bochumer SAE-Insititut

NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze besuchte während eines Arbeitsbesuchs das neue Medien-Ausbildungsinstitut “SAE“ im ehemaligen Hochbunker am Springerplatz. Dort diskutierte sie mit Prof. Dieter Gorny, Geschäftsführer ECCE (European Centre for Creative Economies), Prof. Kurt Mehnert, dem Rektor der Folkwang-Universität, dem Bochumer Kulturdezernenten Michael Townsend und dem Landtagsabgeordneten Thomas Eiskirch über die wissenschaftlichen und kreativwirtschaftlichen...

  • Bochum
  • 09.07.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.