Kreuzviertel

Beiträge zum Thema Kreuzviertel

Politik
Die ersten beiden Abschnitte der Sonnenstraße bis zum Sonnenplatz zwischen den Einmündungsbereichen Arneckestraße und Große Heimstraße sind für den Verkehr freigegeben.
Video

Corona, Hitze und Starkregen erschweren Bauarbeiten in Dortmund
RS1 weiter verzögert

„Corona, Hitze und zuletzt der Starkregen haben für etwas Verzögerung gesorgt, aber wir sind guter Dinge, dass wir mit den Bauarbeiten zwischen Neuer Graben und Metzer Straße beginnen können“, berichtet Bauleiter Torsten Jahnke von den Herausforderungen bei Umsetzung des ersten RS1-Bauabschnittes in Dortmund.  Vor drei Monaten haben die Arbeiten begonnen. Auf der Große Heimstraße zwischen Sonnenplatz und Neuer Graben folgt mit der Asphaltierung in Kürze der Abschluss des nächsten Abschnittes....

  • Dortmund-City
  • 02.08.21
Politik
 Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen und Winfried Sagolla, Bereichsleiter der Mobilitätsplanung Stadt Dortmund, bei der Preisübergabe.

Dortmunder Plan für "Neuer Graben" gewinnt beim Landeswettbewerb „Zukunft Stadtraum“
Straße soll zu lebenswertem Ort werden

Die Stadt Dortmund ist für die Entwürfe zum Umbau des Neuen Grabens beim Landeswettbewerb „Zukunft Stadtraum“ des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung ausgezeichnet worden. Der "Neue Graben" zählt zu den 18 Gewinnern, die am Mittwoch, 23. Juni, bekannt gegeben worden sind. Umbau zu lebenswerten Ort Gesucht waren mutige und innovative Ideen für lebendige und natürliche Stadt- und Straßenräume. Der Dortmunder Beitrag basiert auf Zukunftsbildern, die ein Forscherteam des...

  • Dortmund-City
  • 11.07.21
Politik
Die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung zur Möllerbrücke und zum Platz liegen vor: 
1.300 Interessierte haben rund 500 Ideen zur zukünftigen Planung des Sonnenplatzes und der Möllerbrücke beigesteuert. Die meisten wünschen sich einen begrünten, belebteren Platz. Besonders kreativ haben sich einige BürgerInnen betätigt, die eine eigene Broschüre mit Vorschlägen zusammengestellt haben.

Ergebnisse für Dortmunder Kreuzviertel liegen vor
500 Ideen zum Sonnenplatz

Wie sollen sich der Sonnenplatz und die Möllerbrücke in Zukunft entwickeln? Zu dieser Frage konnten Interessierte bei der Planung zur Neugestaltung ein Votum abgeben. Hierzu hatte die Stadt zu einer Beteiligung eingeladen, an welcher online und mit Flyern teilgenommen werden konnte. Über viele Beiträge freuen sich die Stadtplaner. Einige Anregungen konnten für den geplanten Wettbewerb berücksichtigt werden. Alle Meldungen, die in einem Monat eingingen, sind in einer Dokumentation auf der Seite...

  • Dortmund-City
  • 04.07.21
Politik
Modellen des Brückenneubaus zeigen, wie die Brücke inklusive Beleuchtung aussehen soll.
2 Bilder

Neubau der Fuß- und Radwegbrücke an der Dortmunder Lindemannstraße
Ohne Barrieren die B1 überqueren

Mit großen barrierefreien Schleifen soll die neue Brücke über die B1 zukünfig das Kreuzviertel mit dem Vorplatz der Westfalenhallen verbinden. Beim Verfahren für das neue Brückenbauwerk entschied sich die Jury 2019 für zwei Preisträger. Mit beiden trat die Stadt in ein Verhandlungen, wobei es um die fraglichen Punkte der Entwürfe sowie die Konkretisierung der Bauwerksplanung ging. Aufzüge überflüssigDen Planungsauftrag erhielt im Sommer 2020 das Büro „schlaich bergermann partner sbp“ aus...

  • Dortmund-City
  • 31.05.21
Blaulicht

Geparktes Auto im Dortmunder Kreuzviertel stark beschädigt
10.000 € Schaden an BMW

Ein geparktes Auto ist in der Zeit zwischen Montagabend (19.4.), 18 Uhr, und Dienstagabend (20.4.), 18 Uhr, im Dortmunder Kreuzviertel stark beschädigt worden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Verkehrsunfall machen können. Der Schaden wird von der Polizei auf ca. 10.000 Euro geschätzt. In der Zeit zwischen Montag, 18 Uhr, und Dienstag, 7 Uhr, hatte der weiße BMW 116d eines Dortmunders am westlichen Fahrbahnrand der Poppelsdorfer Straße (gegenüber Hausnummer 16) gestanden. Von...

  • Dortmund-City
  • 29.04.21
Politik
Der Einmündugsbereich in die Lindemannstraße auf der Möllerbrücke.
Video 4 Bilder

Tiefbauamt Dortmund startete Bauarbeiten am Radschnellweg Ruhr
Bau des RS1 beginnt im Kreuzviertel

Radschnellwege sind qualitativ hochwertige, direkt geführte und leistungsstarke Verbindungen zwischen Landkreisen, Kommunen oder Stadtteilen. Sie führen ohne viele Umwege und Kurven von Punkt A zu Punkt B. Ohne große Unterbrechungen durch Kreuzungen, so schnell, bequem und sicher es eben geht und natürlich auf einem Untergrund, der es erlaubt, flott voranzukommen. So bieten sie sich an zum Arbeitspendeln, zur feierabendlichen Fahrt zu Bekannten in der nächsten Stadt, zur Einkaufsfahrt ins...

  • Dortmund-City
  • 22.04.21
Reisen + Entdecken
Sicher für Radfahrende wird die Große Heimstraße als Fahrradstraße umgebaut, Die Rechts vor Links-Regel entfällt, Autofahrer müssen Rücksicht nehmen. Der Bau des Radschnellweges hat am Sonnenplatz begonnen.
5 Bilder

Im Dortmunder Kreuzviertel startet der neue Radschnellweg als größtes Projekt für den Radverkehr
Baustart RS1

Die Bagger sind angerollt, damit zukünftig Radfahrer flott mitten durchs Kreuzviertel radeln können. Denn hier an der Sonnenstraße beginnen die Bauarbeiten für den rund 24 Kilometer langen Radschnellweg Ruhr (RS1) quer durch Dortmund. Insgesamt wird der Weg 100 km durchs Revier von Duisburg nach Hamm führen.  Das größte Radverkehrsprojekt ist im Kreuzviertel gestartet. Am Sonnenplatz beginnen die ersten Arbeiten am Radschnellweg Ruhr (RS1). Rund einen Kilometer lang ist der erste Abschnitt von...

  • Dortmund-City
  • 19.04.21
Vereine + Ehrenamt
Laura Saupe (3.v.r.) übergab Projektleiter Werner Guthof (3.v.l.) im Beisein einiger Vorstandsmitglieder und der Vereinsvorsitzenden Eva-Maria Pieper (sitzend) den symbolischen Scheck über 3000 Euro.

Spende über 3000 € für den Spielplatz im Dortmunder Gildenpark
Spende für Rutschturm

"Ich freue mich, wenn wir helfen können. Erst recht, wenn es um die Kleinen geht“, sagte Laura Saupe (3.v.r.), Filialleiterin der Sparkasse Märkische Straße, als sie sich ein Bild vom idyllisch gelegenen Spielplatz in der Gartenanlage machte. Gerade in Coronazeiten ist der schöner und sichere Spielplatz mitten in der großen Grün- und Erholungsanlage im Kreuzviertel wichtig. Den 25 Jahre alten Spielplatz aufzumöbeln kostet den Gartenverein insgesamt 13.000 Euro und mindestens 300 ehrenamtliche...

  • Dortmund-City
  • 15.04.21
Wirtschaft
Vonovia baut zwölf neue Wohnungen im Kreuzviertel in Dortmund.

Vonovia baut 12 neue Wohnungen an der Metzer Straße in Dortmund
Neu im Kreuzviertel

Im Dortmunder Kreuzviertel entsteht zurzeit neuer Wohnraum: Vonovia errichtet in den kommenden 17 Monaten an der Metzer Straße einen Neubau mit zwölf barrierefreien Wohnungen sowie Pkw- und Fahrradstellplätzen. Die Investitionen liegen bei rund 3,2 Millionen Euro. Die 2,5- bis 4,5-Zimmer-Wohnungen sind zwischen 60 und 125 Quadratmeter groß und verfügen über Terrassen oder Balkone. Die Badezimmer sind mit barrierefreien Duschen und mit Badewannen ausgestattet, ein Aufzug sorgt für einen...

  • Dortmund-City
  • 25.03.21
Wirtschaft

Neue wöchentliche Abholmöglichkeit im Dortmunder Kreuzviertel
Mini-Feierabendmarkt

Im Dezember 2017 eröffnete Julia Welkoborsky in der Kreuzstraße einen "Feierabendmarkt". Nach einem Umzug in den Westpark war sie sich sicher, dass sie eines Tages erneut den Menschen im Kreuz- und Saarlandstraßenviertel (erneut) fußläufig Zugang zu regionalen Lebensmitteln bieten möchte. Ab dem 25.3. bietet sie denjenigen, „…denen der Weg durch den Westpark zu weit oder abends zu ungemütlich ist.“ eine Abholstelle in der Sonnenstraße 22 an. Immer donnerstags von 18 – 19 Uhr kann in einer...

  • Dortmund-City
  • 22.03.21
Politik
Ideen und Wünsche für die neue Gestaltung des Sonnenplatzes sammelt die Stadt von Dortmundern.

Dortmunder sind mit Ideen zum Sonnenplatz und zur Möllerbrücke gefragt
Bürger-Beteiligung gestartet

Der Sonnenplatz und die Möllerbrücke sollen neu gestaltet werden. Die Stadt wird hierzu einen Wettbewerb durchführen. Doch vorher sind die Ideen der Dortmunder gefragt. Denn diese sollen den Planern mit an die Hand gegeben werden. Dazu gibt's jetzt eine Online-Plattform und eine „Briefkastenaktion“. Die Beteiligung funktioniert digital und auch mit Flyern, die vor Ort verteilt werden. Mitmachen und Mitgestalten können alle im Viertel. Die Beteiligung besteht zum einen aus einer Umfrage zu der...

  • Dortmund-City
  • 22.02.21
Politik
Mit dem Bau des Radschnellweges soll im April begonnen werden. Der erste Teilabschnitt für den RS1 ist auf der  Großen Heimstraße. Ein Teil der Straße und des Sonnenplatzes werden in Zukunft als Fahrradstraße ausgewiesen.

Bau des Radschnellweges Ruhr (RS1) kann losgehen
Fördergelder für Dortmunder Abschnitt fließen

Nun kann es auch in Dortmund mit dem Bau des Radschnellweges Ruhr (RS1) losgehen. Einen Förderbescheid über die Summe von 766.000 Euro hat Verkehrsminister Hendrik Wüst dem Oberbürgermeister der Stadt Dortmund, Thomas Westphal, überreicht. Das Geld ist für den ersten Bauabschnitt des RS1 in Dortmund bestimmt. „Endlich geht’s los mit dem RS1 in Dortmund. Das Fahrrad ist längst zu einem klimaneutralen Allround-Verkehrsmittel geworden. Deshalb treiben wir den Ausbau einer entsprechenden...

  • Dortmund-City
  • 12.02.21
Politik
Der beliebte Treffpunkt im Kreuzviertel soll neu gestaltet werden.

Dortmunder Platz liegt künftig am neuen Radschnellweg
Sonnenplatz: Stadt will mehr daraus machen

Gemeinsam mit Dortmundern will das interdisziplinäre Team des Büros plan-lokal ein Konzept für einen attraktiveren Sonnenplatz und die gerade bei jungen Dortmundern beliebte Möllerbrücke entwickeln. Für die zukünftige Gestaltung sollen sowohl Vorstellungen von Eigentümern, Ideen von engagierten Anwohnern und auch Wünsche der Wilhelm-Röntgen-Realschüler und Leibniz-Gymnasiasten gesammelt werden. Das Ziel auch einer Online-Plattform ist es, möglichst viele Vorschläge für Entwürfe zu finden....

  • Dortmund-City
  • 03.02.21
Kultur
Die Werke von Claudia Terlunen sind an der Saarlandstraße 96 zu sehen.

Rundgang im Dortmunder Saarlandstraßenviertel
Ateliers laden ein

Die ARTgenossen, eine Künstlergemeinschaft in der südwestlichen Innenstadt, haben alle Maßnahmen getroffen, um wieder Besucher an ihren Arbeitsstätten empfangen zu können. Was ist künstlerisch entstanden in dieser Zeit der erzwungenen Ruhe? Das erfahren Besucher bei einem Rundgang mit zehn Standorten im Saarlandstraßen- und Kreuzviertel am 31. Oktober und 1. November. Die Ateliers öffnen Samstag (31.10.) von 14 bis 18 Uhr und Sonntag (1.11.) von 14 bis 18 Uhr....

  • Dortmund-City
  • 26.10.20
  • 1
Natur + Garten
Anstelle einer großen Party mit Kinderfest und vielen Besuchern aus dem Kreuzviertel feierten die Gärtner ein kleines Lichterfest mit Feuer, Stockbrot und Abstand.
5 Bilder

Danke für kleinen Garten in der Coronazeit - Ansturm auf Dortmunder Kleingärten in der Pandemie
Gartenverein Gildenpark feiert Lichterfest

 Astern, Sonnenblumen, Beeren, Gräser und Rosen – ein bunter Erntekranz weht am Eingang des Gildenparks im Dortmunder Kreuzviertel hoch über den Köpfen der Besucher. Trotz Corona haben die Vereinsmitglieder diesen Kranz aufgehängt. Oder gerade auch deswegen. „Wir haben in diesem Jahr viel zu danken“, sagte Vorsitzende Eva-Maria Pieper, bei der kleinen Feierstunde mit Abstand zum Erntedank. VON GESINE LÜBBERS „Natürlich danken wir für die Ernte. Aber auch dafür, dass wir unsere Gärten haben....

  • Dortmund-City
  • 14.10.20
Wirtschaft
In Corona-Zeiten ein kleines Kreativ-Café im Kreuzviertel zu eröffnen, mögen viele für verrückt halten. Und auch der Name "Mirelda & Herr Bratskartoffel" ist nicht alltäglich. Denn dieser kleine nostalgische Ort an der Schillingstraße 30 heißt wie das Kinderbuch des Paares, welches jetzt auch, trotz Pandemie, Cafébesitzer ist.
2 Bilder

Kreatives Paar eröffnet mitten in der Pandemie nostalgisches Café "Mirelda & Herr Bratskartoffel"
Mut, den Traum zu leben

Dieser Ort mitten im Kreuzviertel ist anders. Natürlich fällt sofort das große rote Sofa ins Auge, aber auch Farben und Stifte in alten Zigarrenschachteln, Blöcke, Papier, Perlen und Tücher. Pinsel in Pötten, bunte Glassteine in Schubladen. Zu Dosen voll bunter Knöpfe und flauschigem Filz in Laden gibt's hier einen Muffin mit dicken Blaubeeren und Schokoladensoße. Schon seit Jahren hatte das Gründer-Paar Apolline und Axel Johr die Idee ein Kreativcafé zu eröffnen, so eine Mischung aus...

  • Dortmund-City
  • 31.08.20
Vereine + Ehrenamt
Nicht nur für Senioren hat sich Marie Wolf (2.v.l.v.) ins Zeug gelegt: Sie kämpfte in Dortmund erfolgreich für das Projekt "Jeder Straße ihre Sitzbank". Und machte so das Kreuzviertel zum Pilotprojekt. Politik und Verwaltung unterstützen sie. Am Wochenende weihte sie 11 von 19 neuen Bänken ein, zehn folgen am Samstag.
4 Bilder

Dortmunderin Marie Wolf fand im Kreuzviertel viele Mitstreiter für ihr Pilotprojekt
Jeder Straße ihre Bank

Am Wochenende wurde im Dortmunder Kreuzviertel gefeiert. In einer Runde von der Hohen- bis zur Lindemannstraße wurden unter dem Motto "Jeder Straße ihre Sitzbank" die schönen neuen Sitzbänke eingeweiht. Die Initiative hatte vor zwei Jahren Marie Wolf ergriffen. Ihre Idee kam bei der Bezirksvertretung gut an. Gemeinsam wurden im Kreuzviertel geeignete Standorte und Bänke mit dem Seniorenbeirat gesucht. "Inzwischen stehen 19 Bänke im Viertel und die Begeisterung der Bewohner ist durchaus spürbar...

  • Dortmund-City
  • 24.08.20
Blaulicht
Die Dortmunder Polizei ermittelt.

36-jähriger Bremer war ohne Führerschein und unter Drogen unterwegs
Verfolgungsfahrt von Wambel bis in die Innenstadt

Am Sonntagabend (19.7.) ist Zivilkräften der Dortmunder Polizei ein Autofahrer aufgefallen, der zunächst rote Ampeln missachtete, fortlaufend seine Geschwindigkeit änderte und schließlich versuchte zu entkommen - vergeblich. Gegen 22.15 Uhr war den Beamten in Wambel auf dem Wambeler Hellweg ein Fahrzeug aufgefallen, das bei Rot in den Nussbaumweg abbog. Sie folgten dem mit drei Personen besetzten Auto, dessen Fahrer mehrfach sein Tempo änderte. Nach einem weiteren gefährlichen Fahrmanöver gaben...

  • Dortmund-Ost
  • 20.07.20
Wirtschaft
Engagiert in der Nachbarschaft: Der erfolgreiche Jungunternehmer Lukas Sanecki freut sich mit Ehefrau Jasmin im REWE an der Möllerbrücke über den Branchenpreis. Rückhalt bekommt er im Kreuzviertel von seinem 85-köpfigen Team.

Dortmunder REWE Sanecki gewinnt Branchenpreis
Jungunternehmer des Jahres

Für seine herausragende Leistung im Lebensmitteleinzelhandel erhielt Kaufmann Lukas Sanecki mit seinem Rewe-Markt in der Rittershausstraße den begehrten Branchenpreis „Supermarktstars 2020“. In der Kategorie „Jungunternehmer des Jahres“ konnte Sanecki punkten. Seit seinem Start als Kaufmann in der Rittershausstraße im Jahre 2015 engagiert sich der 35-Jährige im Kreuzviertel. Längst ist Sanecki im gründerzeitlich geprägten Stadtteil fest verwurzelt und überzeugt Anwohner und Kunden mit seinen...

  • Dortmund-City
  • 18.06.20
Wirtschaft
Groß ist schon jetzt laut Revitalis das Interesse von Mietern an den 365 Mikro-Apartments, die zum Teil bis Ende März und weitere bis Ende Mai an der Wittekindstraße fertig gestellt werden. Doch erst Mitte März, wenn Musterapartments eröffnet werden, beginnt die Vermarktung.
3 Bilder

365 neue Wohnungen werden am Dortmunder Kreuzviertel gebaut
Erste Mikro-Apartments werden im März fertig

Eines der größten Dortmunder Wohnbauprojekte der Stadt liegt direkt am Kreuzviertel:  Noch wird gebaut am Rheinlanddamm, doch schon in Kürze werden im neuen Viertel zwischen Wittekind- und Berswordtstraße, ein Steinwurf von den Westfalenhallen und der Fachhochschule entfernt, neue Nachbarn einziehen.   Revitalis vermietet hier am Rande des Kreuzviertels 365 Mikroapartments, zwischen 20 und über 32 qm mit kleiner Küchenzeile, Bad, Dusche und teilweise Balkon, vornehmlich an Studenten und...

  • Dortmund-City
  • 14.02.20
Politik
 Den ersten Teilabschnitt für den RS1 bereitet die Verwaltung vor. Teile der Großen Heim-, der Sonnenstraße un des Sonnenplatzes werden dafür als Fahrradstraße ausgewiesen.

Verwaltung plant ersten Teilabschnitt für den RS1 in Dortmund
Schneller Radweg durchs Kreuzviertel

Der Radschnellweg Ruhr (RS1), Vorzeigeprojekt der Radschnellwege in Deutschland, wird im Ruhrgebiet das Rückgrat des regionalen Radwegenetzes. Er soll künftig besonders Pendlern für Strecken von 10-15 km eine Alternative für die tägliche Fahrt zur Arbeit bieten und so den Umstieg vom Auto auf das Fahrrad fördern. Erste Teilabschnitte sind bereits gebaut, alle beteiligten Städte und der Landesbetrieb Straßen.NRW als Baulastträger für die freien Strecken treiben die Planung voran. Die Verwaltung...

  • Dortmund-City
  • 22.11.19
Kultur
Auch die neue Band gibt Samstag um 20 Uhr ein Konzert im Viertel.

Eintritt frei zu Konzerten in sechs Szene-Lokalen
Kreuz4tel live

Beim Musikfestival im Kreuzviertel geben am Samstag, 16. November, ab 20 Uhr in sechs Szenelokalen sechs Livebands Konzerte. Jetzt hat sich sogar extra eine Band gegründet. Im Allegro tritt das Bernd Jäkel-Quartett auf, neu bei Kreuz4tel-live ist auch Aisha Pop, die im Zorbas unterhalten. Das dritte Debüt gibt es mit der Rockband King Grimmson bei "Herr Bennewitz".  "Radio Lukas", das ist die Livemusikshow von Lukas Schlattmann in der "Alten Gasse" im "Hotel Drees". Er macht was er liebt: Irish...

  • Dortmund-City
  • 12.11.19
Wirtschaft
Photovoltaik, Gründachbereichen, e-Ladestationen, natürlich gehaltene Mietergartenflächen, Insektenhotels, Sandspielflächen und Sitzbänke auf dem Quartiersplatz werden das nachhaltig konzipierte, moderne Wohnquartier prägen“, so Architekt Georg von Estorff.

Vonovia investiert 3,2 Mio. Euro
Neubau im Kreuzviertel

Um ein geplantes Neubauprojekt im Kreuzviertel an der Metzerstraße vorzustellen, lud Vonovia Anwohner in den Saal der Kirche Heilig Geist ein. Der Neubau mit zwölf barrierefreien Wohnungen wird konventionell errichtet, um die Anregungen der Mieter aufzunehmen und den optischen Anforderungen gerecht zu werden. „Uns ist es wichtig bei Neubauvorhaben, Wünsche der Anwohner und Mieter nach Möglichkeit einfließen zu lassen“, so Ralf Peterhülseweh, der als Regionalbereichsleiter für die 20.000...

  • Dortmund-City
  • 08.11.19
  • 1
Wirtschaft
Der Hamburger Investor und Projektentwickler Revitalis Real Estate feierte mit Oberbürgermeister Ullrich Sierau (l.), Projektbeteiligten sowie über 150 Gästen das Richtfest des Wohnquartiers an der Berswordtstraße. Richtfest Wohnquartier an der Berswordtstraße. Im Bild Revitalis-Vorstand Thomas Cromm, Thomas Treß, Geschäftsführer Borussia Dortmund, Dr.-Ing. Matthias Jacob von der Country President Deutschland Implenia, Architekt Jan-Oliver Meding und der Polier.
9 Bilder

Beim größten City-Wohnbau-Projekt entstehen am Kreuzviertel 365 Apartments
Richtfest für 587 neue Wohnungen

So viele neue Wohnungen werden nirgendwo sonst in Dortmund gebaut. 222 Neubauwohnungen und 365 kleine Apartments werden neben der BVB-Geschäftsstelle an der Berswordtstraße gebaut. Hier, nahe dem Kreuzviertel und en Westfalenhallen entsteht ein ganz neues Viertel.  Mit seinem Joint Venture Partner, dem Kölner Multi Family Office Dereco, baut Revitalis auf dem rund 10.900 m² großen Grundstück an der Berswordt-/ Lindemannstraße 222 Wohnungen und 365 Mikroapartments. Das Quartier mit einer...

  • Dortmund-City
  • 13.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.