Mobilität

Beiträge zum Thema Mobilität

Ratgeber

DEW21 E – BIKE Festival Dortmund 2019 presented by SHIMANO

65.000 Besucher feierten die Vielseitigkeit der E-Mobilität an diesem Wochenende in Dortmund Das E-Bike wird immer beliebter. Das beweist nicht nur die Prognose von über einer Million E-Bikes, die im Jahr 2019 verkauft werden sollen, sondern auch der Besuch bei der weltgrößten Veranstaltung dieser Art. Zur vierten Auflage des DEW21 E – BIKE Festival Dortmund presented by SHIMANO vom 5. bis 7. April 2019 strömten rund 65.000 Besucher, was eine erhebliche Steigerung zum Vorjahr darstellt. 150...

  • Dortmund
  • 12.04.19
Ratgeber
Der Austausch des Pflasters auf dem Germaniaplatz hat bereits begonnen.

Neues Pflaster für Germaniaplatz in Borbeck
Stolperfallen sollen endlich verschwinden

„Was lange währt, wird endlich gut“. Die Baumaßnahme auf dem Germaniaplatz ist ein gutes Beispiel, um den Wahrheitsgehalt dieses Sprichworts aufzuzeigen. Gerade ist der erste Bauabschnitt gestartet. In knapp vier Wochen sollen all die Stolperfallen verschwunden sein, die vor allem älteren Menschen mit Rollatoren das Queren des Platzes schwer gemacht hat. Mehr als zwei Jahre nach dem Beschluss der Bezirksvertretung, das Problem der Unfallgefahr und der mangelnden Barrierefreiheit durch eine...

  • Essen-Borbeck
  • 11.04.19
Ratgeber
Wenn die Züge der NordWestBahn mal immer so dynamisch unterwegs wären.

Weitere Reparaturarbeiten an der Strecke der Linie RB 31
Die Bahn kommt wieder nicht durch

In der Folge der Güterzugentgleisung in Moers am 25. Februar sind weitere Reparaturarbeiten seitens der DB Netz AG notwendig. Die Arbeiten finden statt von Montag, 15. April, bis Karfreitag, 19. April, statt. Am Niederrhein. In diesem Zeitraum können die Züge der Linie RB 31 „Der Niederrheiner“ nur auf dem Abschnitt zwischen Xanten und Moers in beiden Richtungen verkehren. Zwischen Moers und Rheinhausen setzt die NordWestBahn einen Schienenersatzverkehr mit Bussen ein. Die Sperrung soll...

  • Xanten
  • 11.04.19
Politik
Marco Morten Pufke, Kreisvorsitzender der CDU. ^Foto: CDU Kreisverband Unna

Bessere Nahmobilität
Landesregierung fördert den Ausbau von Rad- und Fußwegen

Das NRW-Verkehrsministerium hat den ersten Teil des „Förderprogramms Nahmobilität 2019“ veröffentlicht. Mit dieser Förderung werden Kreise, Städte und Gemeinden vom Land darin unterstützt, das Radfahren und zu-Fuß-Gehen attraktiver zu machen. Kreis Unna. Neben Fuß- und Radwegen können mit den Mitteln aber auch Fahrradabstellanlagen und digitale Angebote für die Nahmobilität gefördert werden. Marco Morten Pufke, Kreisvorsitzender der CDU, freut sich über die Finanzspritze für den Kreis...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 06.04.19
Politik

Die Seniorenschützer:
GRAUE PANTHER - Ökologie und Mobilität stärken!

Ökologie und Mobilität dienen der Existenz- und Zukunftssicherung ebenso wie der Vorsorge für Alter, Gesundheit und der Unterstützung sozial Schwacher. Ökologie Eine der Aufgaben des Staates muss darin bestehen, den ökologischen Umbau der Industriegesellschaft voranzutreiben, der in Gemeinschaft mit der EU erfolgen muss. Ökologische Maßnahmen dürfen sich hierbei nur am Rand an ökonomischen Überlegungen orientieren, da es mittlerweile darum geht, das Überleben der Menschheit...

  • Düsseldorf
  • 05.04.19
  •  1
Politik

Verkehrswende
GRÜNE fordern Mobilitätsstation in Alt-Oberhausen

Letztes Jahr regten BUND und ADFC über einen Bürgerantrag an, dass die Stadtverwaltung mit einer neuen Stelle ausgestattet wird, die die Nahmobilität managen soll. „Wir unterstützen diese Idee und wollen sie ergänzen“, erklärt Andreas Blanke, Fraktionssprecher der GRÜNEN. „Daher schlagen wir in der nächsten Sitzung dem Rat vor, eine Mobilitätsstation einzurichten.“ Die Mobilitätsstation soll als Anlaufpunkt für Bürgerinnen und Bürger dienen, an der Leihräder, elektrisch betriebene Lastenräder,...

  • Oberhausen
  • 04.04.19
Ratgeber

Jetzt eigener Solarstrom vom Dach
Ihr Dach kann mehr! Sichere Geldanlage und saubere-E-Mobilität!

Ihr Dach kann mehr! Sichere Geldanlage und saubere-E-Mobilität! Als Fachreferent analysiert für uns Peter Asmuth (Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie) die Chancen. < Fragen dazu erwünscht! Danach Beratung: „Mit oder ohne Speicher? < Hierzu werden Peter Asmuth und Peter von der Ley uns viele praktische Hinweise geben.> Für schon bereits vorinformierte Menschen verweisen ich  auf folgende Zusammenhänge: Positives: 1. Mit Photovoltaik den CO2-Fußabdruck um mehrere Tonnen...

  • Ennepetal
  • 02.04.19
Politik
Wie in unserer erdachten Collage könnte es theoretisch funktionieren: Wegen zu schlechter Luftwerte werden die Autofahrer über andere Straßen geleitet. Alternative Routen mittels Parken und Nahverkehr werden ebenso angeboten. Wo genau die Infotafeln stehen werden, und was sie anzeigen, ist noch in Planung.
3 Bilder

Green City Gelsenkirchen, Teil 1: Die Kurt-Schumacher-Straße wird vernetzt
Millionen für Pilotprojekte

Schon seit längerem besteht der Green City Plan Gelsenkirchens, später soll daraus ein großer Masterplan für die Zukunft entstehen. Er enthält viele Ideen und Konzepte, um die Luft sauberer zu bekommen, aber auch, um das Leben mobiler und moderner zu gestalten. Wie ist der Sachstand? Aktuelles Thema: Netzwerk und DatenDas Handlungskonzept sieht vor, dass Verkehrsdaten gesammelt und Autofahrern alternative Routen vorgeschlagen werden, damit sie jeweils schneller ans Ziel kommen, Ampelanlagen...

  • Gelsenkirchen
  • 02.04.19
  •  1
Wirtschaft
55.000 Besucher erwarten die Organisatoren um Oberbürgermeister Ullrich Sieraus zu Europas größtem E-Bike Event vom 5.-7. April auf vielen Plätzen in der City. Drei Tage lang können 1500 Elektro-Räder von 150 Marken auf Spezialstrecken und bei Radtouren durchs Grüne getestet werden.

Vom 5.-7. April dreht sich in der City alles um elektrische Mobilität
E-Bike Festival zeigt Innovationen

Ob City- oder Cargobike, Radler können drei Tage in der City E-Mobilität testen Stadtmitte. Schon seit 2016 hat Dortmund ein eigenes Festival für das elektrische Zweirad. Aber nicht irgendeins, sondern das größte Europas. Das DEW21-Bike Festival Dortmund feiert vom 5. bis 7. April in der City seine vierte Auflage und baut dabei sein Angebot um die Themen Service und Testen noch weiter aus. Drei Tage lang dreht sich alles um Innovationen und Trends rund um das Thema elektrische Mobilität. Und...

  • Dortmund-City
  • 25.03.19
Politik
Verkehrs- und Radwegekonzept der STADTGESTALTER für Hofstede-Nord
5 Bilder

Verkehrs- und Radkonzept für den Norden von Hofstede
Hordeler Straße soll zur Radstraße werden, Dorstener Zwei-Richtungs-Radweg erhalten

Autofahrer beschweren sich, dass sie nicht mehr die Hordeler Straße befahren können. Radfahrer können mangels Radwegen das Hannibal Einkaufszentrum nicht sicher erreichen. Im Bereich Verkehr liegt im Norden von Hofstede einiges im Argen. Die Verwaltung agiert hilflos. Die Verlegung des Fußweges an der Dorstener Straße durch den Grünstreifen, weil die Radfahrer, die den Gehweg mitbenutzen sollen, von den Autofahrern nicht gesehen werden, zeigt beispielhaft, dass Verwaltung und Politik bisher...

  • Bochum
  • 23.03.19
  •  1
  •  1
Politik
Bürgermeister Dirk Glaser, Andreas Berg von Straßen.NRW und Baudezernent Jens Hendrix mit dem Plan zum Ausbau der Radtrasse in Hattingen. Damit wird der Lückenschluss an den RuhrtalRadweg vollzogen. Foto: Pielorz
2 Bilder

Hattingen auf dem Weg zur fahrradfreundlichen Kommune
Ausgebaute Radtrasse schließt Lücke zur Ruhr

Der Radweg auf der Trasse der früheren Kohlebahn zwischen dem ehemaligen Bahnhof Wuppertal-Wichlinghausen über Sprockhövel nach Hattingen verbindet das Bergische Land mit dem Ruhrtal. Zukünftig soll der Radweg in Hattingen verlängert werden und dadurch an die Innenstadt und den RuhrtalRadweg angebunden werden. Die Stadt Hattingen stellt gemeinsam mit Straßen.NRW die aktuelle Planung vor. Baudezernent Jens Hendrix war sich immer sicher, dass diese Anbindung irgendwann kommen würde. Das ist sie...

  • Hattingen
  • 14.03.19
Politik
Hans-Peter Schöneweiß (FDP)

FDP-Fraktion
Rhein Ruhr City 2032 – Chancen sinnvoll nutzen

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen sieht die mögliche Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Sommerspiele 2032 an Rhein und Ruhr als große Chance, die Städte und Gemeinden in Sachen Digitalisierung, Mobilität und Infrastruktur fit für die Zukunft zu machen und setzt auf den weltoffenen Charakter der Region. „Im Jahr 2032 werden einmal mehr die besten Athletinnen und Athleten zum friedlichen Wettstreit in unterschiedlichen Disziplinen gegeneinander antreten“, sagt Hans-Peter...

  • Essen
  • 02.03.19
Politik
Auf dem Friedensplatz wurden die Unterschriftenlisten der Initiative Aufbruch Rad gewogen.

Unterschriftenaktion für ein Fahrradgesetz NRW
Aufbruch Fahrrad

Da kamen schon so einige Kilo zusammen, als die Initiative Aufbruch Fahrrad die gesammelten Unterschriften für ein Fahrradgesetz für NRW auf dem Friedensplatz wog. Sie will dem Radverkehr mehr Gewicht verleihen. Denn Schlaglöcher, schmale Schutzstreifen und Radwege, die im Nichts enden, erschwerten das Radfahren. Wären die Wege besser, meinen die Unterstützer der Initiative, würden mehr Menschen aufs Rad umsteigen. Bei Städtevergleichen von ADAC, ADFC und Greenpeace lande Dortmund beim...

  • Dortmund-City
  • 25.02.19
Politik

Partei Mensch Umwelt Tierschutz fordert Solidarität mit MitbürgerInnen mit Handicaps
Tierschutzpartei: Servicewüste Deutsche Bahn für Behinderte nicht hinnehmbar

Mit Besorgnis und Empörung reagiert die Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Die Tierschutzpartei - Landesverband NRW auf eine drastische Verschlechterung des Services der Deutschen Bahn zulasten behinderter Fahrgäste. So wie der Fahrgastverband Pro Bahn und Behindertenverbände rügen die PolitikerInnen der Tierschutzpartei, dass Bahnreisende mit Behinderungen ab sofort bei Servicebedarf z.B. beim Umsteigen jedes einzelne Sub-Verkehrsunternehmen der Bahn einzeln selbst kontaktieren müssen, um ihre...

  • Düsseldorf
  • 21.02.19
Wirtschaft
Nicolas Kotzke, Ulrike Westkamp und Markus Fischer Ford-ern mehr Aufmerksamkeit für das Weseler Carsharingprojekt, indem sie hinter einem der drei in der Stadt verteilten Fahrzeugen posieren.
5 Bilder

Produktplatzierung mit Mobilitätsgarantie
Kennen Sie den: "Er fuhr Ford und brachte ihn wieder"

Die Bürgermeisterin Ulrike Westkamp, der inoffizielle Bocholter Carsharing-Botschafter Markus Fischer und Nicolas Kotzke von der hiesigen Wirtschaftsförderung trafen sich am Weseler Bahnhof, um stolz auf ein seit zwei Jahren bestehendes Missing Link zwischen Individual- und öffentlichem Nahverkehr hinzuweisen. Carsharing zu erklären ist simpel: es ist wie in der Schule, wenn man keinen Anspitzer hatte: man teilte sich einen mit den Nachbarn. Es ist wie eine eigentumsverweigernde...

  • Wesel
  • 20.02.19
  •  9
  •  1
Ratgeber
Wie lässt sich der Radverkehr in Datteln stärken und die Mobilität klimafreundlicher gestalten?

Datteln: Konzepte für mehr Mobilität - Erstes Treffen der Dattelner Arbeitsgruppe

Wie lässt sich der Radverkehr in Datteln stärken und die Mobilität klimafreundlicher gestalten? Über diese und andere Themen diskutierten Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreter der Stadtverwaltung beim ersten Treffen der "Arbeitsgruppe Mobilität". Ziel war es, die Erarbeitung des Mobilitätskonzeptes zu unterstützen und Projekte dazu mit zu initiieren. "Es gab in den letzten Monaten so viele gute Hinweise zum Thema, die in einer Arbeitsgruppe gut gebündelt werden und besser in die Tat...

  • Datteln
  • 12.02.19
Politik
Die Fahrrad-Initiative lädt zum Stammtisch.

Initiative "Aufbruch Fahrrad" lädt zum offenen Stammtisch
Treff für Radfahrer

Um bessere Bedingung für Radfahrer geht es der Initiative "Aufbruch Fahrrad", die Donnerstag, 7. Februar, um 19 Uhr im Klubhaus 1249 in der Berswordthalle zum offenen Stammtisch einlädt. Ziel der Volksinitiative ist ein Fahrradgesetz für NRW. Beim Stammtisch werden Ideen gesammelt und Pläne für Aktionen geschmiedet. Außerdem können Unterschriftenbögen, Info-Material und mehr mitgenommen werden.

  • Dortmund-City
  • 31.01.19
  •  1
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Die Schulleiterin an der der Kleinen Kielstraße Julia Krippenstapel und Kristina Budde von der AWO-Kindertagespflege freuen sich mit Rüschkamp-Geschäftsstellenleiter André Grünke, und Markus Jentzsch von IN Familie, den Grundschülern sowie Opel Rent-Leiter Wolfgang Kampmann und Awo-Bereichsleiter Jörg Loose über den Bus, der nun eingesetzt werden kann.
2 Bilder

Für Kinder aus der Nordstadt durch Projekt INFamilie/Autohaus fördert Kleinbus
Mehr Mobilität bringt mehr Chancen

Viele Kinder und Familien der Nordstadt können nicht an den Aktionen des Netzwerks INFamilie teilnehmen, weil sie immobil sind. „Die Hintergründe sind vielfältig, meist sind es fehlende finanzielle Mittel, Sprachbarrieren, Unsicherheiten sowie fehlende Angebots- und Ortskenntnisse“, sagt Markus Jentzsch, der bei der Stadt für das Netzwerk beim Familien-Projekt zuständig ist. Ein Fahrzeug zur Unterstützung und ein tragfähiges Finanzierungsmodell waren daher ein wichtiger Baustein für das...

  • Dortmund-City
  • 20.01.19
Politik

Gemeinsam mobil in Essen.
Die Mobilität der Zukunft.

Zukunftswerkstatt… Mit Impulsen von Frau Sara Klemm (Master of Arts / Projektkoordination NEMO) und Herrn Michael Zyweck (Leiter der Koordinierungstelle Rhein Ruhr des VRR) will die SPD-Projektgruppe MOBILITÄT mit den Gästen ins Gespräch kommen. Es werden neue Ideen und Lösungen gemeinsam entwickelt, diskutiert und ausgearbeitet. Moderiert wird die Veranstaltung von Herrn Professor Klaus Wermker (Honorarprofessor an der Universität Duisburg Essen und erfahrener Stadtentwickler). Wann? Am...

  • Essen
  • 17.01.19
Politik

Klimaschutz vor Ort gestalten mit Prof. Dr. Uwe Schneidewind
Wie steht es eigentlich um die Enkelfreundlichkeit der Klutertstadt?

Barack Obama sagte es so: „Wir sind nicht die letzte Generation, die den Klimawandel erleben wird, aber wir sind die letzte Generation, die etwas gegen den Klimawandel tun kann". Wie steht es eigentlich um die Enkelfreundlichkeit der Klutertstadt? in seinem aktuellen Buch „Die große Transformation" stellt Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertal-Instituts auf über 500 Seiten die großen Herausforderungen unserer Generation dar. Dabei zeigt er nicht nur Gefahren, sondern auch...

  • Ennepetal
  • 09.01.19
  •  1
Politik
Das Regenwasser läuft auf der maroden Strecke des Rheinsichen Essels im Bereich Annen und Rüdinghausen auf dem östlichen Teil des Eselohrs nicht ab.
4 Bilder

Petition
Rheinischen Esel ausbauen

Der Wittener Student Nils Holub hat eine Petition für den Ausbau des Rad-Gehwegs erstellt. Bisher haben über 300 Personen online unterschrieben. Der Rheinische Esel sollte im östlichen Teil wie im westlichen asphaltiert und verbreitert werden, um ihn so ganzjährig auch als Alltagsradweg nutzbar zu machen. Dies würde einen massiven Attraktivitätsgewinn für den Radverkehr in Witten bedeuten. Auch mit Rollatoren oder Kinderwagen könnte man sich dort besser fortbewegen. Es wäre auch ein Beitrag,...

  • Witten
  • 08.01.19
  •  1
Ratgeber

Bewegungsangebot „Mobil und Fit bleiben“ für Menschen 70+
"Auch im höheren Alter die eigene Mobilität erhalten!"

Ab kommender Woche schon startet die neue Kurs-Reihe der wöchentlich stattfindenden Kurse „Mobil und Fit bleiben“ für ältere Menschen. Schon ab Montag, 14.01. (bis zum 25.03.2019), können die Teilnehmer*innen von 15-16 Uhr im Saal des Deutschen Roten Kreuzes an der Voedestraße 53 aktiv trainieren. Der Kurs ist auf 10 Teilnehmer begrenzt, damit intensiv und individuell trainiert werden kann. Angesprochen sind diejenigen die sich sportlich wenig oder gar nicht bewegen oder schon auf eine...

  • Wattenscheid
  • 08.01.19
Politik
Die Luft in der Dortmunder City soll mithilfe der Fördermaßnahmen besser werden- verschiedene Maßnahmen-Schwerpunkte sind auf der Karte eingezeichnet.

Stadt stellt Förderanträge für Programm "Emissionsfreie Innenstadt"
Für bessere Stadtluft

Die Landesregierung startete 2016 den Projektaufruf „Kommunaler Klimaschutz.NRW“. Aufgerufen wurde zum Wettbewerb um Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung „Investition in Wachstum und Beschäftigung“. Ziel ist, Städte bei der Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen zur Minderung der Treibhausgasen zu unterstützen. Ein Schwerpunkt ist die Reduzierung von Treibhausgasemissionen im Straßenverkehr, besonders in Ballungszentren. Nachdem die Dortmunder Bewerbung als...

  • Dortmund-City
  • 07.01.19
Politik
Benedikt Lechtenberg, Vorsitzender der Jusos Kreis Wesel.

Night-Mover-Antrag abgelehnt
Jusos Kreis Wesel kämpfen weiter für mehr Mobilität

Der Kreistag sprach sich am Donnerstag, den 13. Dezember, mehrheitlich gegen den SPD-Antrag aus, ein Konzept für das Night-Mover-Modell zu entwickeln. Jusos und SPD befürworteten, dass junge Menschen vergünstigt in den Wochenend-Nächten Taxi fahren können. Im Kreis Kleve läuft das Modell bereits seit 2012. "Neinsager-Bündnis" lehnt Antrag ab "Der Kreistag stand vor einer einfachen Frage: soll die Mobilität für junge Menschen besser werden oder nicht. Das Night-Mover-Modell verspricht ein...

  • Wesel
  • 19.12.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.