nachhaltig

Beiträge zum Thema nachhaltig

Kultur
Die 11-jährige Luisa Zucali weiß, was sie will.
2 Bilder

Denkt Ihr da oben ...? Luisa Zucali erzählt von ihrem neuen "Projekt"

Kaum hat sie die jecke Zeit als Kinderkarnevalsprinzessin Luisa I. mit ihrem Tom I. im Ratinger Kinderkarneval würdevoll beendet, hat die erst 11-jährige Luisa Zucali bereits das nächste Projekt "ins Rollen" gebracht. In Zusammenarbeit mit Lutz Beyering veröffentlichte sie die CD "Denkt Ihr da oben ...?", die ab sofort auf den bekannten Onlineplattformen erhältlich ist. Durch Zufall lernte sie den bekannten Musiker und Musikprozenten aus Ratingen kennen. Luisa Zucali erzählt: "Für eine...

  • Düsseldorf
  • 25.04.19
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Das Team der "Kreativen Küche 103" des Projektes "Restklos glücklich" der Machbarschaft Borsig11 setzt auf achtsamen Umgang mit Lebensmitteln.

Chancen-Café lädt Freitag zum Frühlingfest / Restlos glücklich lebt achtsamen Umgang vor
Foodsharing Aktion am Borsigplatz

Das Projekt "Restlos glücklich" lädt zum Foodsharing ein, mit gemeinsamem Kochen, Workshops und Gesprächen für Nachbarn und Besucher im Chancen-Café 103. Am 26. April feiert die Initiative ab 14 Uhr ihren ersten Geburtstag an der Oesterholzstraße 103. Eröffnet wird eine Givebox mit einem Konzert von Pelecaster. Seit einem Jahr befassen sich Besucher des Kulturtreffs mit dem nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln. Daraus hat sich eine selbst-organisierte kleine Nachbarschafts-Gastronomie...

  • Dortmund-City
  • 23.04.19
  • 1
Wirtschaft
Eine Kamera des Abbiege-Assistenten nimmt auf, wes direkt rechts vom LKW passiert und überträgt es dem Fahrer auf einen Monitor.
3 Bilder

Zentralisierung des städtischen Fuhrparks
Schutz vor Unfällen

Um Unfälle zu vermeiden will die Verwaltungsspitze die Nutzfahrzeuge der Stadt mit Abbiege-Assistenten ausrüsten und die Fahrzeugflotte zentralisieren. Denn im Stadtverkehr kommt es immer wieder zu Unfällen, bei denen Radfahrer oder Fußgänger von LKW überfahren werden. Vor allem beim Rechtsabbiegen werden sie häufig übersehen. Um die Gefahr zu bannen, soll bei der Beschaffung neuer Fahrzeuge ein Abbiege-Assistent Standard werden. Die Festlegung, welche Fahrzeuge ausgestattet werden, leitet sich...

  • Dortmund-City
  • 21.04.19
Kultur
Jutta Eickelpasch (mitte) und Rüdiger Büscher übergaben die "Fairen Kamellen" an die neue Leiterin der Diesterwegschule, Petra Wüster (links).
4 Bilder

Auch Karneval an Nachhaltigkeit denken
Dieses Jahr sind auch "faire Kamelle" und Mehrwegbecher im Einsatz

Die Kamener Diesterwegschule bemüht sich um mehr Nachhaltigkeit - und das macht sich auch am Samstag beim Kinderkarnevalsumzug bemerkbar. Das Fest, seit Jahren immer größer und bunter, wird federführend von der Grundschule an der Hammerstraße organisiert. In diesem Jahr werden erstmals auch "faire Kamelle" geworfen. Die Lenkungsgruppe "Fairtrade-Town" übergab am Donnerstag einen großen Sack "Schokolädchen" und Lollis aus Fairem Handel - nachhaltig produziert und zu gerechten Löhnen für die...

  • Kamen
  • 28.02.19
  • 1
Ratgeber
Frau Müller erhält einen Orden in  weihnachtlicher Nachhaltigkeit!

Adventskranz
Adventsgesteck: nachhaltig und vegan

Soll ich Ihnen mal einen von meinem Weihnachtgesteck erzählen? Wir müssen mit unseren Ressourcen nachhaltig umgehen, das wird uns allerorten erzählt. Sie wissen Bescheid. Diesen Advent mach ich was, dafür krieg ich bestimmt einen Nachhaltigkeitspreis! Doch lassen Sie sich ausführen! Im Oktober kam zu mir nebenan der Sperrmüll. Es handelte sich um eine Mischung aus Sperrmüll und einer halben Haushaltsauflösung. Will sagen: Da stand richtig viel draußen! Jetzt ist mein kleines Flatter...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.12.18
  • 9
  • 4
Politik
Dortmund hat den Strukturwandel am Beispiel einer alten Industriefläche beispielhaft gemeistert und erhielt in Mainz den Deutschen Städtebaupreis.
2 Bilder

Dortmund holt den Städtebaupreis mit neuer Stadtlandschaft Phoenix

Einst war es eine skurrile Idee, die Vision aus einem Stahlwerkstandort einen See mit Park zu machen, jetzt erhielt Dortmund für seine gelungene neue Stadtlandschaft den  Deutschen Städtebaupreis 2018. Spannend war es in Mainz bei der Preisverleihung des Deutschen Städtebaupreises nach Oscar-Prinzip: Belobigung? Auszeichnung? Preis? Dann die Bekanntgabe: Das Projekt „Phoenix – Eine neue Stadtlandschaft in Dortmund“ erhielt den Deutschen Städtebaupreis 2018. Die Freude über diese besondere...

  • Dortmund-City
  • 02.10.18
Ratgeber
: Neben zahlreichen spannenden Vorträgen in der Weltladenlounge, präsentiert die GEPA – The Fair Trade Company - auch zahlreiche Produkte des Fairen Handels an ihrem Stand.
10 Bilder

Messe Fair Friends will Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Fairen Handel schaffen

Heute öffent bis Sonntag, 9. September, wieder die Fair Friends in den Westefalenhallen Dortmund. Rund 220 Aussteller aus 17 Ländern präsentieren sich in den drei Messehallen 2, 3A und 3B. Die Fach- und Publikumsmesse bietet Initiativen, Unternehmern, Händlern, gemeinnützigen Organisationen, Umweltbewussten und Engagierten täglich von 10 bis 18 Uhr einen Marktplatz und eine Kommunikationsplattform zugleich. Besucher können sich zu den Themen nachhaltige Lebensstile, Fairer Handel und...

  • Dortmund-City
  • 06.09.18
Politik
3 Bilder

Masterplan Verkehr: Großes Ziel ist "Grüne Welle"

Die Stadt Essen hat ihren neuen Masterplan Verkehr vorgestellt. Mit dem Masterplan wurde die planerische Grundlage für die Gestaltung einer nachhaltigen, emissionsärmeren Mobilität in Essen geschaffen. Insgesamt 36 Maßnahmen wurden auf ihre Wirksamkeit, Finanzierung und zeitliche Umsetzung bewertet. Für Planungsdezernent Hans-Jürgen Best wird der neue Masterplan Verkehr ein wichtiges Instrument in der zukünftigen Verkehrsplanung sein: „Durch den Masterplan wurde festgestellt, dass...

  • Essen
  • 31.08.18
  • 5
  • 1
Ratgeber
Statt wegwerfen lieber reparieren, Tipps dazu geben (v. l.): Umweltberater Volker Mahlich, Markus Schulte vom Projekt MehrWert NRW, Ulla Burchardt, Mitglied im Rat für Nachhaltige Entwicklung und Thomas Brandt vom Seniorenbüro / Repair-Café.

Lieber reparieren : Die Verbraucherzentrale zeigt wie's geht

Lieblingsstücke retten, Klima und Rohstoffe schonen und den eigenen Geldbeutel entlasten – all das sind gute Gründe, Produkte länger zu nutzen und zum Beispiel kaputte Elektrogeräte zu reparieren anstatt sie zu entsorgen. „Viele Menschen wünschen sich langlebige und gut reparierbare Haushaltsgeräte und Alltagsgegenstände. Doch die Unsicherheit ist groß, wie man solche Produkte erkennt, wann eine Reparatur sinnvoll ist und wohin man sich im Reparaturfall wenden soll“, sagt Volker Mahlich,...

  • Dortmund-City
  • 07.12.17
Natur + Garten
Zur Eröffnung der Nachhaltigkeits-Ausstellung sind viele Interessierte zusammen gekommen - so unter anderem Bürgermeister Werner Kolter (2.v.r. sitzend).
2 Bilder

Umweltberatung zeigt Ausstellung zu nachhaltigem Konsum

„Einfach machen! Ideen für nachhaltigen Konsum“ – diesen Titel trägt eine Ausstellung der Umweltberatung der Verbraucherzentrale NRW, die bis zum Donnerstag, 6. Juli, zu sehen ist. Die Ausstellung zeigt in fünf Stationen, wie nachhaltige – also umweltfreundliche und sozialverträgliche – Konsum-Entscheidungen aussehen können. „Natürlich können wir mit dem Einkaufskorb allein nicht die Welt retten“, sagt Umweltberaterin Karin Baumann. „Aber wir Verbraucher entscheiden jeden Tag mit, ob es auf der...

  • Unna
  • 24.06.17
Überregionales
Ein saudi-arabischer Blogger schrieb in einem Blog seine Gedanken auf. Dafür wurde er inhaftiert und zu 1000 Peitschenhieben verurteilt.
2 Bilder

Bücherkompass: Krisen weltweit

Krisen und Konflikte finden sich in allen Teilen der Welt und in allen Lebensbereichen. Industrielle Viehzucht etwa ist hauptverantwortlich für den Klimawandel. Freie Meinungsäußerung wird in Saudi-Arabien zum Teil drakonisch bestraft. In Norwegen ermordet ein rechter Terrorist 77 Menschen. In dieser Woche widmen wir uns einigen großen Problemen unserer Gesellschaft. Åsne Seierstad: Einer von uns Wie konnte sich Anders Breivik, der im wohlhabenden Westen aufwuchs, zu einem perfiden Terroristen...

  • 13.09.16
  • 11
  • 8
WirtschaftAnzeige
Individuell und kompetent betreut Kai Jeffery Teilnehmer.

Stressfrei abnehmen!

Interview: Der Stadt-Anzeiger sprach mit Kai Jeffery, Klinischer Ernährungstherapeut (B. Sc.) und Fitnesstrainer. Herr Jeffery, wie sind Sie zu easylife gekommen? Während meines Studiums durchlief ich viele Kliniken und Arztpraxen. Hierbei lernte ich das ärztlich begleitete Programm von easylife kennen. Der Vorteil bei easylife ist, dass die Menschen sehr persönlich und intensiv unterstützt werden, ihr individuelles Wohlfühlgewicht zu erreichen und zu halten. Was muss ein Teilnehmer der...

  • Dortmund-Süd
  • 25.08.16
Kultur
Oberbürgermeister Ullrich Sierau zeichnete im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Rathaus die Preisträger aus.

Dortmund vergibt Preise für Vielfalt und Fairness

28 Kinder- und Jugendprojekte konnten jetzt mit dem Agenda-Siegel ausgezeichnet werden. Zusätzlich gibt es in den beiden Kategorien Schule sowie Initiativen drei Preise in Höhe von jeweils 2500, 2000 und 1500 Euro. Außerdem hat die Jury zwei Sonderpreise über jeweils 500 Euro vergeben. Die auch in diesem Jahr sehr unterschiedlichen und großartigen Projekte machten der Jury die Auswahl nicht leicht. Von Unternehmen aus Dortmund und der Region waren insgesamt 13 000 Euro zur Verfügung gestellt...

  • Dortmund-City
  • 16.12.15
Natur + Garten

Nachhaltigkeitspreis für Nordstadt-Projekt

Zwei Dortmunder Umweltprojekte wurden jetzt mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet. Jeweils 20 000 Euro Fördergeld bekommen eine Photovoltaikanlage im Unionviertel, und eine Blumenwiese in der Nordstadt. Das Umwelt- und Tiefbauamt kann die 20 000 Euro für die Realisierung eines Wildblumenprojektes in der Nordstadt einsetzen. Unter dem Thema „Was blüht denn da? - Mehr Wildnis erleben vor der Haustür“ gestaltet das Tiefbauamt in der Innenstadt und im Stadtteil Scharnhorst seit...

  • Dortmund-City
  • 27.10.15
Überregionales

Nachhaltig Einkaufen mit der neuen App

Der Nachhaltige Warenkorb Mit der App „Der Nachhaltige Warenkorb“ soll das bewusste und langanhaltende Einkaufen für Nutzer erleichtert werden. Dazu enthält die App Informationen über beispielsweise den nachhaltigen Einkauf von Lebensmitteln, Textilien und Geldanlangen. Zusätzlich erläutert die App ausgewählte Nachhaltigkeits-Siegel im Hinblick auf ökologische und auch soziale Aspekte. Die App ist kostenlos und für Android, iOS, Windows und Amazon auf der Internetseite...

  • Hagen
  • 17.09.15
Politik

Ampelanlage an der A 3-Abfahrt Hünxe: Hünxer Christdemokraten loben Landtagsabgeordnete Marie-Luise Fasse

Pressemitteilung von Wilhelm Windszus, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Hünxe: Lob aus der Hünxer CDU erhält die Landtagsabgeordnete Marie-Luise Fasse. In der Diskussion um die Frage, ob an der A 3-Abfahrt Hünxe in Fahrtrichtung Arnheim eine Ampel errichtet werden soll, hat die Landtagsabgeordnete im Landtag eine Anfrage gestellt. Hierin verweist sie u.a. auf mögliche Alternativen wie die Verbreiterung der Abfahrt mit langer Spur für Rechtsabbieger nach Hünxe und die Einrichtung eines...

  • Hünxe
  • 08.07.15
Ratgeber
Auslagen auf den Markt in Marl Brassert
3 Bilder

Umfrage: Verbraucher wollen weniger Verpackungen, dafür regionales Obst und Gemüse

Deutschlands Verbraucher würden es begrüßen, wenn regionale Obst- und Gemüsesorten im Supermarkt angeboten werden – am besten ohne Plastikverpackung. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa. Befragt wurden mehr als eintausend Kunden, wie und wo sie ihr Obst und Gemüse kaufen und was sie sich vom Handel wünschen. Besonders hoch im Kurs steht bei Verbrauchern Regionalität. Drei von vier Kunden äußerten Interesse an regionalen und speziellen Obst-...

  • Marl
  • 23.01.15
Politik
Auf regenrative Energie setzt das Bündnis, das zur Diskussion lädt.
2 Bilder

Diskussion um Energiewende in Dortmund

Das Bündnis Demokratische EnergieWende kommunal (dew-kommunal) lädt am Donnerstag (20.) um 19 Uhr zu einer Veranstaltung bei der Volkshochschule an der Hansastraße ein. In Schönau haben die Bürger die Stromversorgung in eigene Hände genommen. "Und in Dortmund?", fragt das Bündnis, "Atom- und Kohlestrom - von RWE - wie gehabt?". Dr. Eva Stegen von der EWS Schönau will über den langjährigen Kampf der Schönauer Bürger um ihr Stromnetz berichten. Schönau gehört zu den ersten Städten, wo es gelang,...

  • Dortmund-City
  • 18.03.14
  • 1
  • 2
Politik
Über 100 Eletroautos präsentierten Fahrer am Wochenende auf dem Friedensplatz.
4 Bilder

Elektro-Mobile erobern die City

Was für eine Parade: Fast 150 E-Mobile versammelten sich am Wochenende vorm Rathaus. Sie machten bei der E-Cross-Germany einen Tour Stopp in Dortmund, um für nachhaltige Verkehrmittel zu werben. Denn Dortmund sieht sich gegenüber anderen Kommunen mit 140-Strom-Ladestationen für Elektroautos ganz weit vorn. Unter den Tourwagen befinden auch auch E-Mobile mit einer Reichweite von rund 500 Kilometern.leider scheitert der Versuch, den Weltrekord mit 388 Fahrzeugen zu knacken, doch vielleicht...

  • Dortmund-City
  • 17.09.13
Ratgeber
Asien ist mit 22 Ausstellern in einer Sonderschau zu Gast bei der Fair Trade-Messe in den Westfalenhallen.

Alles rund um fairen Handel

Deutschlands größte Messe zum Fairen Handel bietet vom 6. bis 8. September in den Westfalenhallen 2, 2N und 3A einen kompakten Überblick über den aktuellen Markt und die Zukunftstrends in diesem Sektor. Die „Fair 2013“ trifft den Nerv der Zeit, denn die kollektive Nutzung von Ressourcen zählt ebenso zum nachhaltigen Lebensstil, wie der faire Handel. Die Messe präsentiert neben dem klassischen fairen Handel auch Ansätze eines ökologischen und sozial verantwortlichen Konsums. Erweitert wurden die...

  • Dortmund-City
  • 28.08.13
Überregionales
Aus einfachen Mitteln wurde ein funktionsfähiges Musikinstrument erbaut: Die Tunalele.

Thunfisch rockt

Fetzige Sounds und stimmungsvolle Strophen lassen die Aula der Max-Kölges-Schule am Dichterviertel- Partnerschule des Handwerks, erklingen. Musikalisch begleitet wird der rund 20-köpfige Schülerchor vom Klang der eigens hergestellten Tunalelen. Tuna-was? Gitarrenbauer und Schreinermeister Dirk Jungbluth (51) erklärt das ungewöhnliche Projekt. In den letzten Wochen hat ein breit angelegtes Nachhaltigkeitsprojekt an der Max-Kölges-Schule für viel Wirbel gesorgt. Im Wahlpflichtbereich wurden unter...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.05.13
Überregionales
Eine gute Lösung, Altes sinnvoll weiterzugeben ist das Sozialkaufhaus an der Münsterstraße 261. Zu erreichen sind die Mitarbeiter unter Telefon: 0231 4759650.

Einfach weg mit altem Krempel?

Nachhaltigkeitsstrategien stehen im Mittelpunkt der Regio ELF Winter School vom 25. Februar bis 1. März. Zusammen mit Expertinnen und Experten aus ganz Deutschland suchen Bürgerinnen und Bürger sowie Studierende nach umweltschonenden Problemlösungen für ihre Region. Veranstalter sind das Zentrum für Kunsttransfer/die [ID]factory an der TU Dortmund, das Projekt Regio ELF (Engagement durch Lehre und Forschung für die Region) und UNIAKTIV (Zentrum für gesellschaftliches Lernen und soziale...

  • Dortmund-City
  • 21.02.13
Überregionales
29 beispielhafte Projekte und Ideen, die nachhaltig sind, wurde im Rathaus ausgezeichnet.

Agenda-Siegel für 29 Bürger-Projekte

Die Jury hatte in diesem Jahr aus über dreißig eingereichten Bewerbungen zu entscheiden und sie hat es sich nicht leicht gemacht: 29 Projekten konnte das Agenda-Siegel 2011 in Form von elektronischem Label und Urkunde verliehen werden. Die Bewerberinnen und Bewerber der zwölf besten Beiträge im Sinne nachhaltiger Entwicklung können sich zudem über Geldpreise in einer Höhe von insgesamt 14.000 Euro freuen. Oberbürgermeister Ullrich Sierau zeichnete heute im Rahmen einer kleinen Feierstunde im...

  • Dortmund-City
  • 30.11.11
Politik

Nutzung der Wasserkraft mittels Strom-Boje

Aufgerüttelt durch die aktuellen Ereignisse hat sich die CDU Büderich Gedanken über eine nachhaltige regionale Energienutzung gemacht, die zugleich umweltverträglich, wirtschaftlich, dauerlastfähig und frei von negativen Auswirkungen für den Menschen sein sollte. In regelmäßigen Abständen wächst die Angst der Menschen am Rhein vor der Kraft der Wassermassen des großen Stromes. Was liegt also näher als diese Kräfte zu nutzen? Erstaunlicherweise gilt das Potenzial der Wasserkraft gemeinhin als...

  • Wesel
  • 24.03.11
  • 14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.