Risikogruppen

Beiträge zum Thema Risikogruppen

Wirtschaft
Inhaber und Augenoptikermeister Frank Siewert und Augenoptikermeisterin Nicole Siewert mit dem alten Sehmobil, das bald durch ein neues Fahrzeug ersetzt werden soll.

Ausgezeichnete Idee: Mengeder Optikermeister Frank Siewert besucht Kunden mit dem "Sehmobil"
"... dann komme ich zu Ihnen"

Wegen Corona meiden vor allem ältere und chronisch kranke Menschen, die zu den Risikogruppen zählen, überfüllte Augenarztpraxen oder Augenoptikbetriebe. „Wenn die Menschen nicht selbst zur Augenvermessung in unseren Betrieb kommen können, dann kommen wir eben zu ihnen“, sagt Frank Siewert, Augenoptikermeister und Inhaber des Familienunternehmens Optik Siewert in Mengede.  Mit der Idee, ein neues, emissionsfreies „Sehmobil“ anzuschaffen, hatte er sich beim Wettbewerb "Heimspiel.Dortmund" der...

  • Dortmund-West
  • 15.04.21
Ratgeber

Übrigens
Pollenflug und Corona

„Auch das noch“, seufzt so mancher Betroffene. Jetzt in der „Heuschnupfenzeit“ gilt es, noch achtsamer als bisher zu sein. Denn wenn viele Pollen durch die Luft fliegen, infizieren sich mehr Menschen mit dem Coronavirus. Dies verdeutlicht eine aktuelle Studie der Technischen Universität München. Das Tragen von geeigneten Masken sei daher jetzt doppelt wichtig. Teilweise stiegen die Corona-Infektionszahlen bei einer erhöhten Pollenkonzentration um mehr als 20 Prozent, stellten die...

  • Duisburg
  • 14.03.21
  • 1
Ratgeber
Ab sofort können die Coupons der Krankenkasse für 6 Masken in der Apotheke eingelöst werden. Mitarbeiter geben Tipps, wie  sei auch mit Brille und Hörgerät sicher getragen werden kann.

Krankenkassen verschicken Coupons für kostenlose FFP2 Masken: Virus-Mutation auch in Deutschland
Gutschein für Masken

Risikopatienten erhalten derzeit von ihren Krankenkassen Coupons für weitere Schutzmasken. Sie können sich damit in den kommenden Wochen zwei weitere Pakete Schutzmasken auf Kosten des Bundes in ihrer Apotheke abholen – sobald sie von ihrer Krankenkasse fälschungssichere Berechtigungscoupons zugeschickt bekommen haben. Für einen Coupon gibt es sechs Schutzmasken. Den ersten Coupon können Patienten ab sofort bis zum 28. Februar in der Apotheke einlösen, den zweiten zwischen dem 16. Februar und...

  • Dortmund-City
  • 11.01.21
Ratgeber
Nach Ankündigungen des Landes soll es noch in diesem Jahr die Möglichkeit geben, Menschen gegen das Coronavirus zu impfen.

Corona-Impfungen zunächst in Alten- und Pflegeeinrichtungen im Kreis Wesel
Nach Weihnachten soll es losgehen

Nach Ankündigungen des Landes soll es noch in diesem Jahr die Möglichkeit geben, Menschen gegen das Coronavirus zu impfen. Das Weseler Impfzentrum an der Niederrheinhalle wird seinen Betrieb vor Ort jedoch nicht vor Anfang/Mitte Januar 2021 aufnehmen. Grund hierfür ist, dass der knappe Impfstoff zur aufsuchenden Impfung in Alten- und Pflegeeinrichtungen in der Zeit nach Weihnachten priorisiert ist. Nachdem der Kreis Wesel die hierfür relevanten Informationen an die Kassenärztliche Vereinigung...

  • Wesel
  • 21.12.20
LK-Gemeinschaft
Gratis FFP2 Masken

Die Masken sind da
FFP2-Masken gratis in Apotheken

FFP2-Masken gratis in Apotheken, die Masken sind da. Überschaubare Schlangen vor den Apotheken.  Die Ausgabe von kostenlosen FFP2-Masken an Menschen im Alter ab 60 Jahre hat begonnen. Über 60-Jährige und Menschen mit bestimmten chronischen Erkrankungen können sich bis zum 6. Januar drei Masken in ihrer Apotheke abholen. Dazu genügt die Vorlage des Personalausweises Zur Abholung könne auch eine andere Person bevollmächtigt werden. Ab 1. Januar können zwölf weitere Masken gegen Coupons der...

  • Essen-Süd
  • 15.12.20
Ratgeber
Die Freiwilligenagentur kaliaktiv bietet für ältere Menschen und Risikogruppen weiterhin Einkaufshilfen an, um die Menschen vor einer möglichen Ansteckung zu schützen.

kaliaktiv bietet weiterhin ehrenamtlichen Service in Kamp-Lintfort an
Einkaufshilfe für Risikogruppen

Die Freiwilligenagentur kaliaktiv bietet für ältere Menschen und Risikogruppen weiterhin Einkaufshilfen an, um die Menschen vor einer möglichen Ansteckung zu schützen. kamp-lintfort. Die Einkaufshilfe, die im Frühjahr 2020 in Kooperation mit der städtischen Seniorenarbeit gegründet worden ist, kann durch den hohen Einsatz der ehrenamtlich aktiven Menschen auch weiter fortgeführt werden. Mittlerweile haben sich bei einigen Hilfesuchenden und Einkaufshelfern auch persönliche Kontakte ergeben. Der...

  • Kamp-Lintfort
  • 11.12.20
Vereine + Ehrenamt
Wer zur Risikogruppe gehört, und nicht selbst einkaufen kann hat die Möglichkeit, Hilfe durch den Einkaufsdienst des DRK Dortmund zu bekommen.

DRK bietet Einkaufsdienst für Dortmunder Risikogruppen-Angehörige
Einkaufsdienst

Ehrenamtliche des DRK helfen Menschen, die derzeit ihre Wohnung nicht verlassen können mit unentgeltlichen Einkaufshilfen. Wer zu den Risikogruppen zählt, kann den Einkaufsdienst von 10 bis 12 Uhr unter Tel. 1810 -238 oder jederzeit per Email an einkaufsdienst@drk-dortmund.de erreichen. Im Auftrag des Gesundheitsamtes fährt das mobile DRK-Abstrichteam außerdem zu Firmen und Privatpersonen.

  • Dortmund-City
  • 12.11.20
Politik
Möglicher Impfstoff könnte kommen

Impfstoff scheinbar in Sicht
Corona Impfstoff, Zulassung soll im November beantragen werden

Biontech und Pfizer wollen noch in diesem Monat die Zulassung ihres Impfstoffes in den USA beantragen. Der Zusammenschluss des Mainzer Biontech Unternehmens mit dem Partnerin den US Pfizer haben Ergebnisse aus einer großen Wirksamkeitsstudie vorgelegt. Die Börsen und alle Medien sind euphorisch. In der ganzen Welt wartet man auf einen Impfstoff gegen das Coronavirus. Jetzt scheint eine baldige Zulassung in den USA und Europa möglich zu werden. Es wurden erste Ergebnisse aus der laufenden,...

  • Essen-Süd
  • 09.11.20
Politik
Schulen in Essen bleiben zu

Eltern wieder in Not
Verdi Donnerstag Schulstreik in Essen

Donnerstag Schulstreik in Essen Eltern wieder in Not Verdi bestreikt am Donnerstag die Schulen in Essen. Geringe Mittel mit großer Auswirkung. Die Hausmeister kommen nicht zur Arbeit und öffnen die Schulen nicht. Dadurch können die Reinigungskräfte nicht in die Schule um die Klassen zu reinigen. Gerade in den Corona Zeiten, ist die Hygiene sehr wichtig. Hat den wirklich nur eine Person den Schlüssel zur Schule? Das kann man nicht glauben. Selbst die Feuerwehr hat Zugriff auf einen Schlüssel zum...

  • Essen-Süd
  • 06.10.20
Vereine + Ehrenamt
Vli Michael Schneider (stv. Vorsitzender des Aufsichtsrats und Betriebsratsmitglied DSW21), Katrin Lauterborn (Geschäftsführerin Gast-Haus), Guntram Pehlke (Vorstandsvorsitzender DSW21) und Agnes Funcke (Betriebsrätin DEW21, v.l.) bei der symbolischen Übergabe am 24. August.

DSW21 übergab Spende an Diortmunder Initiative
1.000 Masken für das Gast-Haus

Eine Maske hat heute jeder wie selbstverständlich in der Tasche. Doch ausgerechnet die durch ihre Lebensumstände gesundheitlich besonders gefährdeten Wohnungs- und Obdachlosen haben oft keine. Der DSW21-Vorstandsvorsitzende Guntram Pehlke hat der Wohnungslosen-Initiative »Gast-Haus statt Bank« deshalb nun unbürokratisch 1.000 Stoffmasken übergeben. Das Gast-Haus an der Rheinischen Straße bietet seit 25 Jahren Hilfeleistungen für Menschen ohne Wohnsitz und Obdach. In Dortmund sind das mindestens...

  • Dortmund-City
  • 27.08.20
Kultur
Zahnärztin Elif (30) gehört zu den Porträtierten für die Kunstinstallation in Herne.
2 Bilder

Dank an die "Coronahelfer"
Kunstinstallation der Herner Studentin Ebru Yalcinkaya auf dem Europaplatz

Fotos von Menschen in systemrelevanten Berufen und von Risikopatienten, selbstgenähte Masken sowie Absperrband werden am Samstag, 18. Juli, einen Baum auf dem Europaplatz an der Kreuzkirche zieren. Der ungewöhnliche Baumschmuck ist eine Kunstinstallation der Herner Studentin Ebru Yalcinkaya und Teil ihrer Masterarbeit. Von Vera Demuth Beeinflusst von der seit Monaten andauernden Corona-Pandemie versteht Ebru Yalcinkaya (25), die Kulturanthropologie des Textilen sowie Englisch auf Lehramt an der...

  • Herne
  • 11.07.20
  • 1
Ratgeber

Selbsthilfe im Kreis Kleve
Erste Gruppen treffen sich wieder

Kreis Kleve. Seit dem 30.06.2020 können die Selbsthilfegruppen wieder aufatmen. Die neue CoronaSchutzVerordnung hat die Selbsthilfe klar in §7 CoronaSchVO benannt und entsprechend ein Zeichen gesetzt. Erste Gruppen treffen sich nun wieder unter strengen Auflagen und Hygienekonzepten. Manche verlagern ihre Gruppentreffen ins Freie und verringern auf diese Weise nochmals die Ansteckungsgefahr deutlich. Weiterhin ist Vorsicht geboten. Besonders die Gruppen der gesundheitlichen Selbsthilfe, die...

  • Kleve
  • 23.06.20
LK-Gemeinschaft

Helios - Marien -Klinik
99jähriger übersteht Covid-19

Wie schön das es auch positives in Corona-Zeiten zu berichten gibt. Ein echter Hoffnungsschimmer . Ein 99jähriger Patient der an Covid-19 erkrankte konnte als genesend aus der Helios Marien Klinik in Duisburg-Hochfeld entlassen werden. Während seines vierwöchigen Aufenthaltes kam es nur zu einer leichten Lungenentzündung. Klar, half da sicher eines... der regelmäßige Austausch mit den Angehörigen und einer sehr guten Betreuung durch das Klinik-Personal. Sicher ist: Der Hundertste Geburtstag...

  • Bochum
  • 05.06.20
  • 5
  • 4
LK-Gemeinschaft
Die katholischen Pfarreien in Borbeck gehen in Sachen Gottesdienste ganz unterschiedliche Wege.
2 Bilder

Die katholischen Pfarreien in Borbeck gehen in Sachen Gottesdienste ganz unterschiedliche Wege
Frintroper Gemeindemitglied ist enttäuscht: "Ich fühle mich als ü60-Jähriger von der Gemeinde ausgeladen"

Die katholischen Pfarreien in Borbeck gehen in Sachen Gottesdienste ganz unterschiedliche Wege. In der  Pfarrei St. Dionysius werden bereits wieder öffentliche Wortgottesdienste gefeiert, in St. Josef in Frintrop ruht noch alles. Die Gründe dafür hat Pfarrer Wolfgang Haberla den Gemeindemitgliedern in einem Brief dargelegt. von Christa Herlinger Intensiv habe man mit dem Pastrolateam beraten, so schreibt der Pfarrer. Und gemeinsam sei man zu dem Entschluss gekommen, öffentliche Gottesdienste...

  • Essen-Borbeck
  • 24.05.20
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Kooperation von Ehrenamtsagentur, Leseclub und Bochumer Bildungszentrum
Corona-Pandemie: Ehrenamtliches Essen-auf-Rädern wird von Aktion Mensch gefördert

„Das ist ein großer Motivationsschub für uns alle, dass wir finanziell von der Aktion Mensch unterstützt werden. Die Motivation brauchen wir jeden Tag, denn es gibt ja keine Pause“, berichtet Rüveyda Kilim vom Leseclub Ruhr e. V. Die 29-jährige Krankenpflegerin gehört zu einer Gruppe von Mitgliedern des Leseclubs Ruhr e.V., die zusammen mit dem Bochumer Bildungszentrum e.V. (BBZ) zur Bekämpfung der Corona-Pademie ein Essen-auf-Rädern für Risikogruppen aufgezogen hat. Die derzeit geschlossene...

  • Bochum
  • 22.05.20
Kultur
Gemeindemitglieder der Katholischen Kirchengemeinde St. Nikolaus Wesel, die der Gruppe Ü-70 angehören, werden postalisch über die Veränderungen informiert. Auf dem Foto (von links): Pfarrsekretärinnen Sigrid Hochstrat und Monika van Löchtern beim kuvertieren.

Ab kommenden Wochenende in den drei Kirchen Antonius (Obrighoven), Marien (Flüren) sowie Martini (Innenstadt)
Anmelden für katholische Gottesdienste in Wesel

Ab dem kommenden Wochenende werden wieder katholische Gottesdienste gefeiert. Zunächst in den drei Kirchen Antonius (Wesel-Obrighoven), Marien (Wesel-Flüren) sowie Martini (Wesel-Innenstadt). Corona-bedingt zu anderen Zeiten als gewohnt und mit Veränderungen in der Art und Weise, wie der Gottesdienst gefeiert wird.", heißt es seitens der Katholischen Kirchengemeinde St. Nikolaus Wesel. Zudem ist die Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung im Pfarrbüro möglich unter der Telefonnummer...

  • Wesel
  • 06.05.20
Vereine + Ehrenamt

Einkaufshilfe für Nachbarn in Zeiten der Corona Krise
Herne steht zusammen bietet kostenlose Einkaufshilfe an

Die Gruppe hat sich am 14.03.2020 über Facebook gegründet. In einer anderen Gruppe habe ich gesehen, dass einige Ihre Hilfe für die Risikogruppe angeboten haben, erzählt die Gründerin der Gruppe Melanie Bödeker. Schnell entstand die Idee, eine eigene Gruppe zu gründen, um die Hilfe suchenden und Helfer schnell und zielgerichtet zusammen zu bringen. Das ich dies nicht alleine organisieren konnte war mir sofort klar und so habe ich der Gruppe nach Hilfe gesucht. Schnell fand sich ein Team...

  • Herne
  • 20.04.20
Ratgeber
St. Hubertus und St. Raphael
3 Bilder

Corona sei Dank
Einkaufshilfe oder Gassi gehen im Ehrenamt

Corona das Ehrenamt ist wieder im kommen Ein gutes hat Corona, die Menschen rücken doch wieder mehr zusammen und werden Hilfsbereiter. Zu den normalen Einkäufen, sind auch Apotheken und Gassigänge mit dem Hund möglich. Man findet immer mehr Flyer die einen Einkaufsservice für „Risikogruppen“ Ehrenamtlich anbieten. In Essen Süd bieten sich die Gemeinden St.Hubertus und St.Raphael an. Auf der Steeler Straße findet man Aushänge des Ehrenamtessen, (sogar in Arabischer Sprache) und von Kevin einer...

  • Essen-Süd
  • 16.04.20
Ratgeber
Caritas-Seelsorgerin Christiane Lorenz im Gespräch mit Elisabeth Talenberg. Archiv-Foto: Caritas

Angebot in der Corona-Krise
Besuch per Telefon

Angebot für ältere Menschen Während der Corona-Krise werden persönlichen Kontakte weitgehend zurückgefahren. Die Tagespflegen haben geschlossen und die Betreuungsdienste beschränken sich auf die allernötigsten Hilfen. Ältere Menschen zählen zur Risikogruppe, bei der Infektionen einen schweren Verlauf nehmen können. Kranke und Ältere sollen daher durch Kontaktreduzierung vor einer Ansteckung geschützt werden. Gleichzeitig sind es gerade ältere Menschen, die sich aktuell nicht mehr sicher...

  • Witten
  • 27.03.20
Vereine + Ehrenamt

Während der Corona Krise gibt es nichts Wichtigeres als gegenseitige Hilfestellung. Jeder ist hier gefragt und kann einen wichtigen Beitrag leisten.
Wie wir uns gegenseitig unterstützen können

Ängste sind in der aktuellen Situation leider für die meisten Menschen allgegenwärtig. Viele bangen um ihre Gesundheit oder auch die ihrer Liebsten. Die Corona Infektionsraten sind in den letzten Wochen rasant in die Höhe geschnellt und gerade Leute der sogenannten Risikogruppe sind verunsichert. Ich persönlich habe mich glücklicherweise bislang nicht angesteckt und gehöre auch nicht zur Risikogruppe. In meinem Umfeld gibt es aber einige Menschen, die bedingt durch Vorerkrankungen oder ihr...

  • Oberhausen
  • 24.03.20
Ratgeber
In Husen hat sich die vorbildliche Initiative gegründet.

Initiative von Kolpingsfamilie und Pfadfindern in Husen: Alles für ein Lächeln und ein Dankeschön
Nachbarschaftshilfe in Husen und Kurl

Die Kolpingfamilie Husen und der Husener Stamm St. Petrus Canisius der Deutschen Sankt-Georgs-Pfadfinderschaft (DPSG) möchten während der schwierigen Zeit den Hilfsbedürtigen der Corona-Risikogruppe helfen - und das alles für ein Lächeln und ein Dankeschön. Kolping-Vorsitzender Marcus Eßer: "Es wird viel darüber berichtet, dass vor allem Menschen der Corona-Risikogruppe sich eher zu Hause aufhalten sollen, um sich vor dem Virus zu schützen. Doch ist der Gang zum Einkaufen oder auch zur Apotheke...

  • Dortmund-Ost
  • 20.03.20
Ratgeber
Die Jusos Hagen bieten Nachbarschaftshilfe für ältere Menschen an.

Jusos helfen in Corona-Krise
Einkaufshilfe für Ältere: Hagener Nachbarschaftshilfe in Krisenzeiten

Im Zuge der schnellen und umfassenden gesellschaftlichen Entwicklungen im Rahmen des Corona-Virus ist Solidarität gefragt. Um eine unkontrollierte Ausbreitung der Krankheit zu vermeiden, müssen Risikogruppen effektiv geschützt werden. Hierzu wird die Hilfe derer benötigt, die nicht zu dieser Gruppe zählen. Um ihren Teil zum gesellschaftlichen Zusammenleben in schweren Zeiten zu liefern, bieten die Jusos Hagen allen Bürgern der Stadt ihre Hilfe an. Wer über 65 Jahre alt ist, ein geschwächtes...

  • Hagen
  • 20.03.20
Ratgeber
Die Grippeschutzimpfung ist vor allem für Risikopatienten im Kreis Recklinghausen wichtig und kann ab sofort beginnen.

Experten raten jetzt zur Schutzimpfung
Ein kleiner "Pieks" kann vor der Grippe schützen!

Der Start in die Grippesaison 2019/2020 steht unmittelbar bevor und so ruft die AOK NordWest auch wieder alle Gladbecker zur Grippeschutzimpfung auf. Der beste Zeitraum für eine Impfung sind die Monate Oktober bis November, denn die eigentliche Grippewelle beginnt meist erst Anfang des Jahres. Bis dahin ist dann bei rechtzeitiger Impfung ein ausreichender Schutz aufgebaut. Die Experten vom Robert Koch-Institut (RKI) in Berlin empfehlen die Grippeschutzimpfung chronisch Kranken, Personen ab dem...

  • Gladbeck
  • 19.10.19
Politik
Quelle: pixabay.com

Gesundheitsgefährdende Ozonwerte

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Stadt Wesel wendet sich an die Bürgermeisterin der Stadt Wesel und bittet um Beantwortung folgender Fragen zu gesundheitsgefährdenden Ozonwerten im Juli 2019. Während der Hitzeperiode Ende Juli wurden mehrfach an der Wettermessstation in Wesel Feldmark die Informationsschwelle für Ozon von 180 µg/m³ und die Warnschwelle von 240 µg/m³ überschritten. Am 25. Juli wurde in Wesel mit über 300 µg/m³ der höchste Ozonwert in ganz NRW gemessen. Besonders...

  • Wesel
  • 01.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.