Saubere Luft

Beiträge zum Thema Saubere Luft

Natur + Garten
Wasserfrosch mit Schallblasen auf Seerosenblatt
2 Bilder

Mehr Aktion in der Natur
Mehr Hunde und Frösche - Wie sich geringerer Verkehr für die Umwelt auszahlt

Die NABU-Kreisgruppe Wesel stellt zurzeit mehr Aktivität in der Natur fest. Viele Menschen, die nicht zur Arbeit gehen, können statt nur am Wochenende auch unter der Woche verlängerte Hundespaziergänge unternehmen. Das führt zu Problemen. Peter Malzbender, 1. Vorsitzender der NABU-Kreisgruppe Wesel, weiß, dass der derzeitig stark rückläufige Verkehr zum Rückgang der Stickstoff- und Feinstaubbelastung führt. Weniger Abgase kommen natürlich der Umwelt zugute. "Aber wer jetzt glaubt, dass die...

  • Dinslaken
  • 24.03.20
Ratgeber
Kompromiss gefunden? Der modale Filter mit seinen Abbiegeverboten für den Durchgangsverkehr kommt zunächst einmal nicht.
2 Bilder

Nach kontroversen Diskussionen passt Stadtverwaltung ihre Pläne an
Fahrradstraße auf der Rü kommt - doch modaler Filter erst nach einem Jahr

Der Handel hat ein Veto eingelegt und auch bei Terminen mit Interessenverbänden, in den interfraktionellen Arbeitskreisen und nicht zuletzt bei der Öffentlichkeitsveranstaltung im Ratssaal wurden Bedenken laut. Doch die Fahrradstraße auf der Rü kommt, nur nicht in der Form, wie ursprünglich geplant. Fest steht: Auf der Rüttenscheider Straße soll eine Fahrradstraße entstehen, die sich künftig im Abschnitt zwischen der Baumstraße im Norden und der Einigkeitstraße im Süden erstrecken...

  • Essen-Borbeck
  • 10.03.20
Politik
Da die Uferstraße im Jahr 2018 lange Zeit gesperrt war, musste der Verkehr zwangsläufig von der Kurt-Schumacher-Straße aufgenommen werden. Hier ging es also geradeaus.

Umweltbundesamt veröffentlicht aktuelle Liste der Städte mit NO2-Grenzwertüberschreitungen
Saubere Luft: Gelsenkirchen überschreitet weiterhin Grenzwerte

Das Umweltbundesamt hat die aktuelle Liste der Städte mit NO2-Grenzwertüberschreitungen veröffentlicht. Auch Gelsenkirchen findet sich wie im Vorjahr noch darin. Der Jahresmittelwert von 46 Mikrogramm NO2 von 2017 an der Messstelle Kurt-Schumacher-Straße konnte im Jahr 2018 nicht verringert werden. Aber: Das Jahr 2018 war ein Ausnahmejahr. Bei der Stadt wird dies darauf zurückgeführt, dass die weitere Reduzierung nicht möglich war, weil die Kurt-Schumacher-Straße wegen der Sperrung der...

  • Gelsenkirchen
  • 17.06.19
Politik
Hans-Peter Schöneweiß (FDP)

Ankündigung von NRW-Verkehrsminister
FDP-Fraktion begrüßt Vorstoß zum Beteiligungsprozess A 52-Lückenschluss

Die Ratsfraktion der Essener FDP unterstützt das Angebot des nordrhein-westfälischen Verkehrsministers Henrik Wüst, die örtliche Bevölkerung durch einen Beteiligungsprozess zum Ausbau der A 52 mitzunehmen. „Einmal mehr hoffen wir Freie Demokraten darauf, dass ein Stein ins Rollen gebracht wird“, sagt Hans-Peter Schöneweiß, Fraktionschef der Essener FDP. „Die innerstädtische Durchstreckung der A 52 gewinnt nicht allein durch die Entwicklung der neuen Stadtquartiere `Freiheit Emscher` und...

  • Essen
  • 11.03.19
Politik
Oberbürgermeister Thomas Kufen. | Copyright: Ralf Schultheiß

Gegen Urteil zu Dieselfahrverboten
Land legt Berufung ein

Am Donnerstag, 20. Dezember, hat die Landesregierung Nordrhein-Westfalen Berufung gegen die Urteile des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen zur Fortschreibung der Luftreinhaltepläne Essen und Gelsenkirchen eingelegt. Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßt diese Entscheidung: "Eine Verhältnismäßigkeit der richterlichen Entscheidung ist aus meiner Sicht nicht gegeben." Von möglichen Fahrverboten wären allein in Essen rund 65.000 Dieselfahrzeuge und 16.600 Benzinfahrzeuge sowie 110.000 tägliche...

  • Essen
  • 21.12.18
Politik
Oberbürgermeister Thomas Geisel (Mitte) und Verkehrsdezernentin Cornelia Zuschke haben zwei Förderbescheide aus dem "Sofortprogramm Saubere Luft" des Bundes von dem Düsseldorfer Bundestagsabgeordneten Thomas Jarzombek entgegen genommen. Foto:  Landeshauptstadt Düsseldorf, Melanie Zanin

Umwelt
5,8 Millionen Euro Bundesförderung für saubere Luft

Oberbürgermeister Thomas Geisel und Verkehrsdezernentin Cornelia Zuschke haben am Dienstag, 4. Dezember, von dem Düsseldorfer Bundestagsabgeordneten Thomas Jarzombek zwei Förderbescheide aus dem "Sofortprogramm Saubere Luft 2017-2020" in Höhe von 5,8 Millionen Euro für die Landeshauptstadt Düsseldorf entgegengenommen. Jarzombek hatte diese wiederum vom Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Andreas Scheuer, erhalten, um sie an die Landeshauptstadt Düsseldorf...

  • Düsseldorf
  • 04.12.18
Ratgeber
Wir müssen draußen bleiben. Nach der Entscheidung des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen muss die Stadt Essen in Sachen Luftreinhalteplan ordentlich nachrüsten. Vom Diesel-Fahrverbot sind 18 Stadtteile inklusive der Stadtmitte betroffen.

Verwaltungsgericht Gelsenkirchen gibt Klagen statt
Fahrverbot für Essen ist durch: Kritik von Politik und Verbänden

Jetzt ist es klar. Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat Klagen der Deutschen Umwelthilfe für "Saubere Luft" stattgegeben. Danach müssen die Luftreinhaltepläne von Essen und Gelsenkirchen bis zum 1. Juli 2019 erweitert werden. Für die Stadt Essen hat das Gericht (höchster NO2-Belastungswert in Essen:49 µg/m3) entschieden, dass die Landesregierung ein Diesel-Fahrverbot für 18 Stadtteile inklusive der Stadtmitte als „Blaue Umweltzone“ in den Luftreinhalteplan aufzunehmen hat. Dieses gilt...

  • Essen-Borbeck
  • 15.11.18
  • 4
Natur + Garten
2 Bilder

Diesel-Fahrverbote wurden Donnerstag, 15. November, verhandelt
Update: Umwelthilfe klagt mit Erfolg „Saubere Luft“ in Essen und Gelsenkirchen ein

Update: Die Klage der Deutschen Umwelthilfe war erfolgreich. Für die Stadt Gelsenkirchen muss das beklagte Land Nordrhein-Westfalen ein streckenbezogenes Diesel-Fahrverbot auf der besonders belasteten Kurt-Schumacher-Straße festlegen. Dieses müsse zum 1. Juli 2019 für alle Dieselfahrzeuge unterhalb der Abgasnorm Euro 6 und alle Benziner unterhalb der Abgasnorm Euro 3 in Kraft treten, teilte die DUH am Donnerstagnachmittag mit. Das Gericht habe betont, dass ein Großteil der vom Land NRW...

  • Gelsenkirchen
  • 13.11.18
Politik
Erik Stephan und Lukas Mielczarek bei den letzten Demovorbereitungen
3 Bilder

Jugendaktionsbündnis organisiert Kinder- und Jugenddemo gegen schmutzige Luft

Drohen Fahrverbote für alte Dieselfahrzeuge? Werden Umrüstungen staatlich gefördert? Beim Thema Schadstoffe kommen die eigentlichen Leidtragenden eher selten zu Wort: Kinder und Jugendliche. Um das zu ändern organisiert ein Aktionsbündnis um den Düsseldorfer Jugendrat am Freitag eine Kinder- und Jugenddemo. In der Landeshauptstadt werden seit geraumer Zeit an zahlreichen Straßen die EU-Grenzwerte des vor allem durch Dieselfahrzeuge ausgestoßenen Schadstoffes Stickoxid deutlich überschritten....

  • Düsseldorf
  • 29.10.18
  • 1
Politik
Foto: Vorholt
2 Bilder

Angefragt: Neue E-Busse bei der STOAG

Andreas Blanke, Stadtverordneter und Fraktionssprecher der GRÜNEN, stellte zum Thema „Elektromobilität und Nachrüstung von Dieselbussen bei der Stadttocher STOAG“ eine Kleine Anfrage an die Verwaltung. Anlass war, dass sich die ersten beiden Zeitfenster zur Antragsstellung des „Sofortprogramms Saubere Luft 2017-2018“ schlossen, allerdings ein Förderantrag „Nachrüstung Dieselbusse im ÖPNV“ weiterhin möglich ist. „Gut ist“, so Blanke, „dass die STOAG Ende 2018, in Kooperation mit der Vestischen...

  • Oberhausen
  • 24.10.18
  • 1
Politik
Forderungsübersicht, veröffentlicht vom Jugendrat Düsseldorf
2 Bilder

„Gesundheit ist kein Kinderspiel!“ – Jugendrat fordert Überarbeitung des Luftreinhalteplans

Der Düsseldorfer Jugendrat hat auf seiner Sitzung am 13. September eine Liste von 31 Maßnahmen beschlossen, deren Aufnahme in den zurzeit offenliegenden Luftreinhalteplan er fordert. Darunter finden sich Anregungen wie die Halbierung der Fahrkartenpreise, die Verdreifachung der Ausgaben für Fahrradverkehr oder die Umgestaltung der Königsallee zur FußgängerInnenzone. Mit seiner Stellungnahme wendet sich der Jugendrat nun an die Bezirksregierung Düsseldorf. Düsseldorf hat ein...

  • Düsseldorf
  • 21.09.18
Politik

Frische Luft im Essener Verkehr wird vom Bund gefördert

21 Millionen Euro erhält die Ruhrbahn als Förderung zur ökologischen Effizienz der Mobilitätsstrukturen. In diesem Rahmen wird das Angebot für den Kunden und die Taktverdichtung ebenfalls überarbeitet.   Mit rund 130 Millionen Euro finanziert der Bund bis 2020 in fünf Modellstädten Projekte zur Luftreinhaltung. Dies haben Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und Bundesumweltministerin Svenja Schulze gestern gemeinsam mit den Oberbürgermeistern der Modellstädte Bonn, Essen, Herrenberg,...

  • Essen-Süd
  • 17.08.18
Politik
5 Bilder

Herner Straße droht Diesel-Fahrverbot - Wie das Verbot doch noch verhindert werden könnte

Auf der Herner Straße werden die Grenzwerte für Stickstoffdioxid seit Jahren deutlich überschritten. Im März hat daher die Deutsche Umwelthilfe (DUH) die Stadt Bochum bzw. die Bezirksregierung verklagt. Weil der Stadt ein schlüssiger Plan fehlt, wie Stadt sicherstellen will, dass die Grenzwerte schnellst möglich eingehalten werden. Ein Dieselfahrverbot auf der Herner Straße ist kaum mehr abzuwenden. Die STADTGESTALTER machen jetzt einen einfachen Vorschlag, wie das Verbot doch noch abgwendet...

  • Bochum
  • 16.06.18
  • 4
Überregionales
7 Bilder

Die Heide im Winter

Auch im Winter kann man schöne Spaziergänge in der Heide machen. Wie hier in Bad Bevensen in der Bünsdorfer Heide wo Hügelgräber zu sehen sind, doch leider zeigte sich die Heide noch nicht von ihrer blühenden Seite aber  die Spaziergänge waren auch zu dieser Jahreszeit sehr schön.

  • Velbert-Neviges
  • 05.03.18
  • 3
Politik

Diesel-Fahrverbote: So habt ihr abgestimmt!

Diesel-Fahrverbote sind rechtens. Nachdem das Bundesverwaltungsgericht am Dienstag zu diesem Urteil kam, haben wir eine Umfrage zu diesem Thema gestartet. Jetzt stehen die Ergebnisse fest. Die User im Lokalkompass haben keine eindeutige Meinung zu der Frage, ob Diesel-Fahrverbote nicht nur rechtens, sondern auch richtig sind. 47,62 Prozent der Umfrage-Teilnehmer antworteten mit "Ja". Sie finden also Fahrverbote als Mittel gegen schmutzige Luft in Städten richtig. Dem gegenüber stehen...

  • Velbert
  • 02.03.18
  • 8
  • 9
Politik

Sofortprogramm Saubere Luft der Bundesregierung - die Zeit für die Beantragung von Fördermitteln drängt

„Bis zum 31.01.2018 müssen Anträge der Stadt und aller Tochtergesellschaften zur Förderung der Beschaffung von Elektrofahrzeugen und der Errichtung von Ladestruktur beim BMVI (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur) eingegangen sein“, erklärt Andreas Blanke, Fraktionssprecher der grünen Ratsfraktion. Hintergrund des „Förderprogramms Elektromobilität“ ist die Reduzierung der Treibhausgas- und Schadstoffemissionen, insbesondere der Stickoxidemissionen. Auch Oberhausen droht eine...

  • Oberhausen
  • 12.01.18
Politik
Das GuD-Kraftwerk in Uentrop schafft 850 Megawatt. Quelle: Trianel
2 Bilder

Trianel bereit für die Energiewende: Kraftwerk mit Gas und Dampf geplant

Das Kohleheizkraftwerk ist endgültig vom Tisch. Die Trianel Kraftwerk Krefeld GmbH (TKK) will im Jahr 2013 mit dem Bau eines Gas- und Dampfturbinen- (GuD) Kraftwerks im Chempark Krefeld-Uerdingen beginnen. Die Scoping-Unterlagen für das Genehmigungsverfahren wurden an die Bezirksregierung Düsseldorf übergeben. Die Scoping-Unterlagen, die 100 Seiten umfassen, beschreiben in groben Zügen das Projekt und werden an öffentliche Träger wie Kommunen, aber auch an Umweltverbände und weitere...

  • Duisburg
  • 02.09.11
  • 1
Politik
Mit Plakaten aktiv: Die BI Saubere Luft. WA-Foto: Preuß

Siegen Gas und Dampf doch über Kohle?

Wie die Stadtwerke Aachen (Stawag) bekannt gaben, werden sie sich am Bau des geplanten 750-Megawatt-Kohlekraftwerks in Krefeld nicht beteiligen. Dazu sagt Elanor Kluttig, Vorsitzende der Bürgerinitiative Saubere Energie Aachen: „Wir freuen uns sehr über den Erfolg unseres Bürgerbegehrens. Die Stawag trägt mit ihrer Entscheidung dazu bei, dass die Stadt Aachen sich von einem klimapolitisch und wirtschaftlich desaströsen Projekt abwendet“, so Kluttig. „Wir hoffen, dass diese Entscheidung eine...

  • Duisburg
  • 21.01.11
  • 4
Politik

Kraftwerk eine Pelletsheizung?

Den Experten und dem Rechtsbeistand der Gegner des Krefelder Kohlekraftwerks blieb am Mittwoch wohl im wahrsten Sinne des Wortes die Luft weg, als ein Referent auf der Seite des Kraftwerksplaners Trianel das geplante Steinkohlekraftwerk mit einer Pelletsheizung verglich. Außerdem seien die zu erwartenden Zusatzbelastungen für die Einwohner der Region rund um Kre-feld als „irrelevant“ eingestuft worden. Dies geht aus der neuerlichen Mit-teilung der Kraftwerksgegner hervor. Das Aktionsbündnis...

  • Duisburg
  • 23.09.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.