Duisburger Aktionswoche "Nur eine saubere Stadt ist eine liebenswerte Stadt"
"Behandle deine Stadt nicht wie ein Hundeklo!"

Sarah Lampe, Wirtschaftsbetriebe Duisburg, Lisa-Marie Adelhart und Melanie Hartings vom Bürger- und Ordnungsamt sowie Oberbürgermeister Sören Link werben für ein sauberes Duisburg.
Foto: WBD
  • Sarah Lampe, Wirtschaftsbetriebe Duisburg, Lisa-Marie Adelhart und Melanie Hartings vom Bürger- und Ordnungsamt sowie Oberbürgermeister Sören Link werben für ein sauberes Duisburg.
    Foto: WBD
  • hochgeladen von Reiner Terhorst

Mach mit. Mach’s rein! - Angelehnt an die aktuelle Sauberkeitskampagne der Wirtschaftsbetriebe Duisburg findet seit Montag eine Aktionswoche speziell zum Thema Hundekot statt. In Duisburg leben rund 27.000 Hunde. Geschätzt landen so rund 6,8 Tonnen Hundekot jeden Tag auf unseren Gehwegen und in den Grünanlagen.

Es gibt bereits Hundehalterinnen und Hundehalter, die mit gutem Beispiel vorangehen und diese Hinterlassenschaften entfernen. Leider gibt es aber auch viele Tierfreundinnen und –freunde, die das Geschäft ihres Hundes liegen lassen. Das ist nicht nur besonders ekelig, sondern auch eine Ordnungswidrigkeit. Wird jemand dabei erwischt, Hundekot auf dem Gehweg liegen zu lassen, kostet das 55 Euro Verwarnungsgeld.

Nicht nur auf dem Gehweg, auch in Grünanlagen ist Hundekot eine Belastung für die Gemeinschaft. Unbeschwertes Sonnenbaden auf Picknickdecken oder Fußballspielen kann so schon mal unschön enden. Auch auf Spielplätzen wurden schon Hundehinterlassenschaften gefunden, obwohl Hunde auf Spielplätzen nicht gestattet sind.

Ärger vorbeugen

Um dem Ärger vorzubeugen, unterstützt das Bürger- und Ordnungsamt der Stadt die Wirtschaftsbetriebe bei einer Aufklärungsaktion. Derzeit werden 1.000 kleine Päckchen mit Hundekotbeuteln verteilt. Denn so entfernt man Hundekot am einfachsten: Tüte raus, um die Hand wickeln, Hundekot aufnehmen, Tüte zuknoten, im nächsten öffentlichen Papierkorb oder in der eigenen Hausmülltonne entsorgen.

Zusätzlich tauchen seit Montag hier und da sogenannte Wiesenstecker mit dem Motiv „Behandle deine Stadt nicht wie ein Hundeklo.“ auf. Sie sollen daran erinnern, dass Hundekot aufgehoben werden soll. Außerdem werden heute, Samstag, 16. Oktober, das Bürger- und Ordnungsamt, die Wirtschaftsbetriebe und das Tierheim auf der Königstraße rund um das Thema Hundehaltung informieren.

Eine Zumutung

Am morgigen Sonntag, 17. Oktober wird es dann einen Infostand an der Sechs-Seen-Platte geben. Unterstützung erfahren die Wirtschaftsbetriebe auch durch Duisburger Kindergärten. Viele Kindergärten leiden unter der Verschmutzung durch Hundekot in ihrer Nachbarschaft. Deshalb malten und bastelten sie begeistert zu dem Thema. Die Ergebnisse werden im Rahmen des Infostandes ausgestellt und sind auch online zu sehen.

Oberbürgermeister Sören Link appelliert eindringlich an das Verantwortungsbewusstsein aller Hundehalterinnen und Hundehalter: „Nur eine saubere Stadt ist eine lebenswerte Stadt. Ich habe selbst einen Hund, für mich ist es eine Selbstverständlichkeit, seine Hinterlassenschaften ordnungsgemäß zu beseitigen. Alles andere wäre eine Zumutung, sowohl für meine Nachbarschaft als auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wirtschaftsbetriebe, die sich um die Sauberkeit in unserer Stadt kümmern.“

Weitere Informationen zum Thema „Richtige Entsorgung von Hundekot“ gibt es unter www.wb-duisburg.de.

Autor:

Reiner Terhorst aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen