Stadtteilzentrum

Beiträge zum Thema Stadtteilzentrum

Ratgeber
Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen des Stadteilzentrums Neviges, Sinja Großmann (rechts) und Regine Reimann, wurde bei der Ferien-Aktion gemalt und gebastelt.

Ferien-Aktion des Stadteilzentrums Neviges
Kinder sind kreativ

Malen und Basteln standen im Mittelpunkt der "Kreativwerkstatt". Das Angebot im Stadteilzentrum Neviges der Bergischen Diakonie richtete sich gezielt an Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren. Für die beiden Mitarbeiterinnen Sinja Großmann, Sozialarbeiterin, und Regine Reimann, Diplom-Sozialwissenschaftlerin, eine gute Gelegenheit, um mit den Kindern des Stadtteils in Kontakt zu kommen und ihnen die Anlaufstelle an der Lohbachstraße 30 zu zeigen.[/text_ohne] Beim Erstellen von bunten...

  • Velbert-Neviges
  • 18.10.19
Vereine + Ehrenamt

Stadtteilzentrum KREUZ + quer
Kirche im Aufwind

Während in vielen Gemeinden der Rotstift regiert, Kirchen abgerissen werden und Pfarrer sich um mehrere Gemeinden kümmern müssen, beschreitet die Gemeinde St. Mariä Himmelfahrt in Altendorf neue, innovative Wege: Sie eröffnet in wenigen Tagen das neue Stadtteilzentrum KREUZ + quer. Noch wird in den kircheneigenen Räumen an der Schmitzstraße 27 kräftig gewerkelt, wie der Kurs "Fundstücke im Essener Westen" der Volkshochschule feststellen konnte. Dieser durfte schon vorab einen Blick in den...

  • Essen-West
  • 04.10.19
Politik
Regierungspräsident Hans-Josef Vogel (M.) übergab zwei Förderbescheide an Bürgermeister Werner Kolter. Darüber freut sich auch Stadtkämmerer Achim Thomae (li.).

Städtebauförderung für : 1,2 Millionen Euro für Unna
Platz am Morgentor und Stadtteilzentrum "Die Brücke" werden verschönert

Für die Umgestaltung des Platzes am Morgentor erhält die Stadt 257.809 Euro aus der Städtebauförderung. Die Anforderungen sind dabei klar definiert: Aufenthaltsqualität, Fahrradfreundlichkeit, Denkmalschutz und wirtschaftliche Revitalisierung der Gastronomie. Mit weiteren 988.400 Euro wird das Stadtteilzentrum Nord „Die Brücke“ in Unna-Königsborn gefördert: Das bestehende Ev. Gemeindezentrum „Die Brücke“ soll funktional, organisatorisch und baulich zum Stadtteilzentrum Nord „Die Brücke“...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 25.09.19
  •  1
Politik
Es geht voran! Heiligenhaus' Bürgermeister Michael Beck (links) und der Bundestagsabgeordnete Peter Beyer besichtigten das ehemalige Schulgebäude an der Hunsrückstraße und freuen sich, das die Bauarbeiten am künftigen Stadtteil- und Familienzentrum gut fortschreiten.
4 Bilder

Bund ermöglicht Stadtteilzentrum in der Oberilp
Gute Fortschritte bei den Bauarbeiten

Der Bau des Multifunktionalen Stadtteil- und Familienzentrums in der Oberilp macht Fortschritte. Davon überzeugte sich jetzt der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Beyer. Bürgermeister Michael Beck hatte für den Berliner Parlamentarier neue Sicherheitsschuhe und Helm bereit gelegt. So vorschriftsmäßig ausgerüstet ging es hinein in die ehemalige Grundschule. Hier und da zeugen noch Kinderbilder von der Vergangenheit. Ab Januar soll auf einer Etage wieder frohes Kinderlachen herrschen, wenn das...

  • Heiligenhaus
  • 17.09.19
Kultur
Bernd Nerzak (li.) und Markus Tiefensee sind startbereit für "KREUZ und quer" in direkter Nähe der Kirche St. M. Himmelfahrt
6 Bilder

Frischer Wind weht demnächst in ehemaliger Arztpraxis
Neues Stadteilzentrum „KREUZ + quer“ für Essen-Altendorf

Vital, offen und bunt zeigt sich die Gemeinde St. Mariae Himmelfahrt und konnte dadurch in den letzten Jahren bei vielen Altendorfer Bürgern und Bürgerinnen punkten. Ein neues Stadtteilzentrum Um das Gemeindeleben offener zu gestalten, hörte sich Markus Tiefensee, Pastoralreferent St. Antonius und Gemeindeleiter St. Mariae Himmelfahrt im Stadtteil um und kam zu dem Ergebnis, dass ein zentraler Treffpunkt eine sinnvolle und gute Sache sei: „Seit mehr als einem Jahr steht die ehemalige...

  • Essen-West
  • 03.02.19
  •  1
  •  1
Politik
Neuer Supermarkt im Stadtteilzentrum
4 Bilder

Drei neue Ideen für Gerthe
Supermarkt an der Hans-Sachs-Straße, Straßenbahnschleife über den Markt und ein dichtes Radwegenetz

“Gerthe ist das Dorf in der Stadt!” zu diesem Ergebnis sind die Bürger in drei Workshops im Jahr 2017 gekommen, bei denen Ideen und Vorschläge für Verbesserungen im Stadtteil gesucht wurden (Handlungsleitfaden Gerthe) Markt und Fußgängerzone sind die größten Baustellen Gerthe hat fast alles, was ein Stadtteil braucht. Vieles erledigen die Menschen im Stadtteil, die Identifikation mit dem Stadtteil ist groß, es gibt eine gute kleinstädtischen und aktive Nachbarschaft. Fußgängerzone und...

  • Bochum
  • 22.12.18
  •  5
  •  1
Politik
Umgestaltung Werner Hellweg und neuer Marktstandort, Entwurf STADTGESTALTER, größere Ansicht: http://die-stadtgestalter.de/files/2018/09/werne-plan.png
5 Bilder

Upgrade für Werne - „Bus-on-demand“, Umgestaltung Hellweg, eine neuer Ort für den Marktplatz

In Bochum-Werne besteht in vielen Bereichen dringender Handlungsbedarf (Stadtteilranking – Welche Ortsteile brauchen dringend Hilfe, welchen geht es gut?), daher hat die Stadt für diesen Stadtteil zusammen mit dem Stadtbereich Langendreer - Alter Bahnhof ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK) aufgestellt. Doch können die dort aufgeführten Maßnahmen nur ein erster Ansatz sein, um die Lebens- und Aufenthaltsqualität in Werne nachhaltig zu verbessern und den festzustellenden Abwärtstrend...

  • Bochum
  • 01.09.18
  •  1
Überregionales
Vom Stadtteilzentrum Pluto aus erkundeten die Jugendlichen aus Wakefield unsere Stadt.

Jugendliche aus Wakefield im Pluto

16 Jugendliche aus Hernes englischer Partnerstadt Wakefield waren vom 1. bis 8. August im Stadtteilzentrum Pluto zu Gast. Am zweiten Tag in unserer Stadt begrüßte Bürgermeisterin Andrea Oehler die Gäste. Sie betonte, dass es die jungen Menschen aus den Partnerstädten immer wieder schaffen, sich in Freundschaft zu begegnen. Das Programm, das den Gästen geboten wurde, drehte sich, wie sollte es anders sein, rund um die Cranger Kirmes. Sie haben außerdem Einrichtungen der Jugendförderung...

  • Herne
  • 09.08.18
  •  1
Politik
Straßenprofil Lindener Meile, Vorschlag STADTGESTALTER
2 Bilder

Lindener Meile soll zur Flaniermeile werden

Linden besitzt eine belebte Einkaufsstraße, auf der viele Lindener, aber auch Dahlhausener und manche Hattinger wie Bochumer gerne einkaufen. Doch die Einkaufsstraße in Linden ist in die Jahre gekommen. Die Gestaltung entspricht nicht mehr dem Zeitgeschmack, viele Menschen fühlen sich vom überbordenden Verkehr belästigt. Die STADTGESTALTER machen daher einen Vorschlag, wie die Lindener Meile wieder zu einer zeitgemäß gestalteten, Einkaufsmeile mit besonderem Flair und Ambiente werden könnte...

  • Bochum
  • 21.07.18
  •  1
Politik
Wochenmarkt
2 Bilder

Trauerspiel bei den Wochenmärkten – Der zweite Akt

Auch um attraktive Wochenmärkte hat sich in Bochum und Wattenscheid über Jahrzehnte niemand ernsthaft bemüht. Verwaltung und Politik haben dem Niedergang zugeschaut, um die Märkte gekümmert, hat man sich nicht. Verblieben sind noch 12 städtische Wochenmärkte, auf denen 8 bis 33 Händler ihre Stände aufbauen. Der Zustand der Wochenmärkte ist besorgniserregend Zum Vergleich, in Münster werden 18 Wochenmärkte veranstaltet, auf dem Markt am Dom bauen rund 150 Händler zwei Mal in der Woche ihre...

  • Bochum
  • 10.02.18
  •  2
  •  3
Kultur
Uli Kaminski, Gudrun Leh und Peter Smock hoffen auch in diesem Jahr auf beste Resonanz. Das Programm fürs erste Halbjahr ist bunt gemischt.
3 Bilder

Bonuspunkte fürs Bonni - Seit 2015 ohne Sockelfinanzerung - Neue Highlights bis Juli

Mit einem bunt gemischten Halbjahresprogramm wartet das Bonni in Hassel auf, um auch in 2018 wieder zahlreiche Besucher ins Stadtteilzentrum am Eppmannsweg 32 zu locken. Und zahlende Gäste werden dringend gebraucht: Denn seit zweieinhalb Jahren finanziert sich das Bonni quasi selbst. Träger ist seit 2015 nicht mehr die Lukas-Gemeinde sondern eine 2011 gegründete Bürgerstiftung, in der Wirtschaftsunternehmen, Stadt und Kirchen/ Religionsgemeinschaften, und natürlich Bürger Mitglieder sind....

  • Gelsenkirchen
  • 07.02.18
Kultur

Glückauf in Deutschland

Die Ausstellung "Glückauf in Deutschland" dreht sich um die Geschichten von neun Jugendlichen, die mit 76 anderen im November 1964 aus der Türkei kamen, eine Bergbaulehre begannen, von Pestalozzifamilien in Castrop und Dortmund aufgenommen wurden und Steiger, Techniker oder Ingenieur wurden. Zu sehen ist die Ausstellung im Bonni, Eppmannsweg 32, vom 30. Oktober bis 14. November täglich von 10 bis 18 Uhr. Gezeigt werden szenische Fotografien von Cornelia Suhan und dokumentarische Bilder aus...

  • Gelsenkirchen
  • 21.10.17
Politik
Neues Stadtteilzentrum Laer, Planunsvarianten A und B
3 Bilder

Stadtteilentwicklungsprogramm für Laer wird zweckentfremdet um Fördermittel für Opelflächen zu bekommen

Endlich soll Laer ein neues Stadtteilzentrum erhalten. Der Stadtteil, der in Bochum synonym steht für städtebauliche Fehlplanungen (Die Vernichtung des Stadtteilzentrums von Laer), soll im Rahmen eines integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK-Laer) ein neues Gesicht bekommen. Die Vernichtung des alten Stadtteilzentrums Laer In den 60er und 70er-Jahren wurde unter dem Stichwort Flächensanierung auch in Laer nichts anderes als eine Kahlschlagsanierung durchgeführt. Der Kern...

  • Bochum
  • 16.09.17
Politik
3 Bilder

Stadtteilranking – Welche Ortsteile brauchen dringend Hilfe, welchen geht es gut?

Wer mit offenen Augen durch Bochum und Wattenscheid geht, findet auch immer wieder Ecken mit herunter gekommenen Straßenzügen, verwahrlosten Häusern, Leerständen und anderen Hinweisen, dass die Stadt sich hier negativ entwickelt. Die soziale Schieflage ist an solchen Orten sichtbar. Menschen, die es sich leisten können, ziehen weg, es bleiben, die, denen Wohnungen zugewiesen werden oder die sich nur geringste Mieten leisten können. Eine Abwärtsspirale kommt in Gang, Stadtteile bekommen den...

  • Bochum
  • 06.05.17
  •  4
  •  3
LK-Gemeinschaft

Stadtteilzentrum Birth/Losenburg bewegt sich

Wer rastet, der rostet! Unter diesem Motto sind alle, die Freude an Musik haben, am Sonntag, 12. März von 15 bis 17 Uhr ins offene Bürgerhaus BiLo, von-Humboldt-Straße 53 in Velbert, zum tanzen, schunkeln und singen eingeladen. Live-Darbietungen bekannter Tanz- und Unterhaltungsmusik aus mehreren Jahrzehnten wecken Erinnerungen und runden das Programm ab. Diese Veranstaltung ist auch sehr gut für Demenzerkrankte geeignet. Der Eintritt ist frei, für Kaffee, Kuchen und Livemusik wird ein...

  • Velbert
  • 08.03.17
Ratgeber

...und dann wird der Strom abgestellt

Wenn es das Geld nicht mehr für die Stromrechnung reicht oder wenn die Nachzahlung der Energiekosten ein riesiges Loch in der Haushaltskasse hinterlässt, sind viele Familien ratlos. Im Rahmen der Allgemeinen Sozialberatung wenden sich immer wieder Bürger des Stadtteils ratsuchend an das Stadtteilzentrum, wenn es Probleme mit Stromschulden gibt oder gar die Abschaltung des Stroms droht. Am Dienstag, 25. Oktober um 16 Uhr beantwortet Sabine Klischat-Tilly, Energiearmutsberaterin der...

  • Velbert-Langenberg
  • 19.10.16
Politik

BOB begrüßt Idee eines Bürger-Stadtteilzentrums für den Osten in Alt-Oberhausen

Die BOB-Fraktion begrüßt die Idee eines Bürger-Zentrums in der freigewordenen St. Michael-Schule. „Die Mitglieder des Forums Oberhausen-Ost haben sich mit zentralen Fragen zu ihrem Lebensumfeld auseinandergesetzt, und ein sehr engagiertes Konzept für die Stadtteilentwicklung erstellt“, lobt Peter Bruckhoff, der selbst im Stadtteil aufgewachsen ist. Die Akteure des Forums haben die Notwendigkeit zu handeln erkannt: „Der Stadtteil braucht Hilfe, um sich sozial zu stabilisieren, und nicht nach...

  • Oberhausen
  • 18.07.16
Politik
Ansicht in groß: http://die-stadtgestalter.de/files/2016/05/gerthe-marktzentrum.jpg
3 Bilder

Ist Gerthe noch zu retten?

Das gewachsene Stadtteilzentrum Gerthes befindet sich seit Jahren im Niedergang. Immer wieder prägen Leerstände in der Fußgängerzone das Bild. Auf dem Wochenmarkt zwischen den parkenden Autos auf dem zentralen Gerther-Platz verlieren sich nur noch wenige Stände und Kunden. Zwei Fragen stellen sich dem Besucher: Wie konnte es zu dieser negativen Entwicklung kommen? Und was kann noch getan werden, um diese wieder umzukehren? Schauen wir zunächst auf die Ursachen für die Verödung des...

  • Bochum
  • 15.05.16
  •  12
  •  1
Überregionales
2 Bilder

Ehemalige Grundschule Oberilp wird Stadtteilzentrum

Heiligenhaus gewinnt beim Förderwettbewerb der Bundesregierung 2,9 Millionen Euro Fördermittel Bürgermeister Dr. Jan Heinisch kann seine Begeisterung nur schwer verbergen. „Was für eine schöne Nachricht! Die bekommt man wirklich nicht alle Tage.“ Am heutigen Freitag um 10 Uhr gab Bundesbauministerin Barbara Hendricks die Ergebnisse des Zukunftsinvestitionsprogramms der Bundesregierung bekannt. Mit dem Programm wird unter anderem die Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport,...

  • Heiligenhaus
  • 26.02.16
Politik
Laer 1927 und heute

Rettet die Stadtteile! - Die Vernichtung des Stadtteilzentrums von Laer

Die Entwicklung mancher Stadtteile in Bochum ist durch einen beständigen Niedergang gekennzeichnet. Wattenscheid, eigentlich ja auch mehr Stadt als Stadtteil, wurde erst kürzlich die fortwährend teilweise bauliche Verwahrlosung gutachterlich bescheinigt (WAZ vom 20.01.14). Aber Wattenscheid ist kein Einzelfall. Nachfolgend soll daher beispielhaft die Entwicklung von Laer dargestellt werden und ein Vorschlag gemacht werden, wie die Abwärtsentwicklung gestoppt werden kann. Laer war lange...

  • Bochum
  • 17.08.14
  •  4
  •  5
Kultur
Die Kinder und Jugendlichen freuten sich über den Höhepunkt ihres Bandprojektes. Endlich konnten sie auf der Bühne das Erprobte vortragen.

Ungewohnte Klänge im Bochumer Westend

Als in der vergangenen Woche zumeist basslastige Klänge durch das Bochumer Westend schallten, war deren Ursprung im Kinder-, Jugend- und Stadtteilzentrum e57 zu verorten. In der Einrichtung des IFAK e.V. fand das Abschlusskonzert des bisher einjährigen Bandprojekts statt, bei dem Kinder und Jugendliche an vier verschiedenen Stand-orten in Bochum die Chance bekamen, kostenlos ein Instrument zu erlernen und gemeinsam in einer Band Musik zu machen. Insgesamt ist das Projekt zunächst auf eine...

  • Bochum
  • 11.07.14
Politik

Bochum wird lebenswerter und jünger

Unabhängige Bürger aus Bochum und Wattenscheid stellen fünften Punkt ihres Wahlprogramms für die Kommunalwahl 2014 vor: Unsere Stadt wird lebenswerter und jünger (Quelle: http://bowat.info/?p=393) Ein wesentliches Ziel soll sein, den dramatischen Bevölkerungsrückgang zu stoppen und umzukehren. Das bisherige anspruchslose und uninspirierte Ziel der etablierten Politik, sich dem dramatischen Bevölkerungsschwund irgendwie anzupassen, wird ausdrücklich aufgegeben. Um das gesetzte Ziel des...

  • Bochum
  • 19.11.13
  •  4
Politik

FREIE WÄHLER: Sowohl Stadtteilzentrum als auch Altenpflegeheim in Garath

Der Caritasverband Düsseldorf e.V. plant den Bau eines neuen Altenpflegeheimes für ca. 80 Bewohner in Garath-Hellerhof als Ersatz für das bestehende Caritas Altenzentrum St. Hildegard in Garath, dessen Betriebserlaubnis im Jahr 2018 ausläuft. Dieses Vorhaben soll nunmehr auf dem Grundstück der ehemaligen evangelischen Hoffnungskirche in Garath Süd-West, Ricarda-Huch-Straße realisiert werden, womit der Caritasverband Düsseldorf e.V. in Konkurrenz zu einem Projekt des SOS Kinderdorf e.V. getreten...

  • Düsseldorf
  • 04.10.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.