Corona-Krise
Weitere Todesfälle - Aktuelle Zahlen aus dem EN-Kreis

Im Ennepe-Ruhr-Kreis sind in den vergangenen 24 Stunden 236 Neuinfektionen mit Corona gemeldet worden. Die Gesamtzahl der bestätigten Corona-Fälle seit Pandemiebeginn ist damit auf 79.145 gestiegen (Stand Freitag, 6. Mai).

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt laut Robert Koch-Institut bei 464,2.

Die Zahlen der Neuinfektionen der vergangenen 7 Tage lauten in den kreisangehörigen Städten wie folgt: Breckerfeld 60, Ennepetal 171, Gevelsberg 150, Hattingen 209, Herdecke 133, Schwelm 78, Sprockhövel 110, Wetter 133, Witten 464.

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 53 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung,1 Person wird intensivmedizinisch betreut und beatmet.

Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit Corona ist im Ennepe-Ruhr-Kreis um 8 auf 543 gestiegen. In 5 Fällen handelt es sich um Nachmeldungen aus den Monaten Februar bis April.

Verstorben sind ein Mann und eine Frau aus Wetter im Alter von 85 und 79 Jahren, zwei Frauen aus Hattingen im Alter von 82 und 90 Jahren sowie drei Männer und eine Frau aus Witten im Alter von 81, 83, 91 und 83 Jahren.

Die Gesamtzahl aller Todesfälle seit Pandemiebeginn setzt sich wie folgt zusammen: Breckerfeld (11), Ennepetal (40), Gevelsberg (39), Hattingen (101), Herdecke (50), Schwelm (65), Sprockhövel (31), Wetter (26) und Witten (180).

Das Land setzt bei seiner Lagebeurteilung neben der Sieben-Tage-Inzidenz auf zwei weitere Indikatoren. Dies sind die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz und die Belegung der Intensivbetten mit Corona-Patienten. Diese Werte werden nur landesweit erhoben.

Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz, also die Zahl der neuen Krankenhauseinweisungen von Corona-Patienten in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt in Nordrhein-Westfalen bei 5,13 (Vortag 4,86). Landesweit sind 5,03 Prozent (Vortag 5,17) aller betreibbaren Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt.

  • Betroffene Einrichtungen

Im AWO Wohnhaus Villa Elberfeld in Gevelsberg ist es zu einem Ausbruchsgeschehen mit 10 betroffenen Bewohnerinnen und Bewohnern gekommen. Das Gesundheitsamt wird in der nächsten Woche eine weitere Einrichtungsdiagnostik durchführen.

Die folgenden Einrichtungen sind von mindestens 2 bestätigten Corona-Fällen betroffen, es handelt sich jedoch nicht zwangsläufig um ein Ausbruchsgeschehen.

Pflegeheime / Service-Wohnen / Tagespflege

Ennepetal

  • Haus Loher Straße

Hattingen

  • Altenzentrum Heidehof

Herdecke

  • Parkanlage Nacken

Witten

  • Seniorenzentrum am Alten Rathaus

Eingliederungshilfe

Gevelsberg

  • Awo Wohnhaus Villa Elberfeld

Witten

  • Christopherus-Haus

Krankenhäuser / Rehakliniken

Hattingen

  • Vamed Klinik

Witten

  • Evangelisches Krankenhaus

Aktuelles Impfangebot

Das Impfteam hat am Donnerstag 24 Impfungen im Impfbus in Sprockhövel verabreicht, Aufteilung 1 Erstimpfung, 1 Zweitimpfung, 6 Drittimpfungen, 16 Viertimpfungen. 20 Personen haben den Impfstoff Comirnaty von BioNTech erhalten, 4 Spikevax von Moderna.

In der nächsten Woche macht der Impfbus von jeweils 9 bis 15 Uhr an folgenden Stationen Halt:
Montag, 9. Mai, Märkischer Platz Schwelm Dienstag, 10. Mai, Quartier Ruhr-Aue Herdecke Mittwoch, 11. Mai, Rathausplatz Hattingen Donnerstag, 12. Mai, Edeka Center Breckerfeld

Informationen rund um die Impfangebote des Kreises gibt es auf der Homepage des Kreises im Bereich "FAQ Corona".

Autor:

Florian Peters aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.