Essen bleib(t) sauber! – nicht im Norden! Mängelmelder-App und jetzt?

95Bilder

An diesem Wochenende (21.02.2021) wurden 77 Müllablagerungen in Essen-Karnap erfasst. Man kann absolut keine Verbesserung erkennen. Stattdessen wird es immer schlimmer, so Denis Gollan stellv. Sachkundiger Bürger für das EBB-FW im Ausschuss für Stadtentwicklung, -planung und Bauen. Am Containerstandort Arenbergstraße/ Beisekampfsfurth wurden 5 Adressen gefunden. Man bekommt die Adressen auf dem Teller serviert.

Die Vermüllung des nördlichsten Stadtteils von Essen sorgt in der Bevölkerung für ständiges Ärgernis. Ein Anwohner sagte mir, er schäme sich, Besuch von auswärts einzuladen. Es sind überwiegend die selben Standorte im Stadtteil, so Denis Gollan. Hier müssten das Ordnungsamt und auch die Wohnungsbaugesellschaften aktiv werden.

Über einen Zeitraum vom Juli 2017 bis September 2020 betreute Denis Gollan die Gruppe „Gegen die Vermüllung des Stadtteils Karnap“.
Dabei wurden 321 unterschiedliche Müllstandorte in Essen-Karnap registriert , 1.574 Meldungen an die Entsorgungsbetriebe versendet und 5.446 Müllfotos in Essen-Karnap erstellt. Mittlerweile sind wieder einige Monate ins Land gegangen.

Es ist ein Aufruf und klingt doch wie ein Versprechen: „Essen bleib(t) sauber!“ – Unter diesem Motto hatte Oberbürgermeister Thomas Kufen dem wilden Müll den Kampf angesagt. Dennoch sehe ich seit dem Einführen der Mängelmelder-App keine Verbesserung im nördlichsten Stadtteil von Essen. Es finden weiterhin Ablagerungen im großen Stil statt. Die Mängelmelder-App ist für das Melden gut, aber sie löst letztendlich nicht das Müllproblem vor Ort.
Die Mängelmelder-App darf nicht die einzige Lösung der Stadt zum Thema Sauberkeit sein.

Wir vom ESSENER BÜRGER BÜNDNIS – FREIE WÄHLER wollen sichere und saubere Stadtteile in Essen und fordern:
Den intensiven Einsatz von Mülldetektiven (auch in den Nachtstunden(nördlich der A40)), eine Aufstockung des kommunalen Ordnungsdienstes, Einsatz von Sensoren an den Containerstandorten sowie kürzere Leerungsintervalle.
Ferner fordern wir die Sensibilisierung von Wohnungsbaugesellschaften bei „Müll Verstößen“ und eine Aufklärung zum Thema „Müll“ in Schulen.

Autor:

Denis Gollan aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen