Ein Kommentar von Christian Schaffeld zur Öffnung von Einkaufszentren und Möbelhäusern
Ein riskanter Weg!

Christian Schaffeld sieht die Öffnung von Einkauszentren und Möbelhäusern kritisch. Warum, erklärt er in seinem Kommentar.
  • Christian Schaffeld sieht die Öffnung von Einkauszentren und Möbelhäusern kritisch. Warum, erklärt er in seinem Kommentar.
  • Foto: Christian Schaffeld
  • hochgeladen von Christian Schaffeld

Seit Montag dürfen Einkaufszentren und Möbelhäuser in Nordrhein-Westfalen wieder öffnen. Das ist ein hohes Risiko, wie Christian Schaffeld kommentiert.

Ein Kommentar:

Es ist ein Spiel mit dem Feuer, das Ministerpräsident Armin Laschet und Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann mit der Öffnung von Einkaufszentren und Möbelhäusern eingehen. Bislang erhielten die Beiden für ihren Umgang mit der Coronakrise viel Lob - und das völlig zu Recht. Die Zahlen der Neuinfektionen sind konstant niedrig geblieben. Das liegt auch an der Kontaktsperre, die seit nunmehr vier Wochen gilt und unlängst bis zum 4. Mai verlängert wurde - ein richtiger Schritt!

Sicherheitsabstand kann nur in der Theorie eingehalten werden

Doch warum dürfen plötzlich riesige Shopping-Malls, in denen der Sicherheitsabstand von 1,50 Meter nur in der Theorie eingehalten werden kann, öffnen? In den letzten Wochen hat sich an der angespannten Situation nichts geändert. Die Zahlen sind zwar konstant geblieben, aber eben auch nicht weniger geworden. Daher sind Sonderreglungen für Einkaufszentren und Möbelhäuser riskant. Erstens macht sich die Politik angreifbar. Bestes Beispiel ist da Galeria Karstadt Kaufhof, die bei den Maßnahmen von "Wettbewerbsverzerrung" sprechen. Die 16 Filialen in NRW müssen aufgrund ihrer Größe von mehr als 800 Quadratmetern Verkaufsfläche geschlossen bleiben, während Möbelhäuser und Baumärkte gleicher Größenordnung öffnen dürfen. Ein weiterer Aspekt ist das gesundheitliche Risiko, das die Politik durch die Lockerungen eingeht. Was passiert, wenn die Zahl der Neuinfizierten plötzlich in ungeahnte Höhen schießt? Dann waren die vergangenen Wochen in Isolation umsonst.

Nicht mit zweierlei Maß messen

Eine Öffnung ist richtig, aber sie muss gut vorbereitet sein und darf nicht mit zweierlei Maß gehandhabt werden.

Autor:

Christian Schaffeld aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen