Kurzgeschichte

Beiträge zum Thema Kurzgeschichte

Überregionales

Kurzgeschichte "einer Glute"

eigentlich bin ich harmlos und kann doch so gefährlich werden und zwar dann wenn ich auf Menschen oder Tiere treffe die mich nicht vertragen. Ich komme ganz schleichend an , denn mich gibts in Roggen , Hafer, Gerste, In Karmut und auch im Weizen. Mich findet man im Mehl , in Nudeln und erst recht in Brot und Gebäck.Eigentlich braucht man mich nicht und doch bin ich die jenige die das Brot und den Kuchen so schön fluffig werden lässt . Ohne mich wäre alles nur halb so locker. Ich bin ganz...

  • Hünxe
  • 19.08.10
Überregionales

Gigi`s Kolumne

War`s das schon oder kommt da noch was?.............................................. Nun hatten wir ganze drei Wochen richtigen Sommer und nun? Vorbei…….., nichts mehr da von der tollen Wärme. Lange Hosen, Jacken und Gummistiefel sind wieder angesagt. Och nnnööö….. das darf doch nicht wahr sein. Es kommt einem vor als wäre es ein Traum gewesen. Die letzten drei Wochen waren wirklich einmal den Namen ,, Sommer ,,wert. Hitzerekorde überall, das Thermometer schoss in ungekannte Höhen....

  • Rheurdt
  • 29.07.10
Überregionales

Gigi`s Kolumne

Das Sommerloch................................................................ Vorvorgestern habe ich es gehört. Bei einer Besprechung fiel das Wort ,,Sommerloch,, Genau gesagt sprach man von ,,der Angst vor dem bösen Sommerloch,,. Nun habe ich in meinem Leben ja schon mehrere Sommer hinter mich gebracht, aber auf ein gefährliches Sommerloch, bin ich dabei noch nie gestoßen. Mag es daran liegen dass ich normalerweise meine Sommer immer an der See verbringe? Vielleicht gibt es so etwas...

  • Rheurdt
  • 22.07.10
  •  10
Überregionales

Gigi`s Kolumne

Die heutige Kolumne widme ich meinem über alles geliebten Ehemann, Partner und allerbestem Freund, zum Hochzeitstag…………………………………….............. ………………………………………………………………………………………..................... Ich liebe Dich! Liebe ist ein großes Wort. Viel zu oft wird es benutzt ohne das man sich der wirklichen Bedeutung des Wortes bewusst ist. Wie oft sagt man schnell,, Ich liebe dich“, ohne sich über die tragweiter der Worte Gedanken zu machen. Nur selten haben drei Worte, mit einander...

  • Rheurdt
  • 15.07.10
  •  2
Überregionales

Gigi`s Kolumne

,,Selbstcoaching oder Das Leben kann so einfach sein!,, Da hab ich neulich, als ich mal wieder, total down war und mich von aller Welt verlassen fühlte, im Internet was ganz Tolles gefunden. Soll einem ganz sicher durchs Leben helfen. Nennt sich ,, Selbstcoaching,, und klingt wie ich finde doch wirklich toll. Als erstes soll man sich mal über sich selbst klar werden. Dazu erstellt man eine Plus/ Minus-Liste. Kennt jeder, auf die eine Seite alles Positive, auf die andere Seite das...

  • Rheurdt
  • 08.07.10
  •  1
Überregionales
Der neue Wecker

Der neue Wecker - Eine kurze Geschichte

Nur ganz langsam drang das nervtötende, elektronisch erzeugte Signal in mein Unterbewußtsein vor. Das Geräusch musste ganz in meiner Nähe sein. Was konnte nur so einen unangenehmen Ton hervorrufen? Meine Sinne erwachten langsam und schlagartig erkannte ich die Ursache dieses Höllenspektakels. Mein neuer Wecker, ein Wunderwerk der Elektronikindustrie versuchte seit geraumer Zeit mich aus der Tiefe der verdienten Nachtruhe zu reißen. Ich gebe zu, das ist selbst für ein Gerät, dass technisch...

  • Unna
  • 02.07.10
Kultur
Bianca Wortmanns (27) erster Roman basiert auf einer eigenen Kurzgeschichte.

Ein Traum ist wahr geworden!

Für Bianca Wortmann aus Halingen hat sich ein langgehegter Traum erfüllt: Mit „Tanz mit dem Teufel“ hat sie ihren ersten Roman veröffentlicht. Und der KaMeRu Verlag hat bei der 27-Jährigen sogar schon eine Fortsetzung in Auftrag gegeben! „Eigentlich bin ich Physikstudentin an der TU Dortmund. Die Schreiberei war bisher immer nur ein Hobby und ein toller Ausgleich zum Studium“, erzählt Bianca über sich. Bis vor kurzem war die Schriftstellerei immer „nur“ ein Hobby, ein Ausgleich zum Studium,...

  • Menden-Lendringsen
  • 24.06.10
  •  1
LK-Gemeinschaft

Satire zur WM 2010: Die anonymen Fußballgegner

Datum: 31. Mai 2010 Teilnehmer: Michael, Gerd, David, Markus und André. Leiter: Michael Protokollführer: David Thema: Vorstellungsrunde! Was macht unsere Abneigung gegen Fußball aus? Wo führt sie hin? Was kann man tun? Begrüßungsrede/Michael Hallo, liebe Gegner des Fußballs. Ich heiße Thorsten, doch ihr könnt ruhig Michael sagen, wir wollen ja anonym bleiben. Wir haben uns hier und heute zusammengesetzt, um uns über ein gemeinsames Problem auszutauschen. Wir werden uns vorstellen,...

  • Dinslaken
  • 31.05.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.