Netzwerk

Beiträge zum Thema Netzwerk

Politik
Sandra Johland (4. v. re.) und Julia Siebert (5. v. re.). vom Jobcenter freuten sich über den Zuspruch der Netzwerkpartner.

Netzwerk des Jobcenters unterstützt geflüchtete Gründungswillige
Neue Initiative für kreative Köpfe

Unter dem Motto „Perspektiven schaffen-vielfältig gründen“ unterstützt die Initiative „Gründungswerkstatt“ des Jobcenters Kreis Unna gründungswillige Menschen mit einem Fluchthintergrund. Die Verantwortlichen kooperieren hierfür mit der Familienbande Kamen, der IQ Fachstelle Migrantenökonomie und dem Projekt IQ NRW „ActNow“. „Im Jobcenter Kreis Unna begleiten wir seit Jahren Personen, die den Weg in eine Selbstständigkeit gehen wollen. In den letzten Monaten haben wir vermehrt auch...

  • Stadtspiegel Unna
  • 09.04.19
Politik
Oberbürgermeister Ullrich Sierau (v.M.) unterschrieb mit Klaus Wegener (v.l.) , Präsident der Auslandsgesellschaft, sowie Polizeipräsident Gregor Lange (v.r.) die Erklärung im Rathaus.
2 Bilder

Dortmunder Netzwerk bekämpft Menschenfeindlichkeit
Erklärung gegen Antisemitismus

Dortmund setzt ein Zeichen gegen Antisemitismus: Mit großer Mehrheit hat der Rat der Stadt die Grundsatzerklärung des Netzwerks zur Bekämpfung von Antisemitismus beschlossen. Dortmund ist eine von wenigen Städten in Deutschland mit diesem Vorstoß. Zu den Netzwerkpartnern zählen 20 Gruppen und Institutionen. Das Netzwerk ist seit Oktober aktiv. "Antisemitismus bedroht nicht nur Menschen jüdischen Glaubens, er bedroht uns alle. Es geht um die Grundwerte der Demokratie. Antisemitische...

  • Dortmund-City
  • 09.03.19
  •  1
  •  1
Kultur
Programmpräsentation in Styrum.

Programmheft erhältlich - "Echt Styrum..."

Ab dem 11. März wird es turbulent in Styrum. Das KulturNetzStyrum lädt zu „Echt Styrum – eine Woche Bambule“ ein. Verantwortlich sind Judith Brinkmann (Bildungsnetzwerk Styrum), Lisa Hetzel (Koordinierung Kulturelle Bildung) und Max Schürmann (Leiter der Feldmannstiftung) und haben sich gleich eine Anzahl von Kreativen mit ins Boot geholt – Schulen und Kitas, den Styrumer Turnverein, den Jugendstadtrat, die Stadtteilbibliothek, Kirchengemeinden, Altentagesstätten, das Café4You, die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 06.03.19
Ratgeber
Der diesjährige Gerd-Unterberg-Preis ging an Dr. Thomas Fischbach, Präsident des BVKJ (2.v.r.). Die Auszeichnung nahmen die RISKID-Vorstände Heinz Sprenger, Michael Reichelt, Dr. Ralf Kownatzki und Dr. Peter Seiffert (v.l.) vor.
Foto: Philipp Ketteler
3 Bilder

Fachtagung Kinderschutz von RISKID e.V. und Helios Klinikum mit bundesweiter Resonanz
„Handeln bevor es zu spät ist!“ - Netzwerk Kindeswohl nimmt weiter Fahrt auf

Unter dem Leitmotiv „Handeln bevor es zu spät ist!“ hatten die Initiatoren die zweite Fachtagung Kinderschutz gestellt, zu der jetzt knapp 200 Teilnehmer aus ganz Deutschland in das Hamborner Abteizentrum kamen. Dr. Peter Seiffert, Chefarzt der nahe gelegenen Helios Kinder- und Jugendklinik und im Jahr 2005 einer der Wegbereiter von RISKID, berichtet aus langjähriger, im wahren Sinn des Wortes „leidvoller“ Erfahrung, dass Kinder täglich Opfer von Gewalt werden. „Um Kinder bestmöglich...

  • Duisburg
  • 02.02.19
Politik
Ingo Bals, Mainhard Bruch, Martin Rohländer, Andreas Kappler und Hans Becker (v.l.) stellten die neue Initiative des Vereins "MITeinander und unabhängig e. V." zur Abschaffung der Straßenbaubeiträge vor. Foto: Schulte

"Das geht uns alle an"
Straßenbaubeiträge abschaffen: Netzwerk "MITeinander und unabhängig e. V." startet Online-Petition

Hemer/Iserlohn. Das Hemeraner Netzwerk "MITeinander und unabhängig e. V." hat sich auf seine Fahnen geschrieben, den Bürger zu unterstützen, wenn er (von der Politik) ungerecht behandelt wird. Und genau hier setzt die neue Initiative des Vereins an. "Denn schließlich handelt es sich doch um eine Ungleichbehandlung, wenn die Anlieger in NRW beim Ausbau der Straßen zur Kasse gebeten werden und in anderen Bundesländern nicht", erläutert der Unternehmer Hans Becker, der zudem kritisiert, dass...

  • Hemer
  • 27.01.19
Politik
V.l. Arne Schüttler, Stadtteilkoordinator Bildungsnetzwerk Innenstadt, Katharina Frings, Stadtteilkoordinatorin Bildungsnetzwerk Eppinghofen, Judith Brinkmann, Stadtteilkoordinatorin Bildungsnetzwerk Styrum.

Neue Ideen gefragt - Stadtteilkoordinatoren stellen sich vor

Die neuen Stadtteilkoordinatoren haben Vieles gemeinsam: Sie sind alle unter 30 Jahre alt, kommen nicht aus dem Bereich Sozialpädagogik und bringen sicherlich neue Ideen mit. Beigeordneter Ulrich Ernst am Dienstag im Rahmen der Vorstellung der drei Neuen im Rathaus: „Der personelle Wechsel war eher zufällig.“ Die drei Kandidaten haben sich bereits an anderer Stelle in Mülheim bewährt. Ernst: „Die drei Kandidaten werden anders mit Fragestellungen umgehen und das ist wichtig.“ Katharina Frings...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.01.19
Wirtschaft

Hombruch Marketing e.V. gegründet
Motto: Wir lieben Hombruch

„Wir lieben Hombruch“ ist das Motto des Hombruch Marketing e.V.. Der Verein ist ein interdisziplinäres Netzwerk, welches zusammen mit vielen Beteiligten, ein ganzheitliches Konzept für den Stadtteil entwickelt und umsetzt. Hierzu gehören die Hauptbereiche Lebensqualität, Mobilität, Wirtschaft, Immobilien sowie Imageförderung und Marketing für den Stadtteil. Hintergrund und Gründung Der Hombruch Marketing e.V. wurde am 24.10.2018 in das Vereinsregister der Stadt Dortmund eingetragen....

  • Dortmund-Süd
  • 15.12.18
  •  1
Kultur
Wunderbares Netzwerk

Eine glatte Eins
Frau Rückwärts - von schU

Müsste ich ihr eine Note geben, bekäme sie von mir nur eine 2+. Allerhöchstens vielleicht noch eine eins minus. Aber eine glatte eins? Eins ist perfekt und das passt nicht. Auch wenn ich ihr ein gewisses Maß an Perfektionismus auf jeden Fall zuschreiben würde. Es ist ähnlich wie mit dem Wörtchen lieb – auch das passt nicht. Lieb klingt in diesen Tagen fast wie ein Schimpfwort. Warmherzig darf man in bestimmten Fällen noch sagen, aber lieb? Naja. Und eigentlich kenne ich sie ja kaum. Ein...

  • Düsseldorf
  • 01.12.18
  •  2
  •  3
Vereine + Ehrenamt

Aufruf: Ehrenamt Agentur sucht InteressentInnen für Alleinerziehenden-Projekt

Die Zahl der Alleinerziehenden in Deutschland wächst und auch in Essen gibt es viele Mütter und Väter, die die damit verbundenen Herausforderungen meistern müssen. Der Verein Ehrenamt Agentur Essen will ein ehrenamtliches Unterstützungsnetzwerk mit und für Alleinerziehende aufbauen und lädt Interessierte zum Dialog ein. Das Projekt ist Teil des Programms „Menschen stärken Menschen“ des Bundesfamilienministeriums. Die Situation von Alleinerziehenden ist oft von alltäglichem Stress, hohem...

  • Essen
  • 31.10.18
Überregionales
Ein voller Erfolg war der erste Herdecker Unternehmertreff, zu dem Bürgeremeisterin  Dr. Katja Strauss-Köster 30 Führungskräfte begrüßen konnte.

Ein starkes Netzwerk: Erfolgreiche Premiere für den Herdecker Unternehmertreff

„Ein rundum gelungener Auftakt.“ Dieses sehr positive Fazit zog Andre Moldenhauer, Geschäftsführer der Moldenhauer Luft- und Klimatechnik GmbH als einer der Teilnehmer des ersten Herdecker Treffs für Unternehmer. Die Themen Fachkräfte und Digitalisierung standen im Mittelpunkt der Veranstaltung, zu der die Stadt Herdecke in den Werner-Richard-Saal eingeladen hatte. In ihrer Begrüßung erläuterte Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster, wie wichtig ihr ein regelmäßiger Austausch mit den...

  • Hagen
  • 19.10.18
Politik

Netzwerk mit 130 Nationen: Gedankenaustausch zum neuen Hagener Stadtentwicklungskonzept

In den Dialog eintreten, vernetzen und so eine gelungene Teilhabe an der Stadtgesellschaft fördern – das ist das erklärte Ziel eines Netzwerkes, welches das Kommunale Integrationszentrum und die Pressestelle der Stadt Hagen für Migrantenvereine, Mitarbeiter der Stadtverwaltung und die lokalen Medien im Sommer 2014 ins Leben gerufen haben. Das jüngste Netzwerktreffen im Vereinsheim des Alevitischen Kulturvereins e.V. in der Hindenburgstraße nutzten die Teilnehmer, um sich über das...

  • Hagen
  • 19.10.18
Politik
Der Straßenverkehr in Duisburg soll insbesondere für Fahrradfahrer sicherer gemacht werden. Auch an dieser Stelle, der Kreuzung Eisenbahnstraße/Friedrich-Ebert-Straße in Nähe des Friedrichsplatzes in Ruhrort, wurde nun ein neuer Verkehrsspiegel installiert.

„Duisburg. Aber sicher!“: Neue Verkehrsspiegel sollen Leben retten

Rechtsabbiegeunfälle zwischen LKW und Fahrradfahrern oder Fußgängern, oftmals durch den sogenannten „Toten Winkel“ bedingt, sind eine häufige Unfallursache. Deutschlandweit, wie auch in Duisburg. Der Begriff „toter Winkel“ ist hier leider oft Programm. Erst kürzlich starb in Duisburg eine Radfahrerin bei einem Rechtsabbiegeunfall, weil sie im „Toten Winkel“ von einem Kraftfahrzeugführer übersehen wurde. Um allen Verkehrsteilnehmern eine Hilfestellung im Straßenverkehr zu geben, wurden...

  • Duisburg
  • 19.10.18
  •  1
  •  1
Überregionales
Rund 100 Gewerbetreibende aus Xanten waren zum Wirtschaftsforum gekommen.
3 Bilder

Den lokalen Einzelhandel durch das Internet stärken - aus dem Forum für Wirtschaft und Stadtentwicklung im Xantener Rathaus

Mit dem Forum für Wirtschaft und Stadtentwicklung will die Wirtschaftsförderung der Stadt Xanten eine Platform schaffen, auf der sich lokale Gewerbetreibende austauschen und vernetzten können. Ein Format, welches gut ankommt und dieses Mal unter dem Thema Einzelhandel stand. Zwei Redner zeigten mit Vorträgen die Möglichkeiten der Online-Welt für den Einzelhandel - mit "Xanten Aktuell" wurde zudem eine Herangehensweise an die Thematik vorgestellt. Rund 100 Interessierte waren in den...

  • Xanten
  • 10.10.18
Ratgeber
Tagesthema; 50 Millionen Mitglieder des weltgrößten Online-Netzwerks sind direkt betroffen

Tagesthema; 50 Millionen Mitglieder des weltgrößten Online-Netzwerks sind direkt betroffen

Tagesthema; 50 Millionen Mitglieder des weltgrößten Online-Netzwerks sind direkt betroffen Wieder einmal hat es Facebook getroffen. Hacker haben das soziale Netzwerk Facebook angegriffen und konnten so auf Profile und Funktionen zugreifen. Auch Zuckerbergs Profil ist hiervon betroffen. Ob die Angreifer Schaden angerichtet haben ist noch unklar. Die Lücke soll in der Zwischenzeit wieder geschlossen worden sein. Mehr zum Thema unter, 50 Millionen Profile betroffen - Facebook meldet...

  • Dorsten
  • 29.09.18
  •  2
  •  1
Überregionales
Tanja Brückel (l.) und Christine Fuest (r.) nahmen die Spende im Wert von 1.500 Euro von Klaus Schäfer (m.) dankend an. Foto: Familienbande 


Das Netzwerk weiter stärken

Mit einer Spende in Höhe von 1.500 Euro unterstützt das Bestattungshaus Schäfer-Kretschmer & Hünerbein aus Kamen die Familienbande Kamen. Kamen. Neben der Unterstützung von jungen Familien, Müttern und Kindern liegt das Augenmerk auf der Kita Familienbande, dem Thema Inklusion oder dem Mehrgenerationenhaus. „Die Arbeit der Familienbande in Kamen ist sehr wichtig für das gesellschaftliche Leben in der Stadt und mit unserer Spende wollen wir dieses Engagement ein weiteres Stück...

  • Kamen
  • 29.09.18
Ratgeber
Gemeinsam geht’s besser: Petra Müller, Mitarbeiterin Alzheimer-Gesellschaft und TuS Bommern; Kirstin Schütz, 1. Vorsitzende Alzheimer-Gesellschaft; Rebecca Mensa, Leiterin Café Atempause und Anke Steuer, Koordinatorin Netzwerk Demenz (v.l.).
2 Bilder

Netzwerk Demenz feiert zehnten Geburtstag

Mit dem Hauptziel, das Leben mit Demenz für Betroffene und Angehörige zu verbessern, ist das Netzwerk Demenz Witten/Wetter/Herdecke ins Leben gerufen werden. Nun feiert es seinen zehnten Geburtstag. „Demenz ist für viele Menschen ein Tabu-Thema – als würde es bedeuten, wenn ich mich damit beschäftige, bekomme ich das auch“, weiß Anke Steuer, Koordinatorin Netzwerk Demenz, aus Erfahrung. Seit zehn Jahren beschäftigt sich das Netzwerk, das vom EN-Kreis initiiert wurde und finanziert wird, damit,...

  • Witten
  • 17.09.18
Überregionales
Zusammen mit dem Puppenbauer Bodo Schulte gestaltete diese Projektgruppe die Auftaktveranstaltung mit ihren selbst gebastelten Klappmaulpuppen unter dem Zeltdach.
2 Bilder

„Grenzen überwinden – Ausgrenzung verhindern“ in Menden

Das Städtische Gymnasium an der Hönne feierte am Freitag, 6. Juli, in einer großen Veranstaltung ihre Aufnahme in das bundesweite Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.Menden. Mit der Teilnahme am Projekt erklärt die Schulgemeinde, dass sie sich aktiv gegen Ausgrenzung und Rassismus innerhalb und außerhalb der Schule einsetzen wird. Gemeinsam gefeiert wurde dies im Herzen der Stadt, unter dem Zeltdach am Mendener Rathaus. Wer dabei war, konnte ein großartiges, buntes Fest...

  • Balve
  • 09.07.18
Kultur

Herausforderung für das Systemhaus

Eine besondere Herausforderung stellt die IT-Unterstützung der Schulen für das Dortmunder Systemhaus dar. Über 120 von 155 Schulen werden bereits über eine IT-Lösung vom Systemhaus unterstützt. Dies erfolgt oft über eine zentrale Netzanbindung. Somit kann erheblicher Grundaufwand eingespart werden. Der für die IT-Ausstattung der Schulen maßgebliche Medienentwicklungsplan wird in enger Abstimmung mit der Schulverwaltung technisch durch das Systemhaus umgesetzt. Ergänzt wird der Plan durch das...

  • Dortmund-City
  • 25.06.18
Überregionales
Das Netzwerk Sprach-Kitas trifft sich zum fachlichen Austausch in den Räumlichkeiten des Caritasverbandes Kleve.

Sprach-Kitas treffen sich zum fachlichen Austausch

Am 26. Juni trifft sich der Verbund der Sprach-Kitas zum fünften Qualifizierungstreffen beim Caritasverband Kleve. Insgesamt 15 Sprach-Kitas nehmen seit anderthalb Jahren regelmäßig an Austausch- und Qualifizierungstreffen teil.  Gemeinsam machen sie sich auf den Weg, in ihren Einrichtungen alltagsintegrierte Sprachbildung, inklusive Pädagogik und die Zusammenarbeit mit Familien zu stärken. Mit dem Bundesprogramm "Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" werden bundesweit ca....

  • Kleve
  • 21.06.18
Politik
obere Reihe: 2. von links Sevilay Inci-Kartal vom Mädchenhaus Bielefeld, 3. von rechts Sevgi Kahraman-Brust vom KI-Kreis Unna und 3. von links Birgit Wippermann, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Schwerte

Initiative gegen Zwangsheirat

Im Rathaus der Kreisstadt Unna tagte am 5. Juni 2018  das Netz- werk „Wegen der Ehre“ gegen Zwangsheirat und Gewalt in der Familie. Zusammen mit der Expertin Sevilay Inci-Kartal von der Fachberatungsstelle gegen Zwangsheirat des Mädchenhauses Bielefeld wurden Pläne für Veranstaltungen geschmiedet. Das Ziel der Aktionen sind die Aufklärung, Prävention und Unterstützung von Berufsgruppen, die mit diesem Thema in Kontakt kommen wie Jugendämter, Polizei und Lehrkräfte. „Die...

  • Schwerte
  • 07.06.18
Politik

Gemeinsam für die Integration - Infoabend des Netzwerkes "Sport und mehr"

Hemer. Die vollständige Integration geflüchteter Menschen ist das Ziel, und daran arbeitet die Stadt Hemer nun gemeinsam mit Partnern - dem Stadtsportverband und dem Stadtjugendring Hemer sowie dem Kreissportbund Märkischer Kreis. Gemeinsam haben sie unter dem Titel "Integrationsnetzwerk - Hemeraner Sport und mehr" eine Informationsveranstaltung für Vereine auf den Weg gebracht, die am Dienstag, 8. Mai, um 19 Uhr im Musikraum der Regenbogenschule stattfindet. Eingeladen sind alle...

  • Hemer
  • 05.05.18
Kultur
Der Auftritt von Paper Plane in den Domstuben war ein großer Erfolg.
Foto: Bangert

„You don’t have to search no more“

Umjubelter Auftritt der Band „Paper Plane“ in den Domstuben machte Appetit auf mehr Durch das Netzwerk von Nebenan.de können im Internet Kontakte geknüpft werden. Das System dieser Nachbarschaftsplattform hat auch Fischlaken, Heidhausen und Werden erfasst. Man tauscht sich aus, vereinbart Treffen und gemeinsame Unternehmungen. Etwa eine Wanderung auf dem Baldeneysteig oder die Planung von Fahrradtouren. Auch geht es um Themen wie zum Beispiel „Wie ändere ich meine Ernährungsgewohnheiten?“....

  • Essen-Werden
  • 16.04.18
LK-Gemeinschaft

Neue Medien von der Jugend erklärt - Zuhause in der Welt von morgen

Die Familienbildungsstätte Dorsten bietet in Kooperation mit dem Paul-Spiegel-Berufskolleg folgende Veranstaltung zu den Frauenkulturtagen 2018 in Dorsten an: Neue Medien ist das was für mich? Social Media von der Jugend für andere Generationen erklärt. Die Jugendlichen haben eine PowerPoint-Präsentation vorbereitet in der sie ihre bevorzugten Netzwerke vorstellen. Anschließend ist eine Diskussion geplant. Nach einer kurzen Pause besteht die Möglichkeit in einer 1:1 (Jugendlicher :...

  • Dorsten
  • 05.03.18
Politik

Wie der Klüngel in Bochum funktioniert – Der 2. Akt

In Bochum und Wattenscheid besteht im Sozialbereich ein System auf Gegenseitigkeit beruhender Hilfeleistungen und Gefälligkeiten, dass von den Bürgern zutreffend als „Filz und Klüngel“ bezeichnet wird. Bestimmte Sozialunternehmen und -einrichtungen erhalten von der Stadt großzügig Aufträge und Zuschüsse, weil sie der Politik nahe stehen, andere bleiben außen vor, weil sie dem etablierten Filz- und Klüngel-Netzwerk nicht angehören. Ein typischer Fall für dieses System wurde an anderer Stelle...

  • Bochum
  • 24.02.18
  •  1
  •  4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.