wählen

Beiträge zum Thema wählen

RatgeberAnzeige

Kommunalwahl 2020
Die Qual der Wahl

Am 13. September 2020 haben wir die Wahl, denn dann finden die Kommunalwahlen 2020 statt. Wer nicht bereits per Briefwahl seine Kreuze gemacht hat, wird an diesem Tag zum Wahllokal gebeten. Kommunalwahlen sind wichtig und eben nicht als Kleinigkeit und unwichtig zu beurteilen. Nirgendwo sonst können wir so direkt mitentscheiden, was in unserem direkten Umfeld, nämlich in der Gemeinde oder Stadt, in der wir leben, passiert und wer die nächsten fünf Jahre die politischen Entscheidungen in...

  • Kleve
  • 02.09.20
LK-Gemeinschaft
Wie Bürgermeister Roland Schäfer bekannt gab, nutzen die Wähler*Innen nutzen vermehrt den auf den Wahlbriefen aufgedruckten QR-Code oder beantragen die Briefwahlunterlagen über die Homepage. Das erleichter die Dies erleichtert die Arbeit im Briefwahlbüro. Foto: Stadt Bergkamen

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren
Stadt Bergkamen legt Wählerverzeichnis aus

Nachdem seit Anfang der Woche die Wahlbenachrichtigungsbriefe in die Verteilung gegangen sind, verzeichnet das Wahlamt der Stadtverwaltung in den ersten Tagen einen erfreulichen Trend bei den bisher 1.800 eingegangenen Briefwahlanträgen. Bergkamen. „Rund zwei Drittel der Anträge gehen mittlerweile elektronisch ein“, so Bürgermeister Roland Schäfer. „Die Wähler*Innen nutzen vermehrt den auf den Wahlbriefen aufgedruckten QR-Code oder beantragen die Briefwahlunterlagen über unsere Homepage....

  • Stadtspiegel Kamen
  • 23.08.20
Politik

Ab sofort möglich: Wählen!
So kommen Sie an die Briefwahlunterlagen

Für die Kommunalwahl im September kann Briefwahl beantragt werden. Allerdings werden dann zunächst noch keine Briefwahlunterlagen ausgegeben. Denn zuvor müssen die Stimmzettel mit den Namen der offiziell aufgestellten Kandidaten gedruckt werden. Am 17. August liegen diese vor. Zur Beantragung der Briefwahl gibt es verschiedene Möglichkeiten: Persönlich kann man einen Wahlschein mit Briefwahlunterlagen im Rathaus im Saal „Agen“ anfordern. Folgende Öffnungszeiten gibt es zu...

  • Dinslaken
  • 17.08.20
Politik
„Wählen mit 16 – Wo gibt’s denn sowas?“, lautet ein Spruch, der auf den modern gestalteten Plakaten zu lesen ist.

„So laut war deine Stimme noch nie“
Erstwähler stehen im Fokus: Plakataktion der "Partnerschaft für Demokratie“ zur Kommunalwahl

„So laut war deine Stimme noch nie“ – darauf weist anlässlich der bevorstehenden Kommunalwahl eine Plakataktion hin, an der sich die Stadt Hagen mit dem Bündnis „Partnerschaft für Demokratie“ im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ beteiligt. Damit sollen insbesondere junge Wähler dazu animiert werden, am 13. September ihre Stimme abzugeben. Vor allem Erstwählerinnen und Erstwähler stehen im Fokus: „Wählen zu dürfen ist ein Privileg, doch viele denken, mit ihrer Stimme nichts...

  • Hagen
  • 16.08.20
Politik
Ihr Projekt zur Wahl stellen in Dortmund Mehdi Ramadan, Sarah-Ann Burkhardt, Adelina S., Aya al Alaii, hier mit Klaus Wegener und Dirk Schubert bei der Auslandsgesellschaft vor.
Video

50 Jugendliche wollen im Projekt "Move your City" zum Wählen motivieren
Auch Adelina Solak liegt ihre Stadt am Herzen

50 Jugendliche mit verschiedensten Herkunftsgeschichten haben fast alle einen deutschen Pass. Ihre Wurzeln haben ihre Eltern und Großeltern aus Afghanistan, Rumänien, Iran, Türkei und Kurden, Bangladesh und Syrien mitgebracht. Was erwarten sie von der Kommunalwahl im September? Die 15- bis 25-Jährigen widmen sich in Dortmund, aber auch in Hagen, Witten und Lünen der Politik und der anstehenden Wahl in ihrer Stadt. Eine von ihnen ist Adelina Solak. „Ich weiß, dass das Projekt ein Erfolg...

  • Dortmund-City
  • 27.07.20
Politik
Werben fürs Wählen mit 16: Katharina Dilmann (v.l.), Dezernent Torsten Göpfert, Steffi Stelzer und Sevgi Kahraman-Brust aus dem Kommunalen Integrationszentrum Kreis Unna (KI). Foto: B. Kalle/Kreis Unna

Kommunalwahl FSK 16
Plakataktion für Erstwähler im September

Mitbestimmen bei Themen wie Klimaschutz und Digitalisierung – das können Jugendliche ab 16 Jahren auch wieder bei der Kommunalwahl im September. Um auf die Wahl aufmerksam zu machen und junge Erstwähler über ihr Mitbestimmungsrecht zu informieren, macht das Kommunale Integrationszentrum Kreis Unna (KI) bei einer Plakataktion mit. Kreis Unna. Die Plakate fallen ins Auge, sprechen besonders junge Erstwähler an und zeigen deutlich, dass Jugendliche ab 16 Jahren mit ihrer Stimme am 13. September...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 18.07.20
Politik
Ab welchem Alter ist man reif genug, um an einer Bundestagswahl teilzunehmen?
Aktion

Wahlalter
Frage der Woche: Ab wann sollte man wählen dürfen?

Das Wahlalter für Europa- und Bundestagswahlen liegt in Deutschland bei 18 Jahren. Erst, wer volljährig ist, darf also mit seiner Stimme seinen politischen Willen ausdrücken und Repräsentanten wählen. Kommunalwahlen sind in manchen Bundesländern schon ab 16 Jahren freigegeben. Ist das richtig so? "Wahlen ab 16!" – diese Forderung lesen wir seit Jahren immer wieder. Gemeint sind damit vor allem die Wahlen für die Zusammensetzung von Bundestag und Europaparlament. Denn das ist in Deutschland...

  • Herne
  • 13.06.20
  • 7
  • 2
Politik
Die Bürgermeister im Kreis Wesel rufen noch einmal gemeinsam dazu auf, von seinem Wahlrecht Gebrauch zu machen und am 26. Mai ein Kreuzchen zu setzen. „Damit nehmen wir direkt Einfluss auf die Zusammensetzung des Europäischen Parlaments“, heißt es. Und somit auch auf den Haushalt und wichtige Gesetze auf europäischer Ebene. Die Bedeutung der Europawahl in deutschland dürfe man somit nicht unterschätzen.
3 Bilder

Eurpawahl 2019: Bestimmen Sie mit!
Zum neuten Mal werden am 26. Mai die Abgeordneten des EU-Parlaments gewählt

Am Sonntag, 26. Mai, findet zum neunten Mal die Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments statt. Wahlberechtigt ist, wer mindestens 18 Jahre alt und deutscher Staatsbürger ist, seit wenigstens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehat oder sich sonst gewöhnlich aufhält, nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ist, ein im Ausland lebender, mindestens 18 Jahre alter Deutscher ist und nach Vollendung des 14. Lebensjahres mindestens drei Monate ununterbrochen in der...

  • Dinslaken
  • 21.05.19
Politik
Landrat Olaf Schade.

Landrat Olaf Schade ruft zur Stimmabgabe auf
"Ihre Stimme für Europa"

"Ihre Stimme für Europa", in Anlehnung an das Motto einer Kampagne des Regionalverbandes Ruhr für die Europawahl ruft Landrat Olaf Schade alle Wahlberechtigten aus dem EN-Kreis zur Stimmabgabe am Sonntag, 26. Mai, auf. Grenzenloses Reisen, freie Wahl des Wohnsitzes, arbeiten und studieren innerhalb Europas und eine einheitliche Währung sowie Frieden und Freiheit - all das und noch Vieles mehr sind für Schade Errungenschaften, die ganz eng mit Europa verbunden sind. "Niemand sollte vergessen:...

  • Schwelm
  • 17.05.19
Politik
Stellten sich nach der Unterzeichnung zum Pressebild an der Mauer-Skulptur auf dem ECO-Gelände (v.l.) Johannes Remmel (MdL, Grüne), Peter Paul Ahrens (BM Iserlohn), Inge Blask (MdL, SPD), Paul Ziemiak (MdB, CDU), Dagmar Freitag (MdB, SPD), Tobias Schulte (ECO Schulte), Gordan Dudas (MdL, SPD), Michael Heilmann (BM Hemer),  Ernst Schulte (ECO Schulte), Ulrich Schulte (BM Plettenberg), Angela Freimuth (MdL, FDP), Martin Wächter (BM Menden), Marco Voge (MdL, CDU), Dieter Dzewas (BM Lüdenscheid), Andrea Widmann (ECO Schulte) und Thorsten Schick (MdL, CDU).
9 Bilder

Über Parteigrenzen hinweg : Bürgermeister, Landtags- und Bundestagsabgeordnete unterzeichnen Wahlaufruf für den Märkischen Kreis
Schulterschluss für die "Europäische Idee"

Kreis. So viele Politiker mit einem gemeinsamen, parteiübergreifenden Ziel sieht man nicht alle Tage zusammen. Vor allem nicht lokal vor Ort! Thema "Europawahl". Am heutigen Freitag haben Bürgermeister, Landtagsabgeordnete und Bundestagsabgeordnete aus dem Märkischen Kreis einen ungewöhnlichen Schritt getan, um etwas gegen die Wahlmüdigkeit der Bürger zu tun. Unter dem Titel "Aufruf zur Europawahl - ein Schulterschluss für die Europäische Idee" haben sie ein parteiübergreifendes "Wahlplakat"...

  • Menden (Sauerland)
  • 03.05.19
Politik
Am 26. Mai wird gewählt, Helfer erhalten 50 Euro.

Für den Europawahl-Sonntag
Freiwillige Helfer gesucht

Die Europawahl am 26. Mai rückt näher und die Bürgerdienste suchen noch Freiwillige, die bereit sind zu helfen. Bei der Europawahl können Personen ab 18 Jahren im Wahlvorstand mithelfen. Voraussetzung ist, dass sie selbst wahlberechtigt sind. Es können also deutsche Staatsangehörige sein oder Staatsangehörige eines anderen EU-Mitgliedsstaates. Die Tätigkeit als Wahlhelfer wird bei einem Einsatz in einem der 386 Dortmunder Wahlräume mit 50 Euro, Wahlvorsteher und Schriftführer bekommen 55...

  • Dortmund-City
  • 18.04.19
Politik
Am 28. Mai wird gewählt.

Am 26. Mai werden die Abgeordenten fürs Europaparlament gewählt
450.000 Dortmunder haben die Wahl

Die rund 450.000 Dortmunder Wahlberechtigten sind am 26. Mai 2019 aufgerufen, ihre Stimme bei der Europawahl abzugeben. Eine direkte Wahl von Kandidaten gibt es nicht. Es handelt sich um eine Verhältniswahl mit Listenwahlvorschlägen von Parteien und politischen Vereinigungen. Es werden die Abgeordneten des Europäischen Parlaments gewählt. Jeder Wahlberechtigte hat eine Stimme. Die auf Deutschland entfallenden 96 Mandate werden auf die Listen gemäß den von ihnen errungenen Stimmen verteilt....

  • Dortmund-City
  • 09.04.19
Überregionales
Aktive Gemeindearbeit: Pfarreikarneval in St. Elisabeth, Schonnebeck.

Wenn guter Rat wichtig ist!

Gemeindemitglieder stellen sich zur Wahl Mitbestimmen, mitentscheiden, Gemeinde formen und zukunftsfähig machen! Diese Ziele gilt es umzusetzen. Damit das auch im Sinne der Gemeinde St. Elisabeth in Essen Schonnebeck geschieht, braucht es Menschen, die sich dafür einsetzen. Die Kirchenlandschaft hat sich in wenigen Jahren grundlegend verändert - und sie wird sich weiter verändern. Kann es da reichen Ostern und Weihnachten in die Kirche zu gehen und sich zu wundern, dass sie vielleicht...

  • Essen-Nord
  • 13.10.18
Politik
Endspurt! Foto: Hannes Kirchner

Unbedingt morgen Wählen gehen!

Bergkamen. „Wählen zu dürfen ist ein Privileg. Das Wahlrecht ist als Grundrecht ein hohes Gut, das man nicht verschwenden darf.“ Mit diesen Worten appelliert Bürgermeister Roland Schäfer an alle Bürgerinnen und Bürger, am Sonntag von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. „Auch wenn man nicht mit allen politischen Entscheidungen einverstanden ist, wäre es falsch, der Bundestagswahl fern zu bleiben. Eine hohe Wahlbeteiligung ist der beste Weg, die Demokratie mitzugestalten und zu stärken“, so...

  • Kamen
  • 23.09.17
  • 2
Politik

Präsentation der Wahlergebnisse am Sonntag in der Bürgerhalle

Fast 11.400 der rund 47.000 Wahlberechtigten haben bis heute Mittag (21. September 2017) bereits ihre Stimme abgegeben. Zum Vergleich: Vor vier Jahren bei den Bundestagswahlen 2013 waren es insgesamt 9.500 Briefwählerinnen- und Wähler.Noch bis zum Freitag, 22. September, wenn die Briefwahlausgabe sogar bis 18 Uhr öffnet, besteht die Möglichkeit, die Stimme im Wahlamt im Rathaus abzugeben. In Ausnahmefällen (z. B. bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung) können noch bis zum Wahltag, 24....

  • Unna
  • 22.09.17
Politik

Wen soll ich wählen?

Wen soll ich wählen? ...und hinterher hat man eh das Falsche gewählt. Der Endspurt läuft und ich höre diese zwei Sätze von allen Seiten. Dazu möchte ich was sagen, um vielleicht Einigen das „Wählen“ zu erleichtern. Bevor man überhaupt sich Gedanken macht , wen man wählen möchte….sollte man sich Gedanken machen, was überhaupt Politik ist. Und das „Politik“ bei jeden schon zu Hause anfängt. Es ist einfach ein Wort für die Regelung zwischen den Menschen. Das bedeutet, jeder geht...

  • Bochum
  • 17.09.17
  • 2
  • 1
Politik
Informationen zu den einzelnen Wahlbüros gibt es auf der städtischen Homepage unter dem Menüpunkt Politik/Wahlen. Foto: Hannes Kirchner

Auch ohne Wahlbenachrichtigungskarte kann gewählt werden!

Kamen. Viele Kamener Wahlberechtigte haben offensichtlich keine Wahlbenachrichtigungskarte auf dem Postweg erhalten. Die Deutsche Post überprüft derzeit die mangelnde Verteilung. Das Wahlbüro weist in diesem Zusammenhang darauf hin, das auch ohne Wahlbenachrichtigung, allerdings zwingend mit Personalausweis oder Reisepass, am Wahltag im Wahllokal oder vorab im Rathaus per Briefwahl gewählt werden kann. Im Wahlbüro gaben bereits 4.800 Wahlberechtigte ihre Stimme ab. Rekordverdächtig wie das...

  • Kamen
  • 08.09.17
Politik
Julia Wienecke-Berta

Wahlhelfer gesucht

Erfrischungsgeld in Höhe von 30 Euro lockt Kaum sind die Wahlen zum Landtag vorbei, beginnen die Vorbereitungen für die nächsten Wahlen: Am 24. September 2017 wird der Deutsche Bundestag neu gewählt. Die Stadtverwaltung Herdecke sucht auch für diesen Wahlsonntag wieder fleißige Helferinnen und Helfer, die dieses wichtige Ehrenamt übernehmen möchten. Alle, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, Deutscher oder EU-Bürger sind und mindestens seit dem 24. Juni 2017 in Deutschland mit...

  • Herdecke
  • 04.08.17
Politik

Wie würde die Stadt am Sonntag wählen?

Viele Bürger überlegen noch, wem Sie bei der Landtagswahl am Sonntag (14.05.) ihre Stimme geben werden. Die Landtagswahl ist auch für unsere Stadt von großer Wichtigkeit. Neben dem Stadtrat bestimmt niemand die Möglichkeiten und Probleme in der Stadt so wie die Politik des Landes NRW. Selbst Rot-Grün in der Stadt beklagen immer wieder, das Land würde die Stadt finanziell im Stich lassen. Die Hauptursachen für die extreme städtische Verschuldung und die ungenügende Finanzausstattung der Stadt...

  • Bochum
  • 12.05.17
  • 3
  • 2
Politik
3 Bilder

Dann geht doch wählen...!

Die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Wesel verteilen Postkarten mit dem Aufruf wählen zu gehen. Jedes der fünf verschiedenen Motive greift auf ihre Art jeweils einen Aspekt auf, warum es aus Frauensicht wichtig ist, wählen zu gehen. Unter dem Motto „Ich bin eine Frau also entscheide ich mit, weil ich will, dass meine Träume wahr werden!“ Oder „Ich will mein Leben auch finanziell unabhängig gestalten!“ Oder „Ich träume von gleichen Chancen für meine Lebensgestaltung!“ Dann wähl doch! –...

  • Dinslaken
  • 12.05.17
Politik
Sie haben die Wahl: Am 14. Mai sind Landtagswahlen in NRW.

Warum wählen wichtig ist

Dorsten. Wir leben in einer Demokratie. Freiheit ist unser kostbares Gut. Dazu gehört auch das Wahlrecht. Am Sonntag, 14. Mai ist Landtagswahl in NRW. Also: Wählen gehen. Aber warum? Nicht wählen gehen heißt, die Möglichkeit mitzubestimmen, zu verschenken. Viele mutige Männer und Frauen haben dafür gekämpft, Deutschland zu einem demokratischen Land zu machen. Alle Bürgerinnen und Bürger haben das gleiche Stimmrecht – deswegen ist jede einzelne Stimme entscheidend. Wählen heißt...

  • Dorsten
  • 08.05.17
Überregionales

Die SpardaSpendenWahl 2016 – Mitmachen lohnt sich

Das Voting startet: Für Velberter Schulen abstimmen und bewegen! Velbert. Jede Stimme zählt – das gilt ab sofort einen Monat lang beim großen Online-Wettbewerb der Sparda-Bank West. Denn unter www.spardaspendenwahl.de beginnt jetzt die Abstimmung, zu dem alle Internetnutzer eingeladen sind. Unter dem Motto „Auf die Plätze, fertig, los: Zeigt was Euch bewegt!“ stehen verschiedene Schulprojekte zur Auswahl, bei denen es um sportliche Aktionen außerhalb des Unterrichts geht. Im Februar hatte...

  • Velbert
  • 21.04.16
Politik

SPD für 2,5 %-Sperrklausel bei Wahl 2020

Die Dortmunder SPD-Fraktion begrüßt die Absicht der Landes Fraktionen SPD, CDU und Bündnis90/Die Grünen, bei der Kommunalwahl 2020 eine Sperrklausel in Höhe von 2,5% festzulegen. „Spätestens seit der letzten Kommunalwahl ist klar: Eine Sperrklausel für die kommunalen Räte muss wieder eingeführt werden, da die Arbeitsfähigkeit der Vertretungen nicht mehr gewährleistet ist“, bewertet der Geschäftsführer der SPD-Fraktion Christian Uhr den Gesetzentwurf zur Wiedereinführung einer kommunalen...

  • Dortmund-City
  • 24.09.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.