Anzeige

EUTB® Kreis Kleve bietet Unterstützung
Anträge auf Pflegeleistungen auch während Coronakrise stellen

Kreis Kleve. Neuanträge auf Leistungen der Pflegeversicherung sowie Höherstufungsanträge können auch in der aktuellen Coronakrise gestellt werden. Lediglich das Begutachtungsverfahren unterliegt einer Änderung. Voraussichtlich bis Ende September 2020 finden keine persönlichen Begutachtungen durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MdK) statt. Stattdessen wird eine Gutachterin oder ein Gutachter nach Terminankündigung mit dem Pflegebedürftigen oder einer Pflegeperson telefonisch Kontakt aufnehmen. Zur Vorbereitung auf das Telefonat erhält der Pflegebedürftige zuvor einen Fragebogen zur Selbstauskunft. Anhand des Telefongesprächs und der vorliegenden Informationen durch die Pflegekasse stellt der Gutachter bzw. die Gutachterin den Grad der Pflegebedürftigkeit fest und leitet die Unterlagen an die Pflegekasse weiter. Die Pflegekasse informiert den Pflegebedürftigen anschließend durch einen Leistungsbescheid über das Ergebnis der Begutachtung und den Pflegegrad.

Fragen zum Selbstauskunftsbogen und wie Sie sich auf die telefonische Begutachtung durch den MDK vorbereiten können, beantwortet die EUTB®.

Neben der klassischen telefonischen Beratung und der Online-Beratung bietet die Teilhabeberatung in der aktuellen Corona Krise eine Videoberatung über ClickDoc. Die Anwendung ist einfach und sicher und wird seit Jahren von Ärzten, Zahnärzten, Kliniken, Hebammen, Psychotherapeuten, Apotheken und sozialen Einrichtungen genutzt. ClickDoc ist ein Angebot der CompuGroup Medical SE (CGM) und steht der EUTB® für Ratsuchende in der Krisenzeit kostenlos zur Verfügung.

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB®) ist eine Beratungsstelle für Menschen, die aufgrund einer Behinderung in ihrer Teilhabe eingeschränkt sind. Dabei kann es sich um eine körperliche, geistige oder seelische Beeinträchtigung oder um eine Sinnesbeeinträchtigung handeln.

Themen der Beratung sind Leistungen zur medizinischen Rehabilitation, zur Teilhabe am Arbeitsleben, zur Teilhabe an Bildung, zur Sozialen Teilhabe sowie unterhaltssichernde und andere ergänzende Leistungen.
Die Beratung ist kostenlos, an den individuellen Fragen und Wünschen des Menschen mit Behinderung orientiert, und erfolgt unabhängig von Kostenträgern und Leistungserbringern.
Zu erreichen ist die EUTB unter 02821 78 00 21, teilhabeberatung-kreis-kleve@paritaet-nrw.org und postalisch in der Nassauerstr. 1, 47533 Kleve.

Autor:

EUTB Kreis Kleve (Carolyn Kempers) aus Kleve

Nassauerstraße 1, 47533 Kleve
+49 2821 780021
teilhabeberatung-kreis-kleve@paritaet-nrw.org
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen