Begleitung

Beiträge zum Thema Begleitung

Vereine + Ehrenamt
Von links: Stefanie Alofs, Peter Grote, Arnold Janssen,  Hildegard Kleintjes, Päule van Bebber und Bürgermeister Peter Hinze.

Vakante Stellen bei der Emmericher Hospizgruppe besetzt
Zwei neue Koordinatoren

Nachwuchs zu finden ist in der Regel keine leichte Aufgabe. Und wenn sie dann auch noch für die Hospiz-Arbeit benötigt wird, erschwert es die Aufgabe um ein Vielfaches. Denn im vergangenen Jahr galt es gleich zwei Koordinatoren, die durch Krankheit aus der Emmericher Hospizgruppe ausschieden, zu ersetzen. Gott sei Dank ist das in vollem Umfang gelungen. Das neue Duo wurde jetzt vorgestellt. Manchmal muss sich einfach finden, was zusammen gehört. Natürlich spielt dabei - wie auch in diesem...

  • Emmerich am Rhein
  • 28.01.20
Politik
Ausgerüstet mit der Pflegetasche geht es für Galina Holterhöfer auf die Tour.
3 Bilder

Pflege-Serie
„Ich liebe meinen Beruf“: Wir haben Galina Holterhöfer auf ihrem Weg begleitet

„Da müssen sie recht früh am Morgen aufstehen“, lächelte der Geschäftsführer der Provita, Robert Mazur, sein Gegenüber an. Der hatte die Frage gestellt, ob er die Möglichkeit bekommen könnte, eine Pflegekraft auf ihrer Tour zu begleiten. „Um 6.30 Uhr besuchen wir schon den ersten Patienten.“ Kein Problem, stellen wir den Wecker eben etwas früher. Die Provita Gesellschaft für häusliche Krankenpflege wurde am 1. September 1993 gegründet und hat rund 100 Beschäftigte, darunter zehn...

  • Arnsberg-Neheim
  • 23.08.19
Reisen + Entdecken

Senioren auf Reisen
Kaiser Franz und Sissi gaben sich die Ehre

Jährlich findet Ende Juli in Bad Kissingen das sogenannte Rakoczy-Fest zum Gedenken an die Wiederentdeckung der Rakoczy-Heilquelle statt, die ausschlaggebend war, dass Kaiser und Könige in damaligen Zeiten zur Kur nach Bad Kissingen reisten. Bereits zum zwölften Mal organisierte der Caritasverband Kleve e.V. eine Seniorenreise nach Bad Kissingen. Dieser Klassiker ist sehr beliebt und immer wieder schnell ausgebucht. Die diesjährige 28-köpfige Reisegruppe, begleitet vom langjährigen...

  • Kleve
  • 16.08.19
LK-Gemeinschaft
Geschäftsführerin Andrea Braun-Falco (r.) und Koordinatorin Anita Scholten nehmen viele Gelegenheiten wahr, zu informieren, aufzuklären und zu verdeutlichen, wie wichtig die Arbeit der Hospizarbeit ist. Hier tun sie das bei einem Infostand auf dem Hamborner Altmarkt.
Fotos: Hospizbewegung Hamborn
2 Bilder

Hospizbewegung Hamborn startet neuen Vorbereitungskurs für ehrenamtliche Begleiter
„Einfühlsam und mitnehmend“

Seit fast drei Jahrzehnen begleiten Ehrenamtliche der Hospizbewegung Duisburg-Hamborn e.V. schwerkranke und sterbende Menschen zu Hause und im Altenheim, so dass diese möglichst bis zum Ende dort leben können. „Ohne die ehrenamtlichen Begleiter läuft gar nichts, zumindest aber viel weniger“, sagt Geschäftsführerin Andrea Braun-Falco. Die Nachfrage nach dieser Begleitung wächst stetig, aber ohne ehrenamtliches Engagement kann sie nicht geleistet werden. Der Sport, das Soziale, der Karneval,...

  • Duisburg
  • 11.08.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Ohne den großen Einsatz der Ehrenamtlichen läuft es auch bei der Hamborner Hospizbewegung nicht. Jetzt starten nach einem intensiven Vorbereitungskurs sechs Damen ihre wichtige Tätigkeit. Auf dem Foto von links nach rechts: Antje Schröder, Claudia Heek, Patricia Stasiak, Koordinatorin Anita Scholten, Margret Schäfer, Monika Schuhmacher, Hatice Karakaya, Kursleiterin Andrea Braun-Falco.
Fotos: Hospizbewegung Hamborn
2 Bilder

Ehrenamtliche Begleitung am Lebensende hat eine große Bedeutung
Respekt und Achtung: „Das kannst Du?“

Der Sport, das Soziale, der Karneval, die Kirchen und auch die Politik wären ohne das ehreamtliche Engagement vieler Menschen nicht das, was sie sind und für die Gesellschaft und das Miteinander bedeuten. Das weiß auch Andrea Braun-Falco, Geschäftsführerin der Hospizbewegung Duisburg-Hamborn e.V., aus langjähriger Erfahrung. Gerade die Ehrenamtlichen in der Hospizarbeit haben sich ein Betätigkeitsfeld „ausgesucht“, das nicht selten an die eigene Substanz und zu Herzen geht. „Das kannst Du?“...

  • Duisburg
  • 15.07.19
LK-Gemeinschaft
Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Kreis Unna bietet einen neuen Befähigungskurs an. Archiv-Foto: Schmitz

Begleiter auf dem Lebensweg
Neuer Befähigungskurs des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Kreis Unna

Am 30. August findet ein neuer Befähigungskurs des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Kreis Unna statt. Dieser begleitet derzeit 46 Familien mit derzeit 62 ehrenamtlichen Mitarbeiter*Innen. Kreis Unna. Die Anfragen von Familien mit lebensverkürzt erkrankten Kindern oder Jugendlichen nehmen immer weiter zu und d.h., es werden weitere ehrenamtliche Mitarbeiter*Innen benötigt. Menschen die in der Woche einige Stunden Zeit haben und ein ehrenamtliches Engagement suchen sind herzlich...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 14.07.19
Vereine + Ehrenamt
Im Cafe Erste Sahne bekamen die fünf neuen, ehrenamtlichen Seniorenbegleiterinen ihre Zertifikate überreicht. Foto: privat

Ehrenamtliche Seniorenbegleiterinnen erfolgreich ausgebildet:
Hilfe für einsame Menschen

Fünf neue ehrenamtliche Seniorenbegleiterinnen werden sich demnächst um das Wohl einsamer Senioren kümmern. Vom 19. März bis zum 21. Mai durchliefen die Helferinnen erfolgreich ihre vom Sozialamt der Stadt Herdecke organisierte Ausbildung, zu der unter anderem ein Erste-Hilfe-Kurs, Biographiearbeit, die Themen Demenz, Alterserkrankungen, Ernährung im Alter, Begegnung mit Kranken und Sterbenden sowie die Hospitation in einer sozialen Einrichtung zählten. Bei einem gemeinsamen Frühstück im Café...

  • Herdecke
  • 05.06.19
Ratgeber
Diplom-Psychologe Peter Ammann gestaltet das nächste Hamborner Hospizgespräch inhaltlich.
Foto: privat

34. Hamborner Hospizgespräch mit einem Plädoyer zur Komtaktpflege
Mit Menschen im Sterbeprozess und Koma kommunizieren

„Ein offener Umgang mit schwierigen Lebenssituationen kann in unserem Leben nur geschehen, wenn wir Gespräche führen“, weiß Andrea Braun-Falco, Geschäftsführerin der Hospizbewegung Duisburg-Hamborn e.v., aus langjähriger Erfahrung. Sie meint auch und gerade Gespräche genau über die Themen, die in unserer Gesellschaft tabuisiert sind. Menschen, die am Lebensende stehen, Menschen, die im Koma liegen und Menschen, die schwer an Demenz erkrankt sind, dies sind solche Themen, die des Gespräches...

  • Duisburg
  • 24.05.19
Vereine + Ehrenamt
Der neugewählte Vorstand der Hamborner Hospizbewegung geht mit viel Zuversicht Es die neue Amtszeit. Auf dem Foto v.l. Beisitzer Bernd Keller, Schriftführerin Waltraud Baus, Beisitzer Wilhelm Oesterschmidt, die stellvertretende Vorsitzende Barbara Kuhler, Kassenwartin Lydia Hable, Beisitzerin Ellen Reimann und Vorsitzender Gerhard Kölven.
Foto: Hospizbewegung Hamborn

Die Hamborner Hospizbewegung stellte inhaltlich und personell die Weichen für die Zukunft
Ende des Jahres steht ein Umzug bevor

Seit fast drei Jahrzehnten ist die Hospizbewegung Duisburg-Hamborn e.V. nun in Duisburg tätig. Sie begleitet viele schwerstkranke und sterbende Menschen sowie deren Familien und bietet auch den hinterbliebenen Trauernden Unterstützung auf ihrem Trauerweg an. In der gesamten Zeit seit der Gründung wurde eine Menge auf den Weg gebracht. Mit ihren verschiedenen Begleitungs-, Beratungs- und Unterstützungsangeboten ist die Hamborner Hospizbewegung aus und in Duisburg nicht mehr wegzudenken. So...

  • Duisburg
  • 11.05.19
Reisen + Entdecken
Bei den Urlaubsreisen der Aktion Menschenstadt begegnen sich Menschen mit und ohne Handicaps auf Augenhöhe.

Evangelische Kirche in Essen
Reisebegleiter für Menschen mit Handicaps gesucht

Für ihre diesjährigen dreißig Urlaubsreisen sucht die Aktion Menschenstadt, das Behindertenreferat der Evangelischen Kirche in Essen, noch mehrere Reisebegleiter, die bereit sind, Teilnehmer mit Handicaps gegen eine Aufwandsentschädigung während der Reise zu unterstützen. Gesucht werden aktive und offene Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren und Erfahrungen in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung sammeln möchten. Die Reisebegleiter arbeiten in einem Team und sind in der Regel für ein...

  • Essen
  • 26.04.19
Politik
Vor dem Düsseldorfer Landtag demonstrierte Renate Ludwig-Schmiemann (2.v.l.) mit 350 bis 400 Teilnehmern für den Erhalt der ZWAR-Förderung.

NRW streicht Gelder für die fachliche Begleitung
ZWAR-Gruppen sorgen sich um die Zukunft

In den ZWAR-Gruppen herrscht Unruhe und Verwirrung. Auch in Castrop-Rauxel. Der Grund: NRW-Sozialminister Karl-Josef Laumann will die Förderung für die Zentralstelle des NRW-Projektes "Zwischen Arbeit und Ruhestand" (jährlich etwa 600.000 Euro) zum Jahresende auslaufen lassen.  Die Folge: Neu gegründete Gruppen würden während ihrer Aufbauarbeit keine kostenlose fachliche Begleitung erhalten. Das wollen etliche ZWAR-Engagierte nicht hinnehmen. So wie Renate Ludwig-Schmiemann aus Dorf Rauxel....

  • Castrop-Rauxel
  • 20.04.19
  •  1
Ratgeber
Tanja Grimm ist eine Frau, die gerne und viel lacht. Die Arbeit in der Sterbebegleitung hat die 39-Jährige bewusster werden lassen. Auch und vor allem, was Beziehungen angeht.

Es kommt so viel zurück - Blick auf Beziehungen hat sich verändert
Seit drei Jahren arbeitet Tanja Grimm in der Sterbebegleitung - aus Überzeugung

 „Ich hätte nie gedacht, dass ich das kann. Ich habe auch nie nach einem Ehrenamt gesucht, das hat mich gefunden.“ Tanja Grimm strahlt über das ganze Gesicht, wenn sie von ihrer Arbeit erzählt. Die Sterbe- und Trauerbegleiterin hat ihren Weg gefunden. Im Cosmas und Damian Hospiz in Borbeck steht sie Sterbenden in ihrer letzten Lebensphase bei. Tanja Grimm ist ein Mensch, der gerne und viel lacht. Als sie vor vielen Jahren einen Bericht über Hospizarbeit im TV sieht, war sie fasziniert von...

  • Essen-Borbeck
  • 19.04.19
Vereine + Ehrenamt
20 Bilder

Lachen und Weinen lagen nah beieinander
Begründerin der Kinder- und Jugendtrauerbegleitung Mechthild Schröter-Rupieper zu Gast im Theater mini-art

Journalisten sollten sachlich berichten, hab ich irgendwo mal gelesen. Da bin ich aber froh, dass ich BürgerReporterin bin, denn beim Thema Trauer sachlich zu bleiben, gelingt nur den wenigsten. Ich hoffe, die eine Geschichtenschreiberin ;-) kann zumindest annähernd Einblicke in diesen hoch emotionalen Abend und die zahlreichen zu Herzen gehenden Erzählungen der anderen Geschichtenschreiberin vermitteln! Ein emotionaler Abend Es muss wohl so sein. Dass auf der Rückfahrt von dieser...

  • Bedburg-Hau
  • 05.04.19
  •  10
  •  5
Reisen + Entdecken

Seniorenreisen
Begleitete Flugreise nach Mallorca

Die diesjährige Flugreise, angeboten vom Caritasverband Kleve, führt im Oktober nach Paguera, einem Ferienort im Südwesten Mallorcas. Insbesondere Seniorinnen und Senioren, die gerne in der Gemeinschaft verreisen, werden mit diesem Angebot angesprochen. Da die Einzelzimmer bereits ausgebucht sind, haben Paare oder beispielsweise gute Bekannte die Möglichkeit eines der letzten Doppelzimmer mit Poolblick zu belegen. Wer sich bis zum 31.01. entscheidet, profitiert vom Frühbucherrabatt. Nachfragen...

  • Kleve
  • 25.01.19
Vereine + Ehrenamt
Hedwig Reinhard und Beate Salomon-Bock in der Kapelle des Christlichen Hospizes.
Foto: Henschke

Informationsabend zum Vorbereitungskurs für Hospizbegleiter am 29. November
Keiner wird alleingelassen

Vermeidungsstrategien helfen da nicht: Das Thema Tod holt uns alle früher oder später ein. Die ambulante ökumenische Hospizgruppe Werden steht Schwerstkranken und Sterbenden bei. Nun startet ein Vorbereitungskurs für zukünftige Hospizbegleiter. Jährlich über hundert Menschen begleitet die Gruppe. In Fischlaken, Heidhausen und Werden, aber auch in Kettwig. Ob im Krankenhaus, in Pflegeeinrichtungen oder daheim. Alle zwei Jahre wird einen Vorbereitungskurs für neue Mitarbeiter durchgeführt....

  • Essen-Werden
  • 22.11.18
  •  1
Kultur
Pastöre Bernhard Lücking und Thomas Fahle verstärken das Team der Katholischen Pfarrei St. Antonius in Essen-Frohnhausen.

Verstärkung in der Pfarrei St. Antonius in Essen-Frohnhausen

Ein herzliches Willkommen bereiteten zahlreiche Gemeindemitglieder der Katholischen Pfarrei St. Antonius den beiden Pastören Bernhard Lücking und Thomas Fahle. „Was für ein schöner Empfang!“ Sind sich die zwei Herren einig. „Die können uns hier wirklich gut gebrauchen!“ Die große Dankbarkeit und Offenheit der Menschen ist deutlich zu spüren. Geistliche Begleitung und Unterstützung für alle Menschen Pastor Bernhard Lücking, der kürzlich in den Ruhestand ging, freut sich nun, als Pastor im...

  • Essen-West
  • 07.03.18
  •  1
Vereine + Ehrenamt

Prüfung geschafft!

Strahlende Gesichter am Montagabend im Schulungszentrum der Gladbecker Malteser. Sieben Damen und zwei Herren haben die Prüfung zum Betreuungsassistenten erfolgreich abgelegt und freuen sich mit ihren Ausbildern über den gelungenen Abschluss. Bastian Prittwitz, Dozent in der Breitenausbildung:“ Das war erneut eine sehr motivierte und lernfreudige Gruppe, der Unterricht hat uns allen wieder viel Spaß gemacht. Dass die doch recht anspruchsvolle Abschlussprüfung mit durchweg guten und sehr guten...

  • Gladbeck
  • 22.11.17
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Die fleißigen Spielleute.

Tambourkorps Flüren begleitete stolze zehn Kindergärten und Schulen bei den Martinszügen

Das Tambourkorps aus Flüren spielt nicht nur im eigenen Stadtteil zum Martinsumzug. In diesem Jahr begleitet das Flürener Tambourkorps stolze zehn Kindergärten und Grundschulen auf ihren Laternen- und Martinsumzügen. Alleine drei Umzüge in Flüren und sieben weitere verteilt in Wesels weiteren Stadtgebieten. Das ist nicht nur ein organisatorisches Kunststück, sondern vielmehr eine Herzensangelegenheit, so Sebastian Ulken, musikalischer Leiter des Spielmannszuges. In der Pressemitteilung...

  • Wesel
  • 09.11.17
Überregionales
Der Kinderschutzbund und der Rotary Club fördern die Arbeit der Sprach-Scouts nicht erst seit 2015. Im Bild v.l.n.r.: Dr. Peter Fischer (KSB), Dr. Hans Jacke (Rotary), Jusef Fakhro (Sprach-Scout), Sunilha Nawroz, Nadine Wieschollek (KSB) und Nicola Katelue (Sprach-Scout). Foto: Kariger

Sprach-Scouts des Kinderschutzbundes Gladbeck: Wie Geschwister in einem fremden Land

Tausende Kilometer von Zuhause, eine fremde Kultur, eine fremde Sprache: Was Erwachsene schon vor große Herausforderungen stellt, ist für die kindliche Entwicklung ein noch größerer Einschnitt. Wie gut, wenn man dann jemanden wie einen "großen Bruder" oder eine "große Schwester" hat, die einen in der neuen Welt an die Hand nehmen können - jemanden wie die Sprach-Scouts des Kinderschutzbundes. Sie gehen einkaufen, Eis essen, spielen Spiele oder machen gemeinsame Ausflüge: Ganz wie große...

  • Gladbeck
  • 21.07.17
Überregionales
Ehrenamtliche Mitarbeiter werden vom ambulanten Kinder- und Jugendhospiz dringend gesucht.

Ehrenamtliche Mitarbeiter benötigt - Mehrere Familien warten auf Unterstützung

Gladbeck. Der Ambulante Kinder-und Jugendhospizdienst Emscher-Lippe in Gladbeck bietet ab 23. August einen Befähigungskurs für ehrenamtliche Mitarbeiter an. Der Kurs umfasst 100 Unterrichtseinheiten und findet überwiegend mittwochs und an einigen Wochenenden statt. „Derzeit begleiten wir 21 Familien, aber nicht in jeder Familie können wir eine ehrenamtliche Begleitung sicherstellen. Daher brauchen wir dringend neue Ehrenamtliche!“ so Gisela Ewert-Kolodziej. Niemand braucht eine besondere...

  • Gladbeck
  • 20.06.17
Überregionales

Begleitung und Beistand für Arbeitssuchende

Der Unnaer Ortsverband der Linken vermittelt ab sofort Begleitpersonen für Leistungsbezieherinnen und -bezieher der Jobcenter des Kreises. Dabei geht es nicht um Rechtsberatung, sondern um reine Hilfestellung und Begleitung, zum Beispiel zu Terminen beim Amt. Die "Begleitpersonen" haben sich auf einen Aufruf des Ortsverbandes gemeldet und sind keine Parteiangehörigen. Die Linke vermittelt lediglich den Kontakt. Informationen hat Petra Weber, Tel. 0152 31839609, oder per E-Mail an...

  • Unna
  • 11.11.16
  •  1
Überregionales
Insgesamt 12 Mentoren begleiten Flüchtlinge und helfen ihnen im Alltag. Der Caritasverband sucht weitere engagierte Bürger.

Flüchtlinge wünschen sich Mentoren

Es ist gar nicht so einfach, sich als Flüchtling in Deutschland einzuleben. Der Caritasverband Kleve hat im Rahmen der Flüchtlingshilfe recht früh erkannt, dass die zugewanderten Menschen Unterstützung benötigen. Mithilfe des Mentorenprojektes haben sie einen Rahmen geschaffen, gezielt einzelnen Menschen oder Familien Hilfestellungen im Alltag zu leisten. Sie begleiten sie zu Gesprächsterminen bei Behörden oder helfen ihnen bei der Wohnungssuche. Mentorin Monika Vermeulen kennt die Probleme nur...

  • Kleve
  • 01.11.16
  •  1
Ratgeber

Demenzkranke verstehen lernen - Schulung für die Begleitung dementiell erkrankter Menschen

Als Kooperationspartner führen die FBS Datteln und der Caritasverband Datteln von August bis November eine Schulung zur Begleitung dementiell erkrankter Menschen durch. An zehn Nachmittagen können Angehörige ihr Wissen im Umgang mit Demenzkranken erweitern. Auch Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten und sich vorstellen können, stundenweise demenzkranke Menschen zu Hause oder in einer Gruppe zu begleiten, sind eingeladen. Die Fortbildung vermittelt Grundlagen, ist praxisnah...

  • Datteln
  • 15.07.16
Ratgeber
Für die ehrenamtlichen Mitarbeiter des ambulanten Hospizdienstes gibt es regelmäßig das Angebot von Supervision und Fortbildungen.
2 Bilder

Ambulanter Hospizdienst Cosmas +Damian in Borbeck begleitet Menschen auf letztem Stück ihres Lebensweges

Menschen auf dem letzten Stück ihres Lebensweges zu begleiten, ihnen zuzuhören, ihre Ängste auszuhalten, einfach bewusst für sie da sein. Zugegeben, es gibt sicherlich leichtere Aufgabe. Doch für Judith Kohlstruck gibt es wenig andere Begegnungen, die so in die Tiefe gehen. Seit 15 Jahren ist Kohlstruck in der Hospizarbeit tätig, seit Oktober 2013 ist sie Koordinatorin des ambulanten Hospizdienstes Cosmas + Damian in Borbeck. Bei ihr laufen alle Fäden zusammen. Die studierte Theologin...

  • Essen-Borbeck
  • 30.10.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.