Patient

Beiträge zum Thema Patient

Überregionales

Feuerwehr Bedburg-Hau unterstützt Rettungsdienst

Zur Unterstützung des Rettungsdienstes ist am Freitagnachmittag die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau alarmiert worden. Eine erkrankte Person im Obergeschoss eines Hauses sollte ins Krankenhaus gebracht werden. Da das Treppenhaus zu eng für einen patientenschonenden Transport war, wurde die Feuerwehr um 14:35 Uhr zu Hilfe gerufen. Für den möglichst schonenden Transport wurde der Gelenkmast der Feuerwehr eingesetzt. Im Einsatz waren 5 Kräfte unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor...

  • Bedburg-Hau
  • 19.06.15
  •  1
  •  1
Kultur
Kein Neujahrsbrauch: an dunklen Wintertagen waren Bestrahlungen mit künstlichen Höhensonnen beliebt. Die UV-Stahlen sollten die körpereigene Produktion von Vitamin D gegen Rachitis fördern. Die Aufnahme entstammt der Ausstellung und zeigt Kinder in Berlin im Jahr 1931.

Gut gepflegt ist halb kuriert. Pflegemuseum pflegt beziehungsreiche Geschichte der Krankenpflege

Bundesweit einzigartig rückt das Düsseldorfer Pflegemuseum der Fliedner-Kulturstiftung seit gut drei Jahren die Geschichte der Pflege ins Rampenlicht. Auch die anspruchsvolle Präsentationsform aus Medienmix und weiterführendem Material ist neuartig, weiß Museumsleiter Dr. Norbert Friedrich. Pflegewissenschaft ist eine Sparte wie Medizin, Pharmazie oder Psychologie. Heutige Pflegerinnen und Pleger können akademische Abschlüsse erwerben: in Deutschland ein Novum. Steinig war der Weg dahin. Als...

  • Düsseldorf
  • 29.12.14
  •  2
  •  2
Ratgeber
Ab sofort bietet die Krebsberatungsstelle in Iserlohn Sprechzeiten an, vorgestellt von Simone Kesten, Pflegedienstleiterin der Diakoniestation Iserlohn (v. li.), Gisela Reinhardt, Leiterin der Krebsberatungsstelle, Fabian Tigges, Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Regina Mehring, Geschäftsführerin der Ev. Pflegedienste Mark-Ruhr.

Krebsberatungsstelle jetzt auch in Iserlohn

Für die, die bisher den Weg bis nach Hagen auf sich nehmen mussten, gibt es jetzt eine gute Nachricht. Denn nun bietet die Krebsberatungsstelle der Diakonie Mark-Ruhr Sprechzeiten auch im Märkischen Kreis, in Iserlohn an. Psychosoziale Beratung und Begleitung von Krebspatienten und Angehörigen gewinne immer mehr an Bedeutung. Der Bedarf steige und die Notwendigkeit sei gegeben. Gisela Reinhardt, Leiterin der Krebsberatungsstelle: "Es ist sehr wichtig für die Betroffenen, mit ihrem Arzt auf...

  • Hemer
  • 20.07.14
  •  1
  •  2
Überregionales
Vom Pflegefall zum Todekandidaten herabgestuft – das Monheimer St. Josef Krankenhaus an der Alten Schulstraße.
2 Bilder

St. Josef liegt im Sterben / Das Monheimer Krankenhaus ist offenbar nicht mehr zu retten

Die Diagnose ist ernüchternd. Zwei Wochen lang hatte man im Rathaus offenbar alles versucht, um das Monheimer Krankenhaus – auch mit Hilfe städtischer Finanzspritzen – doch noch zu retten. Doch nachdem auch externe Wirtschaftsprüfer den Patienten nun nochmal tiefergehend auf Herz und Nieren geprüft haben ist klar: Es gibt keine Hoffnung mehr. St. Josef stirbt. In der Woche vor dem Monheimer Stadtfest hatte der Kplus-Verbund offenbart, keinen interessierten Käufer für das Monheimer...

  • Monheim am Rhein
  • 25.06.13
Ratgeber
4 Bilder

Wartezeit auf einen Psychotherapieplatz: Bestreben der GKV um Verkürzung geht am Problem vorbei

Es war der Tageszeitung am 02.04.13 nur eine kurze Meldung wert. Die acht Zeilen reichten, öffentlich den Eindruck zu verbreiten, bald werde endlich alles besser. Bei Eingeweihten und Betroffenen erzeugt sie jedoch durchaus das Gefühl, hier werde erneut nur am Problem vorbeiagiert. Es geht um die Verkürzung der Wartezeiten auf einen Psychotherapieplatz. Doch die ist nicht so einfach herstellbar, wie suggeriert und ist sehr kontrovers zu sehen. Laut Zeitungsmeldung wollen die Gesetzlichen...

  • Bochum
  • 08.04.13
Ratgeber
Ob Gesundheitscheck, Medikamente verschreiben oder Grippe-Behandlung: Wer  einen neuen Hausarzt sucht, findet ihn nicht immer in der Nähe.

Erfolglose Hausarztsuche in Lünen

Der 78-jährige Lüner Rentner Gerd hat eine Odyssee hinter sich. Dabei hat er nur eins in der Umgebung gesucht: einen Hausarzt. Und bisher hat er noch immer keinen gefunden. Ein echtes Problem für den Lüner, der auch kein Auto besitzt. Und schnelle Abhilfe ist nicht in Sicht. Zuvor war Gerd beim Lüner Hausarzt Dr. Thomas Sültrup in der Behandlung, der in den Ruhestand ging und keinen Nachfolger für seine Praxis gefunden hatte (wir berichteten). Nun ist der 78-jährige Gerd einer von ca. 3.000...

  • Lünen
  • 05.04.13
Überregionales
2 Bilder

Auch an Heilig Abend für die Patienten da

Nicht jeder hat an Heilig Abend frei: Die Mitarbeiter des Hellmig-Krankenhauses in Kamen etwa müssten auch in der Nacht der Nächte arbeiten und die Patienten versorgen. Gefeiert wird auf den Stationen nicht. Bereits Mitte Dezember gab es ein Weihnachtsessen für das gesamte Personal. Die Patienten erhalten jeder ein kleines Präsent des Hauses. Meist handelt es sich um Süßigkeiten. Am 24. Dezember gibt es ein traditionelles Weihnachtsgericht wie etwa Gans. Die Einteilung für den Nachtdienst...

  • Kamen
  • 23.12.12
Ratgeber
Das Evangelische Krankenhaus in Unna verfügt über eine Stroke Unit.

Weniger Schlaganfälle im Kreis Unna

Unna. Im Kreis Unna ist die Zahl der durch Schlaganfall bedingten Todesfälle 2010 weiter gesunken. Starben laut aktuellsten Zahlen des Amtes für Statistik im Jahr 2009 noch 205 Menschen an einem Schlaganfall, so waren es 2010 nur noch 197. „Damit setzt sich der positive Trend der vergangenen zehn Jahre im Kreis fort“, so Hermann Rosenbaum, Regionalgeschäftsführer der IKK classic. „Seit dem Jahr 2000 ist die Zahl der Todesfälle sogar um 31,4 Prozent zurückgegangen“. In erster Linie betrifft...

  • Unna
  • 22.08.12
Überregionales
An insgesamt rund 15 Metern Verkaufstischen werden die Schnäppchen feilgeboten, dazu Bücher in Extra-Regalen. - Insgesamt 24 Aktive zählt der ehrenamtliche Besuchsdienst, darunter zwei Herren, der Verein Kontakt und Hilfe insgesamt rund 40 Mitglieder.

Trödel-Verkauf bringt Geld für die Patienten-Betreuung im Brackeler Krankenhaus

Schon seit rund 35 Jahren gibt es den ehrenamtlichen Besuchsdienst im Knappschaftskrankenhaus, seit fünf Jahren nun als eingetragenen Verein „Kontakt und Hilfe“. Dessen wichtige Arbeit im Brackeler Krankenhaus in Zusammenarbeit mit der Krankenhaus-Seelsorge finanziert eine rührige Helfer-Truppe um die frühere langjährige Besuchsdienstleiterin Iris Lohse (im Foto 2.v.r.) mit dem regelmäßigen Trödel-Verkauf im Knappi-Foyer. Auch für den jüngsten Flohmarkt wurden wieder zahlreiche Sachspenden...

  • Dortmund-Ost
  • 01.08.12
Überregionales
Dr. Alexander Höfle (r.) und Dr. Andreas Wallasch, Chefärzte für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie der Krankenhäuser in Iserlohn und Menden, nahmen das Gütesiegel in Empfang.

St. Elisabeth: Ein Gütesiegel erhalten

In seiner aktuellen Auswertung bescheinigt das Westdeutsche Darm Centrum (WDC) dem Darmzentrum der Katholischen Kliniken im Märkischen Kreis mit ihren Standorten in Iserlohn und Menden sehr gute Leistungen und eine hohe Qualität. Über das jetzt veröffentlichte Ergebnis freuen sich nicht allein die Verantwortlichen aus dem St.-Elisabeth-Hospital und dem St.-Vincenz-Krankenhaus, sondern auch die externen Partner, die aktiv in die Arbeit des Darmkrebszentrums eingebunden sind. Zusätzlich...

  • Iserlohn
  • 26.06.12
Überregionales
Feuer in der Klinik am Park: Hinter dem Fenster sind Flammen zu sehen. Ein Patient stirbt.
7 Bilder

Patient stirbt bei Feuer in Klinik am Park

Ein Toter, acht Verletzte: Das ist die schlimme Bilanz nach einem Feuer im Krankenhaus Brambauer. Der Brand war mitten in der Nacht zu Freitag in einem Patientenzimmer ausgebrochen. Ein 81-Jähriger starb. Als um 0.31 Uhr die Brandmeldeanlage in der Klinik am Park Alarm schlägt, ist schnell klar: Das hier ist ein Ernstfall. In einem Patientenzimmer in der 2. Etage sind Flammen zu sehen, Rauch dringt aus dem Fenster. Krankenhaus-Mitarbeiter können drei Patienten der Station mit...

  • Lünen
  • 27.04.12
Ratgeber
Chefarzt Jörn-Eike Scholle

Arzt-Patienten-Seminar im Krankenhaus Lütgendortmund

„Entzündliche Darmerkrankungen“ sind am Samstag (24.3.) das Thema einer öffentlichen Veranstaltung im ev. Krankenhaus an der Volksgartenstraße. Die Abteilung Innere Medizin Lütgendortmund um Chefarzt Dr. Jörn-Eike Scholle lädt zu dem Arzt-Patienten-Seminar gemeinsam mit der Deutschen Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung e.V. (DCCV) und niedergelassenen sowie Klinikärzten ein. Dabei informieren die Experten über neue Entwicklungen im Rahmen der Behandlung. Zusätzlich zu den...

  • Dortmund-West
  • 22.03.12
Überregionales
3 Bilder

Patient erschießt zwei Ärzte: Warum krankheitsbedingte Konflikte eskalieren (können)

Es schockiert nicht nur die Gemeinde Weilerbach in der Pfalz, dass am Montagnachmittag, 05.03.2012 der Patient einer Gemeinschaftspraxis die beiden Ärzte erschoss und sich im Anschluss selbst das Leben nahm. Auch wenn über das Motiv noch spekuliert wird, sollte eine solche Tat sehr ernst genommen werden. So schlimm sie ganz grundsätzlich ist, kann sie immer auch ein Schlüssel zum Verhältnis und zur Art der Verständigung zwischen dem Behandelnden und dem Patienten sein. Sofern dieser in...

  • Bochum
  • 07.03.12
Überregionales
Der neue Pflegedirektor des Klinikums Westfalen, Matthias Dieckerhoff, mit Gesundheits- und Krankenpflegerin Agnes Romanowicz und Marcus Dangel, Abteilungsleiter und Gesundheits- und Krankenpfleger.
2 Bilder

Matthias Dieckerhoff ist neuer Pflegedirektor am Klinikum Westfalen

Matthias Dieckerhoff ist neuer Pflegedirektor des Klinikums Westfalen. An der Spitze des knapp 610-köpfigen Pflegedienstes am Klinikum folgt Dieckerhoff der Pflegedirektorin Ursula Fehlberg, die Anfang des Jahres den Ruhestand erreichte, und übernimmt ab Mai die Aufgaben des Pflegedirektors der Klinik am Park, Klaus Heubel, der dann den Ruhestand erreicht hat. Damit ist der Führungswechsel im Klinikum Westfalen mit der Klinik in Lünen-Brambauer und dem Knappschaftskrankenhaus perfekt. Als...

  • Dortmund-Ost
  • 23.02.12
Ratgeber
3 Bilder

Die Bedeutung der Psyche in der ärztlichen Behandlung

Die Patientin hatte sich mit heftigen, phasenweise unerträglich starken Schmerzen im Bereich des Rückens und mit starker körperlicher und geistig-seelischer Erschöpfung an ihren Hausarzt gewandt, die sie ursächlich auf die extremen psychischen Belastungen zurückführen konnte, unter denen sie seit drei Jahren litt. Sie hatten begonnen, nachdem ihr eine Psychotherapie zur Behandlung ihrer Depressionen von Seiten der behandelnden Therapeutin unerwartet fristlos abgebrochen worden war, als sie...

  • Bochum
  • 19.02.12
Überregionales
3 Bilder

Wenn es wieder aufsteigt ...

~ * ~ * ~ Mit diesem Film war plötzlich alles wieder da, obwohl diese eine Frau im Hintergrund nur eine Randfigur der Handlung darstellte. Der Fokus der Kamera war auf die Hauptperson im Vordergrund gerichtet, was diese Frau, die im Film des eigenen Lebens Hauptperson gewesen war, nur unscharf in Erscheinung treten ließ. Völlig scharf hingegen stiegen plötzlich die Bilder der Erinnerungen auf. Ungerufen. Ungewollt. Schmerzhaft. Kaum auszuhalten. Herausgehoben aus der Tiefe...

  • Bochum
  • 31.01.12
Ratgeber

Die christliche Patientenverfügung

Was geschieht mit mir, wenn ich wegen eines Schlaganfalls nicht mehr selbst entscheiden kann? Was, wenn ich nach einem Unfall nur noch mit Hilfe von Maschinen überlebe? Hier hilft die christliche Patientenverfügung. Patientenverfügungen dokumentieren den eigenen Willen im Fall der Fälle. Die katholische Kirche hat gemeinsam mit der evangelischen Kirche eine christliche Patientenverfügung herausgegeben, die regelmäßig den Gesetzesänderungen angepasst wird. Die Handreichung und das Formular ist...

  • Dortmund-City
  • 24.01.12
Ratgeber

Kommentar: Sind Lügen jetzt schon salonfähig?

Lügen scheinen heute ein fester Bestandteil unseres Miteinanders zu sein. Im Zuge der Krankenhausfusion zum Klinikum Arnsberg hieß es auf der Pressekonferenz neulich, der Mensch in seiner Einzigartigkeit stünde hier mit all seinen Bedürfnissen und Sorgen im Mittelpunkt. Dabei käme es nicht auf seine Leistung an, nein, der Mensch solle ernst genommen werden. Gut, dass es die Schnittchen erst später gab... Jedem ist klar, dass die Krankenhäuser sich, egal, in welcher Stadt, einen feuchten...

  • Arnsberg-Neheim
  • 04.11.11
Ratgeber

Formular für Patientenverfügung

Was geschieht mit mir, wenn ich wegen eines Schlaganfalls nicht mehr selbst entscheiden kann? Was, wenn ich nach einem Unfall nur noch mit Hilfe von Maschinen überlebe? Patientenverfügungen dokumentieren den eigenen Willen im Fall der Fälle. Die katholische Kirche hat gemeinsam mit der evangelischen Kirche eine christliche Patientenverfügung herausgegeben, die regelmäßig an Gesetzesänderungen angepasst wird. Die Handreichung und das Formular ist gegen eine Gebühr von 50 Cent erhältlich im...

  • Dortmund-City
  • 26.07.11
  •  1
Überregionales
Im Herzkatheter-Labor holte sich OP-Zivi Martin Klak wichtige Infos zu diesem Tätigkeitsbereich und erweiterte so sein Wissens-Spektrum.
2 Bilder

Zivi-Countdown

Durchgeplant und zwar „von Anfang an, weil ich Medizin studieren möchte.“, war seine Zeit als OP-Zivi, erzählt Martin Klak (20). Im Juni letzten Jahres hat er seinen Dienst angetreten und sogar von neun auf 15 Monate verlängert. Doch nun ist Martin Klak - am Marien-Hospital Wesel - der letzte von dort insgesamt vier Zivildienstleistenden. Denn der 1. Juli ist ein Stichtag nicht nur für das Aus der Wehrpflicht, sondern auch das Aus für den damit zusammenhängenden Zivildienst. „Sie werden...

  • Wesel
  • 28.06.11
Politik

Arme Patienten

Von: Dieter Nötzel 46499 Hamminkeln Arme Patienten Vor kurzem stand in der Zeitung, jedes zehnte Krankenhaus ist von der Schließung bedroht. Ich musste das zweimal lesen um das zu verstehen. Bei meinen besuchen in den unterschiedlichen Krankenhäusern habe ich mit erschrecken festgestellt, das Patienten wegen Überfüllung der Zimmer sogar auf den Flur geschoben wurden. Was soll denn dann erst mit den Patienten passieren wenn jedes zehnte Krankenhaus schließen muss? Es ist an der Zeit, das...

  • Hamminkeln
  • 22.05.11
LK-Gemeinschaft
27 Bilder

Hilfe zur Selbsthilfe

Morgens beim Aufstehen, aua, ein unangenehmes Stechen in der Schulter. Und das Knie reagiert auch irgendwie nicht innerhalb der Norm. Also auf zum Hausarzt. Der runzelt die Stirn, schreibt ein Rezept und überweist den leidenden Patienten zum Physiotherapeuten. Doch wohin gehen? Mein Nachbar meint, am Harthaer Platz wäre ein Studio, da hätte er schon einiges Gute gehört. Handtuch und Schlappen eingepackt und schon geht‘s nach Fröndenbergs Mitte. Frank Witt, der Chef, nimmt sich persönlich...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 15.02.11
  •  2
Überregionales
Karl Schomberg fährt seit 1965 Taxi in Kamen. Er ist alles andere als begeistert, dass mit Hilfe des Internets die Preise für Krankenfahrten „gedrückt“ werden. Foto: Volkmer

Zum Ersten, zum Zweiten und zum... Taxifahrten "unter dem Hammer"

Taxifahrer müssen sich seit einiger Zeit nicht nur gut im Ort und im Straßenverkehr auskennen, sondern auch im Internet. Dort schreibt die Barmer Ersatzkasse nämlich ihre Patientenfahrten aus - und zwar so ähnlich wie bei „ebay“, nur nicht meistbietend, sondern umgekehrt. „Ein Skandal“, findet Taxiunternehmer Uwe Kretschmer (60), bei dem sich die Barmer-versicherten Stammkunden beklagen, weil sie nicht mehr mit ihm fahren dürfen. Seit 46 Jahren übernimmt er Krankenfahrten. „Alle anderen...

  • Kamen
  • 14.12.10
Politik
Patienten müssen zuzahlen, wenn sie sich den Unternehmer ihres Vertrauens aussuchen möchten.

Barmer "versteigert" Patienten!

Im Rahmen einer Internetrecherche bin ich auf der Internetseite von Der Westen über zwei Beiträge gestolpert, die mich als Kassenpatienten rasen lassen. Offensichtlich versteigert die Barmer Ersatzkassen Patienten oder vielmehr deren medizinisch gerechtfertigten Transporte zur Strahlentherapie und zur Chemotherapie. Im Oktober 2008 war auf derwesten.de der nachfolgende Artikel zu finden, in dem eine Barmervertreterin noch behauptet, diese Versteigerungspraxis von Krankenfahrten gäbe es in...

  • Kamen
  • 08.12.10
  •  3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.