Trump

Beiträge zum Thema Trump

Überregionales

Energiewende: Sind wir besser als Trump? Experte hält Vortrag in Arnsberg

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW und die Zukunftsagentur der Stadt Arnsberg veranstalten am Freitag, 13. April, einen Vortragsabend zum Thema "Thema: Sind wir besser als Trump? Was wir wirklich machen müssten, um das Klima zu retten". Beginn ist um 18 Uhr im Kulturzentrum Berliner Platz (Einlass ab 17 Uhr, Ende um 20 Uhr). Für diese Veranstaltung ist es gelungen, Prof. Dr. Quaschning von der HTW Berlin mit einem spannenden Vortrag nach Arnsberg zu holen. Quaschning zählt zu den...

  • Arnsberg
  • 02.04.18
Politik
Donald Trump bläst die „Stars“ weg

White House of Horrors: "You're fired!" or so "Mr. President, I volunteer and go"

Ene, mene, muh und raus bist du; ene mene meck, und du bist weg. Gestern war es Rex Tillerson und morgen ist es ...??? Donald Trump bläst die „Stars“ weg. Gut, es waren nicht alles leuchtende Sterne am US-Himmel wie z. B. Steve Bannen. Cohn und Tillerson waren zumindest noch ein Hoffnungs-Fünkchen am sich verdunkelnden US-Firmament. Hier nachfolgend die "Du bist gefeuert / ich gehe freiwillig Liste": Januar 2017: Sally Yates, Stellvertretende Generalstaatsanwältin Februar...

  • Bedburg-Hau
  • 14.03.18
  •  6
  •  1
Politik

Junge Union fordert langfristige Strategie als Antwort auf amerikanische Strafzölle

Die Junge Union Essen sieht in den Ankündigungen von US-Präsident Trump, Strafzölle auf Aluminium- und Stahlprodukte aus der Europäischen Union einzuführen, einen Warnschuss für die europäische Schwerindustrie. Insbesondere die Industrie im Ruhrgebiet sei durch die Zölle bedroht. Die jungen Christdemokraten beobachten mit Sorge, wie schon jetzt staatlich geförderte Stahlprodukte aus China europäische und deutsche Hersteller zunehmend unter Druck setzen. Sie fürchten, dass sich die Situation...

  • Essen-Süd
  • 11.03.18
Kultur
Sympathiegravitation

Ich bin von Eseln umgeben! oder: das Hohelied vom Huftier-Image

Ein gewagter Ausblick in eine ferne Zukunft, in der Killermaschinen an Beschäftigungslosigkeit sterben und spätere Archäologen eine Kultstätte ausgraben. Außerdem erkläre ich, was englische Hundeohren mit meinem Verhältnis zu Wesel haben. Sind Sie, liebe Leser, vertraut mit den Zukunftsentwürfen der Terminator-Filme? Laut diesen werden wir irgendwann von intelligenten Maschinen nahezu ausgerottet. Allerdings ist eine solche Geschichte nicht ganz zu Ende gedacht: wenn die Maschinen nämlich...

  • Wesel
  • 08.01.18
  •  4
  •  5
Politik

Kommentar von medico international zu Trumps Entschluss, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen :

Kommentar von medico international zu Trumps Entschluss, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen : Soeben erhielt ich diesen Kommentar des medico-Nahostreferenten Riad Othman. Er kritisiert: "Donald Trumps Entschluss, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, folgt einer fatalen politischen Logik: Statt Völkerrecht gilt die Macht des Faktischen." www.medico.de Mehr vom selben nur schlimmer Donald Trumps Entschluss, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, folgt...

  • Bochum
  • 07.12.17
  •  2
  •  1
Politik

Die Hochzeit des Jahres

Nach einem schon länger zurückliegenden Geheimtreffen zwischen der „schwarzen“ Frau Merkel und dem „grünen“ Herrn Kretschmann darf man sich schon einmal auf die Liebesheirat, also auf die CDU/Grünen-Koalition nach der nächsten Bundestagswahl freuen. Da Merkel das von ihr übernommene schwarze Parteibuch während ihrer langjährigen Kanzlerschaft inzwischen speziell linksseitig intensiver beschrieben hat als rechts, dafür die schwarze Schrift auf den rechten Seiten durch die Farben Rot, Grün und...

  • Gladbeck
  • 11.09.17
  •  10
  •  1
Überregionales
Beschreibung: Bank, Baum, Schild: Bitte reden. Das ist alles.
2 Bilder

Setzen! Das ist ein Befehl!

Ich sehe einen üppig belaubten Baum. Unter seiner Krone ist es gemütlich wie unter einem Marktschirm. Ein handgemaltes Schild hängt an seinem Stamm: "Banc de Conversation" steht darauf. Eine leicht angerostete Metallbank lädt zum Sitzen ein.Hier gehören sie hin: Trump, Putin, Erdogan und Kim Jong UnEin paar Liter Vin Rouge, diverse Entrecôte "Café de Paris" (für die Vegetarier vielleicht Steckrüben-Cannelloni mit Tomatensugo?),  und schon ist die Conversation der vier staatsdemolierenden...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 31.07.17
  •  1
  •  1
Politik
Dank an die Polizei Hamburg für die Fotos!
6 Bilder

G 20 Hamburg aktuell

(POL-HH: 170706-17.) G20: Zwischenmeldung der Polizei Hamburg 06.07.2017 – von 21:43 Uhr Hamburger Stadtgebiet Nachdem der Versammlungsleiter gegen 20:09 Uhr die Versammlung für beendet erklärt hatte, haben sich die Teilnehmer des "Schwarzen Blocks" in Kleinstgruppen in Richtung St. Pauli entfernt. Ab 20:13 Uhr kam es zu diversen Einsatzanlässen der Polizei in den Stadtteilen St. Pauli und Altona, bei denen vermummte Straftäter agierten. Diese errichteten mehrfach Hindernisse auf...

  • Bochum
  • 06.07.17
  •  4
Politik

BAMH: SPD - Fraktion macht "den Trump"

Heute im Stadtrat: der Planungsdezernent Peter Vermeulen weigerte sich, konkrete Angaben zu seinem Verhalten im Wahllokal zu machen. Auch das lässt tief blicken. Ganz wichtig: der BAMH setzt sich für das Kinderwohl ein. Während die Verwaltung einen Kinderhort an der Richard Wagner Straße schließen wollte wegen fehlenden Brandschutzes und weil der Eigentümer und SPD Verein offensichtlich zu geizig war, die dafür erforderlichen Kosten zu übernehmen, forderte die BAMH Fraktion die Einhaltung...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.06.17
Überregionales
Zeitungsente mit Narrenfreiheit.

Die Erde ist eine Scheibe: Trump

Hello Mr. Potus, ich habe gehört, dass Fachleute versucht haben, Dir die ganze Sache mit der vermaledeiten Erderwärmung in einfachen Worten verständlich zu machen. Jeder 8-Jährige hätte sie verstanden. Du nicht. It's a pitty! I'm ashamed ... Einfacher Geist verlangt einfache Worte Aber aufgeben, Dir ein paar Dinge zu erklären, das kann ich nicht. Abseits aller anderen Tatsachen, für die Dein Cerebrum zu klein scheint ... und abseits der Raumecke, in die Du dich freiwillig mit dem Gesicht...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.06.17
  •  2
  •  2
Kultur
5 Bilder

3.+4. Juni: Internationales Pfingstjugendtreffen auf der Trabrennbahn Gelsenkirchen

Es ist wieder so weit: Am kommenden Samstag um 14 Uhr wird auf der Trabrennbahn Gelsenkirchen das 18. Internationale Pfingstjugendtreffen eröffnet. Es steht dieses Jahr unter dem Motto: Gegen den Rechtsruck der Regierung, Trump, AfD & Co. – Für internationale Solidarität! Dazu heißt es im Einladungsflyer: Das Pfingstjugendtreffen versteht sich als Teil der Rebellion für die Zukunft der Jugend – Für Weltfrieden und eine menschenwürdige Flüchtlings- und Asylpolitik! Für Ausbildungs- und...

  • Essen-Nord
  • 28.05.17
  •  2
Politik
Politische Prominenz von Stadt, Land und Bund zwischen Chearleader-Nachwuchs beim Jahresempfang der CDU Unterrath-West: Von rechts Lutz Lienenkämper (MDL), Rüdiger Gutt (CDU-Fraktionvorsitzender im Rat), Thomas Jarzombek (MDB), Ratsherr und Einlader Dirk-Peter Sültenfuß, Olaf Lehne (MDL), Sylvia Pantel (MDB), Dr. Mathias Edwin Höschel (MDB).

CDU geißelt Alleingänge des OB: Jahresempfang in Unterrath mit viel politischer Prominenz

„Als kleinen Trump von Düsseldorf“ bezeichnete der CDU-Fraktionschef im Rat der Stadt, Rüdiger Gutt, Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD). Beim Jahresempfang der CDU Unterrath-West geißelte er mit diesem Vergleich die „Alleingänge“ des OB. Ob Umbenennung Flughafen, Verkauf Schauspielhaus oder Einhausung der Bahnstrecke für den RRX in Angermund – Geisel habe immer wieder die Interessen der Bürger „verraten“. Auch Einlader Ratsherr Dirk-Peter Sültenfuß zeigte sich enttäuscht von...

  • Düsseldorf
  • 30.03.17
  •  1
Politik
Aus der Rolle gefallen: SPD-Bundestagsabgeordneter Michael Gerdes

Aus der Rolle gefallen: SPD-Bundestagsabgeordneter Gerdes pöbelt gegen Kritiker

Michael Gerdes ist ein etablierter Politiker: Schon seit vielen Jahren sitzt er für den Bottroper Wahlkreis im Bundestag und er war langjährig Chef der Bottroper SPD. Umso erstaunlicher, wie er bei Kritik aus der Rolle fällt. So teilte Gerdes jüngst deftig gegen LINKE-Ratsherr Niels Holger Schmidt aus. Der hatte den Bundestagsabgeordneten, der zusätzlich auch noch im Stadtrat sitzt, auf die riesige Lehrstellen-Lücke in Bottrop angesprochen. Schmidt kritisierte ferner die Beteiligung der...

  • Bottrop
  • 17.03.17
Kultur
"Amoklauf in der Waldorfschule" nennt sich die aktuelle Veröffentlichung von Michael Holtschulte. Das Cartoon-Buch, in dem auch der bekannte Sensemann aus der "Tot, aber lustig"-Reihe vorkommt, ist im Verlag Lappan erschienen.

Herner, aber lustig

Bei ihm wird selbst der Sensenmann zur Witzfigur: Mit Cartoons macht Michael Holtschulte Karriere. Populär wurde der gebürtige Herner mit satirischen Zeichnungen, die er unter dem Titel "Tot, aber lustig" veröffentlichte. Die gleichnamige Facebook-Seite finden mittlerweile mehr als 300000 Freunde des schwarzen Humors gut. Wer mit Zeichnungen Karriere machen möchte, braucht neben Talent ganz bestimmt auch einen langen Atem und darf sich von Rückschlägen nicht entmutigen lassen. Im Jahr 2004...

  • Herne
  • 07.03.17
  •  1
  •  1
Politik
Kommende Dortmund

Gefahren für die deutsche Wirtschaft: Kommende-Forum blickt nach Amerika

Zum nächsten Kommende-Forum mit dem Titel „America first? Herausforderungen für deutsche Unternehmen!“ lädt das Sozialinstitut Kommende, Brackeler Hellweg 144, für Dienstag, 21. März, ein. Die Hoffnung, dass nach dem populistischen Wahlkampf die Vernunft den neuen US-Präsidenten wieder einholt, ist früh bitter enttäuscht worden. Mit rastlosem Tempo setzt Donald Trump seine Wahlversprechen in die Tat um. Die angedrohten Strafzölle und der neue Protektionismus zum "Wohle Amerikas" verändert...

  • Dortmund-Ost
  • 07.03.17
Politik
2 Bilder

Wachstum die neue Gefahr

Den gleichen Ansatz verfolgt Ulrike Hermann. Dies zeigt Ihr Untertitel: „Die Krise der heutigen Ökonomie oder Was wir von Smith, Marx und Keynes lernen können“. Dahinter steht die Erkenntnis: Die nächste Finanzkrise kommt bestimmt. Es ist nur noch unklar, welches Ereignis sie auslösen wird. Die Gesellschaft ist schwer krank. Sie muss aufhören, Ihr Heil im Wachstum zu suchen. Wachstum! Um Schulden abzubauen: Wachstum! Um wiedergewählt zu werden: Wachstum versprechen! Dieses Dogma regiert...

  • Düsseldorf
  • 20.02.17
  •  5
Politik
Sorry, ich dachte, der rote Knopf wäre für den Butler !
38 Bilder

Das dunkle Universum und sein blondgetollter Retter

Gibt es Lebenwesen auf anderen Planeten ? Gibt es ein anderes Universum außer unserem ? Gibt es ein besseres Universum? Fragen über Fragen und keine Antworten – nur Vermutungen. Aber es gibt ja Wissenschaft und Wahrscheinlichkeitsrechnung und sehr viel weiter denkende Physiker, deren Gedankenwelt ich nicht mehr folgen kann. Mein Bauch jedoch, in Zusammenarbeit mit meinem gesunden Menschenverstand, gibt mir die Antwort. Logisch, wir sind nicht allein. Und das nicht nur im unfassbar...

  • Goch
  • 11.02.17
  •  45
  •  1
Politik

Witz über die größte Witzfigur ever

3 texanische Chirurgen unterhalten sich auf dem Golfplatz. Sagt der eine : "ich bin der beste Chirurg von Texas! Ein Konzertpianist verlor 7 Finger bei einem Unfall. Ich hab sie wieder angenäht und morgen gibt er ein privatkonzert bei der Queen.„ Sagt der zweite :“ das ist doch gar nichts! Ein junger Mann verlor bei einem Unfall beide Beine und beide Arme. Ich hab sie wieder angenäht und 2 Jahre später hat er die Goldmedaille bei den olympischen Spielen gewonnen. „ Sagt der dritte :“ ihr seid...

  • Hilden
  • 05.02.17
Kultur
Nr. 592, Polit-Puter, 80x80cm, Öl auf Leinwand, Ewa Kwasniewska, 2016
10 Bilder

Trump in der Lindengalerie

In der Vitrine am Paternoster in der Lindengalerie präsentiert die Kunstmalerin Ewa Kwasniewska in regelmäßigem Wechsel Landschaften, Still-Leben, Portraits und Figurativa. Ein besonderer Hingucker ist die aktuelle Ausstellung "Schräge Vögel". "Selbstbewusst" brüstet sich ein Ganter, ein stolzer Schwan hält gerade noch "Balance", ein "Blaufuss-Tölpel" trägt seine Tollpatschigkeit schon im Namen. Eine in die eigene Schönheit verliebte Mandarin-Ente schwimmt allein in einer goldenen Schale,...

  • Essen-Nord
  • 03.02.17
  •  1
Überregionales
Offensichtlich sehr wohl fühlte sich Landes-Finanzminister Borjans beim Neujahrsempfang im Foyer der Stadthalle. Bis weit nach Mitternacht war der Finanzchef der Düsseldorfer Landesregierung an der Friedrichstraße zu Gast. Unser Foto zeigt den prominenten Gast (2. von links) gemeinsam (von links) mit Andrea Tauschlag, Christian Petrasch, Andreas Jonudscheit und Martin Löbbecke. Foto: Braczko
11 Bilder

Neujahrsempfang: Norbert Walter Borjans präsentierte sich in Gladbeck als "Minister zum Anfassen"

Gladbeck. Ein Minister, der für alle Fragesteller ein offenes Ohr hatte und nicht nach Begrüßung und Rede wieder „abrauschte“ - so etwas hat es in Gladbeck selten gegeben. Doch der nordrhein-westfälische Finanzminister Norbert Walter Borjans (SPD) fand am vergangenen Freitag offensichtlich Gefallen an der Neujahrsveranstaltung der Gladbecker Wirtschaft und verweilte bis Mitternacht in der Stadthalle an der Friedrichstraße. Doch der Reihe nach: Zuerst gab es als musikalische Einstimmung ein...

  • Gladbeck
  • 23.01.17
  •  1
  •  2
Politik

Trumps Wähler zahlen die Zeche

Für Donald Trump sind die Chinesen, Europäer und Mexikaner schuld. Importzölle sollen Amerika schützen und stabilisieren. Die Militärausgaben und der fehlende Export sind das Problem. Unserer Aufregung sollte Vernunft weichen. Die fehlenden Arbeitsplätze sind den Lohnkosten geschuldet, weniger den unfairen Handelspraktiken. Wie sollen die abgehängten Wähler im Lande erkennen, dass sie für Konzerne ein Hochkostenland sind und niemals mit Mexiko oder China konkurrieren können. Donald...

  • Oberhausen
  • 23.01.17
Politik
Ein Wolf im Schafspelz? In diesem Beitrag spielt ein Wolf im Wolfspelz die Hauptrolle. Immerhin: Da weiß man, woran man ist.

Kriminal geärgert: Belgien ist eine große Stadt!

Hans Dieter Hüsch hätte sicher nichts dagegen gehabt, dass ich unter diesen Stichworten ab sofort hier schreiben werde. Er ärgerte sich auch gerne "kriminal". „The Donald Trumple“. Nachtrag, 19. Februar und Vorwort: Trump regiert seit einem Monat Dass Trumps geistiges Leuchten nicht einem 1000 Watt Strahler entspricht, das wussten wir. Aber dass eine Martinslaterne ihn an Licht überstrahlt, na, da sind jetzt viele sehr erstaunt und schreien: Amtsenthebung! Ganz schnell....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.