Fluthilfe

Beiträge zum Thema Fluthilfe

Vereine + Ehrenamt
Etwa 300 Zuschauer genossen die Musik der Schützenkapelle Oesbern. Foto: Wolfgang Exler/BusV

Feiern und helfen
Hüingser Frühschoppenkonzert war großer Erfolg

Am vergangenen Sonntag, 3. Oktober, hatte der BuSV Hüingsen in die Schützenhalle eingeladen und bot endlich wieder Schützenmusik an, die man so lange vermisst hatte. Dank der hervorragend besetzten Oesberner Schützenkapelle mit ihrer Dirigentin war es ein Musikschmaus den hervorragenden Musikstücken zu lauschen. Die gut 300 Gäste dankten der Kapelle mit langandauernden Beifällen und erfreuten sich bis zum späten Nachmittag an diesem Tage. Es war ein kurzweiliges Programm und Dank der netten...

  • Menden (Sauerland)
  • 05.10.21
Vereine + Ehrenamt
Das Ahrtal gehört zu den am heftigsten betroffenen Regionen der Flutkatastrophe. Vor Ort werden nun ganz besonders Bautrockner benötigt, von denen die "Gladbecker Fluthilfe" bislang auf Mietbasis rund 60 Stück zum Einsatz gebracht hat.

"Gladbecker Fluthilfe" hat bereits 60 Geräte im Einsatz
Im Ahrtal werden nun Bautrockner benötigt

In den vergangenen Wochen haben viele Freiwillige im Ahrtal beim Entkernen der beschädigten Häuser geholfen. Auch die Gladbecker Fluthilfe war jeden Sonntag mit einem starken Team vor Ort und hat beim Aufräumen, Putzabschlagen, Tapetenabreissen und Entkernen geholfen. Mittlerweile sind viele Häuser bereits soweit abgedichtet, dass Bautrockner zum Einsatz kommen können. Knapp 60 Bautrockner hat die Fluthilfe aktuell im Einsatz im Katastrophengebiet. Über mehr als 30.000 Euro wurden bereits in...

  • Gladbeck
  • 10.09.21
Vereine + Ehrenamt
12 Bilder

Hilfe für Flutopfer Ahrweiler
3. Hilfstour mit Kollegen des St.Johannes Stift Kranenburg ins Ahrtal

Keine Ende in Sicht ! Heute schreib ich mal einen kleinen Erlebnisbericht über unsere 3. Fahrt ins Ahrtal. Am 01.09. war die dritte Tour ins Ahrtal. Um 06.00 Uhr ging es in Kranenburg für die 7 Helfer los. Neben 6 Kollegen des St. Johannes Stift reist heute noch ein Bekannter aus der WfbM mit. Der Weg ist mittlerweile vertraut und es fahren wieder Bekannte, aber auch neue Gesichter mit. Gut durchgekommen,stehen wir gegen 08.40 auf dem Parkplatz und uns fällt gleich was auf. Die Anzahl der...

  • Kranenburg
  • 03.09.21
Vereine + Ehrenamt

Verband Duisburger Bürgervereine doppelt caritativ
Spendensammlung für Flutopfer und wohltätige Organisationen

Die Hochwasserkatastrophe verliert zunehmend an medialer Aufmerksamkeit. Die Opfer aus verschiedenen Regionen Deutschlands benötigen weiterhin Unterstützung beim Verarbeiten der Katastrophe sowie beim Wiederaufbau ihrer Heimat. Der Starkregen und das Hochwasser vom 14. und 15. Juli in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz hatten eine der folgenschwersten Naturkatastrophen in der Geschichte der Bundesrepublik zur Folge. Hierbei kamen mehr als 180 Menschen ums Leben. Hunderte wurden verletzt,...

  • Duisburg
  • 31.08.21
Vereine + Ehrenamt
Mit vier Kleinbussen fuhren Helfer aus den Reihen der "Gladbecker Fluthilfe" am vergangenen Sonntag wieder nach Dernau in Rheinland-Pfalz. Für die Gladbecker steht fest, dass ihre Hilfseinsätze auch in den kommenden Monaten erforderlich sein werden.

Aus Fremden sind längst Freunde geworden Ellinghorst.
Gladbecker Fluthelfer weiterhin im Einsatz

Ellinghorst. Nach wie vor im Einsatz sind die ehrenamtlichen Helfer, die sich bei der "Gladbecker Fluthilfe" engagieren. So auch am vergangenen Sonntag, als sich die Helfer bereits um 5.45 Uhr vor der Sammelhalle am Wehlingsweg in Ellinghrst treffen. Gemeinsam werden die vier Kleinbusse mit Gerät gepackt und schon geht es los nach Dernau in Rheinland-Pfalz. Zum ersten Mal führt das Navi die Gladbecker über die endlich frei gegebene Straße entlang der Ahr. In den vier Bussen herrscht angesichts...

  • Gladbeck
  • 24.08.21
Vereine + Ehrenamt
12 Bilder

Hilfe für Flutopfer
Hilfstouren mit Kollegen des St.Johannes Stift Kranenburg ins Ahrtal

Auch noch 5 Wochen nach der Flutkatastrophe ist immer noch sehr viel Hilfe notwendig. Ich organisiere Fahrten von Kranenburg zum Helfer-Shuttle in Grafschaft. Am 10.08 und 19.08 konnten wir mit einem Unterstützer und  8 Kollegen des St. Johannes Stift Kranenburg vor Ort helfen. Wer glaubt das diese Hilfe nach 5 Wochen nicht mehr notwendig ist der irrt gewaltig. Der Schlamm ist zwar aus den meisten Gebäuden entfernt aber überall muss nun Keller und Erdgeschloss teilweise 2 Meter hoch entkernt...

  • Kranenburg
  • 19.08.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Auf WirWunder.de/duisburg sammeln unter anderem die ASCD-Wasserballer „für ihren Weg nach Europa“ fleißig Spenden ein.

Sparkasse startet Spendenportal für Vereine
Beitrag zum Gemeinwohl

Mit dem Internetportal WirWunder.de/duisburg bieten Deutschlands größte Spendenplattform betterplace.org und die Sparkasse Duisburg eine Internetpräsenz für die Region, auf der Vereine und Initiativen ihre gemeinnützigen Projekte präsentieren können. WirWunder.de/duisburg ist für alle gemeinnützigen und sozialen Projekte in Duisburg und Kamp-Lintfort offen – egal ob der Finanzbedarf kleiner oder größer ist. Alle Spenden kommen zu 100 Prozent bei den projekttragenden Organisationen an - ohne...

  • Duisburg
  • 17.08.21
Vereine + Ehrenamt
Das nennt man einen Erfolg: Der Kofferraum der Gladbeckerin war randvoll mit Unterrichtsmaterialien beladen, als sie die Spendenhalle der "Gladbecker Fluthilfe" in Ellinghorst erreichte.

Ein Kofferraum vollgepackt mit Spenden für den Schulunterricht
Eine Gladbeckerin mit ganz viel Herz

Ganz viel Herz und Engagement zeigte jetzt eine Gladbecker Bürgerin. Anfang August hatte sie gelesen, dass die "Gladbecker Fluthilfe" nun verstärkt um Sachenspenden für den Schulbeginn in den Flutorten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz warb. "Das die Kinder in den betroffenen Gebieten bald eingeschult werden aber weder über einen Tornister noch über den dazugehörenden Inhalt verfügen, hat mich nicht mehr losgelassen," erinnert sich die Leserin. Und sie wurde aktiv, wobei der erste Weg...

  • Gladbeck
  • 14.08.21
  • 2
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Strahlende Gesichter (v. l.): Heike Bundt (Pfarrerin in Heven), Jörg Milewski (2. Vorsitzende der DLRG), Corinna Wolff, Kai Vogel (Leiter Einsatz), Cati Horn (Stlv. Jugendwartin), Moritz Rehder (Leiter Ausbildung Schwimmen).
2 Bilder

Rotary Club Witten spendet für die DLRG Witten-Herbede
10.000 Euro-Flutspende

Der Rotary-Club Witten spendet eine Flutkatastrophen-Soforthilfe für die DLRG Witten-Herbede. Heike Bundt und Corinna Wolff vom Vorstand des Rotary Clubs Witten haben am Freitag Jörg Milewski von der DLRG Witten einen Spendenscheck über 10.000 Euro überreicht. Hiermit soll schnelle und unbürokratische Fluthilfe in der Stadt geleistet werden. Die DLRG, die während des Hochwassers in mehreren dramatischen Einsätzen Hilfe leisten konnte, hat selbst schwere Schäden an der Wachstation „Ruhrwache“ in...

  • Witten
  • 10.08.21
Vereine + Ehrenamt
Am vergangenen Samstag besuchte Bürgermeisterin Bettina Weist (rechts) die Sammelhalle der "Gladbecker Fluthilfe" am Wehlingsweg 6 in Ellinghorst und bedankte sich persönlich bei den Ehrenamtlern für deren unermüdlichen Einsatz für die Opfer der Flutkatastrophen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

Benötigt werden jetzt vor allen Dingen Schultornisten und -materialien
Bürgermeisterinnen-Dank an die Macher der "Fluthilfe"

Hoher Besuch bei der "Gladbecker Fluthilfe": Am Samstag, 31. Juli, besuchte Bürgermeisterin Bettina Weist die Spendenhalle am Wehlingsweg 6 in Ellinghorst. Gladbecks Stadtoberhaupt bedankte sich herzlich bei den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. „Es ist beeindruckend zu sehen, was die freiwilligen Helferinnen und Helfer hier in Gladbeck auf die Beine gestellt haben. Sie sammeln und sortieren unermüdlich Trinkwasser, Baumaterialien, Lebensmittel und Sachspenden. Sie packen Carepakete und...

  • Gladbeck
  • 04.08.21
  • 1
Politik
Land unter herrschte nach dem Unwetter auf dem Zeltlager-Platz der DPSG-Pfadfinder St. Michael in Bleialf in der Eifel, auch ein übers Gelände des Ferienlagers fließender Bach war weit über seine Ufer getreten. Zelte und anderes Material wurden böse in Mitleidenschaft gezogen oder wurden gar weggeschwemmt. Auf ihrer Facebook-Seite informieren die Lanstroper Pfadfinder, sämtliche Werkzeuge, Küchengeräte, Zelte und Spiele seien verschlammt und dadurch unbrauchbar.
5 Bilder

CDU und FDP in der BV Scharnhorst beantragen Finanzspritze für Lanstroper DPSG-Stamm St. Michael
Fluthilfe für die Pfadfinder

Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung (BV) Scharnhorst und FDP-Bezirksvertreterin Xenia Buxmann wollen den Lanstroper Pfadfindern, die während ihres Sommer-Zeltlagers in der Eifel alle ihre Zelte und weiteres Material in den Regenfluten verloren haben, finanziell unter die Arme greifen. Damit die St.-Georgs-Pfadfinder vom Stamm St. Michael "ihre wertvolle gemeinnützige Arbeit auch weiterhin leisten können, wollen wir diese Verluste ersetzen", kündigte CDU-Fraktionsvorsitzender Jürgen...

  • Dortmund-Nord
  • 03.08.21
Blaulicht
Einsatz in Bad Münstereifel
9 Bilder

Resümee Katastrophenschutz
EN-Feuerwehren und Hilfsorganisationen arbeiten Hand in Hand

Die EN-Feuerwehren und die Hilfsorganisationen des Kreises waren in den letzten Wochen in unterschiedlichen Regionen achtmal im Hochwassereinsatz. Die koordinierende Stelle des EN-Kreis die Abteilung Bevölkerungsschutz zieht nun eine Bilanz. Insgesamt wurden 8.200 Einsatzstunden durch Feuerwehren und Hilfsorganisationen abgeleistet. Überwiegend handelte es sich um ehrenamtliche Kräfte. Der Kreisfeuerwehrverband und der EN-Kreis danken den Einsatzkräften, aber auch den Arbeitgebern für die...

  • Witten
  • 03.08.21
Vereine + Ehrenamt
Unter dem Motto "We serve" tut nicht nur der Vorstand des Lions-Club Iserlohn-Hemmendis viel Gutes. Foto: LC Iserlohn-Hemendis

Lions Club Iserlohn-Hemendis
9000 Euro für Flutopfer im MK

ISERLOHN. MENDEN.  Dass ihr Amtsjahr 2021/2022 im Lions Club Iserlohn-Hemendis mit der schrecklichen Flutkatastrophe im Märkischen Kreis beginnen würde, damit konnte die neue Präsidentin, die Iserlohner Richterin Dr. Elke Fiebig nicht rechnen. In einem dringenden Appell an die Clubmitglieder warb sie um Solidarität mit den Opfern der Hochwasser-Katastrophe und um Spenden im Club. In weniger als 10 Tagen kamen 9.000 Euro zusammen, die nun durch den Förderverein der Freunde Lions...

  • Menden (Sauerland)
  • 01.08.21
Vereine + Ehrenamt
Die "Humoldt-Buchhandlung" hat eine Patenschaft über die Buchhandlung Pavlik in der Eifel-Gemeinde Kall übernommen. "Humoldt"-Geschäftsführerin Daniela Maifrini hat eine Spendenaktion organisiert und hofft auf viel Unterstützung.

"Humboldt-Buchhandlung" sammelt
Fluthilfe für die Kollegen

In den Flutgebieten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz haben viele Menschen ihr Hab und Gut verloren. Viele Familien stehen praktisch vor dem Nichts. Darunter auch Selbstständige. Vielerorts gibt es Sammelaktionen, so auch über einen Buchhändler-Verband, an dem sich die "Humboldt-Buchhandlung" mit ihren drei Standorten Gladbeck, Kirchhellen und Bottrop beteiligt. "Als wir von dieser Aktion hörten, stand schnell fest, dass wir uns beteiligen würden," so Daniela Maifrini,...

  • Gladbeck
  • 29.07.21
Vereine + Ehrenamt
Sparkassenvorstand Bernd Zibell: „Eine Liste mit Spendenkonten finden Sie in allen unseren 23 Geschäftsstellen sowie in unserer Internet-Filiale.“

Fluthilfe
Zielgerichtet spenden und helfen

Die Sparkasse am Niederrhein hat eine Liste mit Spendenkonten zugunsten der Flutopfer zusammengestellt. „Die Liste liegt in allen unseren 23 Geschäftsstellen aus und ist zudem in unserer Internet-Filiale online abrufbar“, sagt Vorstand Bernd Zibell und betont: „So können unsere Kundinnen und Kunden selbst entscheiden, wie ihr Spendengeld zu den Menschen in Not kommt: über die großen Hilfsorganisationen oder direkt über die betroffenen Kommunen.“ Es sei aber auch möglich, gezielt Kinder, die...

  • Sonsbeck
  • 26.07.21
Vereine + Ehrenamt
Die Ruhrwache der DLRG in Herbede wurde bei dem schweren Unwetter vergangene Woche geflutet.
16 Bilder

Den Helfern helfen
DLRG Witten-Herbede unter Wasser - 25.000 Euro Schaden

Das Wasser ist zwar zurückgegangen, aber die Schäden sind geblieben. In Witten haben insbesondere die Ortsteile Bommern und Herbede unter dem Unwetter vergangene Woche gelitten. Auch die Wachstation der DLRG OG Herbede stand unter Wasser. Die Mitglieder der Wasserrettungsorganisation waren unermüdlich im Einsatz, um den Wittenern, die durch die Wassermassen in Not gerieten, zu helfen. Bittere Ironie des Schicksals: Die Helfer brauchen selbst Hilfe, denn die Flutschäden im Vereinsheim im Ruhrtal...

  • Witten
  • 20.07.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Landesinnenminister Ralf Jäger übergibt die Fluthelfermedaille
3 Bilder

NRW-Innenminister Jäger würdigt Einsatzkräfte beim Sommerfest des THW OV Gladbeck/Dorsten

Was wäre, wenn die 21 Helferinnen und Helfer des THW OV Gladbeck/Dorsten sich nicht im Juni 2013 auf den Weg ins Hochwassergebiet gemacht hätten? Dann wären die Auswirkungen des Hochwassers der Elbe in Magdeburg und Umgebung erheblich schlimmer zu spüren gewesen. Mit dieser Frage stellte unser prominenter Gast die Wichtigkeit des ehrenamtlichen Engagements im Katastrophenschutz heraus. Er sei gerne der Einladung des Ortsbeauftragten für Gladbeck/Dorsten Peter Boll gefolgt um den...

  • Dorsten
  • 25.08.14
Überregionales
735 Euro überreichten Vertreter der Klasse 9a an die Organisatoren der Eppendorfer Fluthilfe zur Weiterleitung nach Sachsen.

Eppendorf/WAT hilft Eppendorf/Sachsen - auch Höntroper Realschüler spenden

Die Jahrhundertflut in weiten Teilen der neuen Bundesländer und in Bayern ist durch das schöne Wetter der letzten Tagen fast schon aus der öffentlichen Wahrnehmung verschwunden. Doch die Schäden, die das Wasser angerichtet hat, sind immens, allein in der kleinen Eppendorfer Partnergemeinde in Sachsen wurden öffentliche und private Anlagen für rund 1,5 Millionen Euro beschädigt. Deshalb setzen Karin und Friedhelm Nunier als treibende Kräfte der „Fluthilfe Eppendorf für Eppendorf“ ihre Aktion...

  • Wattenscheid
  • 12.07.13
Überregionales
Viele Sandsäcke stapelten die Helfer.
2 Bilder

Bürgermeister Stodollick dankt Flut-Helfern

Sandsäcke schleppen, wenig Schlaf und Muskelkater: Tage kämpften Feuerwehrleute aus Lünen an der Elbe mit Erfolg gegen das Hochwasser. Bürgermeister Stodollick dankte den Helfern nun für ihren Einsatz. Der Einsatz in Lüchow-Dannenberg ist für die Retter aus dem Kreis Unna schon seit Wochen vorbei. Die Erinnerungen bleiben. An eine anstrengende Zeit, die aber auch viele schöne Erlebnisse brachte. Denn dass die neun Lüner Feuerwehrleute den Menschen an der Elbe eine echte Hilfe waren, daran...

  • Lünen
  • 03.07.13
Überregionales
Auch im Nordwesten Deutschlands ließehn sich die Fluten nicht aufhalten.

"Die vergessenen Flutopfer": Unnaer helfen Lauenburgern

Viele Menschen helfen den Flutopfern in den betroffenen Gebieten. Vorrangig gehen aber die gesammelten Spenden in den Osten der Republik. Dies hat die Unnaer Jutta Green-Ewers, Volker Ewers und André Haak veranlasst, bei Facebook eine Gruppe zu gründen, um die von der Flut betroffenen Gebiete im Nordwesten der Republik zu unterstützen (www.facebook.com). Ein Telefonat mit der zuständigen Verteilstelle der Spenden in Lauenburg bei Hamburg ergab, dass die Menschen dort sich über Sachspenden sehr...

  • Unna
  • 24.06.13
Überregionales
17 Bilder

Hagen hilft den Flutopfern - Hilfstransport nach Köthen

Das Hochwasser der Elbe zieht sich langsam zurück, in vielen Städten haben die Aufräumarbeiten begonnen. Tausende haben schlichtweg alles verloren und stehen vor dem Nichts. Jessica Keck und Bianca Tank wollten helfen und riefen bei Facebook dazu auf, Sachspenden für die betroffenden Familien zur Verfügung zu stellen. Was aus dieser Idee wurde, hätten sich beide nicht träumen lassen: Ganz Hagen hilft den Flutopfern - mehrere Lkws mit Hilfsgütern werden sich in der kommenden Woche auf den Weg...

  • Hagen
  • 22.06.13
Sport
Foto von Andrea Kloß

Wesel läuft für die Flutopfer

Man sitzt auf dem Sofa und sieht im Fernsehen, wie Teile Deutschlands in den Fluten versinkt. Wir sehen ganze Städte, die zerstört werden, Einzelschicksale und eine große Bereitschaft zur selbstlosen Hilfe. Viele von uns sind verschont geblieben, das sollten wir zu schätzen wissen. Als Zeichen der Solidarität mit den Betroffenen laden die Lauffreunde HADI Wesel alle Vereins- und Freizeitsportler ein, am Sonntag, dem 14. Juli in der Zeit von 10 Uhr bis 12 Uhr einige Kilometer am Auesee zu laufen...

  • Wesel
  • 20.06.13
  • 1
Überregionales
Bürgermeister Ulrich Roland ruft die Gladbecker dazu auf, sich an der Hilfe für die Flutopfer zu beteiligen.

Benefizkonzert für die Flutopfer mit "Diversity"

Bürgermeister Ulrich Roland hat die Schirmherrschaft für ein Benefizkonzert zugunsten der Flutopfer übernommen und ruft die Gladbecker zu Spenden auf: „Die Bilder aus den Flutgebieten machen uns alle fassungslos. Elf Jahre nach der verheerenden Oderflut verlieren wieder viele Menschen ihr Hab und Gut und stehen vor dem Nichts. So schlimm die täglichen Nachrichten sind, so hoffnungsvoll stimmt mich die Hilfsbereitschaft in unserem Land.“ Auch die Gladbecker hätten in den vergangenen Tagen...

  • Gladbeck
  • 20.06.13
Überregionales

Bisher 12,5 Millionen Euro Spenden für die Hochwasser-Hilfe des DRK

Das Hochwasser ist noch nicht vorbei. Rund 1.500 DRK-Kräfte sind weiterhin im Einsatz, um den vom Hochwasser betroffenen Menschen zu helfen - knapp 2.000 Menschen werden in Sachsen-Anhalt noch in DRK-Notunterkünften versorgt. Unterstützt wird das DRK dabei durch Tausende von Spendern. Privatpersonen, Unternehmen und Stiftungen haben dem DRK bisher rund 12,5 Millionen Euro gespendet. Die Gelder fließen in die Akuthilfe des DRK oder werden als Haushaltsbeihilfen an Betroffene ausgezahlt. Weitere...

  • Wattenscheid
  • 19.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.