Finanzierung

Beiträge zum Thema Finanzierung

Überregionales

Unterstützung für die Aktive Hilfe Königsborn

Dr. Mathias Coen (2.v.r.) überreichte an Rosemarie Lange (2.v.l.) vom Verein "Aktive Hilfe Königsborn" einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro. Diese Summe kam zusammen einerseits durch den Verkauf von Waffeln und Würstchen in der Geburtstagswoche der Apotheke Berliner Allee, die ihren 40. Geburtstag im Januar feierte, und andererseits durch die in den letzten Jahren gesammelten Spenden der Kunden in der Apotheke, die durch den Apotheker aufgestockt wurde.  Die "Aktive Hilfe...

  • Unna
  • 21.02.18
  •  1
Sport

Mehr Geld für den Sport in Nordrhein-Westfalen und im Kreis Unna

Der Haushalt des Landes Nordrhein-Westfalen wurde am vom Landtag verabschiedet. Zur Förderung des Sports gibt es einige gute Nachrichten.Mit den zusätzlich bereitgestellten Mitteln in Höhe von rund 1,8 Millionen Euro für die Förderung des Breitensports wird deutlich zum Ausdruck gebracht, dass der Beitrag des Sports für Bildung, Gesundheit und zum gesellschaftlichen Zusammenhalt nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Auch der Ausbau des Fachkräftesystems profitiert von den aktuellen...

  • Unna
  • 11.02.18
Kultur
Das Martin-Luther-Forum steht vor einer ungewissen Zukunft. Foto: Stadt

Gladbeck: Martin-Luther-Forum vor dem Aus?

Die Zukunft des Martin-Luther-Forums (MLF) ist ungewiss: In den letzten Gesprächen zwischen Träger und Stadtverwaltung wurde deutlich, dass es für einen Fortbestand über das Jahr 2018 keine Perspektive gibt. Die Finanzierung des laufenden Betriebes und weiterer Projekte sei nicht gewährleistet, so das MLF. Sollte der Betrieb nicht wie vereinbart weitere zehn Jahre weitergeführt werden können, droht der Stadt Gladbeck eine mögliche anteilige Rückzahlung der auf 20 Jahre zweckgebundenen...

  • Gladbeck
  • 09.02.18
  •  2
Überregionales
Pfarrer Andreas Volke moderierte den Abend im alten Gemeindezentrum. Foto: Nils Krüger

Rellinghausen: Ein Bau für die Zukunft

Unter dem Motto „Ein Zuhause für Alle“ entsteht ein neues Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Rellinghausen. In einer Zeit von Kirchenschließungen und Gemeindefusionierungen müssen Gemeinden sich verstärkt Gedanken über eine Umstrukturierung für die Zukunft machen. In Essen-Rellinghausen soll aus diesem Grund ein seit 2014 geplantes neues Gemeindezentrum für die Evangelische Kirchengemeinde entstehen. Doch wie geht es weiter mit dem Bau? Das Presbyterium der Evangelischen...

  • Essen-Süd
  • 23.01.18
Politik
Ministerin Ina Scharrenbach übergibt Bürgermeisterin Birgit Alkenings den Bewilligungsbescheid.

Hilden: Land bewilligt 735.000 Euro für die Stadtpark-Umgestaltung

Jetzt ist es amtlich: Die Stadt Hilden erhält 735.000 Euro von Land und Bund aus dem Fördertopf „Zukunft Stadtgrün“, um den Stadtpark umzugestalten. Den Bewilligungsbescheid hat Bürgermeisterin Birgit Alkenings im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen entgegengenommen. „Ich freue mich sehr, dass wir mit unserem Antrag erfolgreich waren und die Planung umsetzen können“, erklärt Birgit Alkenings. „Darin stecken schließlich die Ideen der Bürger...

  • Hilden
  • 05.12.17
Überregionales

Gut aufstellen für die Zukunft: Herbstsynode des Kirchenkreises

Voerde/Dinslaken. Am Freitag, 10., und Samstag, 11. November, kommen die Synodalen aus den Gemeinden des Kirchenkreises Dinslaken zu ihrer diesjährigen Herbstsynode zusammen. Gastgebende Gemeinde ist diesmal die Voerder Kirchengemeinde Götterswickerhamm. Die Kreissynode beginnt mit einem Gottesdienst mit Abendmahl um 18 Uhr in der evangelischen Kirche Götterswickerhamm an der Dammstraße. Synodalprediger wird Pfarrer Christoph Wessler sein, der nach 30 Jahren in der Gemeinde...

  • Dinslaken
  • 07.11.17
Politik
Regina Hallmann

Schulsozialarbeit bis 2021 gesichert

Die CDU-Ratsfraktion begrüßt die Fördermittelzusage der Landesregierung für die Schulsozialarbeit bis 2021.  Von den jährlich in Aussicht gestellten Fördermitteln kann die Stadt Essen im Jahr 2018 wahrscheinlich mit etwa 2,5 Millionen Euro rechnen. Zugleich erwarten die Essener Christdemokraten, dass sich über das Jahr 2021 hinaus neben dem Land auch der Bund wieder an der Finanzierung der Schulsozialarbeit beteiligt. Durch die Mittelzusage des Landes könnten im nächsten Jahr...

  • Essen-Borbeck
  • 27.10.17
Überregionales
Auch am Heinrich-Heine-Platz wird es in diesem Jahr wieder schön heimelig. 
Foto: RB-Archiv

Winterbeleuchtung in Altstadt: Finanzierung steht nicht überall

Tausende Lichtlein werden ab dem 23. November die Stadt wieder in eine besondere Atmosphäre tauchen. An dem Tag startet der Düsseldorfer Weihnachtsmarkt und gleichzeitig wird die Winterbeleuchtung in vielen Stadtteilen eingeschaltet. Auch in der Altstadt. Verantwortlich dafür zeichnet die Altstadt Marketing GmbH. Was für die Besucher so schön aussieht, bereitet den Verantwortlichen im Vorfeld einiges an Kopfzerbrechen. "Das Ganze ist ein Finanzierungsproblem", sagt Frank Hermsen,...

  • Düsseldorf
  • 26.10.17
  •  1
Überregionales
Nach steht die Finanzierung für die Schlittschuhbahn auf dem Altstadtmarkt nicht.

Eisbahn-Finanzierung steht noch nicht: Weiterhin Sponsoren gesucht

Der Termin für die Schlittschuhbahn auf dem Altstadtmarkt steht fest. Sie wird vom 16. November bis 31. Dezember stattfinden. Aber die Finanzierung des Eislaufvergnügens steht noch nicht. Daher will der EUV nun potentielle Sponsoren ganz gezielt ansprechen. „Die Zeit drückt“, so EUV-Vize Wolfgang Linke. Wie berichtet, hatte der Stadtbetrieb möglichen Sponsoren ein Erinnerungsschreiben geschickt, um sie erneut um Beteiligung zu bitten. „Das war nicht so erfolgreich. Da hatte ich mir mehr von...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.10.17
Politik

Antrag zur Sitzung des Jugendhilfeausschusses

Sehr geehrte Frau Westkamp, wir beantragen, dass der Tagesordnungspunkt Kindertagesbetreuung auf die Tagesordnung genommen wird. Begründung: Das Gesetz zum weiteren quantitativen und qualitativen Ausbau der Kindertagesbetreuung (Kindertagesbetreuungsausbaugesetz) vom 23.06.2017 ist rückwirkend zum 01.01.2017 in Kraft getreten. In den Jahren 2017 bis 2020 gewährt der Bund den Ländern und Gemeinden aus dem Bundessondervermögen „Kinderbetreuungsausbau“ nach Artikel 104b des Grundgesetzes...

  • Wesel
  • 24.08.17
  •  1
Ratgeber
Unter bestimmten Voraussetzungen können sich auch Einzelpersonen mit niedrigem Gehalt ihren Traum vom Eigenheim verwirklichen.

Vom Mieter zum Eigentümer

Offensive für die eigenen vier Wände: Vom Eigenheim bis zur Eigentumswohnung – in Herne könnten künftig mehr Menschen in einem Zuhause wohnen, das ihnen auch selbst gehört. Das zeigt eine Modellrechnung des Pestel-Instituts, bei der es darum geht, die Chancen zu ermitteln, mit denen Mieter zu Wohnungseigentümern werden. Demnach kann die Wohneigentumsquote von derzeit 30 Prozent noch gesteigert werden. Das Pestel-Institut hat in seinem regionalen Wohnungskauf-Check auf der Grundlage aktueller...

  • Herne
  • 24.08.17
Kultur

Landschaftspark Nord

RVR und Landschaftspark verlängern Zusammenarbeit um weitere zehn Jahre / Standortvertrag unterschrieben Der Regionalverband Ruhr (RVR) und der Landschaftspark Duisburg-Nord setzen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fort: Der neue Standortvertrag sieht vor, dass der RVR mit Unterstützung des Landes NRW den Landschaftspark mit 2,9 Millionen Euro pro Jahr finanziell unterstützt. Nachdem RVR und Land NRW bereits Anfang Mai 2017 den Rahmenvertrag über die fünf Großstandorte der Route der...

  • Duisburg
  • 27.07.17
Ratgeber
Unbeschwert im Alter. ^Foto: DVAG

Wie finanziere ich den Pflegeheimplatz?

Am 20. Juni um 17.00 Uhr bietet das Seniorenbüro der Stadt Bergkamen eine Informationsveranstaltung zur Finanzierung eines Pflegeheimplatzes im Treffpunkt, Lessingstr. 2, für alle interessierten Bürger*innen. Die meisten pflegebedürftigen Menschen werden von ihren Angehörigen zu Hause gepflegt. Es gibt jedoch Situationen, in denen diese Pflege nicht mehr ausreicht oder nicht mehr organisiert werden kann. Für viele stellt sich die Frage, ob ein Umzug in eine stationäre Pflegeeinrichtung...

  • Kamen
  • 03.06.17
  •  1
Überregionales
Gestalteten die Veranstaltung inhaltlich aus und sorgten für ausreichend Diskussionsstoff für die zahlreichen Teilnehmenden: (v.l.) AWO-Geschäftsführer Rainer Goepfert, Beigeordnete Elke Kappen, Landtagsabgeordneter Hartmut Ganzke, Kita-Leiterin Alexandra Möller, Moderator Thomas Horschler, Prof. Dr. Werner Heister, Prof. Dr. Christina Jasmund und AWO-Unterbezirksvorsitzender Wilfried Bartmann.
  2 Bilder

Zukunft Kita - Die AWO ludt zum Dialog

Die Kindertagesstätten in NRW sind laut einer von der AWO in Auftrag gegebenen wissenschaftlichen Studie so stark unterfinanziert, dass sie ihrem Bildungs- und Erziehungsauftrag nur noch eingeschränkt gerecht werden. Wilfried Bartmann, Unterbezirksvorsitzender im Kreis Unna fordert: „Wir brauchen ein völlig neues Gesetz für die frühkindliche Bildung.“ Er eröffnete den Dialog „Zukunft.Kita – Frühe Bildung gemeinsam gestalten“, zu dem die AWO in die Schwankhalle der Unnaer Lindenbrauerei...

  • Unna
  • 30.04.17
  •  1
Überregionales
Hermann Schiefer stellt das Zukunftskonzept vor.
  2 Bilder

Evangelischer Kirchenkreis sichert Arbeit der Kindertagesstätten

Der Evangelische Kirchenkreis Unna hat auf seiner Sondersynode nun die Weichen rund um die Finanzierung der Arbeit der Kindertagesstätten (KiTas) für die nächsten Jahre gestellt. Hintergrund ist die sich seit vier Jahren verschärfende Finanzsituation der KiTas. Der Evangelische Kirchenkreis oder die evangelischen Kirchengemeinden als Träger legen jährlich drauf, denn im laufenden Kindergartenjahr entsteht im Haushalt ein Defizit von 650.000 Euro. Auch in den kommenden Jahren werden, wenn...

  • Unna
  • 29.04.17
LK-Gemeinschaft

Düsseldorf will Rosenmontagszug-Tribüne für Menschen mit Behinderungen finanzieren

Die Stadt Düsseldorf will die Rosenmontagszug-Tribüne für Menschen mit Behinderungen finanzieren. Nach den Medienberichten, nach denen die Rosenmontagszug-Tribüne für Menschen mit Handicap wegen der fehlenden Finanzierung in diesem Jahr ausfallen soll, erklärt Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel: "Wir bedauern die Absage des bisherigen Sponsors der Tribüne für Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Der Düsseldorfer Karneval ist für alle da! Wir stehen für gemeinsames Feiern, nicht für...

  • Düsseldorf
  • 14.02.17
  •  1
  •  2
Ratgeber
Über 70 Aussteller präsentieren sich am Samstag, 11. Februar, am Sonntag, 12. Februar, in der Langenfelder Stadthalle. Foto: Michael de Clerque

Bau- und Wohnträume in Langenfeld

Zum 15. Mal präsentiert sich in der Langenfelder Stadthalle die größte Baumesse der Region mit interessanten Fachvorträgen, wertvollen Informationen und Innovationen rund ums Haus. Über 70 Aussteller Über 70 Aussteller sorgen am Samstag, 11. Februar, am Sonntag, 12. Februar, für einen facettenreichen Produktmix: ob Bauen, Kaufen oder Sanieren – auf der "Bau- und Wohnträume" kann sich der Besucher einen Überblick verschaffen, vergleichen und viele seiner Träume wahr werden lassen. "Wir...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 18.01.17
  •  1
Politik

Hat ein "Geburtshaus" in Gladbeck überhaupt eine Chance?

Die Schließung der Geburtshilfeabteilung im St. Barbara-Hospital beschäftigt viele Gladbecker Bürger auch im Jahr 2017. Und das nicht nur wegen der aktuellen Angriffe des Caritasrat-Vorsitzenden Grewer auf Rechtsanwalt Löbbecke. Für viele Gladbecker ist allein schon der Gedanke, dass es künftig keine gebürtigen Gladbecker mehr geben soll, absolut untragbar. Also wird, auch in politischen Kreisen, mit der Einrichtung eines "Geburtshauses" geliebäugelt. Aber hat eine solche Einrichtung in...

  • Gladbeck
  • 17.01.17
  •  3
Ratgeber
Jörg Pöhler von der Sparkasse am Niederrhein kennt die Vorteile von Immobilien. Foto: privat

„Betongold“ als Sicherheit

Schwankungen des eigenen Vermögens kann man durch Immobilien zuvorkommen. Jörg Pöhler, Anlageexperte der Sparkasse am Niederrhein, klärt auf. Des einen Freud, des anderen Leid: Die Finanzierung des neuen Autos oder der aktuellsten Unterhaltungselektronik gelingt zum Nulltarif, das Sparen andererseits macht einfach keinen Spaß. Dennoch kostet das tägliche Leben Geld. „Solange die Preise dafür über dem aktuellen Zinsniveau liegen, erfolgt eine schleichende Entwertung unseres angesparten...

  • Moers
  • 15.01.17
Politik
Um die Zukunft des "Ramazanfestes", das von mehreren muslimischen Moscheee- und Kulturvereinen in den vergangenen Jahren auf dem Rathausvorplatz durchgeführt wurde, ist zwischen der Stadt Gladbeck und der CDU ein offener Streit ausgebrochen.

Gladbecker Ramazanfest: Stadt weist CDU-Vorwürfe strikt zurück!

Gladbeck. Um das Thema "Ramazanfest" (wir berichteten bereits mehrfach) ist zwischen der Stadt Gladbeck und der CDU ein offener Streit ausgebrochen. In diesem Zusammenhang bezieht nun die Stadt Gladbeck wie folgt Stellung: "1. Die CDU erweckt den Eindruck, dass religiöse Feste im öffentlichen Raum verboten werden könnten. Dies ist nicht der Fall! Das Grundgesetz garantiert, dass religiöse Be-gegnungen und Feste im öffentlichen Raum stattfinden dürfen. Dies entspricht auch der gelebten Kultur...

  • Gladbeck
  • 17.11.16
Ratgeber
Der neue Stadtelternrat wurde gewählt.

Kitas wählten Stadtelternrat

Die Bochumer Kindertageseinrichtungen haben Ende Oktober im großen Ratssaal den neuen Jugendamtselternbeirat für die Wahlperiode 2016/2017 gewählt. Dies ist der nun sechste Stadtelternrat in Bochum und Wattenscheid seit Einführung der erweiterten Elternmitwirkungsrechte im Jahre 2011. Oberbürgermeister Thomas Eiskirch begrüßte die Elternvertreterinnen und Elternvertreter aus den Bochumer Kitas und zeigte sich erfreut über den mit knapp 80 Eltern gut gefüllten Ratssaal. Elternmitwirkung...

  • Wattenscheid
  • 04.11.16
Politik
Auf dem Foto von links: Norbert Meesters MdL, Wolfgang Matenaers, Annette Dohrmann-Burger, Uta Schneider, Norbert Römer MdL.

SPD-Landtagsfraktionsvorsitzender Norbert Römer auf Reise: Wichtiger Besuch im Haus Esselt

Im Rahmen einer „Regionale“ - Bereisung besuchte der Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag NRW Norbert Römer gemeinsam mit dem heimischen Landtagsabgeordneten Norbert Meesters das Otto-Pankok-Museum in Hünxe. Es war schon der zweite Besuch des Fraktionsvorsitzenden. Bereits vor ungefähr anderthalb Jahren hatte er das erste Mal Gelegenheit, sich noch zu Lebzeiten von Eva Pankok über das Museum und dessen zukünftige Neuaufstellung zu informieren. Norbert Meesters war stolz, ein...

  • Wesel
  • 13.10.16
  •  1
Politik
Daniel Steinbach

Woolworth-Gebäude: "Stehen in den Startlöchern"

Viel Wirbel um die Nutzung des alten Woolworth-Gebäudes in der City. Wärend im Frühjahr der Rat das Gebäude an den Waldritter e.V. zur Nutzung "gegeben" hatte, fordert Bürgermeister Toplak nun eine Aufhebung des Beschlusses, wenn dort nicht langsam etwas passiert, und bringt neue Investoren ins Spiel. 1.Waren Sie überrascht, als Sie vom "Ultimatum" des Bürgermeisters hörten? Stand man vorher nicht in Kontakt bzw. hat sich diese Entwicklung abgezeichnet? Wir stehen bereits seit letztem...

  • Herten
  • 12.10.16
Politik
Intendant Mirco Schombert

Burghofbühne Dinslaken - Kreistagsmehrheit aus CDU, Grünen und FDP/VWG zeigt ihr wahres Gesicht

„Das ist erpresserische Machtpolitik ohne Sinn und Verstand!“ Angeblich zur Haushaltskonsolidierung und damit zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger kürzte die Kreistagsmehrheit im Dezember den Zuschuss für das renommierte Landestheater Burghofbühne perspektivisch um die Hälfte. Zuvor drohten CDU, Grüne und FDP/VWG mit dem völligen Ausstieg aus der Finanzierung. Die Stadt Dinslaken erklärte sich zur Rettung des Theaters bereit den Ausfall der Zahlungen durch den Kreis zu finanzieren....

  • Wesel
  • 21.09.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.