Straftat

Beiträge zum Thema Straftat

Ratgeber
Logo "Augen auf Tasche zu"

"Augen auf und Tasche zu! Langfinger sind immer unterwegs."

Das Polizeipräsidium Recklinghausen beteiligt sich mit einem Aktionstag am 31. August an der Präventionskampagne gegen Taschendiebstahl. "Augen auf und Tasche zu! Langfinger sind immer unterwegs." So lautet der Slogan der landesweiten Präventionskampagne zur Bekämpfung des Taschendiebstahls. Die Kampagne sieht die Durchführung einer Aktionswoche in der Zeit vom 29.08.16 - 03.09.2016 vor. Das Polizeipräsidium Recklinghausen wird sich am 31. August mit einem Aktionstag in Recklinghausen...

  • Marl
  • 29.08.16
  •  1
Überregionales
Jennifer Nadolny gibt wichtige Tipps zur Sicherheit.      Foto: Nosbers

„Viele fühlen sich nicht sicher“

Sicherheitssymposium beim Regionalverband Ruhr mit Tipps zur rechtlichen Situation, Selbstverteidigung und Sicherung Angesichts besorgniserregender Kriminalstatistiken wurde nun das erste große Sicherheitssymposium für Essen ins Leben gerufen. Es findet statt am Montag, 22. August, um 17.30 Uhr im Robert-Schmidt-Saal des Regionalverbandes Ruhr, Kronprinzenstraße 35 in Essen und ist komplett kostenfrei. Parkplätze sind vorhanden, eine Bushaltestelle befindet sich direkt vor dem Haus, zu...

  • Essen-Werden
  • 15.08.16
Überregionales

21-jähriger erliegt seinen Schussverletzungen

Der am späten Abend des 9. April verletzte 21-jährige ist nun im Krankenhaus seinen Schussverletzungen erlegen. Unmittelbar nach der Tat nahm die Polizei drei Tatverdächtige (20, 35 und 46 Jahre) in zwei Wohnungen im Nordviertel fest. Die Staatsanwaltschaft Essen hat diese drei Personen in der letzten Woche des versuchten Mordes angeklagt. Die Polizei hat bereits am Wochenende Gespräche mit den Familienangehörigen des Verstorbenen geführt, um möglichen Racheaktionen vorzubeugen.

  • Essen-Nord
  • 13.06.16
Ratgeber
Ärgerlich und teuer: Fahrerflucht ist nicht nur für den Geschädigten alles andere als ein Kavaliersdelikt. Foto: ADAC
2 Bilder

Kriminalität: Volkssport Fahrerflucht

Wie eine häßliche Wunde zieht sich der Kratzer über den Lack, dellt sich der Kotflügel, klafft die zerschlagene Höhle des Scheinwerfers: Unfallschäden sind nie schön anzusehen. Noch unangenehmer ist es aber, wenn der Verursacher über alle Berge ist. Unfallflucht ist ein grassierendes Problem: Allein im vergangenen Jahr wurden 3568 Fälle im Bereich des Polizeipräsidium Recklinghausen dokumentiert. Einmal nicht aufgepasst oder den Rückspiegel nicht beobachtet, und schon ist es passiert: Durch...

  • Haltern
  • 23.05.16
  •  2
  •  4
Überregionales
Die Polizei sucht nach dem Raubüberfall Zeugen.

Raubüberfall: Männer bedrohen 16-Jährigen mit Messer: "Schalke und Nürnberg haben hier nichts zu suchen. Hier ist Dortmunder Gebiet!"

"Schalke und Nürnberg haben hier nichts zu suchen. Hier ist Dortmunder Gebiet!" So lautete die Botschaft von zwei Männern, nachdem sie einen 16-Jährigen mit einem Messer bedroht und ihm seine Plastiktüte mit Inhalt geraubt hatten. Der Junge hatte zuvor mehrere Fan-Shirts des FC Nürnberg gekauft. Am Dienstag, 10. September, gegen 17.25 Uhr, kam es auf dem Fuß- und Radweg "Rheinischer Esel" in Witten zu dem Raubüberfall auf den Jugendlichen. Der Schüler hatte zuvor den Wittener Hauptbahnhof...

  • Witten
  • 11.05.16
Ratgeber
2 Bilder

Kein Kavaliersdelikt: Unfallflucht - Unter anderem wird ein orangefarbener Laster gesucht

Den 18. April werden Ludowika Krabbe und Sohn Mathias nicht vergessen: Ein orangefarbener 7, 5 Tonner hatte den Wagen, den der junge Mann von seiner Mutter auslieh, im Vorbeifahren an der linken Seite beschädigt, Außenspiegel abgerissen und fuhr einfach weiter ... Von Franz Geib "Mein Sohn stand von der Rampenbrücke kommend an auf an der Ampel auf dem Südring (Kaufland/St. georg-Schule) um in die Bergrathstraße einzubiegen, als ihm der Lkw entgegenkam und die Seite unseres Autos...

  • Kleve
  • 29.04.16
Überregionales

Exhibitionistische Straftat an der Forststraße in Marl?

Marl: Mann ließ vor einer Dorstenerin die Hose runter. Am Donnerstag, gegen 12.00 Uhr, ließ ein unbekannter Mann im Waldbereich an der Forststraße in Marl vor einer 45-jährigen Dorstenerin die Hose runter. Als die Dorstenerin ihr Handy in die Hand nahm, entfernte sich der Mann in unbekannte Richtung. Täterbeschreibung: 60 - 65 Jahre alt, 170 cm groß, stabile Figur, graue Haare. Sachdienliche Hinweise zu dem Schamverletzer nimmt die Polizei entgegen. "Schamverletzer" werden von der...

  • Marl
  • 16.04.16
  •  1
Natur + Garten
Zum wiederholten Mal schossen Unbekannte in Mülheim auf Graureiher.

Graureiher unter Beschuss

Eine bestürzende Nachricht erreichte gestern die Artenschutzbeauftragte der Stadt, Daniela Specht: Zum wiederholten Mal schossen Unbekannte in Mülheim auf Graureiher. Sie verletzten die Vögel mit Diabolos (Luftgewehrmunition). Zwei überlebten diese Attacken nicht. „Unglaublich“, so Daniela Specht,“ die prächtigen Vögel konnten sich zum Teil nur noch hüpfend durch Privatgärten bewegen“. Diplom Biologin Inge Püschel hatte mit Gleichgesinnten versucht, die verletzten Tiere zu retten. In den...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.04.16
Politik
6 Bilder

Hakenkreuze an Hauswände in Marl gesprüht

In der Zeit von Dienstag bis heute, besprühten Unbekannte die Hauswände einer Arztpraxis an der Westfalenstraße und eines Einfamilienhauses auf der Havellandstraße in Marl mit Hakenkreuzen in roter Farbe. Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 0800 2361 111. Neben einer Sachbeschädigung stellt das Aufsprühen von Hakenkreuzen eine Straftat nach § 86a des Strafgesetzbuches dar (Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen), bei der es sich keinesfalls um ein Bagatelldelikt...

  • Marl
  • 17.03.16
  •  2
Ratgeber

Ko-Tropfen-Fall: 18-Jährige hat Straftat vorgetäuscht

Am späten Montagabend (9. Februar 2016) erschien die 18-jährige Frau aus Kevelaer auf der Polizeiwache Goch und gab an, dass sie am Sonntagabend nicht Opfer einer Straftat geworden war. Sie war einvernehmlich mit einem 20-jährigen Mann aus Goch mit dem Taxi von Kranenburg nach Goch gefahren. Nachdem man den Abend miteinander verbracht hatte, habe sie der junge Mann kurz vor Mitternacht zum Bahnhof gebracht und beide hätten sich voneinander verabschiedet. Der Sachverhalt wird von dem 20-Jährigen...

  • Goch
  • 09.02.16
  •  1
Überregionales

Polizei sucht etwa 50-jährige Blondine nach Unfall mit 14-jähriger Radlerin in Mehrhoog

Am Dienstag gegen 17 Uhr befuhr eine 14-jährige Hamminkelnerin mit einem Fahrrad den linken Radweg an der Bahnhofstraße. In Höhe eines dortigen Supermarktes stieß "eine bisher unbekannte Pkw-Fahrerin" mit der 14-Jährigen zusammen, heißt es in der polizeilichen Mitteilung. Und weiter: Nach kurzer Unterhaltung mit der Hamminkelnerin entfernte sich die Unbekannte anschließend mit einem roten Pkw von der Unfallstelle, ohne sich weiter die Jugendliche zu kümmern. Bei dem Unfall verletzte sich die...

  • Hamminkeln
  • 02.12.15
Politik

Die Abzocke der Ordnungsämter!!

EG OWiG aufgehoben und Knöllchen haben keine Gesetzgrundlage. Die Ordnungsämter beziehen sich auf das Ordnungswidrigkeitengesetz, § 46 Abs. 1 OWiG in Verbindung mit §§ 52 ff. Strafprozessordnung (StPO)) und Zocken somit viel Bürger ab. Es werden Ortnungswidrikeiten geahndet die keine Rechtsgültigkeit haben. Das Ordnungswidrigkeitengesetz (OWiG) wurde am 11.10.2007 im Bundestag zur rückwirkenden Aufhebung beschlossen, weil an jenem Tag das Einführungsgesetz für das OwiG rückwirkend...

  • Iserlohn
  • 08.11.15
  •  2
  •  1
Ratgeber
6 Bilder

Altes Schiffswrack De Hoop - Raubgräberei ist KEIN Kavaliersdelikt!

Am vergangenen Sonntag stand bei einem Pegel von 53 cm wiedermal eine kleine Wanderung am Rhein entlang mit Besuch des Wracks „De Hoop“ bei Salmorth an. Für alle, die die Geschichte des Wracks noch nicht kennen, verweise ich auf den interessanten Bericht von Günter van Meegen aus 2011: http://www.lokalkompass.de/kleve/kultur/wrack-im-rhein-extrablatt-1895-geschichte-ganz-nah-d115322.html Nur bei Niedrigwasser zu sehen, ist es für mich immer wieder Geschichte pur, sich die Überreste des...

  • Kleve
  • 06.11.15
  •  23
  •  33
Ratgeber

Am Flürener Weg fehlt seit Sonntag ein Gullideckel / Polizei warnt: Das ist eine Straftat!

Mit zwei Tagen Verzögerung erreicht die lokalen Medien diese Polizeimeldung: Am Sonntag gegen 10 Uhr bemerkte ein Zeuge einen fehlenden Kanaldeckel am Flürener Weg. Er verständigte die Polizei, die die Gefahrenstelle bis zu deren Beseitigung absicherte. Weiter heißt es in der Mitteilung: Vermutlich hatten Unbekannte den 30 mal 50 Zentimeter großen Kanaldeckel in der Nacht zum Sonntag aus der Halterung genommen und entwendet. Da es sich hierbei um eine Straftat handelt, nahmen Beamte des...

  • Wesel
  • 22.09.15
Überregionales
Die ehemalige Walter-Pleitgen-Schule dient als Flüchtlingsunterkunft - und sorgt im Ortsteil für mächtig Zündstoff. Dabei zählt die Polizei hier nicht mehr Vorfälle als an anderen Standorten. Es liegt somit auch kein Grund vor, einen Bezug zur jüngsten Straftat zu ziehen. Archivfoto: Winkler

Gerüchte um Sexualdelikt in Frintrop

Von Vergewaltigungstat ist die Rede, Einbrüche in der Umgebung und Flüchtlingsproblematik landen in einem Topf. In Essen-Frintrop brodelt derzeit mächtig die Gerüchteküche. Etliche Bürger kontaktierten die Redaktion des Borbeck Kurier; kurzfristig reagierte die Essener Polizei mit einer Pressekonferenz. Fakt ist: Am 28. Juli sei tatsächlich ein Sexualdelikt (und dieser Begriff umfasst alles von einer sexuellen Berührung bis hin zum Geschlechtsverkehr) angezeigt worden, wie die Polizei nun...

  • Essen-Borbeck
  • 07.08.15
Politik
5 Bilder

Ach, nee !

„Das Recht ist fragwürdig, die Macht ist unverkennbar und fraglos. So konnte man die Macht nicht mit dem Recht verleihen, weil die Macht dem Recht widersprach und behauptete, es sei ungerecht und sie wäre es, die das Recht sei. Und da man nicht machen konnte, daß das, was recht ist, mächtig sei, macht man das, was mächtig ist, zum Recht.“ (Blaise Pascal, 1623-1662, Fragment Nr.298) Zitat aus „Der verborgene Pascal“ von Theophil Spoerri, Seite 132) Eine erfrischende Situation Am 20.01.2015...

  • Castrop-Rauxel
  • 25.07.15
  •  2
Überregionales

Ex-Freund verletzt Ex-Freundin in Ennepetal

Wenn aus Liebe Hass wird... Am Sonntagnachmittag gegen 14.45 Uhr drückte ein 22-jähriger Gevelsberger die Wohnungstür seiner Ex-Freundin im Ennepetaler Stadtteil Voerde auf, entwendete ihren Pkw-Schlüssel und anschließend auch ihr Fahrzeug. Auf der Lindenstraße fuhr er dann mit dem Auto so nah an seiner 25-jährigen Ex-Freundin aus Ennepetaler vorbei, dass sie dabei am Knie verletzt wurde. Außerdem bedrohte er sie verbal. Haftbefehl lag schon vor Während der Anzeigenaufnahme erschien der...

  • Ennepetal
  • 01.06.15
  •  1
Ratgeber

"EK Maske" klärt Raubserie auf

In der Zeit von Dezember 2014 bis Februar 2015 begingen zunächst unbekannte Täter vier Raubstraftaten in Weeze. In einer gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kleve und der Kreispolizeibehörde Kleve heißt es nun: "Die mit Sturmhauben maskierten Räuber überfielen am 16. Dezember 2014, bewaffnet mit einer Schusswaffe und einem Schlagstock, eine Spielhalle. Einen Überfall auf einen Supermarkt am 11. Februar 2015 täuschten sie vor. Dabei war ein Angestellter des Geschäftes...

  • Goch
  • 20.05.15
Überregionales

Großer Schlag gegen Bandidos-Rocker: Hausdurchsuchungen auch in Lünen und Selm

Kokain, Marihuana und Amphetamine im Wert von 30.000 Euro. Dazu Schusswaffen, Munition, Handgranaten und Bargeld. 15 Haftbefehle wurden vollstreckt - das ist das Ergebnis der Polizei im Rahmen einer großen Ermittlung gegen Drogenkriminalität. Im Visier: Angehörige der Rockergruppe Bandidos. Am heutigen Dienstagmorgen um 6 Uhr durchsuchte die Polizei in einem umfangreichen Ermittlungsverfahren zur Bekämpfung der organisierten Drogenkriminalität zeitgleich mehr als 40 Objekte in den...

  • Lünen
  • 12.05.15
  •  1
Politik
Photo: 20.04.2015, Xanten-Marienbaum, Alleenradweg.
3 Bilder

Ich gehe einfach mal davon aus, daß ICH nicht gemeint bin ...

20.04.2015 Am 6. März 2015 veröffentlichte ich einen Beitrag nebst Bildergalerie über die Schmierereien in Xanten-Marienbaum. Seither ist/sind der/die Täter weiterhin aktiv. Sollte das "Kunstwerk" auf dem Hinweisschild am Alleenradweg im Gebiet op de Ramp eine Antwort auf meinen Beitrag sein? Hier geht es zum Beitrag: Schmierereien in Xanten-Marienbaum - 100 Euro Belohnung zur Feststellung der Täter ausgesetzt!

  • Xanten
  • 20.04.15
  •  8
Politik
Photo: 06.03.2015, Marienbaum. Der eiserne Marienradler mit beschmierter Karte.
29 Bilder

Schmierereien in Xanten-Marienbaum - 100 Euro Belohnung zur Feststellung der Täter ausgesetzt !

Xanten-Marienbaum, den 06. März 2015 (ergänzt am 10.03.2015) Nach längerer Pause haben Unbekannte in Xanten-Marienbaum (mal wieder) in der Nacht zu Sonntag, dem 01. März 2015 Schmierereien am Marienradler und großflächig im Bereich Sportplatz und Grundschule hinterlassen. Unter anderem hat der Heimat- und Bürgerverein Marienbaum e.V. daraufhin wie folgt reagiert (Abschrift): 100 Euro Belohnung erhält die Person, deren sachdienliche Hinweise zur Feststellung des Täters oder der Täter...

  • Xanten
  • 06.03.15
  •  15
  •  5
Überregionales
Wer etwas zu diesem brutalen Überfall aussagen kann, meldet sich bitte bei der Polizei.

Jugendliche schlagen Oberhausener bewusstlos

Ungewöhnlich brutal griffen am Montagnachmittag, 16. Februar, zwei junge Räuber einen 57-jährigen Oberhausener an. Der Mann war auf dem Geh-/Radweg nahe dem ehemaligen Klärbecken auf der Wittekindstraße unterwegs, als er plötzlich von den beiden jungen Männern angesprochen wurde. Mit osteuropäischem Akzent forderten sie in gebrochenem Deutsch eine Zigarette. Die etwa 16 bis 18-jährigen Kriminellen folgten dem Oberhausener jetzt mit kurzem Abstand, bis sie ihn in Höhe des ehemaligen...

  • Oberhausen
  • 17.02.15
  •  2
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.