Fundtiere

Beiträge zum Thema Fundtiere

Blaulicht
Die Königspython wurde im Mülleiner vorgefunden. Foto: Kreispolizeibehörde Unna

Kurioser Fund
Königspython in Mülleimer entsorgt

Am Montag, 9. September, entsorgte ein 30-jähriger Bönener gegen 18 Uhr in der Beethovenstraße seinen Hausmüll ordnungsgemäß. Beim Öffnen der abgestellten Mülltonne entdeckte er auf dem Parkplatz eine zusammengekauerte Schlange. Bönen. Um den später eintreffenden Einsatzkräften zu helfen stellte er das Foto zur Verfügung. Ein hinzugezogener Schlangenexperte identifizierte die Schlange als Könispython. Er bot an, dass Tier einzufangen, lehnte aber aufgrund geltender Bestimmungen ab, die...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 10.09.19
  •  1
  •  1
Natur + Garten

Tiere an heißen Tagen schonen
Tierheim geschlossen

Die angekündigten heißen Tage mit Spitzentemperaturen von bis zu 40 Grad möchte das Kreistierheim (Hammer Straße 117, Unna) für seine Bewohner möglichst stressfrei gestalten. Daher bleibt die Einrichtung von Mittwoch, 24. Juli, bis einschließlich Freitag, 26. Juli, für Besucher geschlossen. Ab Samstag, 27. Juli, sind Besucher zu den gewohnten Zeiten wieder willkommen. Im Rahmen dieser Maßnahme werden die Ausführzeiten auf die frühen und noch kühlen Morgenstunden begrenzt. Natürlich ist...

  • Unna
  • 24.07.19
Vereine + Ehrenamt
26 Bilder

60 Jahre Tierheim Dorsten
Großes Sommerfest begeistert Zwei- und Vierbeiner

Drei Schafe wagen sich aus ihrem Haus: Leicht stupsen sie Tierheimleiterin Annika Niemann an. Diese kommt aus den Kuscheleinheiten für die Schafe nicht mehr heraus. Sie genießen das sichtlich, trotz Trubel um sie herum.Trubel deshalb, weil am Sonntag viele Dorstener zum Tierheim in Hervest gekommen sind. Hier wird beim Sommerfest ein großes Jubiläum gefeiert: 60 Jahre Tierverein Dorsten und die Herrlichkeit Lembeck. Von Kuchen über vegane Burger, Verkaufs- und Infoständen bis hin zur großen...

  • Dorsten
  • 08.07.19
Vereine + Ehrenamt
Tierheimleiterin Annika Niemann (links) freut sich zusammen mit ihrem Team, am Sonntag, 31. März, viele Tierfreunde zum Frühlingsfest begrüßen zu dürfen.

Tierheim Dorsten
Frühlingsfest für alle Zwei- und Vierbeiner

Am Sonntag, 31. März, lädt das engagierte Team des Dorstener Tierheimes von 11 bis 17 Uhr zum Frühlingsfest im Tierheiman der Ellerbruchstraße 60 in Hervest ein. Es wird Info- und Verkaufsstände rund ums Tier geben. Für die vierbeinigen Besucher gibt es zudem die Möglichkeit, an zwei Terminen (mittags oder nachmittags) an einem Schnupperkurs im Crossdogging, einem innovativen Hundesport mit vielseitiger Auslastung, teilzunehmen. Für die kleinen Gäste gibt es einen Kinderschminkstand. Auch...

  • Dorsten
  • 25.03.19
Politik

Tierschutz in Düsseldorf muss von Politik und Verwaltung klar unterstützt werden

Düsseldorf, 19. September 2018 Dass das Tierheim Düsseldorf als zentrale Einrichtung für den Tierschutz vor Ort gestärkt und insbesondere die Pauschalen für Fundtiere sowie die Unterbringung von gefährlichen Tieren auf Angemessenheit überprüft werden soll, darüber herrscht im Stadtrat parteiübergreifend Einigkeit. Zum Jahresende 2016 wurden die langjährig bestehenden Verträge zwischen der Stadt und dem Tierheim gekündigt. Deshalb fragt die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER nun in der...

  • Düsseldorf
  • 19.09.18
  •  2
Überregionales
2 Bilder

Sechs Katzenbabys mit Fleischresten in Karton in Dinslaken ausgesetzt

Sechs Katzenbabys wurden in Dinslaken ausgesetzt. In einem Karton mit Fleischresten als Futter. Die Kleinen litten an schwerem Durchfall und wurden vom Tierheim Sandforter Hof in Moers – dem Fundtierheim für die Stadt Dinslaken – abgeholt. Dort hat man die Katzenbabys behandelt und sie haben ihre erste Impfung erhalten. Ab sofort suchen die Kleinen ein neues Zuhause. Weitere Infos und Kontaktdaten zum Tierheim gibt es online.

  • Dinslaken
  • 05.07.18
Natur + Garten
Herrenlose Kaninchen, die gefunden werden, können ins Tierheim gebracht werden. Ebenso wie Katzen und Hunde. Die Tierrettung ist dabei erster Ansprechpartner.

Wohin mit Fundtieren?

Wohin mit einem Fundtier? Diese Frage stellte sich Beate Büttner-Kühn, als sie letzte Woche ein weißes Zwergkaninchen mit blauen Augen an der Recklinghauser Straße in Habinghorst entdeckte. Wer ist zuständig, wer kann helfen? Der Stadtanzeiger fragte Johannes Beisenherz, erster Vorsitzender des Tierschutzvereins Castrop-Rauxel, was im Falle der Fälle zu tun ist. "Unser Tierheim nimmt Hunde, Katzen und Kleintiere wie Kaninchen auf", erläutert Beisenherz. "Dafür ist es entsprechend...

  • Castrop-Rauxel
  • 12.09.17
Politik
Utz Kowalewski,  Fraktionsvorsitzender DIE LINKE & PIRATEN

Linke & Piraten setzen sich für Dortmunder Feuerwehren ein

„Das Sicherheitsniveau in Dortmund ist sehr gut. Dennoch müssen wir darauf achten, dass die Dortmunder Feuerwehren jederzeit bestmöglich ausgestattet sind“, sagt Utz Kowalewski, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN. Aus diesem Grund unterstützt die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN den Stadtfeuerwehrverband bei seiner Forderung, in Dortmund eine eigene Kinderfeuerwehr aufzubauen. Damit soll langfristig ausreichend Nachwuchs für die Feuerwehr sichergestellt werden. Voraussichtliche Kosten:...

  • Dortmund-City
  • 01.12.16
Natur + Garten

Katze vermisst

Ich vermisse seit 15.10. meine getigerte Katze, Hängebauch. Vielleicht hat sie Jemand herzlich aufgenommen oder aus Versehen im Keller / Gartenhaus / Schuppen eingesperrt. Ich vermisse sie sehr und freue mich über jeden Hinweis!

  • Essen-Kettwig
  • 07.11.16
Natur + Garten
2 Bilder

Was tun, wenn man junge Igel findet? NABU Wesel gibt Tipps zum Umgang mit den Tieren

Täglich rufen besorgte Naturfreunde in der NABU Geschäftsstelle Wesel an. Überall im großen Kreisgebiet werden Igel aufgefunden, die hilfsbedürftig erscheinen. Was ist zu tun? Norma Heldens, NABU-Vorstandsassistentin in Wesel, ist da genau die Fachfrau, die detaillierte Auskünfte und praktische Hilfe geben kann. Heldens weiß genau, dass die kleinen Stacheltiere jetzt Mitte Oktober wenigstens 300 Gramm Gewicht haben sollten. Die Tiere können zwar draußen in der Natur bleiben, sollten aber...

  • Wesel
  • 19.10.16
  •  4
Ratgeber
Ein unzertrennliches tolles Paar. Foto: privat
2 Bilder

„ C o l l i n und C o c o “

Das Duo sucht ein liebevolles Zuhause Der reinrassige, trikolor Collie Rüde „Collin“ (geb. 01.01.2005) und seine kleine Freundin „Coco“ (geb. 01.01.2009), eine bezaubernde Mix Hündin sind ein superliebes Duo, das gemeinsam ein neues Zuhause sucht, weil der Besitzer sich wegen Krankheit schweren Herzens von ihnen trennen musste. „Collin und Coco“ sind daher echte Notfälle und waren schon immer zusammen. Sie achten sehr aufeinander, so dass sie nicht auseinander gerissen werden sollten. Beide...

  • Moers
  • 07.07.16
Überregionales

Fundtier bei der Streunerhilfe

Fröndenberg. Kürzlich wurde die Katzen-Streunerhilfe Fröndenberg über einen orientierungslosen unkastrierten Kater, der sich am Rande der Geschwister-Scholl-Straße in Fröndenberg aufhielt, durch aufmerksame Mitbürger informiert. In einer Aktion konnte das Tier dann durch den Verein eingefangen und in die Quarantänestation gebracht werden. Der Kater war sofort sehr zutraulich und hungrig. Da seine Augen sehr trüb waren, wurde er dem Tierarzt vorgestellt, der eine fortgeschrittene...

  • Menden (Sauerland)
  • 08.03.16
Ratgeber
Kakadu Paul will mit Anika Biel schmusen. Sie hat das Projekt „Freu(n)de schenken“ mitbegründet.
2 Bilder

Einsamkeit im Federkleid: Vogel-Auffangstation in Herten

Verletzt, hungrig und verzweifelt: Dieses böse Schicksal trifft nicht nur Hunde und Katzen, sondern auch Heimvögel. Für sie setzen sich Tierfreunde in Herten ein. Außerdem geben sie Rat in Sachen artgerechte Haltung. Ein Bericht von Petra Pospiech (Text und Fotos). „Freu(n)de schenken“ ist eine Initiative von Tierschützern, die sich schon seit Jahren für die Belange von Heimvögeln einsetzen. Initiiert wurde das Recklinghäuser-Hertener Projekt im Juli 2013 von den Vogelliebhaberinnen Anika...

  • Herten
  • 29.12.15
  •  3
Natur + Garten
Karin redet mal wieder. Ihren Einsatz bewältigt sie jedoch nicht alleine: Martin Gesell (rechts, Fotos: privat) steht ihr immer zur Seite.

Der fachkenntnisreiche Redeschwall der niederrheinischen Katzenmama Karin Obbink

Diese Frau kommt beizeiten ein bisschen wuschig rüber. Allerdings nur, wenn man nicht richtig hinhört. Und das passiert vielen, wenn sie dem typischen Redeschwall von Karin Obbink ausgesetzt sind. Wer jedoch aufmerksam bleibt, der merkt bald: Die selbsternannte Katzenmama der Region hat mächtig Kenne vom Fach! Nun mag man darüber streiten, ob Spenden für Katzenkastration und Hunde-Operationen in Zeiten dräuender Flüchtlingschaotik unbedingt notwendig sind. Aber das hieße, Äpfel mit...

  • Wesel
  • 03.11.15
  •  1
Natur + Garten
Ob in diesen drei Kommunen katzenmäßig alles im Lot ist?
13 Bilder

Annahmepflicht für Fundtiere: Karin Obbink sieht Erfüllungs-Lücken bei Kommunen und Tierheimen - Wesel dementiert!

Karin Obbink ist nicht nur Tierfreunden in Hamminkeln und Wesel als engagierte Hunde- und Katzenkümmerin bekannt. Aufopferungsvoll sorgen sie und ihr kleines Team des Vereins "Straßenkatzen" in ihrer Freizeit für Fundtiere und solche, die schlimme Unfälle hatten oder sogar absichtlich gequält wurden. Doch die Kümmererwelt ist alles anderes als in Ordnung: Karin Obbink fühlt sich nämlich bei ihrer Mammutaufgabe manchmal ziemlich allein gelassen - vor allem von den Kommunalverwaltungen und...

  • Wesel
  • 01.11.15
Politik
Heike Unkel, erste Vorsitzende des Tierschutzvereins Dorsten mit Sven Volmering MdB.

Besuch im Tierheim Dorsten: Tierliebe und ehrenamtliches Engagement

Im Rahmen seiner Sommertour hat der örtliche CDU-Bundestagsabgeordnete Sven Volmering das Tierheim in Dorsten besucht. Nach einer Führung über das Gelände durch die erste Vorsitzende des Trägervereins, des Tierschutzvereins Dorsten sowie der Herrlichkeit Lembeck e.V., Heike Unkel und ihre haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter konnte Volmering einen Eindruck über die Tätigkeitsschwerpunkte des Tierheims erhalten. So finden neben Hunden und Katzen auch zahlreiche Kleintiere wie Kaninchen und...

  • Dorsten
  • 28.08.15
Politik
Froh über die verträgliche Einigung: (v.l.) OB Reinhard Paß, Tierschutzvereins-Vorsitzende Elke Esser-Weckmann und Ordnungsdezernent Christian Kromberg zusammen mit Schäferhündin „Merle“,  dem neuen Patentier von Reinhard Paß.    Foto: Naujok

Stadt erhöht Zuschuss: Mehr Geld für die Tierheimtiere

Nachdem der Tierschutzverein Groß-Essen e.V. seinen Vertrag mit der Stadt Essen aufgrund unzureichender Finanzmittel zum 30. Juni 2015 gekündigt hat, wurde nun eine gemeinsame Lösung für das Problem gefunden. Am vergangenen Freitag stellten Oberbürgermeister Reinhard Paß und Ordnungsdezernent Christian Kromberg den neuen Vertragsentwurf vor. Der Tierschutzverein Groß Essen e.V. musste zuletzt um den Erhalt seines Albert-Schweitzer-Tierheim an der Grillostraße 24 kämpfen. Seit 2008 gibt es...

  • Essen-Ruhr
  • 27.07.15
  •  1
Vereine + Ehrenamt
15 Bilder

Frühlingsfest im Dorstener Tierheim war ein voller Erfolg

Das Dorstener Tierheim hatte am Sonntag zu seinem Frühlingsfest geladen. Bei strahlenden Sonnenschein und angenehm warmen Temperaturen nutzen zahlreiche Besucher am Muttertag die Gelegenheit für einen kleinen Besuch. In und um das Tierheim gab es viel zu entdecken und auch zu probieren. Neben Trödel- und Infoständen gab es Kaffee und Kuchen, sowie einen Grillstand. Doch das Highlight, nicht nur für die kleinen Besucher, waren natürlich die zahlreichen Tiere. Egal ob Schafsbock, Pfau...

  • Dorsten
  • 12.05.15
  •  1
Politik
Die Aufnahme und Versorgung von Fundtieren ist kommunale Pflichtaufgabe, wird in Essen aber seit Jahrzehnten vom Tierschutzverein nahezu allein geschultert.   Foto: Tierschutzverein Groß-Essen e.V.

Zuschuss seit Jahren viel zu niedrig: Essener Tierschutzverein kündigt Vertrag mit der Stadt

„Ab Juli tragen wir jedes gefundene Meerschwein und jeden Fundhund ins Rathaus!“ Elke Esser-Weckmann, 1. Vorsitzende des Tierschutzvereins Groß-Essen e.V. scheint am Ende ihrer Geduld. Nach fruchtlosen Verhandlungen mit der Stadt ließen die Tierschützer in der vergangenen Woche wissen, den Vertrag mit der Kommune zum 30. Juni 2015 aufzukündigen. Monatelang hatte sich der Tierschutzverein für eine Erhöhung des städtischen Zuschusses eingesetzt. Seit den 80er Jahren beträgt dieser 200.000 Euro...

  • Essen-Ruhr
  • 30.03.15
  •  1
Politik
Foto: Tierschutzverein Groß-Essen e.V.

Tierschutzverein Essen hat Vertrag mit der Kommune gekündigt - Linke kritisieren Stadt Essen

Der Tierschutzverein Groß-Essen e.V. hat den Vertrag mit der Stadt gekündigt, weil der jährliche städtische Zuschuss von 260.000 Euro nicht ausreicht, um sich um die Fundtiere zu kümmern. Für diese Aufgabe sind laut Tierschutzverein 840.000 Euro im Jahr notwendig. Stadt Essen und Tierheim wollen weiter verhandeln "Es kann nicht sein, dass der Tierschutzverein, der immerhin eine kommunale Pflichtaufgabe für die Stadt erfüllt, dem Geld hinterher laufen muss", kritisiert Gabriele...

  • Essen-Ruhr
  • 27.03.15
Natur + Garten

Etwas über unsere priv.Tierschutzarbeit

Ich habe einmal versucht einige unserer Einsätze zusammen zu fassen und sie zu einem Video zu verarbeiten. Auch wenn es längst nicht alles ist. Hier ein Link über ein Video für all die verstorbenen und verschwundenen Seelen wo wir mit zu tun hatten https://www.facebook.com/video.php?v=10203085945013722&set=vb.1358997125&type=3&theater

  • Selm
  • 10.03.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.