Online-Petition

Beiträge zum Thema Online-Petition

Politik

RE2 IN MARL SINSEN: ERHALT DER DIREKTEN BAHNVERBINDUNG NACH DÜSSELDORF

Maya Wischnewski aus Marl hat eine online Petition  gestartet.  Sie richtet sich  an die Arbeitsgruppe "Ländlicher Raum" des Verwaltungsrates der VRR AöR. Der Wortlaut:  Am 15. Dezember 2019 wird der Verkehrsbund Rhein-Ruhr voraussichtlich seinen Fahrplan umstellen. In diesem ist die Änderung enthalten, dass der Regionalexpress RE2 sechs Haltestellen (Marl-Sinsen, Sythen, Buldern, Nottuln-Appelhülsen, Bösensell, Münster-Albachten) nicht mehr ansteuert. Die Unterzeichner*innen setzen sich...

  • Marl
  • 08.11.19
LK-Gemeinschaft
Millionen dieser unscheinbaren Teilchen belasten die Umwelt. "Hier muss etwas passieren", fordern Katja und Ralf Veith

Umweltverschmutzung auf dem Bau
Abrieb der Wärmedämmung belastet nicht nur die Luft

Ehepaar aus Dinslaken startet Online Petition Wärmedämmung hat viele Vorteile, wenn sie fachgerecht angebracht wird. Ist dies nicht der Fall, wirkt sie eher umweltbelastend und gesundheitsschädigend. Katja und Ralf Veith können ein Lied davon singen. Die beiden bewohnen eine Doppelhaushälfte am Föhrenweg in Dinslaken, wo direkt neben ihrem Grundstück zwei Mehrfamilienhäuser gebaut werden. Die Mauern der Neubauhäuser stehen und werden nun mit einer Wärmedämmung aus Styropor versehen. Vor...

  • Dinslaken
  • 11.10.19
  •  1
Politik
Zunächst wurde das PCB in einigen Proben von Löwenzahn nachgewiesen.

Kreisverwaltung reagiert auf häufig gestellte Fragen, Online-Petition gestartet
PCB-Diskussion geht weiter

Das Angebot der Kreisverwaltung, sich mit Fragen zum PCB-Fund in Ennepetal an die Mitarbeiter des Umweltamtes und des Fachbereiches Soziales und Gesundheit zu wenden, haben in den letzten Wochen mehr als 100 Bürger angenommen. ennepetal. Die dabei gegebenen Antworten nutzt der Ennepe-Ruhr-Kreis jetzt als Grundlage für eine Zusammenstellung von Informationen. Diese sind als so genannte Frequently Asked Questions (FAQ) ab sofort auf der Internetseite der Kreisverwaltung unter www.en-kreis.de...

  • Ennepetal
  • 11.10.19
Politik
Mehr Freiraum will eine Initiative am Messeparkplatz erhalten.

Online-Unterschriftensammlung
Initiative will dichte Bebauung in Rüttenscheid verhindern

Noch hat sich das große Bauvorhaben auf dem Messeparkplatz an der Girardetbrücke in Rüttenscheid mit Wohnen, Handel und Büros noch nicht konkretisiert. Doch schon stehen viele Bürger ihm skeptisch gegenüber, weil sie eine allzu starke Verdichtung der Bauten im Stadtteil befürchten. Eine Initiative kämpft mit Unterschriften gegen die Pläne an. Im Internet auf www.openPetition.de/RettetRuettenscheid werden Unterschriften gesammelt. Noch rund drei Wochen lang können diese abgegeben werden....

  • Essen-Süd
  • 03.03.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Zahlreiche Mitglieder durften sich auf der DLRG-Dankeschönfeier über Auszeichnungen freuen. Foto: Verein

Emotionale Gespräche
Dankeschönfeier der DLRG-Ortsgruppe Hemer in der Feuerwache

Der Einladung zur Dankeschönfeier 2019 der DLRG Ortsgruppe Hemer waren wieder zahlreiche Mitarbeiter gefolgt. Es war ein Abend voller guter Laune, erinnerungsweckenden Gesprächen, Musik und mit einem Buffet in den Räumlichkeiten der Feuerwache Hemer. Hemer. Zunächst wurden alle Anwesenden vom Vorsitzenden Dirk Trottier begrüßt. Ein Statement setzte das aktuell im Netz kursierende Video der DLRG mit dem Titel „Rettet die Bäder“, das auf die Hallenbadschließungen bundesweit aufmerksam macht....

  • Hemer
  • 10.02.19
Politik
Ingo Bals, Mainhard Bruch, Martin Rohländer, Andreas Kappler und Hans Becker (v.l.) stellten die neue Initiative des Vereins "MITeinander und unabhängig e. V." zur Abschaffung der Straßenbaubeiträge vor. Foto: Schulte

"Das geht uns alle an"
Straßenbaubeiträge abschaffen: Netzwerk "MITeinander und unabhängig e. V." startet Online-Petition

Hemer/Iserlohn. Das Hemeraner Netzwerk "MITeinander und unabhängig e. V." hat sich auf seine Fahnen geschrieben, den Bürger zu unterstützen, wenn er (von der Politik) ungerecht behandelt wird. Und genau hier setzt die neue Initiative des Vereins an. "Denn schließlich handelt es sich doch um eine Ungleichbehandlung, wenn die Anlieger in NRW beim Ausbau der Straßen zur Kasse gebeten werden und in anderen Bundesländern nicht", erläutert der Unternehmer Hans Becker, der zudem kritisiert, dass...

  • Hemer
  • 27.01.19
Politik
2 Bilder

NRW darf Mieter nicht im Stich lassen
Breites NRW-Aktionsbündnis „Wir wollen wohnen!“ gegründet - Jetzt Petition unterschreiben!

Wohnraum in NRW ist Mangelware und schon jetzt für viele Menschen unbezahlbar. „Und was tut unsere Landesregierung? Sie plant heimlich, still und leise, wichtige Regelungen zum Schutz der Mieterinnen und Mieter zu streichen. Das darf nicht passieren“, so Hans-Jochem Witzke, Sprecher des neu gegründeten NRW-Bündnisses „Wir wollen wohnen!“ und Vorsitzender des Deutschen Mieterbundes NRW. Insgesamt acht Organisationen, darunter der Deutsche Mieterbund, Wohlfahrts- und Sozialverbände und der...

  • Dortmund-City
  • 17.01.19
Vereine + Ehrenamt

Bürger wollen ihr Heljensbad erhalten

Der Vorsitzende der Heiligenhauser SPD, Ingmar Janssen (rechts), überreichte jetzt mit anderen engagierten Bürgern für den Erhalt des Heljensbades am bisherigen Standort die Unterschriften einer Online-Petition an Bürgermeister Michael Beck. 1.000 Heiligenhauser machten mit, darüber hinaus wurden weitere 2.500 Unterschriften gesammelt. Nun werden die Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie abgewartet.

  • Heiligenhaus
  • 27.09.18
Politik
Baumwurzeln drücken an der Düsseldorfer Straße von unten. Es gibt viele Stolperfallen.

Hüßelbeck reagiert empört über den Vorwurf der "Baumkillerpolitik"

Von RuhrText Die Baumwurzeln haben in den vergangenen Jahren entlang der Düsseldorfer Straße in Saarn für starke Schäden gesorgt. An manchen Stellen gibt es gewaltige Stolperfallen, weil die Wurzeln die Pflastersteine hochgedrückt haben. Laut Mülheims Umweltdezernent Peter Vermeulen sind dadurch erhebliche Kosten entstanden. Möglicherweise müssen Bäume gefällt werden. Es regt sich gewaltiger Widerstand. Die Rede ist von einer „Baumkillerpolitik“. Bezirksbürgermeister Hermann-Josef Hüßelbeck...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.05.18
  •  1
Politik
Alles Lernen nützt nichts, wenn die Aufgaben nicht mit dem Erlernten übereinstimmen. Deshalb protestierten die Schüler der 10. Klassen.

Zentrale Englisch-Prüfungen: Ministerium bewegt sich

Nicht nur Abiturienten schwitzen in diesen Tagen über ihren Prüfungen, auch die mittlere Reife wird zur Zeit abgelegt. Dabei kam es im Fach Englisch zu Missstimmungen, weil sowohl Schüler als auch Lehrer die gestellten Aufgaben unverhältnismäßig schwierig fanden. Per Online-Petition wurde eine neue Prüfung gefordert. Das Landesbildungsministerium passt die Bewertungsvorgaben zu den umstrittenen Zentralprüfungen im Fach Englisch der zehnten Klassen nun an und räumt Nachschreibmöglichkeit...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.05.17
  •  1
Politik
Das richtige Rad micht nmur für den Radschnellweg Ruhr!

Radschnellweg Gladbeck-Essen in den Bundesverkehrswegeplan!

Entlastungswirkungen nachhaltiger Verkehrsentwicklung einplanen! Neuer Entwurf mit neuer Öffentlichkeitsbeteiligung erforderlich. Das Aktionsbündnis "A52 war gestern..." unterstützt die Forderung des Regionalverbandes Ruhr (RVR), den Radschnellweg (RS1) von Duisburg über Essen bis Unna in den Bundesverkehrswegeplan (BVWP) aufzunehmen. Zusätzlich gehört auch der in Planung befindliche Radschnellweg RS 2 von Gladbeck bis Essen in den Plan. Für den RS2 ist eine Machbarkeitsstudie des RVR in...

  • Gladbeck
  • 15.04.16
  •  2
Politik

Hünxer JuSos positionieren sich gegen Sozial-Kürzungen der Jamaika-Koalition im Kreis

Das „Jamaika“-Bündnis aus CDU, Grünen und FDP/VWG plant Kürzungen der sozialen und kulturellen Infrastruktur im Kreis Wesel. Dagegen haben die Jusos und die AsF Hünxe zwei Stände auf dem Hünxer Marktplatz organisiert und mit den Bürgern diskutiert. Weit über 130 Unterschriften gegen die geplante Sparpolitik konnten die Arbeitsgemeinschaften der SPD Hünxe dabei sammeln. „Aus Hünxe geht ein klares Zeichen an das Jamaika-Bündnis im Kreistag, die geplanten Streichungen für soziale, karikative...

  • Hünxe
  • 24.02.16
Politik
Intendant Mirco Schombert
6 Bilder

Ausstieg auf Raten: Kreis will Burghofbühne nicht länger fördern / Online-Aktion soll gegensteuern

Diese Nachrichten aus dem Kreishaus schmecken dem Landestheater Burghofbühne überhaupt nicht: Der Kreis Wesel möchte seine finanzielle Untersützung an die Dinslakener Kulturschmiede einstellen. Doch die Verantwortlichen sind nicht untätig: Sie starten eine Online-Petition. In einer aktuellen Pressemitteilung heißt es: Der Kreis Wesel als zweitgrößter Zuschussgeber nach dem Land NRW und vor der Stadt Dinslaken plant eine Kündigung seiner Mitgliedschaft im Trägerverein der Burghofbühne...

  • Wesel
  • 20.11.15
  •  5
Überregionales
6 Bilder

GGS Hebbelstraße: Elternpetition gegen die Abordnung von Sonderpädagogen

Treffpunkt: Schulhof der GGS Hebbelstraße, Anlass: Eltern formieren sich zum Protest gegen die Abordnung von Sonderpädagogen, die das bisher erfolgreiche Konzept der Förderung von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf im integrativen Unterricht an der GGS Hebbelstraße getragen haben. Was bisher geschah: 20 Jahre Erfahrung in der integrativen Beschulung von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf, Sonderpädagogen unterrichten gemeinsam mit den Grundschulkollegen Kinder der...

  • Duisburg
  • 10.10.15
Überregionales
Übergabe der in Essen gesammelten Unterschriften gegen die Schließung der Kindernotfallpraxis am Elisabeth-Krankenhaus. Unser Foto zeigt (v.l.): Dr. Heiko Schmitz, Johannes Reimann, Marcus Huber und Sven Risken.   Foto: Stefanie Siegel

Essen: Bürger kämpfen für Kindernotfallpraxis

Am Mittwoch übergaben die Initiatoren der Online-Petition zur Sicherung der Sprechzeiten der Kindernotfallpraxis am Elisabeth-Krankenhaus, Marcus Huber und Sven Risken, insgesamt 8.153 Unterschriften besorgter Bürger in der Hauptstelle der Kassenärztlichen Vereinigung in Düsseldorf. In einem fast zweistündigen Gespräch stellten sich Johannes Reimann, Leiter des Referats Gesundheitspolitik der KVNo, und Dr. Heiko Schmitz, Leiter der Pressestelle der KVNo, den Fragen der Initiatoren. Die...

  • Essen-Steele
  • 15.05.15
  •  1
  •  3
Überregionales
Sven Risken, Oliver Kern, Marcus Huber und Kinderarzt Engelbert Kölker (v. li.) kämpften am Samstag gemeinsam und stellvertretend für viele Essener Eltern.

Kinder haben das Recht auf einen Facharzt im Notfall - Eltern kämpfen für Notfallpraxis

„Eigentlich unterschreibe ich nichts auf der Straße“, sagt ein älterer Herr bestimmt, greift aber genauso energisch zum Kugelschreiber und setzt den Stift an. Vor- und Nachname folgt sogar die Adresse. Ein kurzer Blick nach oben. Er blickt in fragende Gesichter, lächelt und erklärt: „Für Kinder mache ich eine Ausnahme!“ Samstagvormittag auf der Kettwiger Straße. Sven Risken und Marcus Huber haben ihren Info-Stand aufgebaut. Auch Oliver Kern, Geschäftsführer des VKJ, Verein für Kinder- und...

  • Essen-Süd
  • 14.04.15
  •  4
  •  6
Überregionales
2 Bilder

Keine Kürzung bei Kindernotfall-Praxis: ASB unterstützt die Online-Petition der Essener Eltern, Samstag Info-Stand

Auch der ASB Regionalverband Ruhr unterstützt mit Nachdruck die Online-Petition gegen die Kürzung der Öffnungszeiten der einzigen Essener Kindernotfall-Praxis am Elisabeth-Krankenhaus. Hintergrund: Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) will die Öffnungszeiten in der Kindernotfall-Praxis kürzen. Die Ärztekammer hat die Pläne zwar vorerst gestoppt, das Thema ist aber trotzdem noch nicht ganz vom Tisch. Initiiert durch den Huttroper Sven Risken haben Essener Eltern deshalb eine...

  • Essen-Steele
  • 09.04.15
  •  2
  •  4
Politik

Betuwe-Anwohnern droht Kostenumlage für Lärmschutz-Maßnahmen / Petition soll Abhilfe schaffen

"Tausende Anlieger müssen Folgekosten für passiven Schallschutz tragen", mit dieser provokanten Schlagzeile beginnt gert Bork, Sprecher der regionalen Bürgerinitiative "Betuwe - So nicht!", seine aktuelle Pressemitteilung mit "Hinweis auf Petition beim Deutschen Bundestag".    Weiter heißt es dort: "Von Oberhausen bis Emmerich bekommen tausende Anwohner nur passiven Lärmschutz, also Schallschutz-Fenster und Lüftungsanlagen. Nur die Anschaffungskosten werden bezahlt, die Folgekosten...

  • Wesel
  • 16.03.15
Sport
3 Bilder

ESC Moskitos Essen – kurz vor 12 …

... oder „Der Pleitegeier zieht weiter unaufhörlich seine Runden“ Sieg und Niederlage liegen so eng zusammen. Trotz der sportlichen Erfolge der verschiedenen Abteilungen des ESC Moskitos Essen, steht der Verein vor dem endgültigen aus. Binnen kürzester Zeit muss eine Etatlücke von 90.000 EUR geschlossen werden. Die Fans rücken noch enger zusammen und haben verschiedene Aktionen gestartet um am Fortbestehen des Vereins mitzuwirken. So stellen alteingesessene Fans Trophäen der vergangenen...

  • Essen-West
  • 28.02.15
  •  1
Politik
"Liebes ZDF, nach dem breiten Protest gegen Markus Lanz' Gesprächsstil zu behaupten, ich sei zufrieden gewesen, ist doch etwas arg frech", twitterte die stellvertretende Linken-Parteichefin.

Unfairer Talkshow-Schrott löst Protestwelle aus - Lanz entschuldigt sich bei Sahra Wagenknecht - Medienanalyse belegt unausgewogene TV-Präsenz der Parteien

Verdruss mit den Medien ist DIE LINKE gewohnt. Die Partei taucht, obwohl seit der Bundestagswahl die größte Oppositionspartei und auch insgesamt die drittstärkste Kraft im Parlament, in eklatantem Ausmaß seltener in der Berichterstattung auf als die anderen Bundestagsparteien. Selbst die außerparlamentarisch organisierte FDP taucht gemäß einer aktuellen Medienanalyse fast viermal mehr in den TV-Nachrichten auf. Die Grünen immerhin mehr als dreimal so oft, obwohl sie über weniger Sitze verfügen...

  • Dortmund-Ost
  • 24.01.14
  •  8
  •  3
Politik
Bereits viele Gelsenkirchener haben ihre Unterschrift geleistet - doch die Sammler sind überzeugt: "Da geht noch was!"

Gelsenkirchener Appell geht in die Verlängerung

Das Projekt „Steinbruch Demokratie“ erweitert die Unterschriftenaktion für das „Gelsenkirchener Appell“ bis auf den 15. November. „Wir stellen fest, dass Gelsenkirchener Bürgerinnen und Bürger trotz des veröffentlichten Endes der Unterschriftensammlung immer noch ausgefüllte Listen abgeben“, lässt das Projekt Steinbruch Demokratie verlauten, „Das ist sehr erfreulich und führt dazu, dass wir uns entschlossen haben, den Abgabetermin zu verlängern, um allen die Gelegenheit zu geben, weitere...

  • Gelsenkirchen
  • 15.10.13
  •  1
Sport
Gegen die Relegation in Liga 4! Die Aufstiegsrunde ist vielen Regionalliga-Fans ein Dorn im Auge: Über 2.500 Unterzeichner, darunter viele RWE-Anhänger, unterzeichneten die Online-Petition. Dieses Banner war im Heimspiel gegen Aachen zu sehen.Foto: Gohl

Regionalliga: Borbecker rüttelt an der Relegation

Stell‘ dir vor, dein Verein wird überlegen Meister – und bleibt trotzdem sitzen. Schon im Vorfeld der Regionalliga-Reform für die Spielzeit 2012/2013 graute es Fans vor diesem Szenario. Für die Anhänger von Regionalligist Sportfreunde Lotte ist dieser Alptraum bekanntlich Realität geworden. Ausgerechnet ein glühender Rot-Weiss-Fan rüttelt nun an den noch frischen Grundfesten der vierthöchsten Spielklasse. Natürlich schwingt bei Sebastian K. die Angst mit, „seinem“ RWE könnte irgendwann...

  • Essen-Nord
  • 04.09.13
Politik

Ehrenamtskarte für Düsseldorf

Ehrenamtliche Kräfte tragen die Hauptlast vieler sozialer, kultureller und sportlicher Ereignisse und Institutionen auch in Düsseldorf. Bürgerschaftliches Engagement in einer ehrenamtlichen Tätigkeit sollte daher entsprechende Anerkennung und Wertschätzung durch die Gesellschaft finden. Viele Kommunen verleihen dieser Wertschätzung durch die Ehrenamtskarte Ausdruck. Seit 2008 wird die Karte in Kooperation mit der Landesregierung herausgegeben. Menschen, die sich in besonderem zeitlichem Umfang...

  • Düsseldorf
  • 03.09.13
Politik

Petition gegen Minoritenplatz-Bebauung bis zum 18. September verlängert

Die Initiative „Denkpause für die Unterstadt“, die sich gegen die Pläne des Investors Sontowski & Partner zur Bebauung des Minoritenplatzes ausspricht, hat ihre Online-Petition bis zum 18. September verlängert – an diesem Tag wird der Rat der Stadt Kleve voraussichtlich über das umstrittene Projekt des Immobilienkonzerns aus Erlangen entscheiden. „Wir möchten möglichst vielen Bürgern die Gelegenheit geben, ihren Widerspruch zu bekunden“, so Ralf Daute, Sprecher der Initiative. „Denn der...

  • Kleve
  • 08.08.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.